Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 56

Die Monarchie in Thailand

Erstellt von PengoX, 19.03.2004, 13:53 Uhr · 55 Antworten · 4.234 Aufrufe

  1. #31
    Mi Noi
    Avatar von Mi Noi

    Re: Die Monarchie in Thailand

    Zitat Zitat von Bukeo",p="120975
    ...Bhumipol und Sirikit sind sehr beliebt, dazu noch die zweitälteste Tochter. Über die anderen Familienmitglieder gibt es geteilte Meinungen. Der Sohn ist wohl recht unbeliebt und meine Familie würde die Tochter bevorzugen.

    Man sollte also den König respektieren, oder sich eben einer Kritik gegenüber thail. Bürgern enthalten.
    Hallo Bukeo,

    genauso sehe ich es auch.

    Leider stelle ich mir haeufig die Frage, warum zum Teufel niemand dem Koenig zuzuhoeren scheint. Seine wichtige Rede im Dezember 2001 zum Thema Doppelmoral haette eigentlich die Menschen wachruetteln sollen.
    Sie ging weitestgehend unter und der Premierminister, in seiner sueffisanten Arroganz, tat ein Uebriges, missliebige Journalisten zu chassen. In der Zwischenzeit wurden Beitraege aus Richtung seiner Majestaet seltener aber dafuer deutlicher.
    In der vergangenen Woche trat sein persoenlicher Sekretaer
    vor die Presse und verlautbarte, dass der Koenig den Ruin Thailands prognostiziere wenn nicht innerhalb von 10 Jahren ein Ausweg aus Korruption und Betrug worden seien.
    Quelle: South China Morning Post vom 16.Maerz 2004

    Wer hier nicht zwischen den Zeilen liest....

    Gruss
    Mi Noi

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Die Monarchie in Thailand

    Leider stelle ich mir haeufig die Frage, warum zum Teufel niemand dem Koenig zuzuhoeren scheint
    Thaksin ist nicht gerade ein Freund des Königs und er würde ihn wohl am liebsten im Exil sehen.

    Allein Thaksins Aussage vor kurzer Zeit - "die Demokratie ist nicht unser Ziel" - lässt einem schon die Haare zu Berge stehen.

    Leider lassen sich die Thais von diesem Populisten blenden, meine Familie leider auch, da Thaksin für Chiang Mai wohl einiges tut.
    Thaksin kommt aus der Provinz Chaing Mai.
    Im Süden verliert aber wohl massenhaft Wähler.....!

  4. #33
    Mi Noi
    Avatar von Mi Noi

    Re: Die Monarchie in Thailand

    Zitat Zitat von Bukeo",p="120977
    Leider lassen sich die Thais von diesem Populisten blenden....!
    Hallo Bukeo,

    ja, ein Populist das ist er und ein verlogener noch dazu.

    Bis jetzt hat er dem Volk ja noch nicht erklaert warum die Bezuege der oeffentlichen Krankenhauser sowie der Heilfuersorge auf dem Land hoffnungslos zusammengestrichen wurden und junge, teuer ausgebildete, Mediziner das Land verlassen weil sie keine berufliche Perspektive in Thailand sehen.

    Auch antwortet er immer ausweichend auf Fragen, die die oeffentliche Bildung und ihre nicht vorhandenen Mittel angehen.
    International wettbewerbsfaehige Bildung wird fuer eine immer kleinere Klientel reserviert die, nach Abwanderung noch mehr qualifizierter Paedagogen an die von ihm favorisierten Privateinrichtungen, nocheinmal beschnitten werden duerfte.

    Der Clan des Premeierministers zuechtet sich so seine dummen Morlocks bei denen jeder zukuenftige Widerstand mit ein bischen Zuckerbrot im Keim erstickt werden kann.
    Damit fallen dann auch die weg, die noch rechnen koennen und in der Lage sind, seine verlogene Seifenblasenoekonomie zu durchschauen.
    Wenigstens bieten ihm im Moment noch die Gewerkschaftsfuehrer die Stirn. Es scheint aber die letzte Bastion zu sein auf Thailands Weg in eine, zunaechst sanfte, Diktatur.

    Gruss
    Mi Noi

  5. #34
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Die Monarchie in Thailand

    Zitat Zitat von Mi Noi",p="120973
    Vielleicht hast Du ja sonst nochetwas beizutragen,
    das dieses interessante Thema bereichert.

    Mi Noi

    siehe doch bitte einmal hier !!!
    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...ghlight=koenig

  6. #35
    Mi Noi
    Avatar von Mi Noi

    Re: Die Monarchie in Thailand

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="120993
    siehe doch bitte einmal hier !!!
    -link-
    Jau, bin schwer beeindruckt!

    Erzaele doch mal wie es halb-laendlich so ist, in Bezug auf den Koenig.
    Du wohnst ja doch recht weit von Bangkok.
    Ist dort sein Bild nur Nachbar einer Blumenvase oder
    erreichen seine Worte das Grosshirn der dortigen Agraroekonomen.

    Vermute mal, dass dies nicht der Fall ist, sonst waere ein pathologischer Luegner jetzt nicht Premierminister.

    Was hast Du fuer einen Eindruck?

  7. #36
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Die Monarchie in Thailand

    [mod:e0f86596d3="CNX"]Wir sollten jetzt zum Thema "Die Monarchie in Thailand", mit dem entsprechenden Respekt, zurückkehren.

    Die Person des Premierministers steht hier nicht zur Debatte.

    Gruss
    C N X[/mod:e0f86596d3]

  8. #37
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Die Monarchie in Thailand

    Grundsätzlich stimme ich mit vielen von euch überein: Der „Chef“ eines Landes sollte durch Leistung überzeugen und nicht per Geburt das höchste Amt eines Landes übernehmen.
    Das heißt jedoch keinesfalls, dass auch ein in dieses Amt hinein "Geborener" die Fähigkeiten besitzen kann, ein Land zu regieren.
    In Thailand ist es genau so!
    Der derzeitige König, ist tatsächlich eine ganz herausragende politische Figur. Neben seinen anderen (privaten) außergewöhnlichen Fähigkeiten, ist er wohl momentan der Einzige, der dieses Land souverän regieren kann (auch dann, wenn er nicht mehr Alleinherrscher ist). Ihn mit Rama V. (evtl. auch Rama IV.) zu vergleichen, ist durchaus legal.
    Man kann doch Thailand nicht mit europäischen Ländern vergleichen.
    Dieser Mann hat sein Leben Thailand gewidmet und das Land hätte keinen Besseren bekommen können. Er ist zweifellos einer der fähigsten Politiker der Welt.
    Die Thais bezeichnen und betrachten ihn als „Vater“ des Landes. Das ist doch nicht angeordnet worden, diese Meinung ist doch im Volk entstanden. Ich möchte nicht wissen, wie Thailand ohne Rama IX. heute dastehen würde.
    Das „kleine“ Thailand hat im Laufe seiner Geschichte eine Reihe ganz hervorragender Könige hervorgebracht! Kein Wunder, dass die Thai darauf stolz sind.
    Ehe ihr mich falsch versteht: Ich möchte nicht den deutschen Kaiser wieder haben.

    Gruß

    Mang-gon Jai


    P.S.
    @Iffi, habe ich dich so verstanden?
    (Es ist immer etwas schwer, Iffi zu verstehen. Er gebraucht meist sooo viele Fremdwörter, die Leute wie ich, nach der Grundschule abgegangen, nur schwer verstehen können.)

  9. #38
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Die Monarchie in Thailand

    CNX und MgJ,

  10. #39
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Die Monarchie in Thailand

    Schade, dass ich diese Diskussion wegen des Abschnneidens erst jetzt sehe.
    Sicher haben einige, insbesondere Iffi (natürlich) in vielem recht.
    Was mir aber sehr unangenehm auffällt ist, wie ein Kiritiker gleich mundtot gemacht wird. Was soll dann das in einem deutschen Forum, oder ließt hier irgendeine thailändische Geheimpolizei mit? Mir ist schon klar, dass das in Thailand ein heikles Thema ist, aber befinden uns in Deutschland und da können wir sowas doch wohl offen diskutieren. Warum soll ich einen besonderen Respekt vor dem König von Thailand haben?
    Wir haben hier die freiheitlich demokratische Grundordnung und da kotzen mich intolerante Monarchisten einfach an. Ihr könnt ja "euren" König toll finden, nur lasst die Kritiker auch ihre Meinung äußern.

    Ich frage mich auch, ob hier nicht wieder einige päpstlicher als der Papst sind.

  11. #40
    Avatar von Uncle Earnie

    Registriert seit
    03.09.2003
    Beiträge
    240

    Re: Die Monarchie in Thailand

    @ chak

    Wir haben hier die freiheitlich demokratische Grundordnung und da kotzen mich intolerante Monarchisten einfach an.
    Finde ich ja toll, Dein Statement. Du arbeitest im Steuerreverat? Dann mußt Du ja wissen, dass uns hier in unserer schönen "Freiheitlichen Demokratischen Grundordnung" jedes Jahr mehr Teuros von unserer ja so frei gewählten Regierung aus der Tasche gezogen werden. Dass in dem ach so freien Amerika jedes Jahr Soldaten in Länder geschickt werden, die sie noch nicht mal kennen, um für unsere "Freiheitliche Demokratische Grundordnung" zu kämpfen. Soviel zur Demokratie.

    Der König von Thailand hat wohl in seinem Leben mehr für das Volk von Thailand getan als jede dort demokratisch gewählte Regierung. Er ist heutzutage einer der Wenigen, der vor Korruption und Vetterwirtschaft warnt.

    Ein bischen sollte man die Geschichte Thailands und die Fakten schon gekennen, wenn man solche Sprüche losläßt.

    Ein schönes Wochenende noch
    Ernst

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anarchie - Demokratie - Monarchie - Diktatur oder was?
    Von kcwknarf im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 27.09.16, 13:31