Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54

EFZ

Erstellt von michel31, 01.01.2010, 21:09 Uhr · 53 Antworten · 5.432 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696

    Re: EFZ

    Habe beim googeln noch eine sehr gute Erklärung für den Papierkram bezüglich einer Heirat in Thailand gefunden:
    www.baanthai.com/ratgeber/heirat.asp (vom 7.12.98!)

    Nachfolgend noch diverse zum Teil widersprüchliche Aussagen aus dem Internet:

    1.) Heiraten in Thailand ohne EFZ möglich.
    2.) Die Deutsche Botschaft muss eine Heirat nach thailändischem Recht auch ohne EFZ anerkennen und die Ausländerbehörde ihr okay geben.
    3.) Die thailändischen Behörden verlangen nur eine Ledigenbescheinigung, aber kein EFZ.
    4.) Es gibt kein Abkommen zwischen D und TH bezüglich eines EFZ.
    5.) Es gibt einen zwischenstaatlichen Vertrag zwischen D und TH bezüglich eines EFZ. Dieser wurde von Thailand auf Druck von D akzeptiert. D hatte dies zur Bedingung gemacht, damit in Thailand geschlossene Ehen von D anerkannt werden. (klingt plausibel)
    6.) Ehegattennachzug: Visum muss erteilt werden. Auch bei Bezug von Sozialleistungen. Grundgesetz §6.

    und vieles vieles mehr. Es sind glaubwürdige Aussagen von mehreren Deutschen zu lesen, die ohne ein EFZ in Thailand geheiratet haben und ihre Frauen nach D bekommen haben.
    Fazit:
    Wer in Ruhe heiraten will sollte sich den Bedingungen des EFZ unterwerfen.
    Wer auf Konfrontation aus ist, kann einen anderen Weg einschlagen.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: EFZ

    1.) Heiraten in Thailand ohne EFZ möglich.

    -> Ja, in bestimmten Amphoes geht das.


    2.) Die Deutsche Botschaft muss eine Heirat nach thailändischem Recht auch ohne EFZ anerkennen und die Ausländerbehörde ihr okay geben.

    -> Auch kein Geheimnis, es zählt erstmal die Urkunde und vorerst egal wie diese zustandegekommen ist.


    3.) Die thailändischen Behörden verlangen nur eine Ledigenbescheinigung, aber kein EFZ.

    -> Jein, es gibt Amphoes die verlangen die Konsularbescheinigung, es gibt andere denen reicht ein Schreiben mit dem Vermerk Ledig.


    4.) Es gibt kein Abkommen zwischen D und TH bezüglich eines EFZ.

    -> Es gibt wohl eine TH-Ausführungsbestimmung in einem Buch, das eine Konsularbescheinigung vorgelegt werden soll - wird in einem anderen Forum so geschrieben, kann ich daher auch nicht verifizieren.


    5.) Es gibt einen zwischenstaatlichen Vertrag zwischen D und TH bezüglich eines EFZ. Dieser wurde von Thailand auf Druck von D akzeptiert. D hatte dies zur Bedingung gemacht, damit in Thailand geschlossene Ehen von D anerkannt werden. (klingt plausibel)

    -> Möglich, leider war hierbei nun Napoleon leider nicht schuld, denn wenn er es gewesen wäre, hätten wir auch keine Probleme mit den Urkunden wie in Europa ;-D . Die andere Alternative sind die Philipinnen, da muss man einen Vertrauensanwalt einschalten, der die Echtheit der Urkunden bestätigt.


    6.) Ehegattennachzug: Visum muss erteilt werden. Auch bei Bezug von Sozialleistungen. Grundgesetz §6.

    -> i.d.R Ja und bei Dir als NL steht ja das Freizügikeitsgesetz noch oben drüber.



    "Wer in Ruhe heiraten will sollte sich den Bedingungen des EFZ unterwerfen. "
    -> Es ist der zumindest momentan rechtssichererste Weg. Ich kann aber auch die "Scheidungsleichen" voll verstehen, die wieder heiraten wollen und alle Papiere vorlegen und anerkennen lassen müssen - hier in der EU kein Problem, aber ausserhalb - ... hier ist eine Heirat ohne Konsularbescheinigung fast schon besser.

    Letztlich musst Du erstmal klären, wer für Euch zuständig ist, DE oder NL


  4. #43
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: EFZ

    Zitat Zitat von Philip",p="808379
    Habe beim googeln noch eine sehr gute Erklärung für den Papierkram bezüglich einer Heirat in Thailand gefunden:
    www.baanthai.com/ratgeber/heirat.asp (vom 7.12.98!)
    im Prinzip hat sich nicht viel geändert (für die Heirat)

    Du hast ja erklärt NL Staatsbürger zu sein. Dann ist das ganze doch eh humbug für dich. Wenn du als NL in Thai heiraten willst, dann regelt das ein Vertrag oder eine Vereinbarung zwischen NL und Thailand.

    Was interessiert dich für die Heirat deutsches Recht?


    5.) Es gibt einen zwischenstaatlichen Vertrag zwischen D und TH bezüglich eines EFZ. Dieser wurde von Thailand auf Druck von D akzeptiert. D hatte dies zur Bedingung gemacht, damit in Thailand geschlossene Ehen von D anerkannt werden. (klingt plausibel)
    kannst Du den Vertrag mal genauer beschreiben?
    Wie heisst er? gibt es einen Link? von Wann ist er?

    Insofern ist das Ganze in Teilen unlogisch, da international jede Ehe anerkannt werden muss die nach den legalen Gesetzen eines Staates zustandekommen.

