Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

EFZ

Erstellt von michel31, 01.01.2010, 21:09 Uhr · 53 Antworten · 5.437 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von michel31

    Registriert seit
    27.09.2009
    Beiträge
    7

    EFZ

    Hi ich weis es gibt schon einige themen hierzu, aber kann mir mal eiber sag ob ich das EFZ bei einer Heirat in Thailand brauche oder nicht, die meinungen gehen hier sehr auseinander, weis da einer was genaues?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: EFZ

    Ich sag mal JA: Damit sehen die Behoerden, das es aus deiner Sicht keine Hinternisse fuer eine Heirat gibt. Ein Versuch ohne, wuerde ich nicht riskieren. Fahr besser auf der sicheren Seite...

  4. #3
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: EFZ

    Definitiv JA.

    Es ist das selbe Prozedere, wie in Deutschland heiraten. Ich hatte mir auch gedacht, dass sie auf der Amphoe in der Provinz vielleicht ein Auge zudrücken. Keine Chance.

  5. #4
    Avatar von djingdjo

    Registriert seit
    03.01.2007
    Beiträge
    497

    Re: EFZ

    Notwendige Unterlagen
    Die hier aufgeführten Unterlagen können in Abhängigkeit von den persönlichen Verhältnissen des Einzelnen differieren. Um eine verbindliche Auflistung der notwendigen Unterlagen zur Anmeldung zur Eheschließung zu erhalten, bitten wir Sie um Vorsprache beziehungsweise telefonische Rücksprache im Standesamt.
    Sind Sie und/oder Ihr Verlobter ausländischer Staatsangehöriger, sprechen Sie bitte vor der Beschaffung der Unterlagen im Standesamt vor. Sie erhalten eine konkrete Auflistung der Unterlagen und Urkunden, die Sie für die Anmeldung der Eheschließung beschaffen müssen.


    Eheschließung im Ausland
    Das Ehefähigkeitszeugnis (EFZ) benötigen Sie nur, wenn Sie im Ausland die Ehe schließen wollen.

    Das Ehefähigkeitszeugnis ist die Bescheinigung des Deutschen Staates, dass der Eheschließung im Ausland kein Hindernis entgegensteht. Im EFZ müssen beide Verlobte namentlich benannt sein.
    Ehehindernisse sind zum Beispiel Minderjährigkeit, Geschäftsunfähigkeit oder wenn einer der Verlobten bereits verheiratet ist.
    Sind beide Verlobte Deutsche, so ist ihre Ehefähigkeit wie bei einer Inlandsehe zu prüfen.
    Ist ein Verlobter Ausländer so hat er seine Identität nachzuweisen (zum Beispiel Vorlage des Reisepasses oder einer durch die Botschaft beglaubigten Kopie)
    Der Standesbeamte prüft, ob in der Person des ausländischen Verlobten ein doppelseitiges wirkendes Ehehindernis vorliegt. Deshalb sind auch für den ausländischen Verlobten alle notwendigen Personenstandsurkunden vorzulegen.
    Ein Verzeichnis erstellt der Standesbeamte nur bei persönlicher Vorsprache im Standesamt.


    aus Bürgerservice Berlin.de

    Gruß
    Dirk

  6. #5
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696

    Re: EFZ

    Ich erlaube mir mal mich in diesem Thread einzuklinken.

    Meine Heirat ist für April 2010 in Thailand geplant.
    Sowohl meine Freundin als auch ich sind geschieden. Im Ausweis meiner Freundin ist der Geburtsname eingetragen.
    Eine Kopie des Ausweises liegt mir bereits vor.

    Was und wem muss ich neben dem Namen meiner Freundin noch für Papiere von meiner Freundin vorlegen?

  7. #6
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    712

    Re: EFZ

    Geh mal auf

    www.thailaendisch.de.

    Dort ist alles (zweisprachig) ausführlich erklärt.

  8. #7
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: EFZ

    Zitat Zitat von Philip",p="808004
    Ich erlaube mir mal mich in diesem Thread einzuklinken.

    Meine Heirat ist für April 2010 in Thailand geplant.
    Sowohl meine Freundin als auch ich sind geschieden. Im Ausweis meiner Freundin ist der Geburtsname eingetragen.
    Eine Kopie des Ausweises liegt mir bereits vor.

    Was und wem muss ich neben dem Namen meiner Freundin noch für Papiere von meiner Freundin vorlegen?
    Ätzend wird es bloß, wenn schon mal offiziell in Thailand verheiratet vorher

  9. #8
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: EFZ

    Ätzend wird es bloß, wenn schon mal offiziell in Thailand verheiratet vorher
    Yep, dass heisst naemlich die Ehe muss in Deutschland nachgeschieden werden, wird auf der Seite der deutschen Botschaft genau erklaert.

    Meine Heirat ist für April 2010 in Thailand geplant.
    wenn du vorher noch keine Unterlagen beschafft hasst, wirst du das zeitlich nicht hinbekommen. Allein die Nachscheidung deiner Freundin kann bis zu 8 Wochen in Anspruch nehmen. Rechne mal fuer den ganzen Dokumentenkram 6 Monate wenn es gut laeuft.

    Gruss Sunnyboy

  10. #9
    Avatar von djingdjo

    Registriert seit
    03.01.2007
    Beiträge
    497

    Re: EFZ

    Zitat Zitat von Philip",p="808004
    Was und wem muss ich neben dem Namen meiner Freundin noch für Papiere von meiner Freundin vorlegen?
    Ich schicke nochmal einen alten Link ins Rennen.
    Hier steht zwar in "Deutschland", die Unterlagen sind die gleichen.
    NITTAYA Welche Papier brauch ich wenn ich in Deutschland heiraten w
    Es ist ein Auszug von www.thailaendisch.de enthalten.

    Deine Freundin muss auf jeden Fall belegen können, dass Sie nicht verheiratet ist, z.B. durch eine Scheidungsurkunde und Auszug aus dem Zentralregister.
    Hier kannst Du Unterstüzung bekommen:
    Deutsch / Thailändisches Übersetzungsbüro
    Sebastian Kiesow, Erik Schottstädt & Prarop Phayaksri
    Bangkok · Berlin · Frankfurt · Heilbronn .


    ... und natürlich gibt Dein Standesamt die nötigen Unterlagen vor, die sie sehen wollen.

    Gruß
    Dirk

  11. #10
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: EFZ

    @Frederik - warum jetzt Philip

    Das kann Dir nur dein Standesbeamter sagen, IMHO wird das bei Euch aber lustig, da normalerweise alle Papiere zu Vorehen vorgelegt werden müssen.

    Bukeo ist ja so ein Verfechter, wo es ohne EFZ geht. Ich rate es auch nicht zu machen, aber jeder ist ja alt genug. Der richtigere Weg ist mit EFZ, der andere scheint momentan auch zu funktionieren .. es besteht halt ein Restrisiko, falls diese Heiratseinträgel einmal durch eine Revision geprüft werden und u.U letztlich auch für ungültig erklärt werden könnten. Zugegeben ist das Risiko momentan recht klein, aber da.

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte