Seite 5 von 23 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 221

Die Eheschließung mit einer Thai-Frau 2016

Erstellt von Royalty, 13.05.2016, 09:11 Uhr · 220 Antworten · 16.310 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.320
    Also wie immer

    der eine hat noch nie von Sinsod gehört, obwohl jahrelang in Thailand lebend, der nächste redet von Millionen. Aber so ist es tasächlich. Sinsod hat ebensoviel Tradition wie einst bei uns die Mitgift, und arme Leute die nichts haben werden nunmal nicht als gute Partie angesehen. Auch bei uns ist die Tradition der Mitgift abhanden gekommen ebenso die Heirat nur in gleichen Kreisen, gleicher sozialer Abstammung.

    So läuft das mittlerweile auch in Thailand mit einem Unterschied, es gibt dort noch wirklich arme Eltern die weder Rücklagen haben noch eine ausreichende Rente beziehen. Genau dann ist Sinsod mehr als nur vergangene Tradition sondern vielmehr die Hoffnung und Möglichkeit ausreichend gesichert alt zu werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Meine Frau war damals auch 36 Jahre alt, noch nie verheiratet und kinderlos. Also ganz so unüblich scheint das nicht zu sein.

    Meine Frau kommt gebürtig aus Bangkok, Familie Mittelschicht. Kein Sinsod oder ähnliches, geheiratet in Deutschland. Keine nachträgliche buddhistische Feier in Thailand.

    Wenn ich mich recht erinnere, was A1, Dokumente, Beglaubigungen, ALB, Papiere Deutschland, Standesamt, Übersetzung bei Eheschließung...........da sind 3000 Euro schnell zusammen.

    Aber was soll das Nachdenken über "Kosten"? Das war und ist die Frau und Liebe meines Lebens............was sind da Euros???

    Wir sind jetzt im sechsten Jahr, läuft sehr gut.

    noritom
    So war es bei uns auch. Meine Frau war allerdings 30 als wir uns vor 13 Jahren in Deutschland kennenlernten. Nach mehrmaligem Hin- und Herfliegen in 3 Jahren ihrerseits war es uns dann zu doof und wir haben in Dänemark geheiratet, was deutlich weniger Papierkrieg benötigte.

    Vorher war sie weder verheiratet noch hat sie Kinder gezeugt. Über das Sinsod hatte ich mal gelesen und sie gefragt, ob wir ihren Eltern, denen es finanziell gut geht, Geld geben oder einfach anlässlich meines ersten Thailandbesuches und der Aufwartung bei der Familie ein nettes Essen für Freunde und Verwandtschaft veranstalten und das Sinsod lieber für unseren Urlaub ausgeben. "Urlaub" war die schnelle Antwort.

  4. #43
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Die Hochzeiten, zu denen ich in Bangkok eingeladen war, liefen immer nach dem Muster ab, erst buddhistischer Part mit Beginn zu voellig unchristlicher Morgenstunde und Dauer bis fruehem Nachmittag und dann so 2 Wochen danach die richtige Party abends in einem 4 - 5 Sterne Hotel oder einem entsprechenden Restaurant.

    Der buddhistische Part war stets toedlich langweilig und zu der Party bringen die geladenen Gaeste dann Bares in einem Umschlag fuer das Brautpaar mit.

  5. #44
    Avatar von Motorcyclist

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    34
    Hallo jage0101

    Vielleicht eine brauchbare Seite, um das etwas besser zu verstehen: Brautgeld in Thailand
    da steht :


    Eine wichtige Rolle spielt, ob die Liebste bereits verheiratet war und / oder Kinder hat. In diesem Fall ist es nicht mehr üblich ein Brautgeld zu zahlen. Es handelt sich quasi um “Gebrauchtware”…

    Na bitte ....... "Gebrauchtware" gibt es dann quasi gratis , oder ?!

  6. #45
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    "Gebrauchtware" ..........ne Jungs, nicht auf dem Niveau.

    Aber geil ist trotzdem , wenn sich ein gestandener, welterfahrener, kluger und eloquenter Farang von so einer "Gebrauchtware" unbemerkt bis aufs Unterhemd ausziehen lässt.

  7. #46
    Avatar von jage0101

    Registriert seit
    08.04.2012
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von Motorcyclist Beitrag anzeigen
    Hallo jage0101
    Na bitte ....... "Gebrauchtware" gibt es dann quasi gratis , oder ?!
    Es steht jedem frei, sich die für ihn wichtigste Information aus den vorhandenen Quellen zu ziehen und diese nach seinem Gusto zu interpretieren.
    Mehr will ich dazu nicht sagen.

  8. #47
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.474
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Genau dann ist Sinsod mehr als nur vergangene Tradition sondern vielmehr die Hoffnung und Möglichkeit ausreichend gesichert alt zu werden.
    oder z. B.eine Abfindung und Überbrückung bis das Geld aus Dach fließt,weil die Tochter nicht mehr Geld aus Pattaya oder sonstwo schicken kann.

  9. #48
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.320
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    oder z. B.eine Abfindung und Überbrückung bis das Geld aus Dach fließt,weil die Tochter nicht mehr Geld aus Pattaya oder sonstwo schicken kann.
    ich finde es nicht angebracht bei einer solchen Frage mit solchen Unterstellungen zu kommen.

  10. #49
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Motorcyclist Beitrag anzeigen
    Hallo jage0101
    da steht :
    Na bitte ....... "Gebrauchtware" gibt es dann quasi gratis , oder ?!
    smile..
    up to you..
    oder besser,was wird " gefordert "..
    und evtl. gezahlt.

  11. #50
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    In vielen Forum habe ich so einiges Über das Thema erfahren, doch leider sind viele Beiträge nicht gerade objektiv verfasst. Da gibt es dann die Beiträge, die ach soooo positiv über die Eheschließung mit einer thailändischen Frau berichten. Andere wiederum sind so negativ verfasst, dass man sich schon überlegt, lieber von einer Eheschließung abzusehen. @Royalty
    Alles, hat nun mal 2 Seiten und jeder Mensch ist anders. Ich sage wie immer dazu, Pack, sucht sich und Pack, findet sich. Schuster, bleibe bei deinen Leisten. Ergo, kein Übertreiben, von vorne herein klare Maßstäbe setzen, keine zu großen Altersunterschiede (maximal 12-14 Jahre) Klar muss, oder sollte dir sein, das Unterstützungskosten der Eltern auf dich zu kommen werden, Heimatbesuche anstehen, Sprachschule usw. usw. Auch Heimweh und kulturelle Unterschiede können eventuell noch Schwierigkeiten bringen.
    Egal was auch immer, du wirst und bleibst ständig gefordert. Bist du bereit Kompromisse einzugehen, auch manchmal Verständnis für anormale Situationen zu haben, dann kann es durchaus klappen und gut gehen. Für mich, war es die richtige Entscheidung, auch noch heute seit ca. 18 Jahren.

Seite 5 von 23 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lebt es sich in Dtl. mit einer Thai-Frau?
    Von ling im Forum Treffpunkt
    Antworten: 239
    Letzter Beitrag: 11.11.13, 19:11
  2. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.01.09, 20:53
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.09.08, 23:01
  4. 10 Gebote zum Umgang mit einer Thai-Lady
    Von mehling im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 15.10.03, 01:38
  5. Kann man mit einer Thai glücklich werden?
    Von Torsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 03.01.02, 22:53