Seite 25 von 38 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 373

Deutsch-thailändische Ehen profitieren vom steuerlichen Ehegattensplitting

Erstellt von socky7, 10.02.2013, 13:29 Uhr · 372 Antworten · 29.822 Aufrufe

  1. #241
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen

    - Das Ehegattensplitting für Verheiratete ohne Kinder hat seinen Sinn verloren seit in den wenigsten Ehen Kinder geboren werden.
    Nun Sokrates - du hast ja wirtschaftliche Erfahrungen- mal mit Tankstellen- dann mit Firmen die Jugendlichen helfen usw.

    Da sollte dir doch die Rechtsform GbR bekannt sein. Hier werden die Gewinne entsprechende des GbR Vertrages aufgeteilt- habe ich keinen lt. Gesetz 50/50 bei 2 Partnern.

    Nun erkläre doch mal den Unterschied zu einer Ehe. Haftungsrisiko füreinander 100%



    Einfach lachhaft diese Diskussion. Jedes Gesetz scheitert da spätestens beim Verfassungsgericht.
    siehe wilde Ehe: wurde zuerst so behandelt das immer die schlechtere Regelung zu Anwendung kam- je nach wo die halt war verheiratet/nicht verheiratet. Jede Menge Gerichtsverfahren haben das schon enorm aufgeweicht.

    Was anderes ist es die Kinder zu gleichwertigen Partnern aufzuwerten. Das ist ein gerechte Lösung.

  2.  
    Anzeige
  3. #242
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Nun Sokrates - du hast ja wirtschaftliche Erfahrungen- mal mit Tankstellen- dann mit Firmen die Jugendlichen helfen usw.

    Da sollte dir doch die Rechtsform GbR bekannt sein. Hier werden die Gewinne entsprechende des GbR Vertrages aufgeteilt- habe ich keinen lt. Gesetz 50/50 bei 2 Partnern.

    Nun erkläre doch mal den Unterschied zu einer Ehe. Haftungsrisiko füreinander 100%



    Einfach lachhaft diese Diskussion. Jedes Gesetz scheitert da spätestens beim Verfassungsgericht.
    siehe wilde Ehe: wurde zuerst so behandelt das immer die schlechtere Regelung zu Anwendung kam- je nach wo die halt war verheiratet/nicht verheiratet. Jede Menge Gerichtsverfahren haben das schon enorm aufgeweicht.

    Was anderes ist es die Kinder zu gleichwertigen Partnern aufzuwerten. Das ist ein gerechte Lösung.
    ihr (Du, Strike, Chak) wollt das Ehegattensplitting beibehalten... ich will es für kinderlose Ehen abschaffen... das sind Philosophien, die jeder für sich vertreten kann....

    mit GbR hat das am allerwenigsten zu tun... und wie, weshalb und in welcher Beziehung soll diese Gesellschaft Kinder zu gleichwertigen Partnern aufwerten... das hab ich nicht verstanden ?? Kinder sind Kinder...

  4. #243
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Nun- obwohl du hier den Wirtschaftsweisen spielst - Frankreich hat ein Familiensplitting- so wie bei einer GbR - je mehr Partner desto geringer der Gewinnanteil der versteuert werden muss- jeder hat einen Freibetrag- die Progression ist geringer- ergo weniger nominal Steuern. Ehe = 2 + 1 Kind= 3 usw.

    Nenn mal einen Grund warum eine Personengesellschaft die Gewinne aufgeteilt werden so wie es der Vertrag oder das Gesetz vorsieht und nicht nach den Arbeitsanteilen/Gewinnen der einzelnen Aufträge oder sonst wie.

  5. #244
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Nun- obwohl du hier den Wirtschaftsweisen spielst - Frankreich hat ein Familiensplitting- so wie bei einer GbR - je mehr Partner desto geringer der Gewinnanteil der versteuert werden muss- jeder hat einen Freibetrag- die Progression ist geringer- ergo weniger nominal Steuern. Ehe = 2 + 1 Kind= 3 usw.

    Nenn mal einen Grund warum eine Personengesellschaft die Gewinne aufgeteilt werden so wie es der Vertrag oder das Gesetz vorsieht und nicht nach den Arbeitsanteilen/Gewinnen der einzelnen Aufträge oder sonst wie.
    vom Grundsatz her stimme ich mit Dir überein... doch bei den bestehenden Freibeträgen erreichen viele Familienväter noch nicht mal die Steuergrenze... somit würde diesen eine Steuererleichterung nichts bringen...

    wogegen ein kinderloser Steuerberater der 100.000 € p.a. verdient, sich durch das Splitting ca. 12.000 € an Steuern spart...(Chak, ich bitte um Nachsicht.. hab diese Zahl jetzt geschätzt)..

    nach meiner Auffassung muss dieser Gesellschaft ein Kind zwischen 400 und 500 € im Monat wert sein... in Cash und auf die Hand...wogegen die Steuererleichterung für den o.g. Steuerberater gleichbedeutend ist, wie Perlen vor die Säue zu werfen...

