Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 63

deutsch lernen...........

Erstellt von Leipziger, 02.09.2004, 14:52 Uhr · 62 Antworten · 4.202 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: deutsch lernen...........

    Hallo Noah

    "Badet" eure Frauen in Deutsch - konsequent, wenigstens im (Haushalts)Alltag.
    :bravo: :bravo: :bravo:

    So ist es , nach 4 Stunden Sprachschule dann gemütliches Beisammensein mit anderen Thai-Freundinen am liebsten noch mit Thaifernsehen :O :O :O ...........
    .........da wird nun mal nicht viel , ausser das die Zeit vergeht.

    MfG

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Noah

    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    54

    Re: deutsch lernen...........

    Zitat Zitat von Lungkau",p="164875
    Sie lernt leider nicht nur um sich verständigen zu können sondern Sie lernt für´s Bussines und Ihre Zukunft. Darum muß auch die Grammatik sitzen.
    Richtig! Aber sie muss doch deswegen nicht wissen, was eine Präposition, ein Verb oder ein Dativ ist?!
    Das kann man auch anders erklären und die Geläufigkeit kommt erst mit der Übung.

    Noah

  4. #53
    Lamai-Central
    Avatar von Lamai-Central

    Re: deutsch lernen...........

    Ich denke da nur daran das sich eine Frau aus Thailand eh nie richtig integrieren kann hier in Deutschland,das lassen schon die Menschen hier mit ihre Mentalität nicht zu!

    Das fängt schon im Supermarkt an wenn du mit einer asiatischen Frau einkaufen gehst,mit den Blicken der Bevölkerung...

    Klar man gewöhnt sich an die Blicke aber Sie bleibt immer eine Ausländerin auch mit EU-Pass!!!

    So verhält es sich übrigens auch mit den Expats die ihr Glück in Thailand suchen,sie werden immer ein Ausländer sein auch wenn sie die thailändische Sprache fliessend beherschen...


  5. #54
    Avatar von Lungkau

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    925

    Re: deutsch lernen...........

    Aber sie muss doch deswegen nicht wissen, was eine Präposition, ein Verb oder ein Dativ ist?! Das kann man auch anders erklären und die Geläufigkeit kommt erst mit der Übung.

    Noah, das kommt immer auf ihr berufliches Ziel beziehungsweise auf ihre Position an. Es gibt in Deutschland schon eine Menge Thais die es geschafft haben eine gute Position zu besetzen.
    Selbstverständlich gibt es auch andere Wege um Ihnen gutes Deutsch beizubringen.


    Das fängt schon im Supermarkt an wenn du mit einer asiatischen Frau einkaufen gehst, mit den Blicken der Bevölkerung

    Lamai-Central, das legt sich mit der Zeit und wenn Du in einer Stadt (es sei denn im wilden Osten) wohnst, fällt Das eh keinem auf beziehungsweise wird kaum wahrgenommen. Am Anfang fühlt man sich außerdem mehr beobachtet!!!!

  6. #55
    weedy
    Avatar von weedy

    Re: deutsch lernen...........

    @Noah
    "Aber sie muss doch deswegen nicht wissen, was eine Präposition, ein Verb oder ein Dativ ist?!"

    OK, du bist der Lehrer und wirst es wahrscheinlich wohl besser wissen als ich, aber wie willst du denn jemand richtige Grammatik beibringen, der nicht weiss was z.B. Dativ oder Genitiv ist?? Und irgendwie muss man doch die Wörter nennen, ob man jetzt "tu-Wort" oder "Verb" sagt, ist doch wohl egal oder? Gruss

  7. #56
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: deutsch lernen...........

    Hallo Kali

    So wirds auch mit dem intellektuellen Standart der ein oder anderen Partnerin sein, nur sollte man sich nicht dessen schämen - ihr habt sie Euch genommen, nun liebt sie auch gefälligst ;-D

    Vielleicht liebe ich sie gerade deswegen, weil sie sich eine gewisse menschliche Unschuld bewahrt hat, obwohl viel Schlimmes in ihrem Leben erlebt.
    Gut geschrieben , "Meine" ist auch so

    Aber bitte nicht vergessen Ihr seid vom Alter her auch in einer optimalen Position , die Kinder sind fi....ell lange aus dem Spiel und Dein Einkommen allein reicht vermutlich auch dauerhaft für "nur" 2 Personen........

    Da würde ich mich auch zurücklehnen so wie Du , was wird das wird.......

    Ich mache leider noch Zahlemann an Frau und Kind der 1.Ehe .

