Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 78

Ehe in Deutschland oder Thailand eintragen?

Erstellt von Alex.J, 25.02.2012, 20:32 Uhr · 77 Antworten · 7.228 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    kann auch sein, daß der TS glaubt, die 20 Minuten in der Amphoe gehören zur Thai Zeremonie... Sobald ihr nämlich in der örtlichen, oder in einer anderen Amphoe, das ist ein amtliches Gebäude mit Leuten hinter einfachen Schreibtischen, unterschrieben habt, gilt die Hochzeit weltweit als vollzogen...also auch in D
    yep, wie ist denn der Unterhalt in Deutschland einklagbar ?
    Gerade bei einer Kurzzeitehe, da kriegt doch bei uns selbst der Minderbemittelte Partner keinen Heller, oder ???

    Weiterhnin wie soll denn der deutsche Staat wissen was los ist? Man hat ein Ehefähigkeitszeugnis beantragt, d. h. man hat vor zu Heiraten aber es wird keine Ausage getroffen, dass man es auch wirklich tut.

    Man sollte schon wissen wen man da heiratet, eine Heirat als A1 Motivation finde ich irgendwie merkwürdig. Das Ding muß andersrum laufen.

    habe ich bereits Geld und Gold im Dorf gelassen und sie ist noch da!
    natürlich ist sie noch da , dass Ding müßte lauten " ich habe kein Geld und Gold dagelassen und sie ist immer noch da".


    Gruß Sunnyboy

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    yep, wie ist denn der Unterhalt in Deutschland einklagbar ?
    Ja, das geht schneller, wie man denkt und funktioniert über entsprechende Instiutionen und spezialisierte RAs - lediglich den Weg muss man wissen, aber dafür gibt es ja den Buschfunk.

  4. #33
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Ja, das geht schneller, wie man denkt und funktioniert über entsprechende Instiutionen und spezialisierte RAs - lediglich den Weg muss man wissen, aber dafür gibt es ja den Buschfunk.
    so doll ist dieser Buschfunk auch nicht und wir hier reden hier über eine mögliche Scheidung nach einer sehr kurzen Ehe, da gibbet selbst bei uns nix.
    Bei der ganzen Geschichte ist viel Theorie dabei, in der Praxis wird eine offene eingetragene Ehe in Thailand bleiben, die nicht mehr gelebt wird.
    Der Buschfunk lehrt über Abzockerei in Sachen Brautgeld und Häuslebau.

    Gruß Sunnyboy

  5. #34
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    so doll ist dieser Buschfunk auch nicht und wir hier reden hier über eine mögliche Scheidung nach einer sehr kurzen Ehe, da gibbet selbst bei uns nix.
    Leider ein Irrglaube. Das kommt immer auf den Einzelfall an und wird meist mit einer kleinen Einmalzahlung dann abgedealt wenn die Dame in TH weiter leben will. Im Übrigen gibt es schöne kleine thailändische Broschüren - eine wurde hier ja vor einigen Jahren auch vorgestellt - die schön über die Rechte aufklären.

  6. #35
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    stellt sich nur die Frage, wie ein Anwalt in D verstrecken will ? Das kriegt man doch alles ruck zuck ausgehebelt. Wir reden immer noch von einer Scheidung nach einer Kurzzeitehe, welcher Anwalt will sich mit Minimalbeträge beschäftigen?

    Denkt sich

    Sunnyboy

  7. #36
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    welcher Anwalt will sich mit Minimalbeträge beschäftigen?
    Es gibt genügend Anwälte, die Dich auch wegen einem 20€ Knöllchen vertreten - Kleinvieh macht eben auch Mist und im Übrigen gibt es die Verfahrenskostenhilfe.

  8. #37
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Yep, so ganz glaub ich nicht daran, aber kann schon was dran sein.

    Wenn man aus den richtigen Gründen heiratet hat man solche Gedankengänge eigentlich. Bevor ich geheiratet habe kannte ich meine Frau zwei Jahre und war mir dann komplett sicher (obwohl ich immer schrieb ich werde nie.......)

    Die meisten Gesellen, die ich bei Kiesow, bei der Botschaft oder in Bangrak kennenlernte, kannten ihre Zukünftige wesentlich kürzer. Einer gerade mal 6 Tage. Da darf man sich nicht wundern, wenn ......

    Wenn ich immer lese viel Geld im Dorf gelassen, dann frage ich mich ...... und das ganze dann auch noch mit der anderen Kultur erklären.. .....


    Heirat als A1 Motivation . Meine Frau hat damals für sich entschieden sie macht es und hat alles selbst organisiert und ich habe mich dabei um nichts gekümmert und selbst das gemeinsame Lernen haben wir recht schnell wieder aufgegeben und sie hatte trotzdem den A1 auf Anhieb.

