Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 130

Die Zeiten ändern sich

Erstellt von x-pat, 07.09.2012, 07:31 Uhr · 129 Antworten · 9.577 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Sollten sie aber, denn es trainiert die Feinmotorik.
    Ich wusste nicht, dass du auch zur Kugelschreiberkritikerfraktion zählst. Na, im Ernst, sie lernen immerhin noch Blockbuchstaben, und ich habe ohnehin keinen Einfluss auf den thailändischen Lehrplan. Mit dem Wegfall der Schreibschrift kann ich mich allerdings anfreunden, denn ich habe sie selbst in den letzten 10 Jahren kaum noch gebraucht. Außerdem gibt es viele andere Dinge die die Feinmotorik trainieren. Hast du schon mal versucht eine Tastatur auf einem Smartphone Bildschirm mit 2 Zoll Diagonale zu bedienen?

    Ein paar weitere Dinge, die es bald nicht mehr geben wird: Zeitungen, Bücher, Schreibmaschinen, Tonbandkasetten, Landkarten aus Papier, Floppies und CDs, Telefonzellen und... Privatsphäre.

    Cheers, X-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Es kommt doch entscheidend auf die Vernetzung der sinnlichen Eindruecke an.
    Nicht unbedingt. So manche Musik oder unlebendiger Film macht mir eine sehr sinnliche Gänsehaut.
    Das eine schließt doch das andere nicht aus.
    So manche Eltern schränken ihre Eltern durch ihre Erziehung sicherlich weit mehr ein als ein virtuelles Gerät.

    Ich sehe es doch selber, was Kinder machen, wenn man ihnen die freie Wahl und die freien Möglichkeiten lässt. Sie nutzen alles. Mal wird am iPad gespielt, dann ein Film geschaut, dann mit Lego gespielt, dann werden Ameisen beobachtet, dann hört man Papa bei, Bücherlesen zu, dann wird gesungen, gemalt, gerechnet, mit der Eisenbahn gespielt, auf dem Spielplatz geturnt und schließlich am Computer gedaddelt. Alles schön bunt gemischt. Besser können es Eltern doch gar nicht vorschreiben. Kinder können ihre Zeit prima vernünftig und kreativ einteilen.

    Vermutet hatte ich das schon immer. Jetzt weiß ich es auch. Und daher mache ich mir über zukünftige Entwicklungen überhaupt gar keine Gedanekn - im Gegenteil. Die Vielfalt bringt viel mehr Chancen für die Kids von heute.

  4. #13
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    man muss ja sagen,
    meistens gehen die Eltern ja als Vorbild voran,
    und dann ist es eine Folgeerscheinung.

    Der Nachbar in Deutschland hat sich ein paar Solarameisenvertreiber in den Garten gesteckt,
    Isotronic Solar-Ameisenschock: Amazon.de: Garten
    alle 30 Sekunden ein unangenehmer Signalton,
    will sagen, wir leben in einer Welt der zunehmenden Veränderung,
    von daher stehen auch Kinder unter Druck, nicht von gestern zu sein und sich damit auszugrenzen,
    sobald sie Gleichaltrige treffen und sich austauschen, beginnt die Spirale.

  5. #14
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Bücher
    Es ist schon ein Unterschied wie Tag und Nacht, ob du ein 150 Jahre altes Physik-Buch in der Hand haelst oder auf einen Screen schaust.

    Da es zukuenftig auch noch Menschen geben wird, die das zu schaetzen wissen, wird es auch noch Buecher geben. Die reine

    Informationsvermittlung ist eine Sache und ein ganzheitliche Lebenseinstellung und Erfahrung eine Andere. Zum Glueck habe ich genug

    Buecher mit nach Thailand genommen. Darunter viele Kunst-Baende und alte wissenschaftliche Buecher. Bei manchen alten nat.-wiss.-Buechern sind

    noch handschriftliche Eintragungen vorhanden, was ich besonders reizvoll finde, denn sie "erzahlen" etwas aus einer laengs vergangenen Zeit.

    Wo bleibt das im digitalen Zeitalter ?



    Ja - so ist das Leben. Gerade reicht mir meine liebe Frau eine handvoll wohlriechender Blueten aus dem Garten herueber, um sie neben meinen

    Bildschirm zu legen und meint - sie riechen so wundervoll. Ja ! Sie riechen wirklich gut - ganz anders als jene auf dem Bildschirm .

  6. #15
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal versucht eine Tastatur auf einem Smartphone Bildschirm mit 2 Zoll Diagonale zu bedienen?
    Aus welchem Grund sollte man sich das antun?

