Seite 7 von 14 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 139

Die Alarmglocken schrillen...

Erstellt von symp, 03.09.2008, 07:02 Uhr · 138 Antworten · 12.081 Aufrufe

  1. #61
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Die Alarmglocken schrillen...

    Ich hatte einen, in meiner vorherigen Ehe (Gütertrennung). Hatte ich mir selbst ein Ei gelegt.

    Einen Tag nach der Trennung 1995 bekam ich einen Brief von ihrem Rechtsanwalt, dass mir die Benutzung des Wagens ab sofort untersagt wäre.

    War auf ihren Namen angemeldet, wegen der früher günstigen Versicherung. Obwohl ich ihn, den Wagen, bezahlt hatte.

    Auch ich habe keine Vermögenswerte, welche erwähnenswert wären. Doch unabhängig davon, Suay und ich hatten vor ein paar Jahren darüber gesprochen. Ihr Kommentar: "Wenn wir uns trennen, sitze ich im Flieger und fahre nach Hause."

    Hätte ich Vermögen, würde ich auch einen machen, so naiv bin selbst ich nicht. Ich denke aber, es ist gut so wie es ist, so ist unsere Beziehung wenigstens nicht vom Mammon abhängig...

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Die Alarmglocken schrillen...

    Hallo Kali, was ich gesehen habe braucht ihr solch einen Schrieb ebensowenig wie wir :-).

  4. #63
    Avatar von symp

    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    90

    Re: Die Alarmglocken schrillen...

    Zitat Zitat von tomtom24",p="628436
    Und wenn Du so extrem misstrauisch eine Beziehung starten willst, solltest Du´s bleiben lassen. Da hat der Hanseat vollkommen recht.
    Nein, ich bin ueberhaupt nicht misstrauisch an die Beziehung rangegangen. Ich habe nur etwas ueberreagiert wegen der ganzen Schauermaerchen, die man(n) so hoert. Ist auch weiterhin wieder alles im gruenen Bereich und ich vertraue ihr auch weiterhin. Ausserdem habe ich auch schon das Buch "Thailand-Fieber", welches wirklich sehr gut zum Verstaendnis der Mentalitaet geeignet ist. Das hatte ich mir schon nach dem 1. Treffen besorgt. Kann sehr viele Missverstaendnisse aus dem Weg raeumen oder gar nicht erst entstehen lassen! :-) Wenn ich wirklich Misstrauen haette, waere ich mit Sicherheit nicht schon 6 Wochen nach dem 1. Treffen das 2. Mal hingeflogen!
    Ach ja, ich wuerde mal nachfragen, was denn los ist und Gute Besserung wuenschen, bevor ich sie einen "zockt sie mich ab oder nicht" Test durchlaufen lasse.
    Das war doch das erste was ich gemacht habe, dass ich mich nach dem Stand der Dinge erkundigt und eine gute Besserung gewuenscht habe.

    P.S.: Es wurde auch noch keine (finanzielle) Unterstuetzung angefordert, die ich ihr aber fuer den Fall der Faelle schon mal angeboten habe, wenn ich ihr so helfen koennte. Im uebrigen bin ich ganz und gar nicht geizig, was Grosszuegigkeit angeht.

  5. #64
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Die Alarmglocken schrillen...

    Zitat Zitat von Kali",p="628444
    "Wenn wir uns trennen, sitze ich im Flieger und fahre nach Hause."
    wie sich unsere Frauen doch ähneln

    Zitat Zitat von Kali",p="628444
    Hätte ich Vermögen, würde ich auch einen machen, so naiv bin selbst ich nicht.
    Das problem bei einem Ehevertrag ist das die Frau sich dadurch nicht schlechter stellen lassen darf als wenn Sie ohne Vertrag geschieden wird, welches heißt man muß schon was vom Kuchen abgeben.
    Gütertrennung ist manchmal sehr sinnvoll, vor allen wenn einer der Partner selbstständig ist!
    Also bei uns Gütertrennung ja, Ehevertrag nein ;-D

  6. #65
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Die Alarmglocken schrillen...

