Ergebnis 1 bis 10 von 10

Ehefähigkeitszeugnis

Erstellt von , 10.11.2002, 09:27 Uhr · 9 Antworten · 2.079 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von

    Ehefähigkeitszeugnis

    Hallo!
    Ich habe vor in Thailand zu heiraten und würde gern erfahren,welche Unterlagen ich dort benötige.Bzw,was benötige ich,um beim Standesamt ein Ehefähigkeitszeugnis zu erhalten.Ich war bis jetzt noch nie verheiratet.Vielen dank für alle Antworten im voraus.

    Gruß,ferdi :bravo:

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Ehefähigkeitszeugnis


    Prima Nickname!

    Deine Frage kann Dir im Forum keiner 100% zutreffend beantworten, es sei denn einer hat die Prozedur auf dem selben Standesamt (Köln-welches?) durchgezogen. Es gibt zwar eine Schnittmenge der benötigten Dokumente, die von allen Standesämtern gleich verlangt werden, aber darüberhinaus gibt es doch z.T. erhebliche Unterschiede, gerade was Beglaubigungen, vereidigte Dolmetscher oder eidesstattliche Erklärungen angeht. Da der Gang zum Standesamt Dir sowieso nicht erspart bleiben wird, mach Dich einfach mal auf die Socken und Dich dort mal schlau. Mit einer Ausweiskopie Deiner Frau kannst Du das Ganze schon offiziell eintragen lassen und bekommst den 'Laufzettel'

    Schön daß Du den Weg ins Forum gefunden hast.
    Viele Grüße
    Jinjok

    PS: Für die am meisten verlangten Unterlagen gib doch in rechts oben einfach Ehefähigkeitszeugnis ein

  4. #3
    Avatar von

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Hallo Graf Gilden,
    wirklich ein origineller Name. Ich habe am 9. Oktober 2002 meine thailändische Frau in Bangkok geheiratet. Meuin Ehefähigkeitszeugnis habe ich beim Standesamt in München beantragt. Meine Angaben sind daher auf dieses Standesamt bezogen; es kann sein, dass die Ämter in anderen Städten oder Bundesländern andere Anforderungen stellen. Ich habe also von meiner Frau benötigt : Reispass - Kopie ( nicht beglaubigt ) Geburtsurkunde (Original),Hausregister (Original) Meldebescheinigung (Original). Eventuell benötigst Du, falls Deine Liebste schon einmal verheiratet war das rechtskräftige Scheidungsurteil. Alle diese Unterlagen mit Ausnahme der Passkopie müssen von einem vereidigten Übersetzer übersetzt und beglaubigt werden. Ich habe gehört, dass einige Standesämter eine Legalisierung der thailändischen Dokumente durch die deutsche Botschaft in Bangkok verlangen; da mußt Du Dich erkundigen und die Legalisierung ggf. durch Deine Frau in Bangkok vornehmen lassen.Du benötigst eine Abstammungsurkunde, die Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes Deiner Gemeinde und eventuell ein rechtskräftiges Scheidungsurteil.Wenn Du alle Dokus zusammen hast, marschierst Du zum Standesamt und bekommst dann (in München innerhalb einer Stunde und Zahlung einer Gebühr von insgesamt 60,- EURO ) Dein Ehefähigkeitszeugnis. Dann fliegst Du nach Bangkok, fährst mit Deiner Frau zur deutschen Botschaft und beantragst dort die Ausstellung einer Konsularbescheinigung. Die kostet wiederum Tbth. 940,- und Du kannst sie nach 2 Arbeitstagen abholen. Vernünftigerweise empfielt Dir die Botschaft zum Heiraten das Standesamt Bangrak in Bangkok. Die Beamten dort sind sehr freundlich und sprechen hervorragend englisch. Vor der Botschaft warten Autos oder Taxen, die den Weg nach Bangrak schon kennen. ( Achtung: die privaten Autos verlangen für die Fahrt Tbth. 150,-; lass Deine Frau verhandeln und zahle nicht mehr als 80,- Bath)Dei Hochzeitszeremonie in Bangrak ist total unromantisch und wir haben auf das angeboeten Hochzeitsbild in der kitschigen rosaroten Ecke verzichtet. Die ganze Zeremonie kosten für Urkunden, Bestätigung und Klarsichthüllen 60,- Bath; teegeld haben die Damen abgeleht; aber, das ändert sich wohl ständig. Wir sind anschließend noch mal zur Botschaft und haben die Urkunden legalisieren lassen, kostet nochmal 2.400,- Bath, ist aber billiger als in Deutschland und erforderlich, falls Du mit Deiner Frau in Deutschland leben möchtest
    Wenn Du nöch fragen hast, sende mir eine e-mail, ich werde versuchen, Dir Auskunft zu geben

