Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 73

Deutschkurs: Übungssatz zum Zertifikat Deutsch

Erstellt von Mike_Thai, 23.07.2007, 11:50 Uhr · 72 Antworten · 11.185 Aufrufe

  1. #21
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Deutschkurs: Übungssatz zum Zertifikat Deutsch

    aber mit dem integrationskursus so wie er jetzt angeboten wird, hat der lernende später auch gute chancen einenarbeitsplatz zu bekommen, oder sich selbststänig zu orientieren. nicht nur die sprache bringt es, sondern auch lesen und schreiben.
    mir hat sehr viele vorteile bebracht, denn im haushalt brauch ich mich um fast nichts zu kümmern. behördengänge macht sie auch alleine. ist nicht so das ich sie nicht unterstützen will, nein es ist ihr eigener wunsch und wille. wie gesagt im täglichen leben bringt es viele vorteile.
    wenn einer sagt das ist quatsch, dann bin ich der meinung das er seine frau garnicht so richtig integrieren will.
    bei mir gibt es kein mauerblümchen, keinen glaskasten und kein modepüppchen. gleiches recht für beide.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von ChangNoi

    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    474

    Re: Deutschkurs: Übungssatz zum Zertifikat Deutsch

    @ deguenni
    auch dir stimme ich zu. ich bin auch begeistert das meine meine frau lesen und schreiben kann.
    ich denke nur in 600 stunden kann mann vielleicht nicht ca. 6-7 schuljahre deutsch nachholen, die wir als muttersprache haben.

  4. #23
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Deutschkurs: Übungssatz zum Zertifikat Deutsch

    es ist ja auch nur ein kursus zur integration, zur verständigung im täglichen gebrauch. was ein jeder danach draus macht ist jedem selbst überlassen. z.b. gibt es auch deutschkurse für deutsche die probleme haben mit rechtsschreibung, aussprache und und und. ich bin mir sicher das meine frau hier mit einigen deutschen frauen mithalten kann. es gab mal bemerkungen, wo ich dann zur antwort gab, dass meine frau viele der hiesigen in die tasche stecken könne. sie können meiner frau noch nicht mal das wasser reichen. nun muss ich sagen, das meine frau einen studienvorbereitenden sprachkursus mit gemacht hat um an der uni zugelassen zuwerden.

    in der praxis kommt aber erst das tüpfelchen aufs i

  5. #24
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Deutschkurs: Übungssatz zum Zertifikat Deutsch

    Zitat Zitat von ChangNoi",p="512196
    ...in 600 stunden kann mann vielleicht nicht ca. 6-7 schuljahre deutsch nachholen, die wir als muttersprache haben.
    600 Stunden ist schon massiv.

    Bei 4 neuen Worten pro Stunde (à 4 Stunden täglich = 16 Worte pro Tag, das ist zu stemmen) kommt man auf einen Wortschatz von 2400 Worten. Sagen wir 500 davon werden wieder vergessen.

    Geht man davon aus, dass der aktive Wortschatz eines durchschnittlich gebildeten erwachsenen Muttersprachlers geschätzt zwischen 2000 und 4000 liegt (der eines 10-jährigen Kindes so zwischen 700 und 1000 würde ich schätzen) brächte alleine der Integrationskurs einen fleissig lernenden Schüler in die Nähe eines durchschnittlichen Muttersprachlers. Addieren wir dazu, dass auch im Alltag Worte gelernt und wahrscheinlich sogar in geringerem Maße vergessen werden, als das was man in der Schule lernt (sagen wir mal ein Wort pro Tag in den ersten 5 Monaten), so brächte einem so ein Integrationskurs einen respektablen Alltagswortschatz von knapp über 2000 Worten.

    Beruflich gesehen muss man sicher noch etwas berufsspezifisches Vokabular dazulernen, aber dabei handelt es sich oft nicht um allzu große Mengen.

  6. #25
    Avatar von ChangNoi

    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    474

    Re: Deutschkurs: Übungssatz zum Zertifikat Deutsch

    @ achim
    das siehst du zu possitiv.
    es wird hier eine fremdsprache gelernt. meist ohne vorbildung. dazu kommt ein voellig anderes alphabet. (wenn englischkenntnisse vorhanden sind, wird es meist noch schwieriger, weil ein teil der buchstaben anders ausgesprochen werden.) in diesem kurs werden (leider) keine vokabeln gepaukt. es wird ueberwiegend ueber die grammatik (der, die, das, nominativ, genitiv, dativ, akkusativ, praesens, perfekt, praeteritum, etc.) gelehrt. die deklarationen der verben und die unregelmaessigen verben erhoehen das "chaos".
    ich habe mal gelernt, dass ich bei einer fremdsprache ein wort ca. 5 - 7 mal in verschiedenen zusammenhaengen benutzt haben muss, bis es in meinem gedaechnis haengen bleibt.
    changnoi

  7. #26
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Deutschkurs: Übungssatz zum Zertifikat Deutsch

    Zitat Zitat von ChangNoi",p="512290
    ...es wird hier eine fremdsprache gelernt. meist ohne vorbildung. dazu ...ein voellig anderes alphabet ... diesem kurs werden ...keine vokabeln ...ueberwiegend ...grammatik ...gelehrt...dass ich bei einer fremdsprache ein wort ca. 5 - 7 mal ...benutzt haben muss, bis es in meinem gedaechnis haengen bleibt
    Wenn keine Vokabeln gelehrt werden schränkt das den Nutzen natürlich ein. Ich will mich auch nicht zum Protagonisten dieses Kurses machen. Aber 600 Stunden sind ein sehr ordentliches Potential für das Erlernen einer Fremdsprache, um so mehr wenn es die im Alltag gelebte Sprache des Landes ist, in dem man sich aufhält, mit der man also 24/7 konfrontiert und berieselt wird.