    Interessant ist es, das kontinuierliche Liebesspiel mit den elektronischen Gimmicks zu beobachten. Das junge Paar im Restaurant, beide oder zumindest einer der beiden, unentwegt am Rumwerkeln am Smartphone. Essen und das Gegenueber sind voellige Nebensache. Ein Kurzer, fast noch so untermassig, dass er kaum auf einem richtigen Stuhl sitzen kann, unentwegt auf einem Tablet mit Computerspielen beschaeftigt, waehrend die Mutter des kleinen "Genies" ihm den Frass loeffelweise ins Maeulchen schiebt.

    Wozu soll ich smart sein, wenn es mein Telefon bereits ist?

    Dennoch kommt trotz allem die physische Ertuechtigung nicht zu kurz. Z. B. beim Anstehen vor dem Apple Shop, wenn es darum geht, wer als erster das allerneuste I-Pitpatpoet ergattern kann.

    Ja, die Zeiten aendern sich und manchmal kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum man staendig und ueberall informiert sein muss, welcher immensen globalen Beknackhtheit die Menschheit doch entgegenhechelt. Bald wird die groesste Sorge sein vor dem letzten Atemzug noch den entsprechenden Tweet rechtzeitig rauszubekommen: "Ade, Du schoene Welllllllllllllllllllllll". Tilt, rien ne va plus, aber zum Glueck hat es das Internet verewigt. Am besten noch per Web-Cam, da visuelle Eindruecke viel mehr sagen als schnoede Worte. Geht mir oftmals in der Realitaet so, z. B. in einem Restaurant oder der Hochbahn oder Untergrundbahn. Die elektronischen Gimmicks und ihre atmenden Sklaven.

  7. #16
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Die elektronischen Gimmicks und ihre atmenden Sklaven.
    An Dir ist wahrlich ein Poet verloren gegangen.

  8. #17
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Es ist schon ein Unterschied wie Tag und Nacht, ob du ein 150 Jahre altes Physik-Buch in der Hand haelst oder auf einen Screen schaust.
    Die reine Informationsvermittlung ist eine Sache und ein ganzheitliche Lebenseinstellung und Erfahrung eine Andere. was ich besonders reizvoll finde, denn sie "erzahlen" etwas aus einer laengs vergangenen Zeit.

    Wo bleibt das im digitalen Zeitalter ?

    Mittlerweile sind fast alle Bücher digitalisiert inkl. der Handschriften.
    Man muss halt etwas unterscheiden. Z.B. bei einem Bild von Van Gogh. Für den einen ist es ein echtes Bild von Van Gogh. Für den anderen Betrachter ist es eine Allee im Park.
    Für den einen ist alles der Bezug zum Künstler wichtig oder eben auch, im Besitz eines Echten Van Goghs zu sein, um sich reich zu fühlen oder eben ein Teil von seinem Idol zu haben. Für den anderen zählt aber lediglich der Inhalt. Es ist halt ein schönes Bild. Und ob das nun ein Original oder eine Kopie ist, ist halt wurscht. Muss nicht mal von Van Gogh gemalt sein - hauptsache die Allee steht im Park.

    So ist es halt auch mit den Büchern. Kein Mensch braucht heutzutage Bücher. Mal angesehen davon, dass es der Natur besser gehen würde, wenn wegen Büchern keine Bäume gefällt werden, lassen sich Schriften digital viel besser verwalten und aufbewahren. Früher brauchten Bücherfreaks wie Reich-Ranicki ganze Zimmer voller Schränke, um ihre zigtausend Bücher zu sammeln. Heute reicht einige winzige Festplatte aus oder kann gleich alles aus Online-Wolken downloaden.

    Ähnliches gilt für Filme auf Super 8, Video oder DVD. Oder für Musik. Den Sprung von Platte auf CD haben ja auch die meisten überlebt (hat mich persönlich damals sehr geschmerzt, aber ich habe die Vorteile irgendwann eingesehen).

    Natürlich sind mit jeder Schmutzecke im Buch oder jedem Sprung auf der Platte Erinnerungen verbunden. Aber das wird es auch mit digitalen Dingen geben. Meinen ersten PC habe ich schon lange in mein Herz geschlossen wie meinen ersten Kassettenrecorder.

    Ich hatte gerade mal auf einer alten Festplatten Daten entdeckt, an die ich mich kaum erinnern konnte. Das zeigt doch, dass auch digitale Daten Gefühle hervorrufen können. Für die Kids von heute gilt das sicherlich, wenn sie sich in 20 Jahren an heute zurückerinnern.

