Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 105

Ehefähigkeitszeugnis

Erstellt von Gabriel, 12.08.2009, 19:51 Uhr · 104 Antworten · 13.689 Aufrufe

  1. #31
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von Gabriel",p="765124

    Wer vor hat in Thailand eine Thailänderin zu heiraten die bereits mit einem Thailänder verheiratet war und vor einer thailändischen Behörde geschieden wurde (Privatscheidung), sollte folgendes machen um die Anerkennung über die Bühne zu bringen.
    hab gerade einer Freundin meiner Frau dabei geholfen zu heiraten, die vorher mit einem Thai verheiratet war und beim Amphoe geschieden wurde. Ihr deutscher Verlobter war ebenfalls geschieden.

    Folgende Papiere wurden von unserem Amphoe dazu verlangt.

    für die thail. Verlobte

    ID-Card
    Hauspapier
    Scheidungsurkunde von Amphoe

    deutscher Verlobte

    Geburtsurkunde
    Scheidungsurkunde
    Aufenthaltsbescheinigung mit Vernmerk: gechieden

    Die Papiere des deutschen Verlobten haben wir hier in Chiang Mai von einem vereidigten Dolmetscher übersetzen lassen.
    Dann zur Botschaft nach Bangkok zur Beglaubigung, danach zum thail. Ministerium zu weiteren Beglaubigung (roter Stempel mit grünem Garuda)

    Das war alles - keine Anerkennung irgendeiner Scheidung, kein Ehefähigkeitszeugnis oder sonst was.
    Die Heirat war in 10 min. erledigt. Alle beide bekamen eine Heiratsurkunde.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Na ja, dann wirst Du Dich ja in Zukunft über Arbeit nicht beklagen müssen, wenn alle in "dein" Amphoe pilgern

  4. #33
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Und jetzt müßte - um die ganze Sache aussagekräftig zu machen - nur noch folgendes geschehen:
    Die im Ausland ohne EFZ geschlossene Ehe soll in D anerkannt werden. Etwa in dem in Berlin ein "Familienbuch" angelegt werden soll oder die Angetraute eine Witwenrente aus D beantragt. Denn noch ist ja ungeklärt, ob der ganze Aufwand, der üblicherweise vor der Eheschließung anfällt, nicht einfach nach der Eheschließung abverlangt werden wird.

    Aber für Abenteurer sicherlich eine interessante und spannende Option. :-)

  5. #34
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von JT29",p="765153
    Na ja, dann wirst Du Dich ja in Zukunft über Arbeit nicht beklagen müssen, wenn alle in "dein" Amphoe pilgern
    ja, richtig.

    Zimmer bei uns im Haus inkl. Frühstück Baht 2500,-
    :-)

  6. #35
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="765160
    Und jetzt müßte - um die ganze Sache aussagekräftig zu machen - nur noch folgendes geschehen:
    Die im Ausland ohne EFZ geschlossene Ehe soll in D anerkannt werden. Etwa in dem in Berlin ein "Familienbuch" angelegt werden soll oder die Angetraute eine Witwenrente aus D beantragt. Denn noch ist ja ungeklärt, ob der ganze Aufwand, der üblicherweise vor der Eheschließung anfällt, nicht einfach nach der Eheschließung abverlangt werden wird.

    Aber für Abenteurer sicherlich eine interessante und spannende Option. :-)
    ist leider so nicht richtig.
    Der Standesbeamte entscheidet selbst, welche Papiere er für die Ehe benötigt. Unser Nai Amphoe hat mir das genau erklärt - es müssen lediglich die Rahmenbedingungen eingehalten werden, alles andere geht die deutsche Botschaft nichts an.

    Ansonsten wären alle Ehen, die weltweit ohne EFZ geschlossen werden (z.B. Singapur, HGK, USA, Dänemark) ungültig.

    Also keine Sorge...

  7. #36
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von Bukeo",p="765201

    Zimmer bei uns im Haus inkl. Frühstück Baht 2500,-
    :-)
    Das sind ja Wucherpreise

    AlHash

  8. #37
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von alhash",p="765222
    Zitat Zitat von Bukeo",p="765201

    Zimmer bei uns im Haus inkl. Frühstück Baht 2500,-
    :-)
    Das sind ja Wucherpreise

    AlHash
    hat der Deutsche aber bezahlt :-)

    Natürlich inkl. Beratung von meiner Frau, Begleitung und Dolmetsch-Service durch meine Frau, Transport im Minibus zum Amphoe usw. - also alles komplett. Er war glücklich, wir sind glücklich und die Braut ist glücklich.

    Ich mach das aber nur gelegentlich, hab also kein Office wie Kiesow. Meist sind die Frauen aus unserem Dorf.
    Jetzt nachdem alles problemlos über die Bühne gelaufen ist, kommen immer mehr und fragen nach einem Farang - könnte eine neue Geschäftsidee sein - als Zusatzgeschäft :-)

  9. #38
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von Bukeo",p="765202
    ist leider so nicht richtig.
    Der Standesbeamte entscheidet selbst, welche Papiere er für die Ehe benötigt. Unser Nai Amphoe hat mir das genau erklärt - es müssen lediglich die Rahmenbedingungen eingehalten werden, alles andere geht die deutsche Botschaft nichts an.
    Du verstehst nicht. Es ist klar, dass für die Gültigkeit einer Eheschließung in Thailand und für Thailand der thailändische Standesbeamte entscheidet.

