Umfrageergebnis anzeigen: hat sie, oder hat sie nicht

Teilnehmer
60. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Meine Frau hat die doppelte Staatsangehörigkeit

    16 26,67%
  • Meine Frau beabsichtigt die doppelte Staatsangehörigkeit zu erlangen

    18 30,00%
  • Meine Frau möchte keine doppelte Staatsangehörigkeit

    26 43,33%
Seite 40 von 76 ErsteErste ... 30383940414250 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 758

Doppel Staatsbürgerschaft

Erstellt von catweazle, 29.09.2009, 09:48 Uhr · 757 Antworten · 122.835 Aufrufe

  1. #391
    Avatar von Rapido

    Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    112
    siamthai1 hat recht.

    Hier die Mail der DRV an meine Frau.


    Sehr geehrte Frau xxxxxxxxx,

    verlegen Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in das Ausland, ist die Beitragserstattung zulässig, wenn 1. keine Versicherungspflicht in der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung vorliegt und 2. keine Berechtigung zur freiwilligen Versicherung in der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung besteht und 3. seit dem Ausscheiden aus der deutschen Versicherungspflicht mindestens 24 Kalendermonate verstrichen sind (Wartezeit).

    Diese drei Voraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Antrags auf Beitragserstattung erfüllt sein. Bei der Prüfung, ob sie erfüllt sind, ist das für die Bundesrepublik Deutschland verbindliche über- und zwischenstaatliche Sozialversicherungsrecht zu beachten.

    Ob eine Beitragserstattung möglich ist, hängt hier von verschiedenen individuellen Sachverhalten (z.B. Staatsangehörigkeit, Aufenthaltsland) ab. Hinweis: Deutsche i. S. des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes sind auch für Zeiten des gewöhnlichen Aufenthalts im Ausland zur freiwilligen Versicherung berechtigt. Für sie kommt daher bereits aus diesem Grunde die Beitragserstattung nicht in Betracht. Den entsprechenden Antrag auf Beitragserstattung können Sie sich unter folgendem Link aus dem Internet herunterladen und ausdrucken: V 091 - Antrag auf Beitragserstattung bei Aufenthalt im Ausland

    Deutsche Rentenversicherung Bund - Erweiterte Suche - Antrag auf Beitragserstattung bei Aufenthalt im Ausland (deutsch / englisch)

  2.  
    Anzeige
  3. #392
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    danke für die hilfe rapido !

    musste mich ja zwangslauefig mit dieser sache beschäftigen. bertrifft ja meine frau.

  4. #393
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Da ich zur Zeit jemandem bei der Beantragung der Rente helfe werde ich bei dem nächstem Termin noch mal konkret unter Bezug auf den Link nachfragen. Wie geschrieben, nach den 60 Monaten soll das auch für Ausländer nicht möglich sein, die Sachbearbeiterin hat extra noch mal bei jemandem telefonisch nach gefragt.

  5. #394
    Avatar von Rapido

    Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    112
    @michael59

    meine Frau hatte zum Zeitpunkt der Anfrage 96 Monate Pflichtbeiträge.

  6. #395
    Avatar von Rapido

    Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    112
    @michael59

    siehe dazu auch die zweite Mail der DRV


    Sehr geehrte Frau xxxxxxxxxxxxx,

    der Antrag auf Beitragserstattung sollte erst nach Ablauf von 24 Kalendermonaten nach dem letzten deutschen Pflichtbeitrag ,aus dem Ausland , gestellt werden.

    Im Übrigen verweisen wir auf unsere erste E- Mail. Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen unter xxxxxxxxxxxxxx gerne zur Verfügung. Bitte nutzen Sie immer diese Mailadresse und schreiben nicht an einzelne Mitarbeiter. Sie verkürzen hierdurch die Bearbeitung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre Deutsche Rentenversicherung Bund

  7. #396
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von Rapido Beitrag anzeigen
    @michael59

    siehe dazu auch die zweite Mail der DRV


    Sehr geehrte Frau xxxxxxxxxxxxx,

    der Antrag auf Beitragserstattung sollte erst nach Ablauf von 24 Kalendermonaten nach dem letzten deutschen Pflichtbeitrag ,aus dem Ausland , gestellt werden.
    Das ist richtig und zutreffend, die eigens eingezahlten Rentenbeiträge werden erst nach 24 Monaten Wartezeit ausgezahlt. Das finde ich auch vollkommend richtig und okay, um ein Überdenken einzuräumen, denn danach gibt es kein Zurück, beziehungsweise keine Ansprüche mehr!

