Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 130

Die Zeiten ändern sich

Erstellt von x-pat, 07.09.2012, 07:31 Uhr · 129 Antworten · 9.548 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Was hältst du von Höhlenmalerei?
    Ist ja schön und gut. Früher lebten Menschen vielleicht maximal 20-30 Jahre. Und dann war die Höhle voll.
    Überleg mal, wie groß die Höhle sein muss bei einer 3-4fachen Lebenszeit. Und irgendwann befriedigt einem die immer gleiche Beschäftigung nicht mehr. Du isst ja wohl auch nicht jeden Tag dasselbe Mittagessen, oder?

    Man darf eben nicht vergessen, dass sich der Mensch entwickelt hat. Wir können also nicht von der Basis der Höhlenmenschen ausgehen, sondern von jetzt.
    Ich hatte mal fast 2 Monate einen sehr eintönigen Job an einer Maschine gemacht, wo ich 8 Stunden lang nur irgendwelche Platinen reingedrückt habe.

    Auch wenn ich viel Fantasie habe: irgendwann fällt einem nichts mehr ein, woran man in der Zeit denken kann. Wie schön wäre da z.B. nebenbei ein Fernseher gewesen, der aber nicht erlaubt war.
    Jedenfalls habe ich gemerkt: so 2-3 Stunden mal komplett befreit vor sich hin träumen und in sich gehen ist sehr schön. Aber alles darüber hinaus sehe ich eher als belastend an. Das Gehirn baut sich dann wohl ab.

    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Das was sie sich wünchen und du finanzieren kannst.
    Würdest du dich darüber freuen, wenn ich dir ein Freeware-Programm schenken würde? Oder eine Tüte Atemluft?
    Es wird irgendwann alles kostenlos geben. Geld gibt es nicht mehr. Selbst wenn man will: man kann ja gar nichts mehr kaufen. Und dann muss man sich eben etwas einfallen lassen, worüber sich ein anderer freut.
    Und ist das nicht ein schöner Vorteil, wenn Geld nicht mehr die Geld regiert, sondern das eigene Denken, die Gefühle, das Handeln? Und paradoxerweise wird eben die technische Entwicklung diese natürliche Werte wieder zum Vorschein bringen.
    Man sollte eben in etwas längeren Zeiträumen denken und nicht nur bis zur nächsten iPhone-Version.
    Wenn man zur Befreiuung kommen will muss man halt erstmal den Zwang der Technik durchlaufen.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Ich glauben kcwknarf ist das alter Ego von Tramaico ,
    hab da so ein Gefühl
    Na, habe ein sehr individuelles Ego und somit ist dann weder alter noch konform abgreifbar. Somit gibt es dann bestenfalls in bestimmten Themenbereichen Gegensaetze aber ebenso Uebereinstimmungen, speziell weil ich ja bekanntlich auch versuche mich auf dem Mittelweg zu halten. Somit weder pro noch kontra Technik sondern lediglich Technik in vernuenftigem Massstab und Anwendung.

    Wenn Du ein alter Ego fuer den Frank suchst, dann schaue Dich doch mal in Pennsylvania bei den Amisch People um, denn die haben traditionsmaessig keinen Sinn fuer eine technische Zukunft. Sind aber auch auf ihre Weise Extremisten, so wie eben auch Frank in mancherlei Beziehung.

  4. #73
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Ums kurz auszudruecken - bitte nicht abschweifen,
    vergeude deine Zeit nicht mit langen Sätzen,

    .... isierst du gern ?

  5. #74
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Nein, ich versuche lediglich gelegentlich Hirnlosen ein wenig Hirn zu vermitteln, was aber oftmals nicht erkannt wird. Woran das liegt sollte sich eigentlich von selbst verstehen. Zumindest bei jemanden, der nicht hirnlos ist. Und dies sind nach meiner Analyse eher wenige Menschen. Zumindest aus meiner Perspektive und relativ gesehen.

    Halbhirne koennen ja unter Hirnlosen immer noch durchaus Hero sein.

  6. #75
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Nein, ich versuche lediglich gelegentlich Hirnlosen ein wenig Hirn zu vermitteln, was aber oftmals nicht erkannt wird.
    wie kann man Hirnlosen - also Menschen ohne Hirn, Hirn vermitteln?
    Ev. Transplantation.
    Notfalls, falls kein Menschenhirn zur Verfügung steht, nimmt man halt eines vom Hund. Das wäre sicher in deinem Sinne, oder?

  7. #76
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    Notfalls, falls kein Menschenhirn zur Verfügung steht, nimmt man halt eines vom Hund. Das wäre sicher in deinem Sinne, oder?
    Nein, absolut nicht, da ich ja bekanntlich in Anbetracht von bereits 7 Milliarden Menschen eher die Gesellschaft von Hunden vorziehe.

    "Hirn vermitteln" ist natuerlich auch philosophisch zu verstehen, da natuerlich jeder Mensch, zumindest physisch gesehen, ueber ein Hirn verfuegt, dieses aber oftmals bezueglich der Funktionalitaet "nur" nicht oder nicht ausreichend nutzt.

    Bei "keine Eulen nach Athen tragen" ist somit auch nicht gemeint eine bestimmte Vogelart physisch in die Hauptstadt Griechenlands zu transferieren sondern die Aussage ist in einem uebertragenen poetischen Sinne zu verstehen, womit dann aber wiederum eben ein "Hirnloser" sehr schnell ueberfordert ist. Du verstehst, was ich meine, Erich?

  8. #77
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Halbhirne koennen ja unter Hirnlosen immer noch durchaus Hero sein.
    Dann sind wir ja wieder beim Thema Religion

  9. #78
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Kwcknarf, was du nach wie vor nicht erklärt hast, warum sollten die Rohstoffe aus denen die 3D-Drucker dann alles drucken kostenlos gefördert und transportiert werden?
    Das ist irgendwie der Schwachpunkt deiner Utopie.

  10. #79
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Kwcknarf, was du nach wie vor nicht erklärt hast, warum sollten die Rohstoffe aus denen die 3D-Drucker dann alles drucken kostenlos gefördert und transportiert werden?
    Das ist irgendwie der Schwachpunkt deiner Utopie.
    Hatte ich auch schon vor Monaten gefragt. Wenn man sich mal die aktuellen Dinger die es gibt anschaut, so kostet eine kleine Rolle des Plastikmaterials ~50US$. Sicher wuerde es economies of scale geben, diese ersetzen aber nicht die notwendigen Rohstoffe und Energie.

  11. #80
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Kwcknarf, was du nach wie vor nicht erklärt hast, warum sollten die Rohstoffe aus denen die 3D-Drucker dann alles drucken kostenlos gefördert und transportiert werden?
    Das ist irgendwie der Schwachpunkt deiner Utopie.

    Man sollte auch die Rahmenbedingungen nicht aus der Sicht von heute sehen, da diese sich natürlich auch weiterentwicklen.
    Gerade vor ein paar Tagen folgendes gelesen:
    NASA hält Konzept des Warp-Antriebs für plausibel

    NASA hält Konzept des Warp-Antriebs für plausibel
    Ein NASA-Wissenschaftler hat nun ein überarbeitetes Konzept für einen Warp-Antrieb vorgestellt, mit diesem Antrieb soll es möglich sein interstellare Raumflüge zu meistern.

    Das Raumschiff, mit dem man solche Reisen antreten kann, soll die Form eines Footballs haben und von einem Ring aus exotischem Material umgeben sein, das die Raumzeit krümmen kann. Es soll die Raumzeit vor dem Schiff kontrahieren und dahinter wieder expandieren.
    Das Schiff selbst soll sich dabei in einer geschützten Blase befinden, in der die Raumzeit normal bleibt. Vorgestellt wurde das überarbeitete Konzept auf der "100 Year Starship Study", die im letzten Jahr von der NASA ins Leben gerufen wurde. Das Konzept soll weiter erforscht werden.

    Was bedeutet denn das:
    1. wenn etwas möglich erscheint ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es auch möglich ist und entsprechend verwirklicht wird

    2. wenn ein Warp-Antrieb im All möglich ist, wäre so etwas prinzipiell auch auf der Erde möglich. D.h. die Frage der Fortbewegung wird in Zukunft keine Frage mehr des Geräts zu sein, d.h. Flugautos gehören im Prinzip schon wieder der Vergangenheit ein, sondern der Art. D.h. es gibt im Prinzip keine Kosten/Zeitverlust für die reine Fortbewegung.

    3. Auch die nötige Energie ist nur eine Frage der Herstellungsart. Wenn man es schafft, mit einer einmaligen Investition auf Dauer praktisch kostenlose Strom zu erzeugen, dann verringern sich die Kosten über die gesamte Zeit natürlich enorm.
    Ansätze gibt es ja heute schon: man baue einmalig ein Windrad und dann bläst der Wind dauerhaft kostenlos.
    Windenergie ist natürlich nur ein prinmitives beispiel.- Selbstverständlich wird es in Zukuinft noch wesentlich effektivere Formen von Energiegewinnung geben, deren Erzeugung nichts kosten wird.
    Die Erstellungs- und Forschungskosten werden noch in Zeiten liegen, in denen es noch Geld und Arbeit geben wird.

    4. Auch die Rohstoffe werden kostenlos erzeugt, z.B. durch Eigenkopie und Vervielfältigung. Das ist reine Natur. Ein Tier legt normalerweise nicht nur ein Ei, sondern mehrere. Schneeballsystem. Aber ein wirksames, weil es eben kein Ende gibt.

    Natürlich kann man heute nicht sagen, wie das alles tatsächlich funktonieren wird. Das kann ich auch nicht.
    Aber das spielt doch gar keine Rolle. Wenn ich das sagen könnte, hätten wir es ja heute schon.

    Vor 200 Jahren konnte ja auch niemand sagen, wie eine Apollo-Rakete im Detail funktioniert. Aber dass eines Tages ein Mensch auf den Mond fliegen wird, war ja abzusehen.
    Und so kann man aus heutiger Sicht mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen, dass es eine Zukunft geben wird, in der alles kostenlos werden wird, in der niemand mehr arbeiten muss und in der sich jeder bewegen kann, wie und wo er will (sogar interplanetar gesehen). Das ist das erkennbare Ziel. Es gibt fast jeden Tag eine bahnbrechende Erkenntnis oder bereits eine technische Umsetzung.

    Die Umsetzung überlasse ich den Experten.
    Ich nutze ja auch den PC, obwohl ich ihn nicht selbst erschaffen habe. So what...?

Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.12.11, 04:56
  2. Die Zeiten werden hrter
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 08.03.07, 17:36
  3. Schlechte Zeiten für die Umwelt
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.04, 10:35
  4. Ach, waren das noch Zeiten
    Von alhash im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.03, 20:27
  5. Rote Zeiten?
    Von Mang-gon-Jai im Forum Forum-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.02, 14:15