    Es ist halt alles anders, aber doch sehr ähnlich.
    Klar denke auch ich voller Wehmut manchmal an das eine oder andere echte Buch zurück oder an Platten, die schon längst an Flohmarkthändler verscherbelt worden sind. Aber wenn ich sehe, dass meine komplette Medienwelt nun auf einer kleinen Festplatte liegt statt in 50 Schränken verteilt und ich beim nächsten Umzug statt 2 Container nur eine kleine Handtasche benötige, dann jauchze ich umso mehr vor Freude, welche Vorteile die zukunft bietet.

    Und wenn jetzt noch die 3D-Drucker dazukommen, dann kann man praktisch seinen kompletten Hausstand am Körper führen und täglich seine Wohnsitz wechseln. Welch Luxus, Lebensgefühl und -erfahrung man dann dadurch bekommt... Denn dann hat man wirklich Zeit, sich auch mal ganz genüßlich an einen See zu sitzen und stundenlang in Ruhe die Frosche beim Quarken zuzuhören.

  9. #18
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Und wenn jetzt noch die 3D-Drucker dazukommen...
    Ich glaub ich werd' mir dann ein Buch ausdrucken. Und einen Kuli

  10. #19
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    So ist es halt auch mit den Büchern. Kein Mensch braucht heutzutage Bücher. Mal angesehen davon, dass es der Natur besser gehen würde, wenn wegen Büchern keine Bäume gefällt werden, lassen sich Schriften digital viel besser verwalten und aufbewahren.
    Also ich kaufe nur Bücher, die auf holzfreiem Papier gedruckt sind


    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ähnliches gilt für Filme auf Super 8, Video oder DVD. Oder für Musik. Den Sprung von Platte auf CD haben ja auch die meisten überlebt (hat mich persönlich damals sehr geschmerzt, aber ich habe die Vorteile irgendwann eingesehen).
    Ich hab mir heute das erste Musikalbum in MP3-Form gekauft (ZZ-Top, La Futura) und war ziemlich erstaunt, dass es das auch als Vinyl gibt...
    Es gibt halt immer noch die Fans der schwarzen Scheiben und auch ich habe meine schweren Klopper noch nicht vertickert...

    Bye,
    Derk

  11. #20
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Derk Beitrag anzeigen
    Also ich kaufe nur Bücher, die auf holzfreiem Papier gedruckt sind




    Ich hab mir heute das erste Musikalbum in MP3-Form gekauft (ZZ-Top, La Futura) und war ziemlich erstaunt, dass es das auch als Vinyl gibt...
    Es gibt halt immer noch die Fans der schwarzen Scheiben und auch ich habe meine schweren Klopper noch nicht vertickert...

    Bye,
    Derk
    Es soll ja auch noch Leute geben die 30 oder 50 Jahre alte Autos kaufen, Röhren- und Transistorradios besitzen.
    Bücher würde ich mir in Deutschland auch noch kaufen, aber hier in Thailand, sicher nein
    Es dauert bis man es bekommt, das Porto ist horrend und das Klima tut ihnen hier auch nicht so gut.
    Ein E-Book habe ich in einer halben Minute ist Portofrei, Günstiger und schaden nimmt es in der Regel auch nicht.

    Ich habe damals als ich nach Thailand ging meine ganzen "Platten" digital überspielt, war eine menge Arbeit.
    Ein halbes Jahr brauchte ich, natürlich nicht in MP3 sondern normal, damit ich die Kratzer und das Rauschen auch noch höre.
    Verkaufen wollte ich sie trotzdem nicht, sind gut einmottetet untergestellt.

    Nicht die Zeit ändert sich, nur wird die Entwicklung immer schneller.
    Diese Gedanken haben sich schon unsere Großeltern und Eltern gemacht.
    Aber die Tochter von x-pat wird sich diese Gedanken in 40 Jahren auch machen, wie alle anderen Eltern auch.
    Aber es geht immer weiter, und irgendwie wächst die Menschheit am Fortschritt und kann damit umgehen, hoffentlich auch in der Zukunft.

Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.12.11, 04:56
  2. Die Zeiten werden hrter
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 08.03.07, 17:36
  3. Schlechte Zeiten für die Umwelt
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.04, 10:35
  4. Ach, waren das noch Zeiten
    Von alhash im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.03, 20:27
  5. Rote Zeiten?
    Von Mang-gon-Jai im Forum Forum-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.02, 14:15