Seite 11 von 38 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 373

Deutsch-thailändische Ehen profitieren vom steuerlichen Ehegattensplitting

Erstellt von socky7, 10.02.2013, 13:29 Uhr · 372 Antworten · 29.816 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Sicher doch Einkommenssteuer Erklaerung,darf man fragen welche Steuerklasse?
    Ich war wohl gemeint.

    Natürlich mit Steuerklasse 1. Denn das Finanzamt akzeptiert ja meine Ehe nicht, wenn meine Ehefrau im Ausland leben muss! Das angeblich so christlich geprägte Deutschland ignoriert also meine Ehe, wodurch ich die höchsten Steuern überhaupt zahlen, denn sonstige Abzüge gibt es ja auch nur unter sehr begrenzten Bedingungen. Aber Steinbrück hat ja mit seiner Hetz über die Steuerflüchtingen selbst eine Menge Tipps gegeben, wie man sein Geld legal umverlagern kann. Als früher sehr ehrlicher sozialer Staatsdiener hätte ich gar nicht daran gedacht. Aber manchmal sind ja Steinbrück & Co. noch für so einiges zu gebrauchen. Insofern beklage ich mich gar nicht (mehr).

    Und wenn der Steinbrück es wagt, nach Asien zu kommen, hole ich halt meine Brüder!

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.606
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Du meinst, man sollte das Ehegattensplitting als eine Art Kindergeld für die Ehefrau betrachten ?

    Ich weiss nicht, was ihr für Frauen heiratet, die alle auf 400 € Basis oder als Geringverdiener arbeiten... "Dune" schrieb hier vor kurzem, greife niemals unter Dich... Da ist was wahres dran.
    Gefühlte 99,9 % aller Thaifrauen hier sind "Geringqualifizierte". Da kann man mir auch noch so einem "Bachelor-Quark" verkaufen.

    Für diese gibt es keine der Vollzetjobs, die jetzt plötzlich von den Gegnern des Ehegattensplittings gefordert werden.

    Wer das behauptet, lebt auf einem fremden Planeten.

    Ausser mit viel Vitamin B, so wie bei meiner Frau, bleibt nur Zeitarbeit, MC, oder Putzkolonne.

    Wie auch immer, ich glaube eher nicht daran, dass das Ehegattensplitting einfach so abgeschafft wird. Es ist wieder einmal ein nicht durchdachter Schnellschuss von den üblichen Sesselfurzern.

    Es würde ein Flut von Klagen geben, weil es einfach nicht sein kann, dass man bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit und Rente für die Frau verantwortlich ist, steuerlich aber als Single behandelt wird.

    Also locker bleiben - bitte.

  4. #103
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Natürlich mit Steuerklasse 1. Denn das Finanzamt akzeptiert ja meine Ehe nicht,
    Danke@kcwknarf,
    eine saubere ehrliche Antwort,denn das Finanzamt erkennt meine Ehe,wegen dem Wohnsitz der Frau in Thailand,auch nicht an.

    Entschuldige das ich noch mal etwas kraeftiger nach gefasst habe,aber der grosse Bruder hat ja sofort etwas abgemildert.
    Danke @Chris67

    Interessant was du ueber Steinbrueck schreibst,gibt es da einen Link?

  5. #104
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Interessant was du ueber Steinbrueck schreibst,gibt es da einen Link?
    Du brauchst einfach nur seine Anmerkungen zu verfolgen und entsprechend umzusetzen.
    Derzeit lese ich übrigens das Buch "Schön reich - Steuern zahlen die anderen". Ein absolutes Hetzbuch über Unternehmer, Steuersparer, aber auch über die angeblich so laschen Steuerfahnder. So viel Haß in einem Buch habe ich noch nie erlebt.
    Aber das Buch ist natürlich eine perfekte Lektüre für Steuersparer, denn alles, was dort kritisiert wird, kann man ja umsetzen - weil es legal ist. So macht sich der Autor zum perfekten Unterstützer von dem, was ihm eigentlich stinkt. Aber es stammt nicht von Steinbrück - hätte aber inhaltlich so sein können.
    Aber wer weiß: vielleicht ist das ja auch der Trick: man macht den SPD-Wählern vor, dass man die "Reichen" ausbeuten will, aber heimlich gibt man ihnen Tipps, wie sie noch reicher werden können. Wer weiß, wer weiß.....