  5. #4
    hamburg
    Avatar von hamburg

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    So wie bei Walter war es in Hamburg auch, hab im September in BKK geheiratet.

    Aber mein Standesamt wollte eine beglaubigte Kopie des Reisepasses, und eine Ledigkeitsbescheinigung meiner Liebsten dazu und alles mußte vorher übersetzt sein und durch die Deutsche Botschaft legalisiert werden.

    Andere Bundesländer, andere Sitten

  6. #5
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Hallo Walter,
    ich will jetzt nicht "mammsen", wie man in Bayern sagt,
    aber mußten die Unterlagen vom Standesamt nicht erst zum Oberlandesgericht und dort abgesegnet werden ?
    Hat bei uns nochmal 2 Wochen gedauert.
    Viele Grüße

  7. #6
    Roland
    Avatar von Roland

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Hi!!

    muss walter zustimmen!
    Aber ein olg brauchst du nicht wenn du in thailand heiratest!!!
    ausser deine freundinn war in thailand verheiratet dann muss die scheidung vom deuschen olg oder senat anerkannt werden.
    olg ist billiger geht aber nur wenn sie in deuschland da ist als besuch oder so. Aber frag bei deinen standesamt nach was die wollen!
    die meisten beamten haben meiner meinung nach nicht viel ahnung mit solchen sachen und schreiben dir daruch vieleicht leichter ein zeugnis aus.

    mfg Roland

  8. #7
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Sorry,
    Roland hat natürlich vollkommen Recht, was das OLG angeht

  9. #8
    Avatar von

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von hamburg
    Aber mein Standesamt wollte eine beglaubigte Kopie des Reisepasses, und eine Ledigkeitsbescheinigung meiner Liebsten dazu und alles mußte vorher übersetzt sein und durch die Deutsche Botschaft legalisiert werden.

    Andere Bundesländer, andere Sitten
    Siehst Du Hamburg, es hat halt doch Vorteile, bei den Bayern zu wohnen.
    Gruß
    Walter

  10. #9
    hamburg
    Avatar von hamburg

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Hallo Walter: Naja, den Vorteil sollte man ja hoffentlich nur einmal im Leben mitnehmen - und verheiratet bin ich ja nun auch.

    Gruss in den Süden aus der schönsten Stadt Deutschlands

  11. #10
    Avatar von

    Re: Ehefähigkeitszeugnis

    Hallo Leute !
    Vielen Herzlichen Dank für Eure schnelle Hilfe
    Ist ja echt gut hier im Forum :bravo:
    Ich fliege am 04.12 für 2 Monate nach Thailand und hoffe,das ich dort alles geregelt bekomme :???:
    Bis später mal und nette Grüße aus Köln,Ferdi

Ähnliche Themen

  1. Ehefähigkeitszeugnis
    Von Gabriel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 25.09.09, 05:58
  2. Ehefähigkeitszeugnis ??
    Von wick im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.05, 10:49
  3. Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis
    Von Alexander im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.11.03, 23:32
  4. Ehefähigkeitszeugnis
    Von AndyLao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.03, 23:45