Seite 7 von 23 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 221

Die Eheschließung mit einer Thai-Frau 2016

Erstellt von Royalty, 13.05.2016, 09:11 Uhr · 220 Antworten · 16.305 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Zombie

    Registriert seit
    15.04.2014
    Beiträge
    10
    Habe gerade erst alles in die Wege geleitet daher mal das was ich gezahlt habe:

    Kosten für das Heiratsvisum in Deutschland:
    a) Zertifikat Deutsch A1 vom Goethe-Institut (was kostet ein Sprachkurs?)
    Hier 2 Sprachkurse in Deutschland für jeweils 294€ und einmal in Bangkok für die schon genannten Kosten, also ca. 800€ Unterkunft war gratis da sie bei Ihrer Schwester war und da auch etwas in einer Näherei gearbeitet hat damit Unterhalt nochmal ca. 10.000 Baht im Monat
    b) Kosten für Übersetzungen der amtlichen Papiere
    Übersetzung pro Papier 1000 Baht bei Thailändisch.de, für die Legalisierung 185€, und dann nochmal eine "Sondergebühr ohne Quittung" bei einem Thailändischen Beamten über 15.000 Baht damit die Papiere auch passend sind. Da gabs ein durchaus häufigers Problem (laut Thailändisch.de) mit dem Geburtsdatum, Dann noch die Beglaubigte Kopie vom Reisepass, da der auf der Botschaft vergessen wurde 20€ + 1350 Baht für Express Versand
    c) Sonstige Kosten für die Eheschließung in Deutschland.
    Anmeldung der Eheschließung 80€ und für die Eheschließung selbst dann auch noch etwa ähnlich


    Die Kosten für die Hochzeit in Thailand weiß ich noch nicht, aber Brautgeld ist schon mal abgemacht dass es nichts gibt. Aber vielleicht dann noch 1 Baht Gold für die Mama aus gutem Willen

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077
    Zitat Zitat von Motorcyclist Beitrag anzeigen
    Hallo Royalty

    bei mir sah es so aus (Heirat 2016) :

    0,-€
    0,-€
    0,-€
    0,-€




    ca. 2800,-€ mit Unterkunft , Verpflegung , Lehrmittel , Prüfungen u.s.w......



    Für den restlichen Kram habe ich nochmal ca. 2000,-€ benötigt angefangen vom Reisepass 60,-€ bis zur zur Aufenthaltsgenehmigung 110,-€ ........

    MfG
    hochzeitskleid 50 euro, ok ist eher n 5exy coktailkleid gewesen, sah aber chic aus und was günstig.
    geheiratet in dk,
    hochzeitsfeier gabs keine, weder in d.land noch in thailand.
    deutschkurs brauchte meine frau damals nicht.
    brautschmuck ... gibts ab und zu etwas in der yarowad road im urlaub, zur hochzeit gabs nix.
    brautgeld, hab bei mee nen neues euroklo einbauen lassen, inkl. komplett fliesen, dazu nen grossen kühlschrank. und einmal im engen familienkreis garnelen verputzt.
    gut wars.

  4. #63
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.496
    Ihr habt also irgendwas zwischen Nichts und ganz Viel berappt.
    Wie siehts denn auf der Einnahmenseite aus?

  5. #64
    Avatar von jage0101

    Registriert seit
    08.04.2012
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Ihr habt also irgendwas zwischen Nichts und ganz Viel berappt.
    Wie siehts denn auf der Einnahmenseite aus?
    Eutropis,
    die Einnahmen: Pascha @Home, was willst Du mehr?

  6. #65
    Avatar von Royalty

    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    116
    Ich möchte mich erst mal für die vielen Antworten bedanken.

    Es ist mir schon bewusst, dass die ganze Sache nicht einfach ist. Ich weis auch, dass ein Leben mit einer thailändischen Frau in Deutschland nicht ganz einfach ist und das gerade auf meine Freundin viel hinzukommen wird. Darüber haben wir auch schon hinreichend gesprochen. Ich habe Sie darauf hingewiesen, das auch in Deutschland nicht alles so einfach ist, wie sie sich vielleicht vorstellt. Sie weis auch ganz genau, was auf Sie zu kommen wird, da sie mich in Deutschland besucht hat, bevor wir überhaupt heiraten.

    Ich weis auch, dass ich mich auf die thailändische Kultur einlassen muss. Aber wie auch in den Beiträgen schon des Öfteren gesagt wurde... es kann nun mal nicht die Sache von einer Person sein. Es muss von beiden Seiten schon die Bereitschaft bestehen, sich auf die Kultur des jeweilig anderen einzulassen.

    Daher ja auch meine Frage bzgl. einer buddhistischen Hochzeit. Meine Freundin kommt gebürtig aus Isaan - aus der Stadt Ubon Ratchatani. Hier haben Ihre Eltern eine Haus und eine kleine Farm, von der sie ihren Familienunterhalt bestreiten.

    Und Ihr Wunsch ist halt, auch buddhistisch zu heiraten. Diesen Wunsch möchte ich Ihr ja auch erfüllen. Allerdings möchte ich dieses halt auch etwas in Grenzen halten und mich nicht dafür in Schulden schmeißen. Ich weis auch hier noch gar nicht, was überhaupt für Summen von Seiten der Familie auf mich zu kommen. Aber mein Budget liegt so bei 300.000 bis 400.000 bath für die gesamte Hochzeit. Das wäre für mich so das letzte, was ich bezahlen möchte und ehrlicherweise auch bezahlen kann. Alles andere würde meinen Rahmen einfach sprengen.

    Und es ist ja auch nicht wenig, wenn ich das umrechne in Euro... sind schließlich 10.000 € und insgesamt halte ich das dann auch für mehr als angemessen.

  7. #66
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.278
    Zitat Zitat von Royalty Beitrag anzeigen


    Und es ist ja auch nicht wenig, wenn ich das umrechne in Euro... sind schließlich 10.000 € und insgesamt halte ich das dann auch für mehr als angemessen.
    Das siehst Du völlig richtig, zwischen Wunsch und Realität muss man unterscheiden. Man kann sich ja gern einen Porsche wünschen, wenns aber dafür nicht reicht dann tuts auch ein gebrauchter Passat- Kombi. So ist das Leben. Es ist kein Wunschkonzert und schon garnicht von Leuten die ihre Wünsche nicht selbst bezahlen können.

  8. #67
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.711
    tag royalti, wenn deine frau das alles so verstanden hat,wie du es ihr erklärt hast, seit ihr schon einen schritt weiter.das was du an geld für die hochzeit ausgeben kannst,ist mehr als ausreichend..und wie schon gesagt,hat deine zukünftige das alles verstanden,und denkt sie auch wie du,und ist sie von zu hause auch noch sparsam, brauchst du nicht mal die hälfte von deinem geld für die hochzeit,und beiden seiten ist gedient.

  9. #68
    Avatar von Motorcyclist

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    34
    Hallo Royalty

    Und es ist ja auch nicht wenig, wenn ich das umrechne in Euro... sind schließlich 10.000 € und insgesamt halte ich das dann auch für mehr als angemessen.
    10.000 € sind nach meinen persönlichen Erfahrungen (und den Erfahrungen von anderen Männern die ich auf den Gebiet kenne)
    eindeutig zuviel !

    MfG

  10. #69
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.711
    er will das ja auch nicht bezahlen,so lese ich das raus.aber er hätte dieses geld zur verfügung.aber wie du schon sagst es ist eindeutig zu viel ! auch die hälfte ist noch viel,aber das sollte mann schon einkalkulieren. aber immer mit den gedanken im kopf die hochzeit noch günstiger werden zu lassen.

  11. #70
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Nun einen Teil der Kosten kann er schon mal amortisieren in dem er darauf achtet das die Geldgeschenke bei der Hochzeit bei ihm und seiner Frau landen!

Seite 7 von 23 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lebt es sich in Dtl. mit einer Thai-Frau?
    Von ling im Forum Treffpunkt
    Antworten: 239
    Letzter Beitrag: 11.11.13, 19:11
  2. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.01.09, 20:53
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.09.08, 23:01
  4. 10 Gebote zum Umgang mit einer Thai-Lady
    Von mehling im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 15.10.03, 01:38
  5. Kann man mit einer Thai glücklich werden?
    Von Torsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 03.01.02, 22:53