Seite 12 von 21 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 202

Die Familie der Freundin unterstützen?

Erstellt von Hausmeischda, 14.09.2011, 07:27 Uhr · 201 Antworten · 16.289 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von mike11

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    904
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen


    Meine Frau (4 Monate in D) hat diesen Monat 900€ verdient.
    Was sie mit dem Geld macht ist mir scheissegal, ich übernehme sogar noch alle Kosten.
    Auslandsmontage?

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von Sunny996

    Registriert seit
    06.04.2011
    Beiträge
    50
    Und wenn sich meine Realdoll heute nicht über meine alten Socken beschwert hat, gibts als extra heute abend noch eine runde Gassi gehen, Wau Wau

  4. #113
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von mike11 Beitrag anzeigen
    Auslandsmontage?
    Vielleicht reinigt er die Kondome `?

    Ob es ihr auch scheissegal ist was er mit dem Geld macht das er verdient ?

  5. #114
    Avatar von Sunny996

    Registriert seit
    06.04.2011
    Beiträge
    50
    jo jo jo

  6. #115
    Avatar von Sunny996

    Registriert seit
    06.04.2011
    Beiträge
    50
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Begreif ich alles net.....

    "Mutter will Geld, Freundin/Frau bettelt mich an....."

    Arbeiten die alle nix? Und können die nicht ihre bucklige Verwandschaft selbst unterstützen?

    Meine Frau (4 Monate in D) hat diesen Monat 900€ verdient.
    Was sie mit dem Geld macht ist mir scheissegal, ich übernehme sogar noch alle Kosten. Ich möchte nur nicht, dass sie mich wegen jedem scheiss Nagellack um Geld anbettelt oder mir ihr Frühstück beim Bäcker für 2,95€ in Rechnung stellt.

    Das ist wohl mehr als jede deutsche Frau mit einem Nichtmillionär erwarten kann.

    Alles was ich will ist, dass sie selbst ihre Familie bzw. Sohn unterstützt, den ich ja nicht gemacht habe und wenn ich gute Laune habe, dann gibt's auch von mir noch was extra.

    Und ein bisschen extra ist wahrscheinlich auch nicht zuviel verlangt, dafür dass ich eine junge hübsche Frau habe, und mich ansonsten mit einem 50 Jahre alten Klops in die Kiste legen müsste, die mir dann noch Vorhaltungen macht, dass ich meine Socken im Bad liegen gelassen hab.
    Komm ich nicht so ganz mit?? Heist das jetzt, wenn ich eine Frau kennen lerne die Schwanger ist, das Sie das Baby Abtreiben soll, oder Sie im Schwangerem zustand Arbeiten soll? Wo gibts für Schwangere Arbeit ??

  7. #116
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.592
    Zitat Zitat von Sunny996 Beitrag anzeigen
    Komm ich nicht so ganz mit?? Heist das jetzt, wenn ich eine Frau kennen lerne die Schwanger ist, das Sie das Baby Abtreiben soll, oder Sie im Schwangerem zustand Arbeiten soll? Wo gibts für Schwangere Arbeit ??

    Ist wirklich wahr, einer blöder als der andere hier.

  8. #117
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    @ alder

    Wenn alle blöd sind, warum schreibst du hier? Ich finde, Sunny996 hat schon Recht.

    Deine Äußerungen sind einfach nur arrogant.

  9. #118
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.592
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    @ alder

    Wenn alle blöd sind, warum schreibst du hier? Ich finde, Sunny996 hat schon Recht.

    Deine Äußerungen sind einfach nur arrogant.

    Hallo BT,

    wann machen wir unsere Skypesitzung?

  10. #119
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Was ist an diesem Thema so sakrosant oder geheimnisvoll? Kein Verlobter braucht die Familie seiner Freundin zu unterstützen. Wird aus dem Verlobten ein Ehemann, dann gilt für Thailand, dass die Kinder und ihre Ehegatten die Eltern zu unterstützen haben. Wer das nicht will, sollte sich lieber in Europa seine Lebensabschnittsgefährtin vom Baum schütteln.
    Damit hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen.

  11. #120
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Ich war 15 Jahre lang mit einer deutschen Frau verheiratet und wir haben 3 (nun erwachsene Kinder). Als ich sie kennenlernte, war ihr Vater sehr krank (er war Rangierer bei der Bahn und ihm wurde der halbe Fussballen weg gefahren) und brauchte verschiedene Hilfsmittel, die keine Krankenkasse bezahlte. Er konnte sich z.B. kein Mofa leisten. Sein Heizöltank hatte keine zentrale Pumpe für seine Ölöfen und er musste die Kannen im Winter immer aus dem Schuppen holen....

    Es war nie ein Thema diesem Mann nicht zu helfen oder ihn zu unterstützen. Das ist m.E. eine Frage des Charakters.

    25 Jahre später lernte ich meine Frau auf der Hochzeit meines Freundes, der seit 20 Jahren in Pattaya lebt, in Thailand kennen. Bis zu diesem Tag, hätte ich mich nie auf eine Thai eingelassen.

    Sie war seit 10 Jahren Chefsekretärin in einem internationalen Unternehmen in BKK und verdiente ca. 650 € Euro plus Krankenversicherung und Zulagen. Davon unterstützte sie ihre Eltern mit mtl. 200 €. Ihr Vater hatte einen Schlaganfall und ihre Mutter pflegt ihn. Für Ihren Bruder, war kein Geld mehr für eine Ausbildung vorhanden. Er sitzt derzeit im Knast. Ihre Eltern hatte sie mir sehr bald vorgestellt.

    Als ich mich nach Monaten mit stundenlangen Telefonaten, Skypen und mehreren Flügen dazu entschloss sie zu heiraten, war das eine bewusste und wohl überlegte Entscheidung. Mir war vom ersten Moment klar, dass ich ihre monatlichen Zahlungen an ihre Eltern übernehmen werde, da sie mit der Aufgabe ihrer Arbeit kein Einkommen mehr hatte.

    Es mag andere Erfahrungen geben. Doch wie soll eine Frau glücklich sein und ihren Mann glücklich machen, wenn sie in dauernder finanzieller Sorge um ihre Eltern oder sogar um ihr Kind sein muss. Meine Lebenserfahrung sagt mir, dass irgendwann ein Riss entsteht. Entweder diese Frau beginnt zu lügen oder sie wird gehen, sobald sie mit ihrer Situation überfordert ist.

    Diejenigen, die nichts zahlen, weil die Schwiegereltern selbst genug haben, sollen sich glücklich schätzen. Diejenigen, die sich verweigern, obwohl die Familie hungert, werden keine glückliche Frau haben. Doch das wird diesen Egoisten dann auch egal sein.

Seite 12 von 21 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwiegermutter in Thailand unterstützen
    Von kosamet im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 06.03.11, 09:54
  2. Wie kann man Leute mit Gewissen (zB. wie Pasit) unterstützen?
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.10, 13:23
  3. Thailändische Muslime unterstützen Rede des Revolutionsoberhauptes
    Von Bajok Tower im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.09.10, 12:37
  4. als Familie nach D?
    Von Boemski8 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.01.10, 20:37
  5. Hartz IV: Muss Stiefvater Stieftochter unterstützen?
    Von Chumphon im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.12.07, 23:45