Seite 1 von 21 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 202

Die Familie der Freundin unterstützen?

Erstellt von Hausmeischda, 14.09.2011, 07:27 Uhr · 201 Antworten · 16.289 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Hausmeischda

    Registriert seit
    17.07.2011
    Beiträge
    129

    Die Familie der Freundin unterstützen?

    Hallo und Guten Morgen,

    wie handelt ihr das eigentlich mit dem Unterstützen der Familie eurer Freundin bzw. Verlobten oder gar Frau...ja oder nein?

    unterstützt ihr die Familie wenn sie mal dringend Geld braucht? Die Mutter meiner Verlobten rief gestern an und meinte sie brauche Geld, da Mia aber derzeit arbeitslos ist kann sie ihr kein Geld geben weshalb die Mutter sehr böse ist...

    es kamen noch nie Geldforderungen und ich hab auch noch nie Geld geschickt, erwartet die Familie von dem zukünftigen Sami dass er ab jetzt die Familie versorgt ?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Hausmeischda Beitrag anzeigen
    unterstützt ihr die Familie wenn sie mal dringend Geld braucht? Die Mutter meiner Verlobten rief gestern an und meinte sie brauche Geld, da Mia aber derzeit arbeitslos ist kann sie ihr kein Geld geben weshalb die Mutter sehr böse ist...
    hat die Mutter dich angerufen?

    Gleich von Anfang an zeigen, wo der Hase läuft. Entweder eine kleine Summe geben und dann gleich zu zu verstehen geben - das du diesen Betrag von der Mutter oder wo ausborgen musstest. Kommt sie zu oft wegen Geld, ablehnen, dann wieder mal was geben. Hab ich anfangs auch so gemacht - dann kamen keine Anfragen mehr, auch heute, wo ich hier wohne - keinerlei Bettelei um Geld.

  4. #3
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    'Milchgeld'

    Im Rahmen des möglichen eigentlich schon, sofern niemand anderes aus dem Kinderkreis für die Unterstützung der Eltern sorgt. Hier wird dies mit dem traditionellen 'Milchgeld' umschrieben. Die Eltern sorgten für das Heranwachsen der Tochter, ergo erwarteten diese auf das Alter eine Gegenleistung, da kein staatliches Sozialsystem gleich unserem westl.Wohlfahrtssystem vorhanden, oder wenn, dann auf bescheidenem Niveau.

  5. #4
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Hausmeischda Beitrag anzeigen
    ... Die Mutter meiner Verlobten rief gestern an und meinte sie brauche Geld, da Mia aber derzeit arbeitslos ist kann sie ihr kein Geld geben weshalb die Mutter sehr böse ist...
    Was wuerde denn die Verlobte jetzt machen, wenn es Dich nicht gaebe?

  6. #5
    Avatar von Hausmeischda

    Registriert seit
    17.07.2011
    Beiträge
    129
    nein die Mutter hat nicht mich direkt angerufen sondern meine Verlobte...sie ist total fertig mit den Nerven weil ihre Mutter ziemlich sauer ist.

    Als ich dann nachgefragt habe wofür sie das Geld benötige sagte sie, die Mutter brauche das Geld damit das Baby (7 Jahre) alt in die Schule gehen kann...

    mit einer einmaligen kleinen Summe hätte ich kein Problem

    aber mir scheint die Mutter setzt die Tochter also meine Frau in Spe unter Druck und verlangt von ihr dass sie in ner Beerbar arbeitet :-(

  7. #6
    Avatar von Hausmeischda

    Registriert seit
    17.07.2011
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Was wuerde denn die Verlobte jetzt machen, wenn es Dich nicht gaebe?

    wenn es mich nicht gäbe würde die Verlobte jetzt wohl bestimmt in einer Beerbar oder GoGo arbeiten und dort Shorttime oder Longtime mit anderen Männern gehen um möglichst viel Geld für die Family zu verdienen...

  8. #7
    Avatar von Hausmeischda

    Registriert seit
    17.07.2011
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    hat die Mutter dich angerufen?

    Gleich von Anfang an zeigen, wo der Hase läuft. Entweder eine kleine Summe geben und dann gleich zu zu verstehen geben - das du diesen Betrag von der Mutter oder wo ausborgen musstest. Kommt sie zu oft wegen Geld, ablehnen, dann wieder mal was geben. Hab ich anfangs auch so gemacht - dann kamen keine Anfragen mehr, auch heute, wo ich hier wohne - keinerlei Bettelei um Geld.
    nein die Mutter hat meine Verlobte angerufen und diese dann mich. Anfangs wollte sie gar nicht damit rausrücken erst nach mehrmaligem Nachfragen.

    als ich sie fragte wieviel Geld (für die Schule des 7 jährigen Kindes) sie benötigt kam keine Antwort mehr...woher soll ich wissen wieviel Geld ich ihr schicken soll wenn sie mir den Betrag nicht nennt....

    Bisher ist noch niemand wegen Geld gekommen...das war das erste Mal obwohl die Anfrage nicht direkt an mich war, kann ich mir aber schon denken dass die Mutter gerne hätte dass ich das Geld schicke, denn ich möchte auf keinen Fall dass meine Verlobte in einer Bar arbeitet.

  9. #8
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Was wuerde denn die Verlobte jetzt machen, wenn es Dich nicht gaebe?
    dann wäre sie nicht arbeitslos :-)

  10. #9
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    entweder oder

    Zitat Zitat von Hausmeischda Beitrag anzeigen
    Bisher ist noch niemand wegen Geld gekommen...das war das erste Mal obwohl die Anfrage nicht direkt an mich war, kann ich mir aber schon denken dass die Mutter gerne hätte dass ich das Geld schicke, denn ich möchte auf keinen Fall dass meine Verlobte in einer Bar arbeitet.
    und täglich grüßt das Murmeltier

    Ist deine Verlobte das einzige Kind, so seit ihr in der Verantwortung gegen ihre Eltern, da diese ja auch IHR Kind bei sich haben. siehe Schulgeld usw.
    Also auf gut deutsch;
    Ihr zwei steht in der Schuld den Eltern gegenüber. Dauerhaft.

  11. #10
    Avatar von Hausmeischda

    Registriert seit
    17.07.2011
    Beiträge
    129
    Zitat Zitat von Jarga Beitrag anzeigen
    und täglich grüßt das Murmeltier

    Ist deine Verlobte das einzige Kind, so seit ihr in der Verantwortung gegen ihre Eltern, da diese ja auch IHR Kind bei sich haben. siehe Schulgeld usw.
    Also auf gut deutsch;
    Ihr zwei steht in der Schuld den Eltern gegenüber. Dauerhaft.
    ok wenn dem so ist dann sei es so...nur wundert es mich dass die Frage nach Geld bzw. Schulgeld vorher noch nie da war.

    Selbst wenn es so ist, wieso will meine Verlobte mir den von der Mutter benötigten Betrag nicht nennen? Möchte die Mutter Schulgeld für 1 monat oder 1 jahr...i don´t know...

    vlt. mache ich es auch einfach so wie Bukeo geschrieben, hat wenig dann ablehnen, usw...

Seite 1 von 21 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwiegermutter in Thailand unterstützen
    Von kosamet im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 06.03.11, 09:54
  2. Wie kann man Leute mit Gewissen (zB. wie Pasit) unterstützen?
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.10, 13:23
  3. Thailändische Muslime unterstützen Rede des Revolutionsoberhauptes
    Von Bajok Tower im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.09.10, 12:37
  4. als Familie nach D?
    Von Boemski8 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.01.10, 20:37
  5. Hartz IV: Muss Stiefvater Stieftochter unterstützen?
    Von Chumphon im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.12.07, 23:45