Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Deutscher u. thail. Reisepass für Nachwuchs

Erstellt von Jürgen24, 05.02.2010, 16:50 Uhr · 28 Antworten · 3.319 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Deutscher u. thail. Reisepass für Nachwuchs

    Bei all den Varianten geht mir folgendes durch den Kopf: wenn das in D geborene Kind nun gar nicht Deutscher wird bzw. man keinen derartigen Reisepass beantragt, sondern nur den thailändischen ( rein theoretisch, denn ohne deutschen Reisepass lässt man das Kind wohl gar nicht mehr zurück nach D, vielleicht auch gar nicht raus, obwohl ja der thailändische Pass sicher ein rechtsgültiges Reisepapier darstellt).
    Wie verhält es sich dann?
    Ausreise aus D mit Thaipass?
    Einreise nach TH eigentlich nicht möglich weil es Probleme wegen der fehlenden Arrival-Karte gibt (geben könnte).

    Eigentlich bin ich auch verwundert, dass dieses Thema immer wieder mal und so oft "hochkocht", es offensichtlich keinen verbindlichen und allgemeingültigen Prozess für den Umgang in einer solchen Situation zu geben scheint.
    Und dies in einer Sache, die sicher mehr als 2 mal im Jahr vorkommt .....


  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Deutscher u. thail. Reisepass für Nachwuchs

    Zitat Zitat von strike",p="821544
    Bei all den Varianten geht mir folgendes durch den Kopf: wenn das in D geborene Kind nun gar nicht Deutscher wird bzw. man keinen derartigen Reisepass beantragt, sondern nur den thailändischen ( rein theoretisch, denn ohne deutschen Reisepass lässt man das Kind wohl gar nicht mehr zurück nach D, vielleicht auch gar nicht raus, obwohl ja der thailändische Pass sicher ein rechtsgültiges Reisepapier darstellt).
    Wie verhält es sich dann?
    Ausreise aus D mit Thaipass?
    Einreise nach TH eigentlich nicht möglich weil es Probleme wegen der fehlenden Arrival-Karte gibt (geben könnte).
    wenn das Kind nur Thai ist, bekommst du den Thaipass vom thail. Konsulat, wie z.B. mein Sohn.
    Mit diesem in D ausgestellten Thaipass kannst du ohne Karte im Pass einreisen, kein Problem.
    Probleme gibt es nur, wenn du einen Thaipass von BKK ausgestellt hast, mit dem deutschen Pass aber nach D zurückfliegst und dann beim nächsten Mal mit diesem Thaipass versuchst einzureisen.
    Da fragen sich die Immigration-Officer natürlich, wie kommt der BKK-Thaipass ohne Ausreisestempel nach Deutschland :-)

    Da kannst du dann denen ruhig erklären, das du ja mit dem deutschen Pass ausgereist bist - dann werden sie dich fragen - warum du dann nicht mit dem deutschen wieder einreist :-)

  4. #23
    Avatar von Jürgen24

    Registriert seit
    24.06.2008
    Beiträge
    31

    Re: Deutscher u. thail. Reisepass für Nachwuchs

    Hatte nicht mit so viel "Varianten" gerechnet, wenn auch nicht alle wirklich genau gelesen haben, was ich geschrieben habe.
    - Natürlich MUSS meine Tochter mit dem deutschen Reisepass wieder ausreisen (um den Kreislauf zu schließen). Ich werde aber auf jeden Fall zusätzlich den neuen thail. Reisepass vorlegen (in Khon Kaen ausgestellt) - müsste dann eigentlich den Ausreisestempel im Thaipass bekommen und so nächstesmal (natürlich nur mit Thaipass) problemlos nach Thailand einreisen können.
    Ist für mich eigentlich die einzig logische Vorgehensweise, obwohl das mit der Logik, in Bezug auf Ämter und ähnlichem, nicht nur in Thailand, so eine Sache ist.

    Werde Bescheid geben, ob dass so geklappt hat. Allerdings reist meine Frau erst in ca. 2 Monaten mit unserer "Luk Saao" aus.

  5. #24
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Deutscher u. thail. Reisepass für Nachwuchs

    Zitat Zitat von Jürgen24",p="821652

    Werde Bescheid geben, ob dass so geklappt hat. Allerdings reist meine Frau erst in ca. 2 Monaten mit unserer "Luk Saao" aus.
    ja, würde mich dann auch interessieren - genau diese Variante wurde bei meiner Frau verweigert.

  6. #25
    carsten
    Avatar von carsten

    Re: Deutscher u. thail. Reisepass für Nachwuchs

    Eine im Ausland (also hier DEU) lebende Thai- (oder auch Doppel-) Staatsbuergerin muesste halt ihren thailaendischen Pass im zustaendigen Konsulat / Botschaft in Ihrem Wohnsitz-Staat beantragen.
    Dann taucht diese ganze Problematik erst gar nicht auf!!

    Ist bei mir genau das gleiche: Als deutscher Staatsbuerger ohne Wohnsitz in DEU, krieg ich den deutschen Pass ausschliesslich in der fuer mich (aufgrund meines Wohnsitzes) zustaendigen Auslandsvertrtetung Deutschlands, ist in meinem Fall das dt. Generalkonsulat in Mailand.

