Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 98

Deutschkenntnisse. Verständnis für Verständnislosigkeit?!

Erstellt von strike, 28.04.2009, 14:33 Uhr · 97 Antworten · 10.807 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Deutschkenntnisse. Verständnis für Verständnislosigkeit?

    Paradieser und heuer in einem Text neulich... ich hab in 55 Jahren noch nie Paradieser gehört... es handelt sich dabei um ein österreichisches Wort, wohl für Tomaten.

    Immer wenn ich meiner Frau helfen muss, diese schwachsinnigen Texte zu lesen, denke ich, wie gut, dass ich solche Kurse nicht machen muss. Mich macht schon das Lesen agressiv. So schwachsinnig wie in diesen "Schritte"-Büchern redet und schreibt kein Mensch.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Deutschkenntnisse. Verständnis für Verständnislosigkeit?

    Zitat Zitat von franky_23",p="718774
    Du glaubst, dass man bei deinen Postings keine Fehler entdecken wird? Gehst Du dann auch freiwillig zum Deutschkurs?
    Natürlich mache ich Fehler bei meinen Postings. Aber ich forder ja auch keine Deutschkenntnisse von anderen, wenn ich es nicht besser kann. Schäuble schon.

    Aber genau wie Schäuble habe ich ja das Privileg, arisches Blut in mir zu haben - vermutlich, weil ich eben besser als der Rest der Welt bin. Keine Ahnung, was da so in Schäubles Kopf vorgeht.

    D.h. selbst wenn ich niemals in der Schule wäre und auch meine Eltern mir nie deutsch beibegracht hätten, wäre ich automatisch in Deutschland integriert. Ist das nicht super?

    Daran merkt man doch, dass es nicht zum Schutz der Gemeinschaft geht. Es geht nur um die Reinerhaltung der deutschen Rasse. Die ist den Herren Politikern und wohl auch der Mehrheit der Deutschen schon viel zu sehr durchmischt. Das muss ein Ende habe. "Nicht dass wir noch alle so doof werden wie die primitiven ..... aus Afrika oder alle diese hässlichen Schlitzaugen bekommen wie die ...... aus Thailand bekommen." So ist leider die Denkweise der meisten Deutschen hinter verschlossenen Vorhängen.

    Und da kann mir keiner erzählen, dass das nicht so ist. Ich kenne persönlich selber einige Personen, die privat sich anders äußern als politisch korrekt in der Öffentlichkeit. Der rechtsradikale Gedanke ist in der deutschen Gesellschaft noch viel zu stark verankert. Der einzige Unterscheid ist, dass man eben versuchen will, die Angelegenheit etwas versteckter zu "lösen" als früher mit drastischen Methoden. Nicht, dass das Ausland noch aufmerksam wird und wieder ihre Alliierten schickt. Aus meiner Sicht war es damals ein Fehler, Deutschland freizulassen. Ich hätte mich auch als Franzose wohl gefühlt. Die haben zwar auch ein starkes Nationalgefühl, aber das ist ehrlich und nicht so hinterlistig versteckt.
    Man erkennt es auch an deren Regelungen zum Sprachkurs, die wesentlich humaner sind.

    Wenn ich in Deutschland Urlaub mache, werde ich selbstverständlich weiterhin aus Protest Englisch sprechen. Überall. Mir kann ja keiner was. Ich bin ja ein Deutscher.

  4. #43
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Deutschkenntnisse. Verständnis für Verständnislosigkeit?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="718942
    Zitat Zitat von franky_23",p="718774
    Du glaubst, dass man bei deinen Postings keine Fehler entdecken wird? Gehst Du dann auch freiwillig zum Deutschkurs?
    Natürlich mache ich Fehler bei meinen Postings. Aber ich forder ja auch keine Deutschkenntnisse von anderen, wenn ich es nicht besser kann. Schäuble schon.
    bring mal einen Link wo in einem gesetzestext von arischem Blut die Rede ist.




    Aber genau wie Schäuble habe ich ja das Privileg, arisches Blut in mir zu haben - vermutlich, weil ich eben besser als der Rest der Welt bin. Keine Ahnung, was da so in Schäubles Kopf vorgeht.
    wieder mal einer der sich einer Wortwahl aus der rechten Propagandaszenerie bedient. Lässt dies auf den generellen Geisteszustand schließen ???


    D.h. selbst wenn ich niemals in der Schule wäre und auch meine Eltern mir nie deutsch beibegracht hätten, wäre ich automatisch in Deutschland integriert. Ist das nicht super?
    Schlussfolgerungen die nicht dem Geist eines durchschnittlich intelligenten Mitteleuropäers entsprechen können .