    Nur als Vergleich (bitte nicht als Prahlerei missverstehen), ich hatte ungefähr 120 Stunden Spanisch-Unterricht 10 Jahre bevor ich nach Spanien zog, und dann nochmal ca. 60 Stunden in Spanien. Nach zwei Jahren konnte ich in Spanien privat und beruflich ordentlich kommunizieren. Zugegeben, ich hatte schon vorher andere Fremdsprachen gelernt, war also etwas vorbelastet.

    Die Thailänder lernen übrigens soweit ich weiss auf der Schule unser Alphabet, die Buchstaben sind also nicht neu für sie, nur deren Aussprache. Aber du hast natürlich recht, wer das in der Schule nur ansatzweise gelernt und danach nie genutzt hat, fängt praktisch wieder von vorne an.

  8. #27
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Deutschkurs: Übungssatz zum Zertifikat Deutsch

    @Achim & @Chang Noi

    genau darin liegt meines Erachtens auch das grösste Problem. Bei einem studienvorbereitenden Sprachkurs ist selbstverständlich auch die Grammatik das A & O. Intergrationskurse werden aber größtenteils von Menschen besucht bei denen es zunächst wichtig ist sich zu verständigen.

    Daher wäre es besser bei Integrationskursen den Hauptaugenmerk auf das Erlernen von Vokabeln und das Benutzen in einfachen Redewendungen zu legen. Hinzu käme nach einen gewissen Einarbeitungszeit das Hören und Verstehen sowie das Lesen und Verstehen.


    Ich stelle mal ketzerisch die Frage ob es gut ist für die Integration wenn die Ausländer besseres Deutsch sprechen als so mancher Deutscher. Ist natürlich nicht ernst gemeint, aber die Frage bleibt denoch. Was ist für eine Integration notwendig? Was freiwillig mehr gemacht wird für Studium oder Beruf sollte dann doch jedem selbst überlassen sein.


    Denke da so an den Gag mit der deutschen Mutter die mit ihrem Kind an de Ampel steht mit einer Schale Pommes in der Hand.
    Sagt das Kind: "Mama, gib mich mal dat Pommes!"
    Antwortet die Mutter: "Das heißt - Gib mich mal dat Pommes bitte!" ;-D


    phi mee

  9. #28
    Avatar von ChangNoi

    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    474

    Re: Deutschkurs: Übungssatz zum Zertifikat Deutsch

    ich denke wir sind eigentlich alle auf der selben wellenlaenge.
    wenn ich die zeit zurueckdrehen koennte, wuerde ich mich gegen meine frau durchsetzen und sie erst nach ca. 1 jahr in deutschland diesen integrationskurs besuchen lassen. (sie wollte mit aller gewallt in die schule!) in dieser zeit wuerde ich versuchen, (evtl. mit hilfe von nachhilfe einer schuelerin) den wortschatz aufzubauen und sie evtl. einen alphabetisierungskurs besuchen lassen. ich denke das waeren bessere voraussetzungen fuer das niveau des integrationskurses.
    changnoi

  10. #29
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Deutschkurs: Übungssatz zum Zertifikat Deutsch

    Klar ChangNoi, ich bin nicht auf Disput aus, ich wollte nur ein paar Zahlen aus meiner Erfahrung beitragen.

  11. #30
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Deutschkurs: Übungssatz zum Zertifikat Deutsch

    Zitat Zitat von phi mee",p="512165

    Das vor der DSH Prüfung geprüft wird ob überhaupt eine Studienzulassung möglich ist, sehe ich ja noch ein, aber warum muss sie sich Einschreiben um an der Prüfung teilnehmen zu können. Wer keine Arbeit hat mach sich halt welche!



    phi mee
    Nachdem ich weiß, was DSH bedeutet, erscheint mir dieser Mechanismus eigentlich ganz logisch.

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zusammenfassung: A1-Zertifikat, Prüfung und Schulen
    Von Küstennebel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 492
    Letzter Beitrag: 11.10.17, 10:54
  2. Udon Thani, Vorbereitung auf A1 Zertifikat...
    Von maxe im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 07.03.11, 21:17
  3. Hinweise zum Test für das Zertifikat Deutsch A 2
    Von socky7 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.10, 16:45
  4. Zertifikat Deutsch.
    Von PonyXX im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.10, 18:55
  5. Zertifikat
    Von Malivan im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.06, 21:31