Umfrageergebnis anzeigen: hat sie, oder hat sie nicht

Teilnehmer
60. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Meine Frau hat die doppelte Staatsangehörigkeit

    16 26,67%
  • Meine Frau beabsichtigt die doppelte Staatsangehörigkeit zu erlangen

    18 30,00%
  • Meine Frau möchte keine doppelte Staatsangehörigkeit

    26 43,33%
Seite 3 von 76 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 758

Doppel Staatsbürgerschaft

Erstellt von catweazle, 29.09.2009, 09:48 Uhr · 757 Antworten · 122.756 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft

    Zitat Zitat von Bukeo",p="787466
    Zitat Zitat von Silom",p="787447
    Lt. Beamten hätten sie gegen das dt. Gesetz verstossen.
    Kinder aus Mischehen haben ebenfalls immer alle beide Staatsbürgerschaften. Da war der Beamte wohl etwas übereifrig.
    war da nicht von einem urspr. thailändischen Ehepaar die Rede. Das hat doch nix mit binationalen Paaren zu tun.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft

    Zitat Zitat von franky_23",p="787520

    war da nicht von einem urspr. thailändischen Ehepaar die Rede. Das hat doch nix mit binationalen Paaren zu tun.
    nein, sollte nur aufzeigen - das D kein Problem mit Doppelstaatler hat. Egal aus welchem Grund.
    Das kann m.E. ein Beamter in der Botschaft gar nicht so schnell nachprüfen. Man wird ja nicht bei der Botschaft eingebürgert, sondern beim Landkreisamt usw.
    Eine Ausbürgerung war noch nie so einfach möglich - also kann sie wohl auch nicht gefordert werden.
    Meiner Frau haben sie den thail. Pass abgenommen und das wars.

  4. #23
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft

    Zitat Zitat von Silom",p="787476
    Es ging nicht um die Kinder, sondern um die Mutter (ex Thai). Der Beamte konnte dies feststellen, da sie schon mehrere Monate ohne jegliches Visa sich in Thailand aufhielt. Klever was?
    moin,

    bin auch positiv überrascht, was für geistesblitze an unseren auslandsvertretungen beschäftigt sind

    ;-D

  5. #24
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft

    Also noch einmal, da es eindeutig zu Verwechslungen kam.

    Es handelt sich ursprünglich um ein Ehepaar (zu 100%) aus Thailand, die die dt. Staatsbürgerschaft angenommen hatten.

    Der Beamte konnte lt Dt. Reispass erkennen (da kein visa o.ä. vorhanden), dass die Mutter entweder overstay oder noch einen Thaipass besitzen musste. Gar nicht so schwer, auch für den Beamten nicht.

    Nur meine Frage. In welchem Gesetzestext steht von der evtl. Doppelstaatsbürgerschaft die beantragt werden kann.

    Diese konnte bisher noch keiner beantworten.

  6. #25
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft

    Zitat Zitat von Silom",p="788406

    Nur meine Frage. In welchem Gesetzestext steht von der evtl. Doppelstaatsbürgerschaft die beantragt werden kann.

    Diese konnte bisher noch keiner beantworten.
    ja, ist klar.
    Nur es gibt ja die Möglichkeit, beide Pässe zu haben.
    Das entscheidet die Einbürgerungsstelle. Woher weiss also der Beamte, das die Familie die beiden Pässe nicht mit Genehmigung der Einbürgerungsstelle erhalten hat.

    Momentan gibt es keine Ausbürgerungen aus der thail. Staatsbürgerschaft, weil es unzumutbar ist.
    Dauert lt. Merkblatt des Konsulats in FFM bis zu 10 Jahren.
    Zumutbar sind 2-3 Jahre.

    Meine Frau hat ihren neuen deutschen Pass vor ein paar Jahren hier in Chiang Mai beantragt.
    Beim Antrag hat sie einfach angegeben bei weitere Staatsbürgerschaften: Thai
    Das wars - keine Rückfrage, kein Problem. Neuen Pass anstandslos nach ein paar Wochen erhalten.