    Daran merkt man doch, dass es nicht zum Schutz der Gemeinschaft geht. Es geht nur um die Reinerhaltung der deutschen Rasse.
    Bevor du laberst, schau mal nach wieviel Mischehen es gibt. Es interessiert in D ja keinem wie hoch der Prozentsatz ist, das ist auch gut so.


    Die ist den Herren Politikern und wohl auch der Mehrheit der Deutschen schon viel zu sehr durchmischt. Das muss ein Ende habe. "Nicht dass wir noch alle so doof werden wie die primitiven ..... aus Afrika oder alle diese hässlichen Schlitzaugen bekommen wie die Prostituierten aus Thailand bekommen." So ist leider die Denkweise der meisten Deutschen hinter verschlossenen Vorhängen.
    bring mal belastbare Belege oder Schwafel in Zukunft nicht soviel

  5. #44
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Deutschkenntnisse. Verständnis für Verständnislosigkeit?

    Zitat Zitat von franky_23",p="719046
    ...bring mal belastbare Belege oder Schwafel in Zukunft nicht soviel
    moin,

    ... aus der wolfsschanze schwerlich zu bewerkstelligen


  6. #45
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Deutschkenntnisse. Verständnis für Verständnislosigkeit?

    Zitat Zitat von franky_23",p="719046
    bring mal einen Link wo in einem gesetzestext von arischem Blut die Rede ist.
    Willst du mich verschaukeln?
    Musst du Deutschkenntnisse vorweisen, wenn du in Deutschland leben willst? Wenn nicht, dann weisst du doch selber, dass das Gesetz für Deutsche nicht gilt.

    Und nun frage ich dich: was macht den Unterschied zwischen einem Deutschen und einem Ausländer? Beide sind ja nur zufällig an einem Ort geboren. Also was???

    Zitat Zitat von franky_23",p="719046
    bring mal belastbare Belege oder Schwafel in Zukunft nicht soviel
    Das ist doch gerade der "Witz". Wenn es Beweise geben würde, wäre Deutschland schon längst international geächtet. Man kann eben nur beobachten, logisch denken, Schlußfolgerungen ziehen, vermuten und Schlimmes verhindern, bevor es zu spät ist.

    Ich habe keinen Bock, später von meinen Enkeln zu hören, warum ich denn nichts getan habe. Und wenn es nur "Schwafeln" ist. Es muss ja keiner auf mich hören. Wenn ich unrecht habe, umso besser. Die Zeit wird es zeigen.

  7. #46
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Deutschkenntnisse. Verständnis für Verständnislosigkeit?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="719063
    Ich habe keinen Bock, später von meinen Enkeln zu hören, warum ich denn nichts getan habe. Und wenn es nur "Schwafeln" ist. Es muss ja keiner auf mich hören. Wenn ich unrecht habe, umso besser. Die Zeit wird es zeigen.
    Deine Enkel werden doch sicherlich Königstreue Thais sein,

    also halt dich doch raus aus dem was die Deutschen denken oder tun - bietet dir Thailand eigentlich Thaikurse für 46 Baht die Stunde an , so dass Du Dich noch besser in die thailändische Gesellschaft integrieren kannst,
    und später vielleicht sogar deren Staatsbürgerschaft annehmen kannst ?

  8. #47
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Deutschkenntnisse. Verständnis für Verständnislosigkeit?

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="719070
    Deine Enkel werden doch sicherlich Königstreue Thais sein,
    Und wenn es dann kein Thailand mehr gibt, sondern nur noch ein weltweites deutsches Reich? Die geplanten 1000 Jahre sind ja noch nicht um.

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="719070
    bietet dir Thailand eigentlich Thaikurse für 46 Baht die Stunde an , so dass Du Dich noch besser in die thailändische Gesellschaft integrieren kannst,
    und später vielleicht sogar deren Staatsbürgerschaft annehmen kannst ?
    Die Thais sind so tolerant, dass eine "Integration" gar nicht nötig ist. Ich kenne jedenfalls keine Thais, die sich über das deutsch-englische Ghetto Pattaya aufregen, weil dort eine Parallelgesellschaft gegründet wurde. Die Behörden und Händler bemühen sich von sich aus, in der Weltsprache englisch mit den primitiven Ausländern zu kommunizieren.

    Die Thais sind sogar so schlau und machen aus dem Ghetto noch ein Geschäft. Viele Thais leben davon, dass Touristen das Ghetto besuchen und sich solch exotischen und für Thais abscheulichen Sitten wie "am Strand in die Sonne legen" hingeben.

    Selbst dass sich die Ausländer nicht an bestehende Gesetze wie Prostitution oder Drogeneinnahme halten, akzeptieren die Thais, da sie dem wirtschaftlichen Vorteil und somit den Wohlstnd für die eigene Bevölkerung sehen.

    Ja, so tolerant, clever und fürsorglich sind die Thais. Und da ich das auch bin, fühle ich mich bereits als Thai. Wozu also Sprachen lernen oder Integration assimilieren?

