Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 46

In Deutschland oder Thailand heiraten?

Erstellt von mikesch4ever, 13.08.2007, 18:08 Uhr · 45 Antworten · 7.566 Aufrufe

  1. #11
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: In Deutschland oder Thailand heiraten?

    ChangNoi, dann kannst du ja sicherlich auch begründen, was daran einfacher und schneller sein soll.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: In Deutschland oder Thailand heiraten?

    hallo @mikesch4ever,
    schön das du dich hier im forum angemeldet hat.
    aber wir sind es gewohnt das sich neuanmeldungen hier vorstellen. schau doch mal hier: Treffpunkt/ Vorstellung neuer Mitglieder http://www.nittaya.de/viewtopic.php?t=18562&start_t=0

    danach wird dir hier mit sicherheit gerne geholfen werden

  4. #13
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: In Deutschland oder Thailand heiraten?

    wie ich aus posts hier im forum ersehen konnte ist es mittlerweile in THL genauso wie in deutschland.
    von der zeit her dürfte es identisch sein.
    aber mit sicherheit werden noch andere ihre vorschläge oder erfahrungen dazu geben können.

  5. #14
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: In Deutschland oder Thailand heiraten?

    Zitat Zitat von mikesch4ever",p="513502
    Was ist besser/einfacher/günstiger? Ich brauch kein Glockengebimmel
    Wir haben in Thailand geheiratet,
    so konnte sie gleich ihre Papiere auf den Neuen Namen aendern.
    Ich empfand es so passender und einfacher,

    wir haben auch nur standesamtlich und ohne Famillie geheiratet.

    Gruss
    Joerg

  6. #15
    Avatar von ChangNoi

    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    474

    Re: In Deutschland oder Thailand heiraten?

    ich denke den zeitraum habe ich oben dargestellt.

    (noch ein paar information, meine frau hatte keine vorehe, wir sind 38 und 34 jahre und eine anmerkung, aemter in deutschland und thailand haben unterschiedliche auslegungen.)

    nach dem entschluss zu heiraten, vorsprache beim standesamt und bei der auslaenderbehoerde (beides mit meine zukuenftigen, was aber nicht noetig war).

    ich habe mir hier in deutschland eine geburtsurkunde besorgt, diese endbeglaubigen gelassen, desweitern eine beglaubigte kopie meines passes und eine meldebescheinigung. diese unterlagen hat meine frau dann mitgenommen und der uebersetzterin gegeben. (diese sagte, das braeuchte ich alles nicht - so war es spaeter auch. es war nur sehr hilfreich, wegen der schreibweise meines namens (hat die botschaft gefragt) und der andern daten die meine frau bei der heirat in den formularen auf dem standesamt ausfuellen musste.) diese papiere wollte ich auch noch von dem generalkonsulat in frankfurt beglaubigen lassen, konnten die aber nicht und ich bekam noch die auskunft, da es sich um eine in thailand ansaessige dolmetscherrin handelt, sei dies auch nicht notwendig.

    meine frau reiste zurueck nach thailand und erkundigt sich auch beim dortigen standesamt (geplant war eigentlich banglamung - nach dem der name bang rak bei der botschaft fiel, war das aber pase) und bei unserer dolmeuscherin. meine freundin besorgt die 4 Papiere (geburtsurkunde, meldebescheinigung, ledigkeitsbescheinigung vom wohnort und zentalregister) laesst diese uebersetzen und reicht sie bei der botschaft ein.
    nach der endbeglaubigung, alle papiere per post nach deutschland.

    ich zum standesamt mein ehefaehigkeitszeugnis holen. (mit termin direkte ausstellung.)

    ich bin nach thailand geflogen. zur botschaft konsularbescheinigung beantagen. 3 tage spaeter die konsularbescheinigung abholen, zum standesamt (bang rak - bangkok) heiraten und papiere zur uebersetzerin.

    meine frau hat id karte und hausbuch aendern gelassen. danach namen im reisepass (meine frau hat noch einen alten) aendern lassen.

    nach 3 tagen uebersetzungen abgeholt und zur botschaft heiratsurkunde endbeglaubigen gelassen (wurde mir dan nach deutschland zugestellt, da bearbeitungszeit ca. 6 wochen) und familienzusammenfuehrungsvisum gestellt. der antrag wurde am selben tag nach deutschland gefaxt (hat mich 1000 bath extra und eine weiteren kopie aller unterlagen gekostet.) und ging von dor auch wieder am selben tag zurueck.
    dann kam 7 tage spaeter anruf das das visum erteil ist.
    leider konnten wir nicht zusammen zurueckfliegen, da ich ein "schnaeppchen" gebucht hatte. ich bin 1 1/2 tage vor ihr heim.

    vom flughafen abgeholt, zur gemeindeverwaltung sie angemeldet und anschliessend zum auslaenderamt. dort hat sie den aufenthaltstitel fuer 2 1/4 jahre (ablaufdatum des passes, sonst waeren es 3 jahre) bekommen.

    fertig. - kein gericht (auskunft vom standesamt, das muessten die eigentlich in thailand machen) - keine "dummen" fragen bei der botschaft, da sie immer mit mir sprechen mussten.

    vielleicht noch eins. meinen flug (4 wochen) habe ich schon vor abreise meiner frau gebucht nach errechnetem zeitpunkt, der bearbeitungszeiten der papiere und auch der budhistische heiratstermin wurde nach ankunft meiner frau in thailand schon direkt festgelegt.

    es kann auch alles nach plan oder ohne komplikationen laufen.
    changnoi

  7. #16
    Avatar von chrirudo

    Registriert seit
    31.05.2007
    Beiträge
    102

    Re: In Deutschland oder Thailand heiraten?

    "...Ich brauch kein Glockengebimmel."

    Frag mal Deine Frau, und für ihr "Gesicht" und ihre Familie ist es vielleicht besser, in Thailand zu heiraten.

    bis denne

    Christian

  8. #17
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: In Deutschland oder Thailand heiraten?

    Thailand

  9. #18
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: In Deutschland oder Thailand heiraten?

    Zitat Zitat von chrirudo",p="513757
    Frag mal Deine Frau, und für ihr "Gesicht" und ihre Familie ist es vielleicht besser, in Thailand zu heiraten.

    Christian
    Ach Quatsch,

    wir haben in Thailand ohne Gebimmel geheiratet - und ohne Schwiegereletern,
    die wussten garnicht dass meine Frau heiratet -
    immer dieses "Gesicht verlieren" - und was ist Farang verliert Kohle ?

    Wir haben beides nicht verloren

  10. #19
    Avatar von chrirudo

    Registriert seit
    31.05.2007
    Beiträge
    102

    Re: In Deutschland oder Thailand heiraten?

    @Joerg_N

    auch gut...

    bis denne

    Christian

  11. #20
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: In Deutschland oder Thailand heiraten?

    Also mich hat der Spass rund 500 Euronen gekostet (Thailand).
    Gebühren, Honorare, Standesamt, buddhistische Zeremonie und Party mit den ach so vielen Verwandten...

    Chokdii

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heiraten in Thailand oder Deutschland? Vor/Nachteile
    Von Tyler im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 25.01.12, 20:23
  2. Besuch in Deutschland oder gleich heiraten
    Von rickyjames im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 19.04.11, 19:59
  3. Hat es eigentlich Sin in Deutschland zu heiraten,oder schwie
    Von Michael008 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.12.09, 19:00
  4. Heiraten in Deutschland oder besser in Bangkok ?
    Von darkrider im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.11.03, 13:44
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44