Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 116

Deutsch/Thai Nachwuchs "Nationalität" und sonstige Fragen

Erstellt von bernd2011, 31.10.2015, 17:57 Uhr · 115 Antworten · 9.019 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von bernd2011

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    54

    Deutsch/Thai Nachwuchs "Nationalität" und sonstige Fragen

    Hallo,
    ich brauche mal Eure Hilfe, bzw. praktisches Wissen. MeineThai Frau und ich leben in Deutschland und erwarten in ein paar Monaten unserenersten Nachwuchs. Die Zukunft soll allerdings in Thailand sein. Wir würdengerne das unser Kind die deutsche und auch die thai Nationalität bekommt….undzwar dauerhaft. Ist das möglich, wenn ja wie genau macht man das? Was muss manbeachten? Welche Dokumente braucht man gerade auch für die thai Nationalität?
    Bei der Anmeldung vom Nachwuchs in Thailand, muss das zwangsläufigunter der Meldeadresse meiner Frau passieren oder geht das auch unter eineranderen?
    Frage zum Landkauf. Gibt es eine Altersgrenze ab wann manauf dem Namen vom Nachwuchs Land in Thailand kaufen kann?
    Ihr seht…ich habe da bisher wenig bis gar keineErfahrungswerte.
    Gruß
    Bernd

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.395
    Wer einen deutschen Vater hat, der bekommt die deutsche Staatsbürgerschaft und behält sie, wenn er es will.

  4. #3
    Avatar von KhunTom

    Registriert seit
    25.05.2014
    Beiträge
    73
    Hier steht einmal alles, was mann wissen muss, falls ein Kind mit einem thailändischen Elternteil in Deutschland geboren wird.

    http://www.thaiadvokat.de/Thaelendis...rgerschaft.pdf

    wie du siehst, fast alles wie bei der deutschen Botschaft, mit Ausnahme des Alters, das ist meines Wissens eine Einbürgerung bis 16 Jahren ohne Probleme möglich. Also alles kein Problem.

    Mit dem Landkauf ist möglich aber ich würde ich erst mal einem Rechtsanwalt einer thailändisch deutschen Kanzlei, wenn es soweit ist eine Anfrage senden. Bedenke auch immer, Gesetze können sich ändern oder auch flexibel sein.

    Da deine Frau schwanger ist, hier noch ein paar nützliche Tipps für Mütter. Alles Informationen in thailändischer Sprache.

    Allgemeine Informationen über Deutschland:
    http://thaiembassy.de/…/imag…/download/living_in_germany.pdf

    Für werdende Mütter
    http://countryoffice.unfpa.org/thaila…/drive/MomHandbook.pdf
    http://www.buchstart.ch/…/buchstartmehrsprachig/Dokumente/s…

    Für Kleinkinder 5 bis 6 Jahren
    http://www.thaichilddevelopment.com/...doc/Ebook1.pdf
    http://countryoffice.unfpa.org/thaila…/drive/PP_Handbook.pdf
    http://www.dmh.go.th/download/ebooks/IQEQFM.pdf
    http://www.childrenhospital.go.th/…/qsnich-healthy-happy-ch…

    und das komplette erste Schuljahr, alle Bücher zum Download und ein sehr ausführliches Multimediaprogramm. Das Kind sollte aber schon das thailändische Goo Gai (etwas wie Alphabet) kennen:
    http://www.dekthai.net/main.html

  5. #4
    Avatar von ediundbledi

    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    552
    Das Kind hat grundsätzlich beide Staatsbürgerschaften Und zwar lebenslänglichDa braucht man nichts Einbürgern. Geburtsurkunde übersetzen lassen Dazu braucht man verschiedene Beglaubigungen und man bekommt Beide Pässe. Landkauf geht natürlich mit der thailändischen Staatsbürgerschaft. Aber soweit ich gehört habe Ist es sehr schwierig das Land wieder zu verkaufen Solange das Kind nicht volljährig ist Sollte das Land also Spekulationsobjekt sein Vorsichtig sein mit dem Namen des Kindes.