  8. #397
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    abend

    für thailand ist es guter start! wenn man genug eingezahlt hat. bei uns sind es 25 jahre und meine frau ist erst 50 jahre. warum soll sie bis 65 jahre warten,wenn sie nach hause will ?

  9. #398
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von MUC Beitrag anzeigen
    ... Die thailändischen Behörden haben festgestellt, das Thais, die zwei Staatsbürgerschaften inne haben, oftmals versuchen, mit den 2 verschiedenen Pässen in Thailand ein und auszureisen. Die Tatsache zwei Staatsbürgerschaften zu haben, ist offenbar nicht vereinbar mit thailändischem Recht. Wenn man also jetzt durch die Ein oder Ausreise mit unterschiedlichen Pässen in Thailand auffällt, wird diese Person an das Innenministerium gemeldet, um die Aberkennung der thailändischen Staatsbürgerschaft einzuleiten. ...
    Habe eine Weile darueber nachgedacht, aber keine Antwort zu der obigen Begruendung gefunden:
    Welchen Sinn macht es denn fuer eine Thailaenderin nach Thailand mit einem anderen als ihrem Thaipass einzureisen?


  10. #399
    Avatar von Nattha

    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    5
    Hi @ all nach 3 Monaten habe ich mich durchgekämpft mit der Ausländerbehörde und in kürze steht die Einbürgerung.

    Was ich von der Ausländerbehörde wiedersprüchlich finde ist, daß man mir sagte das die doppelte Staatsangehörigkeit nur vorrübergehend sei, zuvor jedoch hat mein Sachbearbeiter gesagt :Thailand wird sie sowiso nicht gehen lassen! "
    Vieles habe ich hier in der letzten Zeit durch Eure Posting mitbekommen, zb. auch wenn ich beide Pässe habe es dennoch sein kann, daß vom Deutschen Staat verlangt werden kann alles mögliche zu tuhen damit die Thailändische Staatsbürgerschaft endet.

    Wobei das eine unzumutbarkeit für mich wäre, habe ich dem Ausländeramt gesagt da ich die Sprache und die Schrift erst recht nicht kann und somit auf Hilfe von anderen angewiesen bin.

    Mal abgesehen davon was ich hier gelesen habe das eine Ausbürgerung aus Thailand auf normalen weg erst recht unzumutbar ist mit Flug+ Ausbürgerungskosten,Zeugen aus Thailand holen.Und dann muss man auch noch zum Generalkonsulat nach Frankfurt.Meine Thail Botschaft in Berlin macht so was erst garnicht.

    Wie dem auch sei ich warte ab was noch kommt auf jedemfall habe ich mir auch gedanken gemacht wie viele anderer hier wegen der Einreise nach Thailand mit welchem Pass.

    Eindeutig nach Thailand EIn und AUS nur Thai !

    Die in Thailand sind nicht auf dem Kopf gefallen wenn man mit dem Deutschen Reisepass auftaucht kann ich mir gut vorstellen das schon alleine der Namensabgleich in deren EDV schon alarm schlägt! Somit wäre das Thail.Innenministerium eingeleitet! Laut PDF Info von Frankfurt.

    @Strike - Welchen Sinn macht es denn für ein/e Thailaender/in nach Thailand mit einem anderen als ihrem/seinem Thaipass einzureisen?