    Zitat Zitat von Kali",p="628444
    Einen Tag nach der Trennung 1995 bekam ich einen Brief von ihrem Rechtsanwalt, dass mir die Benutzung des Wagens ab sofort untersagt wäre.

    War auf ihren Namen angemeldet, wegen der früher günstigen Versicherung. Obwohl ich ihn, den Wagen, bezahlt hatte.

    Mit Verlaub Kali, aber der Schrieb von Ihrem Rechtsanwalt ist gerade gut genug als Toilettenpapier.

    Da du den Wagen bezahlt hattest kannst du dieses wohl auch nachweisen warst sicher auch im Besitz des Fahrzeugbriefes.

    Meine Antwort, oder die meines RA's, auf diesen Briefe wäre klar. "Ich werde (mein Mandant wird) umgehend den Wagen auf meinen Namen umschreiben lassen und danach uneingeschränkt weiter Benutzen. einer Klage diesbezüglich ihrerseits sehe ich mit Gelassenheit entgegen."

    RA´s schreiben viel wenn der Tag lang ist, werden ja gut dafür bezahlt, aber was die so schreiben ist lange noch nicht Gesetz.


    Entschuldigung für Offtopic!



    phi mee

  7. #66
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Die Alarmglocken schrillen...

    Mit Verlaub Kali, aber der Schrieb von Ihrem Rechtsanwalt ist gerade gut genug als Toilettenpapier.
    Sorry wenn ich mich einmische, war bei mir genauso, Auto war auf den Namen meiner Ex genauso wie die Eigentumswohnung. Gütertrennung gehabt. Alles wech

  8. #67
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Die Alarmglocken schrillen...

    Naja - wir haben geheiratet und bleiben zusammen bis der Tod
    uns scheidet,

    da braucht man also keinen Ehevertrag

    Aber so eine Ehe ist halt selten,

    gibt wenige Glückskinder wie uns

  9. #68
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: Die Alarmglocken schrillen...

    Zitat Zitat von Bang444",p="628362
    soulshine22 was du sagst nur mit Ehevertrag vergesse es ein guter Anwalt zerreißest dich mit deinem Ehevertrag.
    Zitat Zitat von spartakus1",p="628425
    Ein Ehevertrag ist kein Zeichen von Misstrauen, sondern er regelt das Finanzielle im Falle einer Trennung.
    Wenn die Ehe hält, wird dieser Vertrag niemals benötigt.

    Und diese werden von jedem Gericht anerkannt, wenn sie keine ungültigen Klauseln beinhalten.
    Wie Spartakus schrieb, Eheverträge werden anerkannt wenn sich nicht rechtswidrig sind.

    Ich weiss nicht wie das in Deutschland gehandhabt wird, aber unser Vertrag wurde von einem Notar genau auf diese Punkte überprüft und obwohl meine Frau bereits gut Deutsch konnte, war die Anwesenheit einer Uebersetzerin Pflicht.

    Zitat Zitat von Olli",p="628486
    Das problem bei einem Ehevertrag ist das die Frau sich dadurch nicht schlechter stellen lassen darf als wenn Sie ohne Vertrag geschieden wird, welches heißt man muß schon was vom Kuchen abgeben.
    Gütertrennung ist manchmal sehr sinnvoll, vor allen wenn einer der Partner selbstständig ist!
    Also bei uns Gütertrennung ja, Ehevertrag nein ;-D
    Hehe, so sehr manche Member glauben, jede Thaifrau will nur den Farang Mann abzocken, so sehr glauben andere Member, jeder Farang mit Ehevertrag will wiederum nur die Frau abzocken.

    Na, wenigstens scheint das "Schubladendenken" auf beiden Seiten in etwa gleich stark ausgeprägt zu sein.

    Wie gesagt, wenn ein Ehevertrag fair aufgesetzt wird, bevor- oder nachteiligt er keine der Parteien. Er regelt beim Worstcase Szenarium, einer Trennung, gewisse Punkte. Muss übrigens nicht immer nur finanzieller Art sein.

    Ich gebe aber einigen Membern recht, dass nicht in jeder Situation ein Vertrag benötigt wird.