  6. #5
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    992
    Die deutsche Geburtsurkunde muss mit einer Apostille versehen werden, damit müssen beide Eheleute persönlich nach Frankfurth (oder zu deren mobile Dienst), da der Vater vor den Augen der Beamten die Unterschrift leisten muss!
    Man erhält dann eine thailändische Geburtsurkunde. Mit dieser lässt man das Kind in das Hausregisterbuch eintragen und kann somit ID card und ePass beantragen.

    Haben wir im Juni dieses Jahres so gemacht. Also das mit der thailändischen Geburtsurkunde (im Dezember machen wir dann den Rest in Thailand).

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Liste von Unterlagen, die zum Antrag (Vordruck:Geburtsanzeige_Thai) vorgelegt werden müssen:

    1 Kopie der von der deutschen Behörde legalisierten Geburtsurkunde des Kindes (siehe dazu Liste deutscher Behörden für die Legalisierung) Bitte beachten Sie, dass die Geburtsbescheinigung nicht akzeptiert wird.
    1 Kopie der internationalen Heiratsurkunde der Eltern mit der thailändischer Übersetzung bzw. 1 Kopie des rechtskräftigen Scheidungsurteils mit Angaben über Sorgerechtserklärung mit der thailändischer Übersetzung (Dies darf bei der Vorlage nicht älter als 6 Monate sein.) bzw. Kopie der Bescheinigung über die Vaterschaftsanerkennung mit der thailändischer Übersetzung
    1 Kopie thailändischer Heiratsurkunde (im Fall der Heirat nach thailändischem Recht)
    1 Kopie der thailändischen Geburtsurkunde jedes älteren Geschwisters (von den gleichen Eltern), falls vorhanden
    1 Kopie des Reisepasses und des Personalausweises des Vaters. Ist der Vater thailändischer Staatsbürger, muss er sein thailändisches Hausregister auch vorlegen.
    1 Kopie des Reisepasses, des Personalausweises und des Hausregisters der Mutter mit dem geänderten Familiennamen nach Heirat oder Scheidung
    1 Kopie der deutschen Meldebestätigung von Eltern
    Einverständniserklärung des nicht-thailändischen Elternteils, dass das Kind die thailändische Staatsbürgerschaft annehmen kann. Der Vordruck hierfür liegt beim Sachbearter zur persönlichen Unterschriftsleistung.
    einem mit 3,60 Euro frankierten Rückumschlag
    Gebühr für beglaubigte Fotokopien der Geburtsurkunde: 15,- Euro (in Bar beizufügen)
    Weitere Dokumente können je nachdem zusätzlich verlangt werden.


    Quelle:
    Geburtsanzeige การแจ้งเกิดตามกฎหมายไทย | Königlich Thailändisches Generalkonsulat - Frankfurt am Main

  7. #6
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    992
    Zitat Zitat von ediundbledi Beitrag anzeigen
    Geburtsurkunde übersetzen lassen Dazu braucht man verschiedene Beglaubigungen und man bekommt Beide Pässe.
    Das stimmt so nicht ganz:
    - es muss keine Geburtsurkunde übersetzt werden
    - man braucht nur eine beglaubigte deutsche Geburtsurkunde (die man aber bereits in Deutschland einreichen muss. Dann erst bekommt man eine thail. Geburtsurkunde)
    - ohne thailändische Geburtsurkunde und Eintragung im thail. blauen Hausbuch gibt es keine Pässe

    Zitat Zitat von ediundbledi Beitrag anzeigen
    Das Kind hat grundsätzlich beide Staatsbürgerschaften
    Auch das stimmt nicht: wenn man die Geburt des Kinde in Deutschland nicht anzeigt und keine Eintragung im Hausbuch vornimmt, dann hat das Kind keine thailändische Staasangehörigkeit!