    Antwort: Keinen ist doch eher ein Nachteil,allein wegen den schlafenden Hunde, würde ich die Thais erst garnicht wecken,wegen der Ausbürgerung aus Thailand!
    ( Wenn die Thais es machen sollten dann sollten die auch alle kosten dafür Übernehmen, ich nicht!) Schon traurig da ist man Thai und wird dann als Schwerverbrecher behandelt! Aber so ist Thailand die muss man nicht verstehen!

    2.Es heisst ja Nur Thais. können Land besitzen,bekommt der aber eine andere Staatsbürgerschaft verliert er dieses ! Ich hoffe da lag ich nicht flasch irgendwas war da.. .........

    3.Also einreisen nur mit den Thai Pass und ausreisen auch und in Frankfurt zeigt man den Deutschen Personalausweis so würde ich das machen bin mir aber nicht sicher aber eigentlich müsste es gehehen,auch wenn im Thai Pass keine Unbefristetet Aufenthaltstitel gibt da dieser jetzt in meinem Thai Pass entwertet worden ist und ich bis zur Einbürgerung nicht aus Deutschland weg kann.

    Nein schön den Thai Pass vorzeigen bei den Thais!


    Ausserdem hat es den Vorteil im BKK Flughafen bei der Einreise wird aussortiert bei der Pass Kontrolle !

    Es geht schneller die haben separate Kontroll stellen für THAI und einmal NON-THAI wie ich mich errinnern kann.

    War zu witzig meinem Deutschen Onkel haben sie ihm länger auf die Finger geschaut als bei mir!

    Obwohl ich eh kaum Thai spreche und leider kein Thai lese aber verstehen tuhe ich ukligerweise sehr viel.
    Es sind die Wörter die einem fehlen sonst könnte ich mich viel besser in Thailand zurecht finden.Bei Thai Behörden geht das schon garnicht !

    Ich würge jedesmal wenn ich in Thailand in die Provinz muss wegen eine neue ID Card machen zu lassen.
    Wiso kann die Thail.Botschaft das hier nicht in Deutschland machen? Verstehe ich nicht es bleibt doch alles unverändert wo man gemeldet ist mit Hausregister bla blub ???

    Vom Herzen bleibe ich Thai vom Verstand halt Deutscher denn die Thais verstehe ich ab und an auch nicht dieses hü und mal hot spiel " Mal Ja dann doch wieder nein ! Aber viele meiner Freunde sagen zu mir ich mache es selbst bei denen,
    mal ja und mal nein ! Aber nicht so oft nur ab und zu

  11. #400
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Habe eine Weile darueber nachgedacht, aber keine Antwort zu der obigen Begruendung gefunden:
    Welchen Sinn macht es denn fuer eine Thailaenderin nach Thailand mit einem anderen als ihrem Thaipass einzureisen?

    manche zeigen vermutlich bei der Einreise oder Ausreise beide Pässe vor. Ev. weckt man dadurch schlafende Hunde. Normalweise reist man in TH mit Thaipass ein und auch wieder aus. Nur bei der Ausreise muss man auch den deutschen Pass bei Check-In vorweisen, die haben aber mit der Immigration nichts am Hut.
    Zumindest wohl bis heute noch nicht. Ansonsten würde wohl nur mehr ein Flug von und nach Malaysia möglich sein. Also mit Thaipass nach Kualar Lumpur und dort mit irgendeiner Airline nach Deutschland. Dann erfahren die Thai-Behörden nichts.

    Ausserdem kann man ja mit Hinweis, dass das Staatsoberhaupt auch 2 Nationalitäten hat - ev. das ganze umgehen. Ob das dann nicht schon in Richtung LM geht, weiss ich nicht.

Seite 40 von 76 ErsteErste ... 30383940414250 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??
    Von Andthei im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.09.09, 12:07
  2. Staatsbürgerschaft / Adoption
    Von andy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.07, 15:07
  3. Doppelte Staatsbürgerschaft
    Von Pracha im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.06, 18:21
  4. Doppelte Staatsbürgerschaft
    Von quaxxs im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 28.08.03, 16:33
  5. Doppel-Idendität
    Von Buthan im Forum Forum-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.02, 11:40