    Die andere Seite ist jedoch, dass über die Anerkennung einer Ehescheidung einer ausländischen Vorehe für die Gültigkeit einer im Ausland geschlossenen neuen Ehe auch in Deutschland das OLG entscheidet, weil dies halt die deutsche Gesetzeslage ist.

    Beide Länder sind darin souverän. Jeder für die Anerkennung der Gültigkeit im eigenen Rechtsgebiet. So auf diversen Websites der OLG nachzulesen: Düsseldorf oder Stuttgart oder in den Stadtstaaten halt die Senatsverwaltungen.

    Zitat Zitat von Bukeo",p="765225
    Meist sind die Frauen aus unserem Dorf. Jetzt nachdem alles problemlos über die Bühne gelaufen ist, kommen immer mehr und fragen nach einem Farang - könnte eine neue Geschäftsidee sein - als Zusatzgeschäft
    Der historischen Wahrheit zuliebe: Das war die Geschäftsidee von Uwe Gattermann.

  10. #39
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von Bukeo",p="765202
    es müssen lediglich die Rahmenbedingungen eingehalten werden, alles andere geht die deutsche Botschaft nichts an.
    Na ja, die Rahmenbedingungen sind da aber normalerweise aus BKK anders - aber nicht mein Problem - hoffe nur dass mal keiner dieses Amphoe von BKK aus überprüft (Rechtsaufsicht) und wie es dann mit den bereits geschlossenen Ehen aussieht ... oder aber es geht dann mal schnell in Richtung philipinnische Verhältnisse, wo grundsätzlich ein Vertrauensanwalt die Echtheit und das Zustandekommen der Urkunden gegen gutes Entgelt prüfen darf (darauf warte ich eigentlich nur noch ;-D )


    Ansonsten wären alle Ehen, die weltweit ohne EFZ geschlossen werden (z.B. Singapur, HGK, USA, Dänemark) ungültig.
    Falsch, denn diese Länder benötigen/fordern das nicht, im Gegensatz zu TH und andere Ländern.

    Gefordert wird doch ein Papier - ausgestellt durch ein Ministerium oder die entsprechende Auslandsvertretung (Konsularbescheinigung). Wenn nun der Standesbeamte meint, eine Aufenthaltsbescheiniung mit dem Heiratssatus einer Gemeinde in DE erfüllt für ihn den Zweck - up to him selbstverständlich - ist ja hier auch nicht unbedingt anderst. Nur, ob er dadurch einen Ermessensfehlgebrauch macht, das ist dann ein andere Baustelle ....

    Und noch ein Gedanke von Waanjai_2 über eine evtl. böse Überraschung bei Witwenrenten:

    "Wurde eine Ehe im Ausland geschlossen bzw. geschieden, so hängt der Rentenanspruch davon ab, ob diese Eheschließung bzw. Ehescheidung Wirkung für das deutsche Recht hat; dies kann insbesondere bei ausländischen Ehescheidungen streitig sein"

    -> http://www.ra-heimbach.com/witwenren...ente-_152.html


    Beim Familienbuch wäre das Kartenhaus zusammengefallen, zum einen benötigte man so etwas nicht unbedingt, zum andern gibt es das ja seit 31.12.08 nicht mehr.

    [/quote]

  11. #40
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="765237
    Du verstehst nicht. Es ist klar, dass für die Gültigkeit einer Eheschließung in Thailand und für Thailand der thailändische Standesbeamte entscheidet.

    Die andere Seite ist jedoch, dass über die Anerkennung einer Ehescheidung einer ausländischen Vorehe für die Gültigkeit einer im Ausland geschlossenen neuen Ehe auch in Deutschland das OLG entscheidet, weil dies halt die deutsche Gesetzeslage ist.
    da missverstehen wir uns vermutlich.
    Was meinst du unter ausländischer Vorehe - eine Ehe ausserhalb TH´s und D?
    Weder eine thail. Vorehe, noch eine deutsche Vorehe muss bei einer Heirat in TH vom OLG anerkannt werden.
    Wurde eine Ehe z.B. in der USA geschieden - dann mag es so sein.

    Der historischen Wahrheit zuliebe: Das war die Geschäftsidee von Uwe Gattermann.
    mag sein, aber in unserem Bezirk gibt es keinen Uwe Gattermann :-)

Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehefähigkeitszeugnis ??
    Von wick im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.05, 10:49
  2. Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis
    Von Alexander im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.11.03, 23:32
  3. Ehefähigkeitszeugnis
    Von AndyLao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.03, 23:45
  4. Ehefähigkeitszeugnis
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.11.02, 20:07