  8. #7
    Avatar von ediundbledi

    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    552
    Zitat Zitat von xander1977 Beitrag anzeigen
    Das stimmt so nicht ganz:
    - es muss keine Geburtsurkunde übersetzt werden
    - man braucht nur eine beglaubigte deutsche Geburtsurkunde (die man aber bereits in Deutschland einreichen muss. Dann erst bekommt man eine thail. Geburtsurkunde)
    - ohne thailändische Geburtsurkunde und Eintragung im thail. blauen Hausbuch gibt es keine Pässe



    Auch das stimmt nicht: wenn man die Geburt des Kinde in Deutschland nicht anzeigt und keine Eintragung im Hausbuch vornimmt, dann hat das Kind keine thailändische Staasangehörigkeit!
    Alles richtig und nochmal sehr genau erklärt. Danke.

  9. #8
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    992
    War schon etwas komisch, als ich die thailändische Geburtsurkunde in der Hand hielt... es ist ja keine Übersetzung, sondern eine richtige thailändische Geburtsurkunde...

  10. #9
    Avatar von bernd2011

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    54
    Hey,
    super vielen Dank an Alle….ihr seid echt klasse. So viele gute und wichtige Informationen!

    @KhunTom die beiden Links gehen leider irgendwie nicht:
    [QUOTE=KhunTom;1380567]
    http://www.dmh.go.th/download/ebooks/IQEQFM.pdf
    http://www.dekthai.net/main.html[/QUOTE]

    In dem Link vom„Thaiadvokad“ den du mir gegeben hast steht grob drin das sich das Kind später(aus Sicht vom Thai Gesetz) im Alter von 20-21 für eine Staatsbürgerschaftentscheiden muss. Das aber wird in der Praxis eher nicht kontrolliert. Habe ich das richtig verstanden? Und, von deutscher Seite her darf es beide Staatsbürgerschaften behalten, und das für immer.

    Wenn Landkauf so würden wir auch unser Haus drauf bauen lassen…soll also eher keine Spekulationsobjekt sein. Darf man also dem Neugeborenen Nachwuchs direkt Land unter seinem Namen kaufen?

    @xander1977
    Habe noch ein paar Fragen. Die Geburtsurkunde bekommen wir ja hier im Krankenhaus? Wo genau aberkann ich die mit dieser Pastille (Beglaubigung) versehen lassen?

    Also hast du das hier in Deutschland nur mit der thailändischen Geburtsurkunde erledigt. Das mit dem Hausregistereintrag und Beantragung der ID Karte von deinem Nachwuchs machst du dann in Thailand? Habe ich das richtig verstanden?

    Mit welchen Dokumenten (gibt es einen deutschen Baby Reisepass?) für´s Baby reist ihr denn nach Thailand?

    Du beschreibst die Möglichkeit die man hier in Deutschland hat. Könnte man (wenn man es denn wollte) alles auch in Thailand erledigen? Also das beantragen der Thai Geburtsurkunde und die weiteren Schritte. Wenn ja, so würde man doch sicher nur die deutsche Geburtsurkunde beglaubigen und übersetzen zu müssen?

    Nochmals vielen Dank an Alle für die super Beiträge.
    Gruß
    Bernd

  11. #10
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.617
    Zitat Zitat von xander1977 Beitrag anzeigen
    Auch das stimmt nicht: wenn man die Geburt des Kinde in Deutschland nicht anzeigt und keine Eintragung im Hausbuch vornimmt, dann hat das Kind keine thailändische Staasangehörigkeit!
    Das stimmt nicht, die thailändische Staatsangehörigkeit hat das Kind durch Geburt, ebenso wie die deutsche.

Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsch Thai Unterricht, Nachhilfe fuer Kinder und Erwachsene
    Von Deutsch-Thai-Englisch im Forum Talat-Thai
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.05.13, 10:20
  2. Führerschein Fragen-Lern- CD - Deutsch - Thai
    Von MikeFFM2001 im Forum Talat-Thai
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.09, 05:09
  3. Visa, Heirat und sonstige Fragen
    Von tomtomHH im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.07.07, 09:52
  4. Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 01.09.06, 23:58
  5. Deutsch Thai Bücher
    Von stefan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.10.01, 19:31