Umfrageergebnis anzeigen: hat sie, oder hat sie nicht

Teilnehmer
60. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Meine Frau hat die doppelte Staatsangehörigkeit

    16 26,67%
  • Meine Frau beabsichtigt die doppelte Staatsangehörigkeit zu erlangen

    18 30,00%
  • Meine Frau möchte keine doppelte Staatsangehörigkeit

    26 43,33%
Seite 43 von 76 ErsteErste ... 33414243444553 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 430 von 758

Doppel Staatsbürgerschaft

Erstellt von catweazle, 29.09.2009, 09:48 Uhr · 757 Antworten · 122.755 Aufrufe

  1. #421
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.543
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung - ich lebe immer noch in der EU
    aber habe seit ca 20 Jahren keinen Personalausweis mehr
    Ich vermute mal, du bist bei der Obrigkeit bestens bekannt.
    Ansonsten kannst du doch noch deinen goldenen ALDI Vielkäuferausweis vorzeigen.

  2.  
    Anzeige
  3. #422
    Avatar von Farang777

    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    72
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen


    Genau genommen ist das doch Bloedsinn, das ganze System sollte der Globalisation angepasst werden!

    In primaere und sekundaere Staatsbauergerschaft!


    Primaer nach Wunsch oder Aufenthaltsort (184 Tage Regelung) und sekundaere nach Abstammung, Herkunft, Nationalitaet der Mutter, noetigenfalls auch auf Wunsch (jedoch nicht willkuerlich!)
    Gute Vorschlag. Umso länger man im Ausland lebt, und sich mit diesem ganzen Bi-nationalen Kram beschäftigen MUSS, geht einem das auf den Zwirn. Die sollen einfach jeden so leben lassen wie man will und das ganze Zinnober stark vereinfachen. Es ist so eine typisch deutsche Vorstellung das die ganze Welt auf gepackten Koffern sitzt und das Land überfluten würde. Dabei ist doch doch Quatsch. Einfach die Gesetze so auslegen wie in Thailand (und vielen anderen Ländern) das es keine Einwanderung in die Sozialsysteme geben KANN, sprich jeder für seine Selbstversorgung zuständig ist, und gut ist. Warum sollen Menschen die für ihr Auskommen sorgen können sich unentwegt mit so einem Visa- und Staatsbürgerschafts Kram rumschlagen müssen? Bin für eine starke Vereinfachung und den Fokus nur darauf zu richten: A) Versorgt jemand sich selber und B) lässt er sich nichts zu schulden kommen. Ist beides positiv dann sollte der freien Wahl des Standortes ohne Staatsbürgerschaftsprobleme, Visa-runs, Runs aufs Ausländeramt oder 90 Tages Meldungen bei den Immis nichts im Wege stehen.

    Hoffe die Verantwortlichen haben irgendwann mal ein Einsehen, es würde der Wirtschaft gut tun und den Verwaltungsaufwand senken.

  4. #423
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Als Lektüre kann man folgendes Urteil, insbesondere die Regelungen genauer anschauen.

    Dass die Entlassung zu betreiben ist, kann jederzeit verlangt werden. Wenn ich mir da überlebe um welche Beträge es geht!

    Bürgerservice Berlin - Brandenburg

  5. #424
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Die Richter sind Blinde ! !
    Aber was ist , wenn die Entlassung aus der th. Staatsb. mißlingt ?
    Oder wie bei einer Bekannten schon Jahre andauert u. noch immer nicht entschieden ist ?

    Sombath


    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Als Lektüre kann man folgendes Urteil, insbesondere die Regelungen genauer anschauen.

    Dass die Entlassung zu betreiben ist, kann jederzeit verlangt werden. Wenn ich mir da überlebe um welche Beträge es geht!

    Bürgerservice Berlin - Brandenburg

  6. #425
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Die Richter sind Blinde ! ! ...

    Aehmmmm, warum?