    Für eine Staatsbürgerschaft ist das auch gar nicht nötig. Wenn ich will, könnte ich die ab nächstem Jahr beantragen. Aber ich bin ja ein Weltbürger und möchte - wenn schon - dann alle Staatsbürgerschaften auf einmal.

  9. #48
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Deutschkenntnisse. Verständnis für Verständnislosigkeit?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="719063
    Zitat Zitat von franky_23",p="719046
    bring mal einen Link wo in einem gesetzestext von arischem Blut die Rede ist.
    Willst du mich verschaukeln?
    Musst du Deutschkenntnisse vorweisen, wenn du in Deutschland leben willst? Wenn nicht, dann weisst du doch selber, dass das Gesetz für Deutsche nicht gilt.

    Und nun frage ich dich: was macht den Unterschied zwischen einem Deutschen und einem Ausländer? Beide sind ja nur zufällig an einem Ort geboren. Also was???

    Zitat Zitat von franky_23",p="719046
    bring mal belastbare Belege oder Schwafel in Zukunft nicht soviel
    Das ist doch gerade der "Witz". Wenn es Beweise geben würde, wäre Deutschland schon längst international geächtet. Man kann eben nur beobachten, logisch denken, Schlußfolgerungen ziehen, vermuten und Schlimmes verhindern, bevor es zu spät ist.

    Ich habe keinen Bock, später von meinen Enkeln zu hören, warum ich denn nichts getan habe. Und wenn es nur "Schwafeln" ist. Es muss ja keiner auf mich hören. Wenn ich unrecht habe, umso besser. Die Zeit wird es zeigen.

    Keine Belege für Aussagen, keine Beweise, aber wie du sagst zumindest Schwafeln :-)

    Sprachnachweis gilt auch nicht für viele andere Menschen. so zu tun als wäre dies eine Besonderheit für Deutsche ist für so einen Dauerposter einfach naiv, törricht und vieleher ein Zeichen von Langeweile denn von seriöser Argumentation.

    Sich dann eines rechtsradikalen Wortschatzes zu bedienen und mit Verzerrungen zu arbeiten ist genau die Handlungsstrategie der rechtsradikalen. Wenn du auf dem gleichen Level agieren willst, dann tue es.

    Überlege dir mal was logisches Denken bedeutet. Wie du sagst vermuten ist bei Dir durchaus eine seriöse Argumentationsweise.

    Wie du schreibst, es ist gerade der Witz, du hast keine Beweise, keine Links, aber unterstellst mit Schwafeln den anderen Dinge, die eher für Dich zutreffen.

    Selbst für Thais gilt dieser Sprachkurs nicht generell. Warum verallgemeinerst Du? typisch radikale Propagandamentalität.

  10. #49
    ray
    Avatar von ray

    Re: Deutschkenntnisse. Verständnis für Verständnislosigkeit?

    Servus,

    sehr interessant ein Bericht aus der heutigen Süddeutschen Zeitung.
    Das Urteil des Oberlandesgerichtes Berlin-Brandenburg: der Sprachtest ist zulässig!

    und ich zitiere: Nach der Neuregelung war die Zahl der Ehegatten, die nach Deutschland ziehen, deutlich zurückgegangen. Im Vergleich des Jahres 2008 mit 2007 sank die Zahl insbesondere bei Partnern aus Thailand (minus 19,4 Prozent) ...

    Wenn man, wie hier im Forum so manchen Beitrag liest, kommt einem Aussenstehenden die Verheiratung so mancher Thailänderinnen mit Männern aus Deutschland vor wie Menschenhandel (Brautgeld, Unterhaltszahlungen usw.)So gesehen ist das Gesetz doch gar nicht mal schlecht - oder?

    Gruß Ray

  11. #50
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Deutschkenntnisse. Verständnis für Verständnislosigkeit?

    Zitat Zitat von franky_23",p="719142
    [...]
    Sprachnachweis gilt auch nicht für viele andere Menschen. so zu tun als wäre dies eine Besonderheit für Deutsche ist für so einen Dauerposter einfach naiv, törricht und vieleher ein Zeichen von Langeweile denn von seriöser Argumentation.
    [...]
    Ich habe mir einmal aus diesem 6-Sätze-Kauderwelsch den einen herausgefischt, der etwas Bezug zur Sache hat.

    Wo oder an welcher Stelle behauptet kwcknarf, dass der Sprachweis für viele andere Menschen gilt und dass dieses eine Besonderheit für Deutsche ist?

Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nachweis einfacher Deutschkenntnisse
    Von socky7 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4934
    Letzter Beitrag: 25.10.17, 18:46
  2. Das Demokratie Verständnis der Rothemden
    Von maphrao im Forum Thailand News
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 27.07.12, 07:53
  3. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  5. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27