Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 112

Drohungen oder nur Machtkämpfe...?

Erstellt von Antonio_Swiss, 06.10.2004, 15:45 Uhr · 111 Antworten · 6.239 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Drohungen oder nur Machtkämpfe...?

    Deswegen schrieb ich ja weiter vorne:
    Langsam an die Sache ´rangehen und versuchen nicht die Kontrolle zu verlieren, denn ein Zurückholen, sieht für alle Beteiligten dämlich aus und kostet nebenbei auch noch ganz schön.
    Nebenbei hast du dir dann auch noch selbst einen Präzedenzfall geschaffen, auf den sie sich später wieder beruft, wenn es das nächste Mal kracht und sie die gleiche Show abziehen will.

    Ich würde sagen, wenn sie fliegt, dann richtig !

    Wie es dann weitergeht...dann mußt du einen Anwalt konsultieren der sich möglichst ein wenig mit Thailand auskennt, das wird in der Schweiz nicht anders wie in Deutschland sein.

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Johann43
    Avatar von Johann43

    Re: Drohungen oder nur Machtkämpfe...?

    @Antonio,

    Wenn jetzt die Mia droht zurück nach LOS zu gehen und man(n) es durchzieht, sprich man(n) sie wirklich nach LOS ziehen lässt, wie geht's dann weiter? Ich meine, ich kenne meine Frau, die würde das auch durchziehen (also zurück nach LOS gehen, da sie ein richtiger Dickschädel ist), aber spätestens nach 2 Wochen würde sie mir die Hucke vollheulen etc. die ganze Szenerie eben. Dann steht man(n) wieder vor der Frage zurückholen oder sie definitiv in LOS lassen.

    Szene A) Man(n) holt sie zurück und steht dann irgendwie dämlich da, weil es den Anschein mach, man(n) könne nicht ohne sie sein (Gesichtsverlust?).

    Szene B) Man(n) lässt sie dort in Thailand, aber was macht man(n) dann? Da bleibt dann nur noch die Scheidung übrig, oder? Is denn eine Scheidung überhaupt möglich, wenn sie in Thailand is??
    Nach meiner Meinung, käme das zurückholen nichtmehr in Frage. Man würde zuviel verlieren. Dann könnte sie das Spiel beliebig wiederholen, wenn Du inkonsequent bist.

    Ich denke, das es außer der Scheidung noch die Alternative gäbe, die Ehe weiter zu führen. Allerdings sie bleibt in TH und dies nun mal für länger Zeit, um sich anzuschauen wie sich die Sache entwickelt.
    Wäre für Sie ungefähr so, als wenn ihr Mann für längere Zeit im Ausland arbeitet. Gibt es in TH un auf der ganzen Welt.

    Sehe ich z.B. an meiner Frau, die wollte nie nach D, nachdem sie 2 mal dort auf Urlaub war, möchte sie nichtmehr. Für sie war die Zeit die ich in D war, nach ihrer Aussage, nicht so schwer, da viel Männer in TH im Auskand arbeiten um die Familie zu ernähren.

    Ich kenne die Schweizer Gesetze nicht, denke aber das es in der CH genauso möglich ist, eine Scheidung durchzuführen, wie in D. Ist, wenn man es geschickt anfängt, sogar problemloser. Denke da an Scheidung in Abwesenheit und Ähnliches. Wenn es ernst werden sollte, dann kann ich Dir, als Scheidungsgeschädigter, bestimmt einige nützliche Infos geben. Dann aber per PN.

    Dies zur Beantwortung Deiner Fragen. Möchte Dich aber darauf hinweisen und ich denke das machst Du auch, das Du Deine Entscheidung gründlich überlegen solltest, mit allen Konsequenzen.
    Nur wenn Du entschieden hast, dann solltest Du auch keinen Rückzieher machen, sonst hast Du für den Rest Deiner Tage verloren.

    Gruss aus dem Isaan

    Johann

  4. #103
    Antonio_Swiss
    Avatar von Antonio_Swiss

    Re: Drohungen oder nur Machtkämpfe...?

    Zitat Zitat von Johann43",p="176689
    @Antonio,

    Nach meiner Meinung, käme das zurückholen nichtmehr in Frage. Man würde zuviel verlieren. Dann könnte sie das Spiel beliebig wiederholen, wenn Du inkonsequent bist.

    Ich denke, das es außer der Scheidung noch die Alternative gäbe, die Ehe weiter zu führen. Allerdings sie bleibt in TH und dies nun mal für länger Zeit, um sich anzuschauen wie sich die Sache entwickelt.
    Wäre für Sie ungefähr so, als wenn ihr Mann für längere Zeit im Ausland arbeitet. Gibt es in TH un auf der ganzen Welt.

    Sehe ich z.B. an meiner Frau, die wollte nie nach D, nachdem sie 2 mal dort auf Urlaub war, möchte sie nichtmehr. Für sie war die Zeit die ich in D war, nach ihrer Aussage, nicht so schwer, da viel Männer in TH im Auskand arbeiten um die Familie zu ernähren.

    Ich kenne die Schweizer Gesetze nicht, denke aber das es in der CH genauso möglich ist, eine Scheidung durchzuführen, wie in D. Ist, wenn man es geschickt anfängt, sogar problemloser. Denke da an Scheidung in Abwesenheit und Ähnliches. Wenn es ernst werden sollte, dann kann ich Dir, als Scheidungsgeschädigter, bestimmt einige nützliche Infos geben. Dann aber per PN.

    Dies zur Beantwortung Deiner Fragen. Möchte Dich aber darauf hinweisen und ich denke das machst Du auch, das Du Deine Entscheidung gründlich überlegen solltest, mit allen Konsequenzen.
    Nur wenn Du entschieden hast, dann solltest Du auch keinen Rückzieher machen, sonst hast Du für den Rest Deiner Tage verloren.

    Gruss aus dem Isaan

    Johann
    Danke für Dein Angebot. Natürlich werde ich Alles 10x gründlich überlegen. Sollte es hart auf hart gehen, werde ich dich gerne per PM kontaktieren. Ich denke auch, dass man in solchen Situationen konsequent sein muss. Ansonsten käme es einem Boomerang gleich.

    Ich schaue mir einfach mal das Ganze noch ein wenig an. z.B. wie sie sich so verhält und dann gibt´s "Butter bei de Fische"...

    Und eines muss ich diesem Forum noch sagen: Es ist wirklich sehr sehr schön, dass einem hier geholfen wird. Sei es mit persönlichen Erfahrungen, Tipps, Tricks oder einfach auch nur moralisch!

  5. #104
    Avatar von ehc80

    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    130

    Re: Drohungen oder nur Machtkämpfe...?

    Hallo Antonio

    Was ist mit euren Kind das ihr zusammen erwartet?
    Es ist auch dein Kind du kannst sie nicht einfach gehen lassen ihr habt jetzt eine gemeinsame Aufgabe!
    Wo soll euer Kind bei einer Trennung aufwachsen???
    Rede viel mit ihr,arbeite etwas weniger zeig ihr aber auch das es Grenzen gibt.
    Wenn du ihr alle Wuensche erfüllst machst du dich in meinen Augen uninteressant und sie wird beginnen mit dir zu spielen.

    Alles Gute

  6. #105
    Avatar von ehc80

    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    130

    Re: Drohungen oder nur Machtkämpfe...?

    Hallo Antonio

    Was ist mit euren Kind das ihr zusammen erwartet?
    Es ist auch dein Kind du kannst sie nicht einfach gehen lassen ihr habt jetzt eine gemeinsame Aufgabe!
    Wo soll euer Kind bei einer Trennung aufwachsen???
    Rede viel mit ihr,arbeite etwas weniger zeig ihr aber auch das es Grenzen gibt.
    Wenn du ihr alle Wuensche erfüllst machst du dich in meinen Augen uninteressant und sie wird beginnen mit dir zu spielen.

    Alles Gute

  7. #106
    Avatar von ehc80

    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    130

    Re: Drohungen oder nur Machtkämpfe...?

    Hallo Antonio

    Was ist mit euren Kind das ihr zusammen erwartet?
    Es ist auch dein Kind du kannst sie nicht einfach gehen lassen ihr habt jetzt eine gemeinsame Aufgabe!
    Wo soll euer Kind bei einer Trennung aufwachsen???
    Rede viel mit ihr,arbeite etwas weniger zeig ihr aber auch das es Grenzen gibt.
    Wenn du ihr alle Wuensche erfüllst machst du dich in meinen Augen uninteressant und sie wird beginnen mit dir zu spielen.

    Alles Gute

  8. #107
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Drohungen oder nur Machtkämpfe...?

    Zitat Zitat von Antonio_Swiss",p="176713
    Ich schaue mir einfach mal das Ganze noch ein wenig an. z.B. wie sie sich so verhält und dann gibt´s "Butter bei de Fische"...
    Das sagt sich alles so leicht. Der Verstand sagt mir den Weg, den ich gehen sollte. Das Herz sagt mir den Weg, den ich gehen möchte. Was nun ?

  9. #108
    weedy
    Avatar von weedy

    Re: Drohungen oder nur Machtkämpfe...?

    @ehc80

    Natürlich ist das eine beschissene Sache mit dem Kind, aber wenn sich wirklich herausstellen sollte, dass sie eben doch nicht zusammenpassen, soll Antonio sich dann wegen des Kindes die nächsten 20 Jahre auf der Nase rumtanzen lassen? Und das dann wahrscheinlich mit jährlich zunehmender Tendenz. Natürlich wäre das Wenigste sich finanziell gut um das Kind zu kümmern, wenn die Sache eben doch in die Hose geht.
    Wir alle können hier nur sagen, was wir selbst in einer solchen Situation tun würden. Tipps wie "du musst dies tun" oder "handele so und so" kannst du nicht geben, @ehc80. Da muss Antonio schon selbst durch und er muss entscheiden, ob ein Kind ein so grosses Opfer wert ist, sein eigenes Leben soo hinten an zu stellen und sich selbst so klein zu machen (oder besser machen zu lassen). Antonio macht auf mich den Eindruck, dass er schon für sich die richtige Lösung finden wird.

  10. #109
    Johann43
    Avatar von Johann43

    Re: Drohungen oder nur Machtkämpfe...?

    @ehc80,

    sicher hast Du Recht damit, das Kinder die Leidtragenden sind, wenn Beziehungen zerbrechen, weitaus mehr als die Erwachsenen.

    Doch eine Beziehung aufrecht zu erhalten in der es hinten und vorne nicht stimmt, ist ebenso schrecklich für die Kinder, die soetwas täglich miterleben müssen.

    Ganz abgesehen von dem enormen Erpressungspotential, das ein Kind das man liebt, dem Pertner/Partnerin so bietet. Glaube mir ich weiss von was ich rede, denn ich mache das bis heute mit und bin schon 8 Jahre geschieden. Aber trotzdem würde ich den Schritt der Trennung von der Mutter immer wieder machen und mich damit nicht unter Druck setzen lassen. Nach der gemachten Erfahrung, gehe ich sogar so weit, wenn schon das erste Mal versucht wird, mich mit dem Kind unter Druck zu setzen, dann war es das ......... sich selbst aufzugeben ist auch nicht Zweck einer Beziehung, auch nicht wenn Kinder da sind.

    Ist meine bescheidene Meinung dazu.

    Gruss aus dem Isaan

    Johann

  11. #110
    Avatar von ehc80

    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    130

    Re: Drohungen oder nur Machtkämpfe...?

    Hallo weedy und johann 43
    Ich habe auch ein Kind zwar mit meiner deutschen Exfreundin mit ihr spreche ich nur noch das nötigste sonst kein Kontakt.Mein kleiner heute 7 Jahre alt lebt bei ihr und ich darf auch Unterhalt bezahlen monatlich 280 Euro aber ich darf ihn jedes Wochenende sehen.Ich freue mich immer das ich Zeit mit ihn verbringen darf und glaube mir er bereichert mein Leben ungemein und er liebt mich freut sich seinen Papa zu sehen.Er bereichert mein Leben ungemein und ich könnte nicht mit der Ungewissenheit leben das ich ein Kind habe und nicht wüsste was aus ihn wird.Das Lachen deines Kindes ist unbeschreiblich und welch eine Lebensfreude dir da entgegen kommt :-)
    Ich finde halt sich von seiner Frau zutrennen ist Ok aber dein eigenes Kind bereichert auch dein Leben

    Gruß aus Nürnberg

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.12, 00:09
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.01.11, 12:09
  3. Thaksin´s Drohungen ...
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 06.04.09, 11:55