  7. #426
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Hast du Urteil mit Begründung gelesen ?
    Wir wohnen in Bayern u. haben vor wieder in meine alte Heimat Rheinland Pf. zu ziehen .
    Wenn ich die Einbürgerungsbedingungen u. Doppelte Staatsb. vergleiche ,
    so sind da sehr große Unterschiede .
    R.P fördert die Doppelte Staatsbürgerschaft , Bayern lehnt sie ab .
    Wir werden die evtl Einbürgerung meiner Frau also erst nach unserem Umzug machen .
    ZB werden in RP schon nach 2 Jahren Wartezeit auf die Ausbürgerung die Akten geschlossen .

    Sombath



    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Aehmmmm, warum?


  8. #427
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Es kann sein, dass das Ganze ein bisschen anders ausgelegt wird, gleichwohl es ein Bundesgesetz ist.

    Zu deiner Frage, wenn jemand nicht ausbürgert? Tja, dann hat man es versucht. Nachweisen muss man das Bemühen es versucht zu haben und auch nachgehakt zu haben.

  9. #428
    Avatar von MaikWut

    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    284
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Wenn ich die Einbürgerungsbedingungen u. Doppelte Staatsb. vergleiche ,
    so sind da sehr große Unterschiede .
    R.P fördert die Doppelte Staatsbürgerschaft , Bayern lehnt sie ab .
    Sombath
    In Hamburg war die Beibehaltung der TH-Staatsbürgerschaft gar kein Thema.
    Bereits im Vorgespräch gab aus auf unsere entsprechende Nahfrage dazu eine klare Antwort: "Für Thailänder kein Problem."

    Willkommen im deutschen Föderalismus.... *g*

  10. #429
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von MaikWut Beitrag anzeigen
    In Hamburg war die Beibehaltung der TH-Staatsbürgerschaft gar kein Thema.
    Bereits im Vorgespräch gab aus auf unsere entsprechende Nahfrage dazu eine klare Antwort: "Für Thailänder kein Problem."

    Willkommen im deutschen Föderalismus.... *g*
    Eben, das von Franky_23 zitierte Urteil ist für Hamburg irrelevant, weil derzeit auf die Aufgabe der thailändischen Staatsangehörigkeit verzichtet wird.

    Ich meine hier gelesen zu haben, dass das mittlerweile ebenso für Berlin gilt.

  11. #430
    Avatar von Bang444

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    375
    hi

    bei uns war es so (Niedersachsen) meine Frau hat den Antrag abgegeben und alles was sie braucht waren Fotos Handgeschriebener Lebenslauf und ihre letzten 3 Lohnzettel sie hat noch die Bescheinigungen von den Freiwilligen Sprachkursen dabei aber das wollten die gar nicht . Das war mal auf einen Donnerstag und Montag war in der Post kommen sie zur Einbürgerung und Abholung der Bescheinigung vorbei für ihren Pass bekommen sie eine Extra Benachrichtigung und bitte den Betrag .. in Bar mitbringen.

    Das ging alles so Einfach und die sagten gleich ohne Nachfrage den Thai Pass können sie behalten seit dem hat sie schon 2x einen neuen Thai Pass bekommen und sind immer mit beiden Pässen unterwegs immer ohne Probleme.
    Also zB in Frankfurt mit Deutschen Pass ausgereist in Th mit Th Pass eingereist und zurück wieder andersherum

Seite 43 von 76 ErsteErste ... 33414243444553 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??
    Von Andthei im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.09.09, 12:07
  2. Staatsbürgerschaft / Adoption
    Von andy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.07, 15:07
  3. Doppelte Staatsbürgerschaft
    Von Pracha im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.06, 18:21
  4. Doppelte Staatsbürgerschaft
    Von quaxxs im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 28.08.03, 16:33
  5. Doppel-Idendität
    Von Buthan im Forum Forum-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.02, 11:40