  6. #245
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Das Problem lässt sich für die Kinder leicht lösen- 500 Euro Kindergeld- der steuergesparte Anteil wird abgezogen- alle Kinder werden gleichbehandelt- war schon mal geplant ( nicht in so ganz genau- Kinderfreibetrag weg dafür höheres Kindergeld- alle Kinder gleich- hat Bundesverfassungsgericht verworfen- Kinder von Reichen haben mehr/größere/teurere Grundbedürfnisse deshalb sollen die reichen Eltern diese Aufwendungen auch steuerfrei verdienen dürfen)

    Wieviel durch das Splitting nominal die Ehepartner sparen ist doch vollkommen egal- sie werden so gestellt, das jeder das gleiche versteuert und das ist gerecht.

  7. #246
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    wogegen ein kinderloser Steuerberater der 100.000 € p.a. verdient, sich durch das Splitting ca. 12.000 € an Steuern spart...(Chak, ich bitte um Nachsicht.. hab diese Zahl jetzt geschätzt)..

    nach meiner Auffassung muss dieser Gesellschaft ein Kind zwischen 400 und 500 € im Monat wert sein... in Cash und auf die Hand...wogegen die Steuererleichterung für den o.g. Steuerberater gleichbedeutend ist, wie Perlen vor die Säue zu werfen...
    Warum, weil man den Steuerberater gefahrlos auspressen kann? Es ist ja nur eine kleine Gruppe, zusammen mit den Ärzten und leitenden Angestellten.

    Und warum sollte der Gesellschaft zusätzlich zu den jetzt schon üppigen Sozialleistungen ein Kind 300 Euro mehr wert sein als heute? Schließlich haben die Eltern schon das Glück in einem Land zu leben, in dem sie für Ihre Kinder kostenlosen Schulbesuch, kostenlose Krankenversorgung und noch viele Vergünstigungen mehr bekommen. bezahlt im übrigen von denjenigen, denen du ihr Splitting nicht gönnst. Außerdem, was heißt hier Steuererleichterung? Ich empfinde mich bereits als ausreichend durch Steuern belastet und trage daher meinen Anteil an den üppigen Sozialleistungen.

  8. #247
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Wieviel durch das Splitting nominal die Ehepartner sparen ist doch vollkommen egal- sie werden so gestellt, das jeder das gleiche versteuert und das ist gerecht.
    Das will Socrates nur leider nicht begreifen.

  9. #248
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    ...Wieviel durch das Splitting nominal die Ehepartner sparen ist doch vollkommen egal- sie werden so gestellt, das jeder das gleiche versteuert und das ist gerecht.
    was ist daran gerecht, wenn ein Unverheirateter 100.000 € versteuert und sein Nachbar, das gleiche verdient und von dem Splitting profitiert, nur weil er verheiratet ist... ?

    Keine Chance.. ich profitiere selbst in nicht geringem Masse davon, dennoch finde ich es nicht gerecht.

  10. #249
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Warum, weil man den Steuerberater gefahrlos auspressen kann? Es ist ja nur eine kleine Gruppe, zusammen mit den Ärzten und leitenden Angestellten.

    Und warum sollte der Gesellschaft zusätzlich zu den jetzt schon üppigen Sozialleistungen ein Kind 300 Euro mehr wert sein als heute? Schließlich haben die Eltern schon das Glück in einem Land zu leben, in dem sie für Ihre Kinder kostenlosen Schulbesuch, kostenlose Krankenversorgung und noch viele Vergünstigungen mehr bekommen. bezahlt im übrigen von denjenigen, denen du ihr Splitting nicht gönnst. Außerdem, was heißt hier Steuererleichterung? Ich empfinde mich bereits als ausreichend durch Steuern belastet und trage daher meinen Anteil an den üppigen Sozialleistungen.
    Du outest Dich somit als kinderlos... denn weder die Schule noch die Gesundheit sind kostenlos... lies einige Seite vorher meine Kostenaufstellung...dann weisst Du welche Kosten wirklich entstehen...

    und warum ich den Aufwand der Eltern als nicht ausreichend vergütet sehe, wenn man sieht welche Gesamtleistung sie in der Gesellschaft erbringen, habe ich nun hínreichend erklärt.

    Auch verstehe ich, dass jeder seine Pfründe bewahren will... was nichts an der Ungerechtigkeit für Familien mit Kindern in diesem Systems ändert.

  11. #250
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    was ist daran gerecht, wenn ein Unverheirateter 100.000 € versteuert und sein Nachbar, das gleiche verdient und von dem Splitting profitiert, nur weil er verheiratet ist... ?

    Keine Chance.. ich profitiere selbst in nicht geringem Masse davon, dennoch finde ich es nicht gerecht.
    Na weil er volle finanzielle Verantwortung für eine zweite Person trägt so wie bei 2 Kindern eben für 4. Das mag ja bei dir nicht so sein- aber ich kann kein Harz4 beantragen nur weil meine Frau Geld verdient.

Seite 25 von 38 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 150 Jahre Deutsch-Thailändische Freundschaft
    Von thai9 im Forum Literarisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.12, 19:16
  2. Leitfaden für eine deutsch - thailändische Ehe
    Von Enrico im Forum Treffpunkt
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 18.10.09, 21:52
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.02.05, 17:58
  4. Deutsch-Thailändische Wirtschaftsbeziehungen
    Von Udo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 12:38