  7. #26
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft

    Das heisst, Du weisst es nicht.

  8. #27
    Avatar von

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft

    Staatsangehoerighkeitsgesetz § 12

    (1) Von der Voraussetzung des § 10 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 wird abgesehen, wenn der Ausländer seine bisherige Staatsangehörigkeit nicht oder nur unter besonders schwierigen Bedingungen aufgeben kann. Das ist anzunehmen, wenn

    1. das Recht des ausländischen Staates das Ausscheiden aus der bisherigen Staatsangehörigkeit nicht vorsieht,
    2. der ausländische Staat die Entlassung regelmäßig verweigert,

    3. der ausländische Staat die Entlassung aus der Staatsangehörigkeit aus Gründen versagt hat, die der Ausländer nicht zu vertreten hat, oder von unzumutbaren Bedingungen abhängig macht oder über den vollständig und formgerechten Entlassungsantrag nicht in angemessener Zeit entschieden hat,

    4. der Einbürgerung älterer Personen ausschließlich das Hindernis eintretender Mehrstaatigkeit entgegensteht, die Entlassung auf unverhältnismäßige Schwierigkeiten stößt und die Versagung der Einbürgerung eine besondere Härte darstellen würde,

    5. dem Ausländer bei Aufgabe der ausländischen Staatsangehörigkeit erhebliche Nachteile insbesondere wirtschaftlicher oder vermögensrechtlicher Art entstehen würden, die über den Verlust der staatsbürgerlichen Rechte hinausgehen, oder

    6. der Ausländer einen Reiseausweis nach Artikel 28 des Abkommens vom 28. Juli 1951 über die Rechtstellung der Flüchtlinge (BGBl. 1953 II S. 559) besitzt.

    (2) Von der Voraussetzung des § 10 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 wird ferner abgesehen, wenn der Ausländer die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union oder der Schweiz besitzt.

    (3) Weitere Ausnahmen von der Voraussetzung des § 10 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 können nach Maßgabe völkerrechtlicher Verträge vorgesehen werden.

  9. #28
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft

    Edit: Doppelt

  10. #29
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft

    Danke Sepp, heisst aber dass es sich um ein schwieriges Prozedere handelt, da nachgewiesen werden muss, dass eine Ausbürgerung schwer bzw. unmöglich sei.

    Anderseits sind mir Fälle bekannt, indenen die Thai tatsächlich ihre Staatsbürgerschaft ablegte (warum auch immer), somit wäre dieser Vorgang fast nicht machbar.

  11. #30
    Avatar von

    Re: Doppel Staatsbürgerschaft

    So schwer ist das nicht, da es einen Anhang zu dem Gesetz gibt in denen die Laender in die unterschiedlichen Rubriken eingeteilt sind. Thailand faellt dabei eben in die Kategorie unzumutbar.

    In der Praxis ist es uebrigens derzeit so, dass von allen Einbuergerungen in Deutschland gut 50 % die doppelte Staatsbuergerschaft bekommen.

    Im wesentlichen stellen die Deutschen sich nur bei den Tuerken und Arabern stur, weswegen die nicht ganz zu Unrecht sich diskriminiert fuehlen. Die Maer es gaebe keine doppelte Staatsbuergerschaft ist eben genauz das , eine Maer.

Seite 3 von 76 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??
    Von Andthei im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.09.09, 12:07
  2. Staatsbürgerschaft / Adoption
    Von andy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.07, 15:07
  3. Doppelte Staatsbürgerschaft
    Von Pracha im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.06, 18:21
  4. Doppelte Staatsbürgerschaft
    Von quaxxs im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 28.08.03, 16:33
  5. Doppel-Idendität
    Von Buthan im Forum Forum-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.02, 11:40