    Bei uns ist es so, dass meine Frau mit ihrer 80% Stelle netto knapp Sfr. 40´000.00 Franken im Jahr verdient. Da ich klar mehr verdiene, haben wir den Ausgabenschlüssel ( bestreiten der Ausgaben wie Hypothekarkosten, Auto, Essen, Kinderbetreuung etc. ) so aufgeteilt, dass am Schluss beide in etwa gleich viel Geld zur freien Verfügung haben. Meine Frau ist auch im Grundbuch entsprechend ihrer Wertquote an unserer Eigentumswohnung eingetragen.

    Nun kann es sein, dass meine Frau ihr Geld spart während ich wiederum mein Geld versaufe und mit Weiber verprasse. Bei einer allfälligen Scheidung müsste Sie mir, ohne Ehevertrag, die Hälfte ihres ersparten Zugewinns aushändigen.

    Ich habe hier extra das Beispiel genommen, wo die Frau geschützt wird. Es könnte natürlich auch sein, dass ich mein Geld spare und meine Frau ihr Geld in einem der vielen Thaizockerkreisen verjubelt.

    Zitat Zitat von wingman",p="628382
    Wäre Wingi reich möglicherweise hätte ich an eine Ehevertrag ansatzweise mal gedacht, aufgesetzt aber wahrscheinlich auch nicht.
    Aber so..........wozu? Sie wusste vorher wie es um mich bestellt ist.
    Ich glaube Du siehst das nur aus Deiner sicht. Du bist (ev.) für deutsche Verhältnisse "nicht reich". Für ein Thai ist ein Farang, welcher mehrmalig nach Thailand fliegen kann und auch ab und an gewisse Geldbeträge überweisst per se schon mal "reich".

    Des weiteren bedeuten bereits die staatlichen Unterstützungen und späteren Renten, mögen sie für uns noch so kläglich sein, für Thailänder bei einem späteren Wohnsitz in Thailand, einen beträchtlichen Wohlstand.

    Gruss Palawan

  10. #69
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Die Alarmglocken schrillen...

    @tomtom24 - differenzieren ist wirklich das Zauberwort. Sowohl wenn es darum geht, den Einzelfall zu bewerten, als auch, wenn es darum geht, die vielen Postings in Foren zu solchen Themen hinsichtlich ihres Nährwertes einzuordnen.

    @symp - Vertrauen muss wachsen und auch bewusst gepflegt werden, denn Misstrauen, gerade bei all dem Gerede, dem man in der Farang-Forenwelt ausgesetzt ist, entsteht nur allzu leicht aus der Angst, eine jedem von uns innewohnende ziemlich starke Ur-Emotion. Interessant übrigens zu wissen, dass auch die Thais ähnlich negative Stories über Farangs kennen. Behalte diese Tatsache im Auge, wenn deine Freundin mal irgendwo sich nicht so offen verhält, wie du es erwarten würdest.

    Ich denke jeder durchschnittliche Mensch muss in einer Beziehung mit zwei Menschen aus unterschiedlichen Kulturen ab und an mal Ängste und Vorurteile überwinden. Wenn man sich das klar macht und das eigene Verhalten auf solche Elemente hin überwacht, liegt man schon mal gar nicht so falsch. Am Ende muss man sich irgendwann mal entschliessen zu vertrauen. Je älter man wird, desto länger wird das wohl dauern, gerade wenn man im Leben schon einiges auf den Deckel bekommen hat. Aber irgendwann muss man sich mal entscheiden und dann auch dazu stehen, sonst bleibt das immer eine sehr ungute Belastung für die Beziehung.

  11. #70
    Avatar von Rooy

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.117

    Re: Die Alarmglocken schrillen...

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="628553
    Naja - wir haben geheiratet und bleiben zusammen bis der Tod
    uns scheidet,

    da braucht man also keinen Ehevertrag

    Aber so eine Ehe ist halt selten,

    gibt wenige Glückskinder wie uns

    Wat solln dit heissen? Meine is jenau so jut und ick kann erkennen wann se sauer is!
    Aber ick tu dann so als ob nischt is und dann is jut :-)
    Es gibt Nichtigkeiten die ab und zu mal nerven aber im Ganzen ... " Bis zum Tod " :-)

    Rooy

Seite 7 von 14 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte