Umfrageergebnis anzeigen: hat sie, oder hat sie nicht

Teilnehmer
60. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Meine Frau hat die doppelte Staatsangehörigkeit

    16 26,67%
  • Meine Frau beabsichtigt die doppelte Staatsangehörigkeit zu erlangen

    18 30,00%
  • Meine Frau möchte keine doppelte Staatsangehörigkeit

    26 43,33%
Seite 67 von 76 ErsteErste ... 17576566676869 ... LetzteLetzte
Ergebnis 661 bis 670 von 758

Doppel Staatsbürgerschaft

Erstellt von catweazle, 29.09.2009, 09:48 Uhr · 757 Antworten · 122.709 Aufrufe

  1. #661
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von Dur_Farang Beitrag anzeigen
    In wie fern hat dann Thailand Pech gehabt? das verstehe ich nicht.
    moin,

    ...... meint wohl das manpower seiner frau und seiner selbst

  2.  
    Anzeige
  3. #662
    Avatar von krümelbayer

    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Uebrigens interessant, dass auch hier offensichtlich wieder zwischen thailaendischer Mutter/auslaendischer Vater und thailaendischer Vater/auslaendischer Mutter unterschieden wird:

    http://www.thaiadvokat.de/Thaelendis...rgerschaft.pdf
    Diese Mail bekam ich Mitte 2012 von der Regierung von Mittelfranken. Dort steht auch im ersten Absatz etwas, was das wohl bestätigt.
    Sehr geehrter Herr XY,

    nun habe ich mich gleich am ersten Tag nach meinem Urlaub mit Ihrer Angelegenheit beschäftigt.

    Sie stellt sich allerdings etwas schwierig dar. Soweit uns bekannt ist, wurde das thailändische Staatsangehörigkeitsgesetz 1992 geändert. Erst ab diesem Zeitpunkt konnte ein Kind auch von der Mutter die thailändische Staatsangehörigkeit erwerben, vorher im allgemeinen nur vom Vater. Wie aus dem thailändischen Recht weiter hervorgeht, verliert ein Kind die thailändische Staatsangehörigkeit, wenn es die durch einen ausländischen Vater erworbene Staatsangehörigkeit (in Ihrem Fall also die deutsche) behalten möchte und muss dann seine Absicht, die thailändische aufzugeben, dem zuständischen thailändischen Beamten nach Vollendung des 20. Lebensjahres erklären. Eine doppelte Staatsangehörigkeit sieht die thailändische Gesetzgebung offensichtlich nicht vor.

    Nach dem deutschen Staatsangehörigkeitsrecht besitzen Sie die deutsche Staatsangehörigkeit durch Abstammung und verlieren diese nur dann, wenn Sie sich in Thailand einbürgern lassen würden. Haben Sie allerdings die thailändische Staatsangehörigkeit bereits durch Geburt erhalten, können Sie aus deutscher Sicht beide Staatsangehörigkeiten behalten. Dies gilt allerdings nicht, wenn Sie die thailändische Staatsangehörigkeit erst durch die Registrierung bei den thailändischen Behörden erhalten.

    Es wäre natürlich die einfachste Lösung, wenn Sie eine Bestätigung bringen könnten, dass Sie die thailändische Staatsangehörigkeit mit Geburt erhalten haben und die Registrierung nur noch die Eintragung dieser Tatsache bedeutet. Dann hätten Sie beide Staatsangehörigkeiten und könnten beide behalten. Aber wie gesagt, das kann nur die thailändische Behörde bestätigen.

    Das Verfahren in Thailand ist anscheinend etwas undurchsichtig und wohl oft auch langwierig. Aus diesem Grund verzichten wir seit Juni auf den Nachweis der Entlassung aus der thailändischen Staatsangehörigkeit bei Einbürgerungen. Umgekehrt ist es aber leider nicht so.

    Mit freundlichen Grüßen

  4. #663
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Wenn du eine ordentliche LV hast, was bei Selbstständigen nicht unnormal ist, so würde ich dies tun. Geht jetzt weniger um die Höhe als um die Monate. Wenn du 60 Monate hast, sollte dies passen.
    Denke die Frau stellt auf AufenthG ab.

    § 9 Niederlassungserlaubnis
    (2) Einem Ausländer ist die Niederlassungserlaubnis zu erteilen, wenn.

    2.sein Lebensunterhalt gesichert ist,
    3.er mindestens 60 Monate Pflichtbeiträge oder freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung geleistet hat oder Aufwendungen für einen Anspruch auf vergleichbare Leistungen einer Versicherungs- oder Versorgungseinrichtung oder eines Versicherungsunternehmens nachweist; berufliche Ausfallzeiten auf Grund von Kinderbetreuung oder häuslicher Pflege werden entsprechend angerechnet,
    Schöner Rechtshinweis,nur leider ist der Falsch!

    Die Ehefrau aus dem außereuropäischen Raum,eines Deutschen braucht nichts nachzuweisen zum Erhalt einer Niederlassungserlaubnis
    in Deutschland!
    Weder Sie,noch der Ehemann müßen irgendwelche Papiere der ABH vorlegen!
    Sie stehen unter dem Schutz des Artikel 7 der Charta der EU!

  5. #664
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320

    Doppelte Staatsbürgerschaft

    Nachdem die doppelte Staatsbürgerschaft nun auch für Thais in Deutschland offiziell möglich ist, würde mich interessieren wie es bei euch nun aussieht.

  6. #665
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    An anderer Stelle schon erwaehnt und heute noch mal ein Schreiben vom Konsulat mit dem untenstehenden Hinweis bekommen.
    Kann man mit Blick auf die hier schon öfter kolportierte moegliche und zunehmende Ablehnung Fremder in TH im Kopf behalten:

    (2) Stellt die Immigrationsbehörde fest, dass ein thailändischer Staatsbürger zwei Staatsbüprgerschaften besitzt, wird die Immigrationsbehörde dem thailändischen Innenministerium dieses melden, um das Verfahren für die Entlassung aus der thailändischen Staatsbpürgerschaft dieser Person einzuleiten.

    Also immer schön den Mund halt.


  7. #666
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Royal Thai Consulate-General

    Die Entlassung aus der thailändischen Staatsbürgerschaft ist ja nun möglich. Also auf welches Basis gibt es denn nun eine doppelte Staatsbürgerschaft für Thais?

  8. #667
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von Frankie Beitrag anzeigen
    Royal Thai Consulate-General

    Die Entlassung aus der thailändischen Staatsbürgerschaft ist ja nun möglich. Also auf welches Basis gibt es denn nun eine doppelte Staatsbürgerschaft für Thais?
    Ja, aber nur in der Theorie in derRealität sieht es anders aus. Aus diesem Grund wird die Doppelte gegeben

  9. #668
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Ja, aber nur in der Theorie in derRealität sieht es anders aus. Aus diesem Grund wird die Doppelte gegeben
    Soll heißen, dass auf der Website die Unwahrheit gesagt wird?

  10. #669
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Mann muss nicht alles an die große Glocke hängen und Hunde die laut bellen beißen nicht

  11. #670
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Nun, die Thais haben offensichtlich auch das Verfahren nach der Geburtsanzeige etwas umgestellt.
    Und diesen Hinweis hinzugefügt:

    Kinder aus thailändisch-deutschen bzw. thailändisch-ausländischen Ehen können also parallel zur deutschen bzw. anderen Staatsbürgerschaft die thailändische Staatsbürgerschaft besitzen und zwar bis zur Vollendung ihres 20. Lebensjahres.

Seite 67 von 76 ErsteErste ... 17576566676869 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??
    Von Andthei im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.09.09, 12:07
  2. Staatsbürgerschaft / Adoption
    Von andy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.07, 15:07
  3. Doppelte Staatsbürgerschaft
    Von Pracha im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.06, 18:21
  4. Doppelte Staatsbürgerschaft
    Von quaxxs im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 28.08.03, 16:33
  5. Doppel-Idendität
    Von Buthan im Forum Forum-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.02, 11:40