    Das erinnert mich an zahlreichen TV-Sendungen, in denen man sich über dies und das aufregt, aber genau das zur Werbung dafür führt.
    Oder an die neuen Kapitalertragsmodelle, die erst durch das Empären über die Blasenmodelle der Banken populär werden.
    Oder wie bei Heino, der nur deshalb nun die meistverkaufste CD aller Zeiten hat, nur weil sich die gecoverten Bands darüber aufgeregt haben. Negativwerbung ist doch immer noch die effektivste Werbung. Daher nochmals ein dickes Dankeschön an den Kavallerieführer Steinbrück - auch im Namen von Singapur & Co.

  6. #105
    Avatar von Ralli

    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    253
    " richtig zur Kasse gebeten " wirst du bei der SPD doch immer. Schau dir die doch mal an. Schroeder. Oder der neue, der tolle Asche bekommt wenn er einen Vortrag haelt. - Die tun sich selbst nur das Geld in die Tasche wedeln, je mehr desto besser.

    Ausserdem: Arbeitnehmer mit Wohnsitz Thailand, die einen Antrag auf unbeschraenkte Steuerpflicht in Deutschland stellen und mit einer Thailaenderin verheiratet sind, koennen nur eine Einzelveranlagung beantragen.

    Auf gut Deutsch, eine Thai Frau ist nicht existent.

  7. #106
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Ralli Beitrag anzeigen

    Auf gut Deutsch, eine Thai Frau ist nicht existent.
    Was soll die Polemik? Wenn die Thailänderin hier lebt, dann ist sie sehr wohl existent, auch steuerlich.
    Auf die Nationalität kommt es steuerlich doch überhaupt nicht an.

  8. #107
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    dann ist sie sehr wohl existent,
    Wo ist sie existent,doch wohl nur in Thailand,steuerlich bestimmt nicht in Deutschland?

  9. #108
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Hier=Deutschland, wie unschwer aus meiner Ortsangabe zu schlussfolgern ist.

  10. #109
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Was soll die Polemik? Wenn die Thailänderin hier lebt, dann ist sie sehr wohl existent, auch steuerlich.
    Auf die Nationalität kommt es steuerlich doch überhaupt nicht an.
    Wenn die Thailänderin im Ausland lebt ist sie aber nicht existent. Ich muss sogar auf meiner Steuererklärung angeben, dass ich ledig bin, weil sonst mein Steuer-Programm wie beschwuert rumpiept, wenn ich verheiratet ankreuze und weitere Angaben nötig sind, die ich aber nicht machen kann/darf.
    Insofern muss ich meine Ehefrau verleugnen. Was dazu wohl der Papst und Gott sagen über das ach so christlich geprägte Deutschland, das sich so sehr vor der Islamisierung schützen muss? Statt Zwangsehe gibt es also Eheverleugnung. Was wohl besser ist....?

    Dabei geht es mir übrigens nicht mal um die Steuerersparnis, sondern einfach nur um die Dreistigkeit, bzw. Forderung, seine Ehefrau unterschlagen zu MÜSSEN! Das ist fast so schlimm wie die A1-Forderung für das eheliche Zusammenleben.

  11. #110
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.444
    Wenn Dein Steuer-Programm "wie beschwuert rumpiept", dann ist es ja eher ein Mangel des Programms. Immerhin kann eine mit einem Deutschen verheiratete Thailänderin in Deutschland offiziell arbeiten, umgekehrt hast du als mit einer Thai verheirateter Deutscher in Thailand noch lange keine Arbeitserlaubnis.

Seite 11 von 38 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 150 Jahre Deutsch-Thailändische Freundschaft
    Von thai9 im Forum Literarisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.12, 19:16
  2. Leitfaden für eine deutsch - thailändische Ehe
    Von Enrico im Forum Treffpunkt
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 18.10.09, 21:52
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.02.05, 17:58
  4. Deutsch-Thailändische Wirtschaftsbeziehungen
    Von Udo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.02, 12:38