    Gruß Sunnyboy

  9. #38
    Avatar von Hausmeischda

    Registriert seit
    17.07.2011
    Beiträge
    129
    also das mit dem A1 als Motivation verstehe ich nicht so ganz...wenn sie / ihr in Deutschland leben möchtet dann brauch deine Frau den A1 und sie sollte den dann schon von sich aus machen wollen.

    zudem ist mir nicht ganz klar ob Du nun in Thailand oder in Deutschland leben willst? Aber wie hier schon richtig geschrieben wurde wenn Du in Thailand heiratest dann bist du auch in Deutschland verheiratet

    Wenn Du Zweifel hast dass Deine Frau dich abzocken möchte, dann kannst Du natürlich trotzdem heiraten nur wie schon erwähnt vor der "offiziellen" Eheschliessung einen Ehevertrag abschliessen in dem alles finanzielle im Falle einer Scheidung geregelt ist.

    alles Gute

  10. #39
    Avatar von khid

    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    173

    Question Rechtsgültigkeit in TH bei in D geschlossener Ehen?!

    Also ich habe da mal ne Frage - denn das, was hier so geschrieben wurde, wiederspricht in einigen Punkten meinem letzten Kenntnisstand zur Rechtsgültigkeit von D/TH-Ehen! Als meine Frau und ich in D geheiratet haben (2004), sah die Rechtslage in TH noch so aus, dass Ehen nach TH-Recht nur dann gültig waren, wenn sie auch in TH eingetragen wurden.

    Mir sind zudem Fälle bekannt, nachdem TH-Frauen in TH ihren Namen ändern ließen und problemlos einen neuen Pass erhielten um einem Einreiseverbot in den Schengenraum zu umgehen! Das schloss das EFZ mit ein, da deutsche Behörden in diesen Fällen nur Namen abgleichen, nicht jedoch Personenstammnummern (das ist die lange Nummer oben im Reisepass (in D-Pässen wie in TH-Pässen)).
    Das eröffnete einigen Damen sicher die Möglichkeit der Bigamie. Selbst ohne diesen "Winkelzug" waren in D geschlossene Ehen mit einem Deutschen in TH nicht gültig, wenn diese in TH nicht amtlich eingetragen wurden! Also war es möglich, dass Thailänderinnen in D rechtmäßig mit einem Deutschen verheiratet waren und TH rechtmäßig mit einem Thai!

    Wir haben unsere Ehe (inkl. Familiennamen) in TH eintragen lassen, so dass meine Frau auch in ihren Thaipapieren meinen Familiennamen trägt. Nur das, so die damalige Auskunft mit der Thematik vertrauter Anwälte, gewährt vollkommene Rechtssicherheit in beiden Staaten!

    Hat hier jemand andere Informationen? Wenn ja, bitte mit Quelle. Danke.

  11. #40
    wasabi
    Avatar von wasabi
    Zitat Zitat von Alex.J Beitrag anzeigen
    Hallo MadMac,

    nur zum Verständnis. Ja ich will heiraten und ja ich liebe meine Frau. Da ich aber von Freunden und aus Erfahrung einiges über Thaifrauen gelernt habe will ich mich absichern.
    Ich habe mein ganzes Leben hart gearbeitet für mein Geld und bin weiterhin täglich unterwegs. ich will mich nur absichern, da bei Scheidung der Mann so oder so immer der Dumme ist der zahlen wird. Außerdem ist der Farang in Thailand auch als ATM bekannt.

    Weißt du denn ob wenn ich in thailand richtig heirate mit Standesamt usw. ... Bekommen die Behörden in D davon mit? Das EFZ ist doch nur 6 Monate gültig.
    die werden doch sicher nicht in TH nachfragen ob ich verheirat bin?! Ich will die heirat in TH nur als Zusatzmotivation für meine Frau damit sie endlich intensiv deutsch lernt...
    Denn dann sieht sie, dass uns nur noch Ihr Zertifikat fehlt um ein Visa zu beantragen. Und so wie ich es einschätze wird das mit dem Zertifikat noch Monate dauern...

    Danke und Gruß
    Vorsicht Vorsicht es kann Dir auch passieren dass Sie nach Heirat in TH und Sprachkurs nicht mehr nach D/CH kommen will. Habe gerade so einen Fall in der Bekanntschaft. Was dann?

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Adoption in Thailand oder Deutschland ?
    Von phiiangtawan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.11.07, 11:57
  2. Geldwechsel in Thailand oder in Deutschland?
    Von Quan im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.07, 13:21
  3. In Deutschland oder Thailand heiraten?
    Von mikesch4ever im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 16.08.07, 00:49
  4. Thailand oder Deutschland?
    Von Ralf01 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 30.04.06, 08:59
  5. Heirat in Thailand oder Deutschland
    Von chang bot im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.05, 18:16