    Wenn du nach den Regeln von einer Südseeinsel XY rechtskräftig heiratest, dann ist dies im Grunde in D anzuerkennen. Liegt Vielehe vor, dann kannst ein Deutscher gewaltige juristische Probleme bekommen

    6.) Ehegattennachzug: Visum muss erteilt werden. Auch bei Bezug von Sozialleistungen. Grundgesetz §6.
    Wenn du nur eine NL Staatsbürgerschaft hast und nicht Doppelstaatler bist, dann stimmt das für sich soo nicht, denn eine AE bzw. NE ist an die Nichtinanspruchnahme von bestimmten Sozialleistungen geknüpft. Bei einem Deutschen ist HarzIV unbedeutend.

    Es könnte sich bei Dir anders verhalten wenn du mind. 60 Monate in die dt. Sozialversicherungssysteme eingezahlt hast. Das sind dann wieder Besonderheiten wo man im Einzelfall im Gesetz und in den Verwaltungsvorschriften nachschauen muss.



    Wer in Ruhe heiraten will sollte sich den Bedingungen des EFZ unterwerfen.
    Wer auf Konfrontation aus ist, kann einen anderen Weg einschlagen.
    soweit ich es in Erinnerung habe bist du noch verheiratet, oder? dann wird es in fast jedem Land illegal sein zu heiraten, ob mit oder ohne EFZ

    Die beste Option ist und bleibt Hong Kong wenn man sich nicht mit einem EFZ auseinandersetzen will.

    Aber auch da gilt es eidesstattliche Versicherungen, Scheidungsurkunde übersetzt, ... beizubringen.

  5. #44
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: EFZ

    Zitat Zitat von JT29",p="808249
    Zitat Zitat von franky_23",p="808209



    liegt aber primär daran, da Thailand keine EFZ ausstellt und somit das Standesamt in D die Aufgabe mitübernehmen soll/muss/möchte.
    Nonsens!
    wenn das Land ein EFZ austellt, dann prüft in D niemand. Wenn du es nicht glaubst, dann nimm dir die Zeit und informiere dich.



    Da TH - so schreibst Du auch richtig - keine EFZ ausstellt, muss man sich durch ein OLG davon befreien lassen - hat also mit dem Standesamt nur indirekt was zu tun. Das OLG macht im Prinzip nichts anderes, als die EFZ Kriterien nach TH-Recht zu prüfen.
    Das bleibt immer noch Aufgabe des Standesbeamten. Nur das OLG stellt eben nur unter bestimmten Bedingungen eine Befreiung aus. Der Antrag läuft über das Standesamt - zumindest in den Südstaaten.

    Das EFZ wird nach wie vor vom Standesamt ausgestellt und ist somit derjenige der prüft.

    Mit deinen Urkunden, das hat nur was mit der Legalisierung zu tun ist aber wieder eine andere Baustelle. Sobald ein Land kein EFZ ausstellt läuft dies halt über die Gerichte.

  6. #45
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: EFZ

    Das Gericht erkennt Vorheirat und Scheidung an von der/dem ausländischen Verlobten, wenn in diesem Drittland kein EFZ ausgestellt wird, so wie in Th, und vom Standesamt wird das EFZ ausgestellt. Ende. Was ist daran so schwer?

    Das dient zum Schutz des/der deutschen Verlobten, damit die Ehe in Deutschland nicht aberkannt werden kann.

  7. #46
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: EFZ

    Zitat Zitat von Philip",p="808172
    Glücklicherweise befinde ich mich noch in einem recht frühen Stadium bis zur Heirat.
    warst du nicht noch verheiratet?

  8. #47
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: EFZ

    Zitat Zitat von Doc-Bryce",p="808441
    Zitat Zitat von Philip",p="808172
    Glücklicherweise befinde ich mich noch in einem recht frühen Stadium bis zur Heirat.
    warst du nicht noch verheiratet?
    moin,

    .. iss wohl simultanes vorgehen, eine ehe läuft aus, die nächste in der zeit schon an.

    zeit iss geld haste net gewusst ;-D


  9. #48
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: EFZ

    Zitat Zitat von tira",p="808447
    Zitat Zitat von Doc-Bryce",p="808441
    Zitat Zitat von Philip",p="808172
    Glücklicherweise befinde ich mich noch in einem recht frühen Stadium bis zur Heirat.
    warst du nicht noch verheiratet?
    moin,

    .. iss wohl [highlight=yellow:2be1c13469]simultanes vorgehen[/highlight:2be1c13469], eine ehe läuft aus, die nächste in der zeit schon an.

    zeit iss geld haste net gewusst ;-D

    :wai:
    meine scheidung hat incl. trennungsjahr damals drei jahre gedauert. in der zeit wurde nicht simultan gedacht. nur an das retten (materiell) was zu retten war.

  10. #49
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: EFZ

    Zitat Zitat von tira",p="808447
    .. iss wohl simultanes vorgehen, eine ehe läuft aus, die nächste in der zeit schon an.
    Multithreading, tira.
    Was Computer können, ist uns Menschen schon lange möglich

  11. #50
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: EFZ

    Zitat Zitat von tomtom24",p="808430
    Das Gericht erkennt Vorheirat und Scheidung an von der/dem ausländischen Verlobten, wenn in diesem Drittland kein EFZ ausgestellt wird, so wie in Th, und vom Standesamt wird das EFZ ausgestellt. Ende. Was ist daran so schwer?
    ging doch bei der Anfrage gerade darum den aufwändigen Papierkram zu reduzieren.

    da gibt es u.U. Optionen. Was ist daran so schwer zu verstehen

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte