Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Die Deutschstunde (Integrationsunterricht)

Erstellt von socky7, 22.06.2010, 10:07 Uhr · 22 Antworten · 3.539 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Die Deutschstunde (Integrationsunterricht)

    Integrationskurse für Migranten: Die Deutschstunde | Gesellschaft | ZEIT ONLINE

    "Die Zahl der Abbrecher geht in die Hunderttausende – warum?
    Als der SPD-Politiker Thilo Sarrazin im September 2009 türkischen und arabischen Einwanderern vorwarf, eine große Zahl von ihnen habe – einmal abgesehen vom Gemüsehandel – keine produktive Funktion in Deutschland, sorge nicht vernünftig für die Ausbildung der eigenen Kinder und produziere ständig neue »Kopftuchmädchen«, empörten sich breite Kreise aufs Schärfste, wohingegen der Schriftsteller Ralph Giordano, die türkischstämmige Autorin Necla Kelek sowie die recht5extreme NPD Sarrazin sekundierten. Und während die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Volksverhetzung Ermittlungen aufnahm, mehrere Strafanzeigen prüfte, später aber das Verfahren einstellte, brach eine Debatte über die Integrationswilligkeit von Migranten los. Der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach sprach von »Integrationsverweigerern«: 40 Prozent aller Migranten, die vom Staat zu einem Sprachkurs verpflichtet worden seien, würden sich dem entziehen."

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    ... Der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach sprach von »Integrationsverweigerern«: 40 Prozent aller Migranten, die vom Staat zu einem Sprachkurs verpflichtet worden seien, würden sich dem entziehen."
    Das Problem könnte ganz einfach gelöst werden.

  4. #3
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Die Beobachtung, dass einige integrationsunwillig sind, macht meine Frau derzeit auch. Allerdings geht das wohl durch unterschiedlichste Nationalitäten.

  5. #4
    Avatar von B. Mixa

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    107
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Die Beobachtung, dass einige integrationsunwillig sind, macht meine Frau derzeit auch. Allerdings geht das wohl durch unterschiedlichste Nationalitäten.
    Bist du auch mit einer Türkin verheiratet ?

  6. #5
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    ... 40 Prozent aller Migranten, die vom Staat zu einem Sprachkurs verpflichtet worden seien, würden sich dem entziehen."
    Und wieviel Prozent sind es bei den Nichtverpflichteten?

  7. #6
    Avatar von Make

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    158
    Ist nicht generell jeder Zuwanderer verpflichtet diesen Kurs zu besuchen? Mit Ausnahme von EU-Bürgern?

  8. #7
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792
    Es gibt hier Member, die hier beschreiben, wie sie mit Hilfe einer Krankschreibung eine Arbeitsaufnahme verhindern.

    Um wieviel einfacher ist es, sich vor einem Unterrichtsbesuch zu drücken?

  9. #8
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Make Beitrag anzeigen
    Ist nicht generell jeder Zuwanderer verpflichtet diesen Kurs zu besuchen? ....
    Nein, waren sie bislang nicht.
    Meine Frau z.Bsp. darf aber muss nicht

  10. #9
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    gibt es viele Ausnahmen Make,

    z.B. geringer Integrationsbedarf, z.B. zweite AE, unbillige Härte, .... Zuzug nach den § so 17 - 21 ist auch nicht notwendig, ...

  11. #10
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Stimmt, meine Frau wurde, als sie die Aufenthaltsgenehmigung beantragte durch ein wenig lockere Konversation getestet, ob Integrationsbedarf besteht.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte