Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 149

Deutschen Ehemann suchen

Erstellt von Jerry_Lee_Lewis, 02.12.2007, 18:07 Uhr · 148 Antworten · 15.011 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Jerry_Lee_Lewis

    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    50

    Re: Deutschen Ehemann suchen

    Deine Frau kennt also eine Thailänderin, die einen deutschen (Ehe)Mann sucht und fragte dich, wie man einen finden kann.
    Ein bisschen anders ist es schon: Meine Frau hat eine Schwester, die z. Zt. in D ist, und nun bei uns wohnt, weil der Mann, den sie eigentlich schon hatte, ihr nicht zusagte.
    Dabei ist noch zu bemerken, dass sie schon 39 ist, was ihre Chancen einerseits nicht steigern dürfte, andererseits die typische "Klientel" vielleicht etwas fernhält.

    thaifrau.org kennst du, dort gibt allerdings Probleme mit euerer Anzeige.
    Warum?
    Ich hatte 2004 schon einmal eine Anzeige geschaltet, die ID vergessen und einfach eine neue Anzeige aufgegeben, was anscheinend gegen den Codex verstößt, weil manche wohl sonst alle paar Wochen eine neuen Anzeige aufgeben würden, um oben auf die Liste zu kommen, was in meinem Falle eher Quatsch ist. Naja, ich bekam eine entsprechende Nachricht, habe mich entschuldigt, dann kam die Nachfrage, warum die Schwester denn ihren Nachnamen geändert hätte(hat sie tatsächlich), habe ich erklärt und etwas wirklich dezente Kritik über das ganze Verfahren geäußert, seitdem Funkstille. Naja, vielleicht können die ja auch aus anderen Gründen die Emails nicht bearbeiten. Jedenfalls ist die Anzeige nicht drin, und ich habe keine Ahnung, ob und wann sie erscheinen wird.

    Anzeigen in der lokalen Presse habt ihr ebenfalls geschaltet.
    Reaktionen dürftet ihr genug bekommen haben.
    Die Anzeige war erst am vergangenen Samstag drin, also dauert es wohl noch ein paar Tage.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Deutschen Ehemann suchen

    In den thail. Tempeln soll es immer alleinstehende Männer geben, die eine thail. Ehefrau suchen. Vielleicht mal bei einem Tempel in eurer Umgebung an den angebotenen Aktivitäten teilnehmen und schauen.

    Dann sagt doch mal den Tempel wo das gehen soll, in HH
    bestimmt nicht.

  4. #13
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Deutschen Ehemann suchen

    Zitat Zitat von Jerry_Lee_Lewis",p="547042
    Ein bisschen anders ist es schon: Meine Frau hat eine Schwester, die z. Zt. in D ist, und nun bei uns wohnt, weil der Mann, den sie eigentlich schon hatte, ihr nicht zusagte.

    Naja, ich bekam eine entsprechende Nachricht, habe mich entschuldigt, dann kam die Nachfrage, warum die Schwester denn ihren Nachnamen geändert hätte(hat sie tatsächlich), habe ich erklärt und etwas wirklich dezente Kritik über das ganze Verfahren geäußert, seitdem Funkstille.
    das sind wieder super startbedingungen, na hauptsache der "ungewollte" hat die einladung und den flug bezahlt:

  5. #14
    Avatar von Shuai_ran

    Registriert seit
    02.10.2003
    Beiträge
    238

    Re: Deutschen Ehemann suchen

    Zitat Zitat von Jerry_Lee_Lewis",p="546931
    (...)um für Verwandte oder Bekannte Eurer thailändischen Ehefrau einen deutschen Ehemann zu finden(soll ja schon mal vorkommen, dass derartige Wünsche an einen herangetragen werden
    Ich würde mich lieber auf die ledigen Männer konzentrieren...
    Im Ernst: IMHO haben die Vorposter recht. Man hält sich besser aus solchen Sachen raus. Ich würde mich mal fragen, was die Motivation aller Beteiligten ist.

    1. Warum willst du "helfen" bzw. was versprichst du dir davon. Das soll jetzt keine Anschuldigung o.ä. sein, ich gehe grundsätzlich von der "Gutwilligkeit" aus.
    Meine Frau ist grundsätzlich gegen Verkuppel-Aktionen, aber in einer "schwachen Stunde" hat sie auch schon mal mit dem Gedanken gespielt, eine ihrer Freundinen zu verkuppeln.Als meine Frau und ich das Thema dann besprochen haben, habe ich mir die "Pros und Cons" überlegt.
    Pro:
    -Das Leben in TH kann hart sein, auch mit guter Bildung muss man hart arbeiten und erhält wenig Geld. Warum also nicht jemandem ein "besseres Leben" ermöglichen?
    - Wenn man jemanden kennt, der sich schwer tut mit dem anbandeln, warum nicht nachhelfen?
    - Meine Frau hätte eine Freundin mehr in der Schweiz.

    Contra:
    - Wenns Probleme gibt, ist man sofort involviert. Wenn der Mann zum eigenen Freundeskreis gehört, dann sogar doppelt. Dann ist man mittendrin in "Kabale und Liebe".
    - Ist das Leben hier wirklich besser? Meine Frau hat mal gesagt, es gefällt ihr zwar in der Schweiz, ABER der eigentliche Grund der sie hier hält, bin ich Sie könne sich nicht vorstellen, in einer nicht-auf-Liebe-basierenden Beziehung hier langfristig glücklich zu werden.

    Aus diesen Gründen haben wir das Thema endgültig begraben.

    2. Was erhofft sich deine Frau davon?
    - Eine Freundin/Verwandte hier, damit sie ein bisschen Thai-Kontakt hat? Meine Frau hat auch manchmal den Wunsch nach einer "richtigen" Freundin, weil die meisten Thai hier nicht in ihrem Alter sind oder sie aus anderen Gründen keine tiefe Freundschaft mit den hier anwesenden Thais eingehen will (Neid etc., in TH passen mir auch nicht alle Farangs :-)).

    - Jemandem "helfen"? Wie bereits erwähnt, haben meine Frau und ich das Thema diskutiert und ich verstehe das Argument, dass das Leben in TH (zumindest auf den ersten Blick) härter ist als in Europa, schon allein aus dem finanziellen Aspekt. ABER man muss Bedenken, dass Geld nicht alles ist. Viele Thais (und andere Ausländer) haben hier zwar deutlich mehr Geld, aber wirklich glücklich sind sie nicht. Es gibt genügend Leute, die in ihrem Heimatland glücklicher sind, als hier.

    - Meine Frau hat mal angedeutet, dass sie froh ist, dass ihre Familie ihr nicht "geholfen" hat, einen Mann zu finden. Grund: Hätte man sie verkuppelt, wäre sie zu ewiger Dankbarkeit verpflichtet, dass man ihr den Aufenthalt im ach so tollen Europa und die finanzielle Sichherheit ermöglicht hat. Vllt. erhofft sich deine Frau auch eine gewisse Dankbarkeit bzw. Ansehen in TH für ihre Hilfe.

  6. #15
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Deutschen Ehemann suchen

    ...kenn ich irgendwoher, "meine Frau, hatte 'ne Freundin, die hatte 'ne juengere Schwester, deren Cousine 'ne Freudin, deren Schwester war gerade bei ihrer Schwester auf Einladung zu Besuch. Und die Schwester wollte ihr so gerne "helfen", einen deutschen Ehemann zu finden damit sie auch an dem "besseren Leben" teil haben kann, die wollte nicht mal Foto sehen, nur ob der "Neue" denn auch ein "guter Mann und treu sei"! Das hat sie dann genau ueber die Frist "ertragen" um sich dann alsbald von dem "Landeplatz" zu loesen um sich ganz nach ihrem Gusto das Leben in Europa 'rein zu tun!

    ...."verliebt", verlobt, verheiratet, fuer immer versorgt!

    FYI:
    uebrigens nennen viele "temporaere Begleitungen" ihre Co-worker, ebenfalls "Sister" was aber keinen Verwandschaftsgrad, sondern eine tiefe Zusammengehoerigkeit ausdruecken soll!

  7. #16
    Avatar von Shuai_ran

    Registriert seit
    02.10.2003
    Beiträge
    238

    Re: Deutschen Ehemann suchen

    Zitat Zitat von Samuianer",p="547059

    ...."verliebt", verlobt, verheiratet, fuer immer versorgt!
    Ich hatte noch etwas vergessen:

    3. Die Motive deiner Schwägerin: Warum will sie in Europa leben? Hat sie überhaupt die richtigen Vorstellungen vom Leben hier? Nach 3 Monaten Touristen-Aufenthalt sicher nicht! Die Frage ist, ob sie nach ein paar Jahren europäischem Alltag ihre Meinung ändert.
    Das Problem ist oft, dass Beziehungen forciert werden. Ich sage es noch einmal: Geld macht nicht glücklich. Bestenfalls wirkt es als Hygienefaktor, d.h. wie im Krankenhaus Desinfektion dazu führt, dass man bestenfalls nicht krank wird, hilft Geld, dass man nicht-unglücklich ist. Für Glück braucht es aber mehr: Emotionale/soziale Bedürfnisse müssen befriedigt werden (Freunde, Familie, Liebe/Partnerschaft, "Ansehen" etc.).
    Viele Menschen sind in ihrem Heimatland glücklicher, auch wenn sie weniger Geld haben: Die Grundlage für Glück ist, dass die Grundbedürfnisse (Essen/Wohung/Sicherheit) befriedigt werden. In TH ist das i.d.R. gegeben, von daher ist fraglich, ob sie hier glücklicher wird.
    (Es ist klar, das Menschen z.B. aus Ländern, in denen Hunger/Bürgerkriegt etc. herrscht, bei uns glücklicher wären. Aber ohne diese Umstände würden viele Menschen lieber in der Heimat bleiben).


    Viele Beziehungen werden von beiden Seiten forciert, dass ist das eigentliche Problem:

    Aus Farang Sicht:

    - Viele ältere Herren wollen (brutal gesagt) nicht alleine sterben, andere wollen unbedingt noch einen Sohn zeugen o.ä.

    Aus Thai Sicht:
    Wenn du die einschlägigen Anzeigen liest, ist der Grundtenor: Finanzielle Sicherheit/Heiratsfähig (ASAP). Übersetzt heisst das für mich, selbst Quasimodo hat eine Chance, wenn er nett (d.h. reich) und ledig/geschieden ist.
    Für viele gilt auch per se: Farang+Alt=reich
    D.h. die meisten sind nicht sehr wählerisch

    (Meine Frau war mal mit meinem Vater einkaufen. Als sie andere Thais getroffen hat, haben die gefragt, ob das ihr MANN sei.)

    Es klingt brutal, aber es gibt Thais, die warten darauf, bis der Mann den Löffel abgibt, dass sie endlich erben können. (Es gibt auch Farang Frauen, die das machen, s.h. Anna Nicole Smith).


    Fazit: Wenn man wirklich will, klappt das mit dem Verkuppeln. Aber oft kommt das nicht gut, weil aus den falschen Motiven/Vorstellungen heraus geheiratet wird. Ich würde also die Motive aller Beteiligten gut hinterfragen und mir dann die Frage stellen, ob ich das verantworten kann. Ich unterstelle nicht, dass der Fall bei dir so gelagert ist, aber du solltest alle Möglichkeiten genau in Betracht ziehen bevor du dich entscheidest.
    Auch wenn alle Motive im grünen Bereich sind, solltest du bedenken, dass ein Erfolg nicht garantiert ist und du bei einem Misserfolg in die Probleme reingezogen werden könntest.

  8. #17
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Deutschen Ehemann suchen

    @Jerry_Lee_Lewis,

    dass diese Art von Hilfe nicht unbedingt erfolgreich
    sein wird, und auch Risiko's mit sich bringt, haben
    schon viele zurecht betont. Auch in den Beiträgen
    von @Shuai_ran steht Vieles was man sich bedenken soll.
    Dennoch kann es sein, dass man einfach mal jemandem
    helfen möchte, ohne dabei selbst was zu erwarten.
    Es ist auch nicht sicher, dass 'wir' besser wissen
    was gut für jemand anders ist. Beide kennen nur
    ihre eigene Seite.

    Ist alles jetzt teilweise hypothetisch, weil die
    Schwester schon da ist.

    Schade dass das mit Thaifrau.de nicht läuft, denn das
    ist schon eine gute (die beste?) Möglichkeit.
    Man soll denen schon verstehen, denn sie müssen sich
    wirklich schützen gegen Missbrauch, und gegen den
    Verdacht von illegalen Machenschaften.

    Wieviel Zeit bleibt denn noch um jemanden zu finden?
    Siehst Du es als realistische Möglichkeit, in dieser
    Zeit einen Kandidaten ordentlich einschätzen zu können?

    Es wird hier gern über die negativen Seiten der TH
    Frauen geschimpft, die sich so einen Partner suchen,
    aber bei den suchenden Männer solltet ihr wirklich
    auf alles gefasst sein. (Gilt auch für Kontakte die
    durch Thaifrau.de zustande kommen).

    Gruss, René

  9. #18
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: Deutschen Ehemann suchen

    Samuianer
    uebrigens nennen viele "temporaere Begleitungen" ihre Co-worker, ebenfalls "Sister"
    Und ihren Ehemann " Bruder"

    Sammy

  10. #19
    Avatar von Jerry_Lee_Lewis

    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    50

    Re: Deutschen Ehemann suchen

    Ja, Eure Warnungen und Hinweise sind durchaus berechtigt, was mir schon vorher klar war. Ich selbst bin von der ganzen Sache auch alles andere als überzeugt, aber die die Frau und die Schwester wollen es halt so, und ich lasse mich halt immer überreden. Ich fürchte auch, dass das ganze hauptsächlich Gründe der finanziellen Gesundstoßung hat, die menschlichen Gründe vielleicht auch vorhanden, aber eher zweitrangig sind. Aber mal unter uns Pastorentöchtern: Welche Thaifrau sucht einen Mann nur wegen der Liebe? Ich wage zu behaupten, dass das ein minimaler Prozentsatz ist. Sicher, was später aus so einer Beziehung wird, ist eine andere Frage, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Aber ich mußte immer wieder sehen, dass die Thais sehen, wie viele mit Farangs verheirateten Frauen das Geld förmlich in den Allerwertesten geblasen kriegen(neues Haus, Auto, monatliche Unterstützung usw.) und denken dann, das läuft mit jedem Farang so. Manchmal denke ich fast, für viele Thais gilt: Farang = ATM. Bis sie sich eines besseren belehren lassen, ist oft ein langer und steiniger Weg.

  11. #20
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Deutschen Ehemann suchen

    @Jerry_Lee_Lewis,

    wenn Du das so siehst, verstehe ich nicht, warum Du
    das einem anderen Dir nicht bekannten Mann auch antun
    möchtest

    Gruss, René

Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.10.13, 13:51
  2. Scheidung in TH ohne Ehemann
    Von Bukeo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.06.10, 08:40
  3. Warum Verbeugung vor dem Ehemann ???
    Von parkho im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 19.01.05, 20:10
  4. Farang-Ehemann für 1100 EUR
    Von Jinjok im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.10.03, 08:18
  5. Ehemann???
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.12.01, 19:46