    Das Problem ist nur, das das in Thailand so einfach ist, im Urlaub mal geschwind den Pass zu machen. Ganz richtig ist das aber nicht (und im Fall von DEU auch gar nicht moeglich).
    Bei meiner Frau laeuft auch naechstes Jahr der Pass ab, werden den hier am Mailaender Konsulat erneuern, nicht in Thailand.
    Da sie naechstes JAhr auch um die italienische Staatsbuergerschaft ansuchen wird, halte ich dies fuer die beste Loesung, spaeteren Problemen aus dem Weg zu gehen.

  7. #26
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: Deutscher u. thail. Reisepass für Nachwuchs

    So Leute,mal ne Frage.Da sich ja hier alle mit dem Thai/Deutsch Pass beschäftigen,nun ne Frage.
    Wie verhält es sich denn bei der doppelten Staatsbürgerschaft mit der Wehrpflicht.
    Bin mal gespannt auf die Antworten.
    Beziehe mich mal einfacher halber auf das Konstruckt.Kind in Deutschland geboren und dann zusätzlich Thaipass-Wohnhaft Deutschland.

  8. #27
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Deutscher u. thail. Reisepass für Nachwuchs

    Interfessante Frage.

    Eindeutige Antwort des Bundesministerium des Inneren auf folgender Seite:

    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/FA...aatigkeit.html

    Kein deutscher Mehrstaater kann unter Berufung auf die andere Staatsangehörigkeit in Deutschland zusätzliche Rechte geltend machen oder sich seinen Pflichten, zum Beispiel der Wehrpflicht, entziehen.

    Ähnliches wird wohl auch für Thailand gelten.

    D.h. euer Sohn muss also sowohl in Deutschland als auch in Thailand zum Militär antreten, sofern nicht verweigert wird oder das Losglück einen rettet.

    Spannend wird es dann erst, wenn der theoretische Fall eintritt, dass Deutschland und Thailand im Krieg liegen und euer Sohn von beiden Staaten eingezogen wird.
    Dann kämpft er halbtags für den einen und halbtags für den anderen Staat.
    Alleine daran merkt man die Perversion.

    Wesentlich realistischer wird die Situation, wenn der Sohn Deutscher und z.B. Afghane, Iraner oder ähnliches ist.

  9. #28
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Deutscher u. thail. Reisepass für Nachwuchs

    Ah, sorry, den letzten Abschnitt habe ich übersehen:

    Was haben wehrpflichtige Mehrstaater zu beachten?

    Deutsche Staatsbürger sind grundsätzlich in Deutschland wehrpflichtig, das ist bei deutschen Mehrstaatern nicht anders. Der in Deutschland geleistete Wehrdienst wird aufgrund einer Vielzahl von internationalen Verträgen und zweiseitigen Abkommen oder aufgrund des jeweiligen nationalen Rechts zumeist anerkannt.

    Vor der Einbürgerung bereits in der Armee des Herkunftsstaates geleisteter Wehrdienst kann in Deutschland in der Höhe seiner tatsächlichen Dauer anerkannt werden. Das heißt, ein türkischer Staatsangehöriger, der in der Türkei beispielsweise den auf einen Monat verkürzten Wehrdienst geleistet hat, kann nach der Einbürgerung auch nur diesen einen Monat auf die Dauer seiner Wehrpflicht in Deutschland angerechnet bekommen. Der Rest muss nachgedient werden.

    Tritt ein Deutscher freiwillig als Berufssoldat in den Dienst einer fremden Armee, so verliert er die deutsche Staatsangehörigkeit (Verlust durch Eintritt in ausländische Streitkräfte), wenn er bereits die Staatsangehörigkeit des ausländischen Staates besitzt.


    Also doch keine doppelte Wehrpflichzeit, sondern Ergänzung, wenn zwischen D und THA dieses Abkommen besteht.
    Trotzdem irgendwie völlig absurd das Ganze.

    Man gut, dass wir eine Tochter haben. Denn Frauen werden in der BRD ja bevorzugt und nicht diskrimiert wie wir Männer.

  10. #29
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.092

    Re: Deutscher u. thail. Reisepass für Nachwuchs

    Wehrpflicht? Auch da ist alles klar.
    Damit er nicht in TH antreten muss wird ein Freilos gekauft, wenn nicht schon gezogen. Und in D muss er sich halt selbst entscheiden mas er macht. So spannend ist die Frage nicht.Frag unseren türkischen Mitbürger. Nur das es da teurer ist sich loszukaufen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Neuer thail. Reisepass (E-Passport)
    Von Silvus im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 04.02.07, 13:57
  2. Neuer thail.Reisepass / Österreich
    Von Khun_MAC im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.06, 21:26
  3. Der neue elektronische thail. Reisepass
    Von Schulkind im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.11.05, 10:06
  4. [ KB ] Reisepass u. Geburtsurkunde, Erstausstellung thail.
    Von Visitor im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.04, 00:02
  5. Thail. Reisepass für unsere Tochter
    Von Judschien im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 07.11.03, 09:03