    Sie hat noch Kinder in TH der leibliche Vater zahlt natürlich nichts

    Schulden in TH hat sie auch noch

    Selbst um "ein" Kind nach Deutschland zu holen muss sie ein eigenes Einkommen von mindesten 400,-EUR vorweisen

    Du siehst von der Liebe allein
    kann man nicht immer leben

  8. #57
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: deutsch lernen...........

    Zitat Zitat von Noah",p="164868
    Deutsch und Thai sind aus grundverschiedenen Sprachfamilien und darum auch einander so unähnlich.
    Damit hast Du vollkommen recht auch wenn Du vielleicht dezent untertreibst.

    Zitat Zitat von Noah",p="164868
    Darum ist es auch ein Trugschluss, dass Ausländer aus dem germanischen Sprachraum leichter Deutsch lernen.
    Das ist ja schon fast ein Widerspruch zu Deiner vorigen Aussage.

    Englisch und Deutsch - beides germanische Sprachen - sind im Vergleich zu einer echten Fremdsprache (wie Thailändisch z. B.) einander so ähnlich wie zwei Dialekte einer Sprache.

    Ein Freund ist Engländer und lebt schon lange in Deutschland. Er spricht die Deutsche Sprache besser als mancher Deutsche.

    Und er lernt schon eine Weile Thailändisch (daher lernten wir uns kennen).

    Vermute mal, wenn ihm einer erzählt der Aufwand für beide Sprachen wäre irgendwie vergleichbar, wird er wohl herzlich lachen.

    Micha

  9. #58
    Hitori
    Avatar von Hitori

    Re: deutsch lernen...........

    Zitat Zitat von Lamai-Central",p="164880
    Ich denke da nur daran das sich eine Frau aus Thailand eh nie richtig integrieren kann hier in Deutschland,das lassen schon die Menschen hier mit ihre Mentalität nicht zu!

    Das fängt schon im Supermarkt an wenn du mit einer asiatischen Frau einkaufen gehst,mit den Blicken der Bevölkerung...

    Klar man gewöhnt sich an die Blicke aber Sie bleibt immer eine Ausländerin auch mit EU-Pass!!!

    So verhält es sich übrigens auch mit den Expats die ihr Glück in Thailand suchen,sie werden immer ein Ausländer sein auch wenn sie die thailändische Sprache fliessend beherschen...
    Das ist aber IMHO überhaupt kein Argument gegen den Spracherwerb. Ich habe selbst die Erfahrung als Ausländer in Asien gemacht und gerade dass hat mich angeregt noch intensiver die Landessprache zu erlernen (Japanisch in meinem Fall). Auch wenn ich dort immer ein Ausländer (Gaijin) war und auch immer bleiben werde, heißt dies nicht, dass ich isoliert war. Am Traurigsten sind doch die Menschen dran, die in einem fremden Land auf Grund mangelnder Sprachkenntnisse keinen wirklichen Kontakt zu den Einheimischen aufnehmen können und auf die kleine Gruppe von Zuwandernern/Expats angewiesen ist. Außerdem trifft dieses "Ausländer sein" oft auf die nähere Verwandschaft überhaupt nicht zu, so ist jedenfalls meine Erfahrung mit einem Afrikaner in der Familie. Wirklicher Kontakt ist aber auf Dauer nur durch die Sprache möglich.

    Es gibt m. E. überhaupt kein einziges Argument gegen den Erwerb der Landessprache, es sei denn man hat vor die Person bewußt unmündig und abhängig zu halten und man verhindern will, dass diese sich weiter entwickelt..

  10. #59
    Avatar von Lungkau

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    925

    Re: deutsch lernen...........

    Selbst um "ein" Kind nach Deutschland zu holen muss sie ein eigenes Einkommen von mindesten 400,-EUR vorweisen

    Das stimmt so nicht!


    Bringt der ausländische Ehepartner minderjährige, unverheiratete Kinder mit in die Ehe, so richtet sich deren Aufenthaltsrecht in der Bundesrepublik nach den allgemeinen ausländerrechtlichen Regelungen über den Kindernachzug.
    Ein Nachzugsrecht haben nur Kinder unter 16 Jahren, für die der ausländische Ehegatte das Sorgerecht besitzt. Dies gilt grundsätzlich beim Nachzug zur Mutter, der Nachzug zum Vater kann auf Schwierigkeiten stoßen.
    Bei Kindern zwischen 16 und 18 Jahren entscheidet die Ausländerbehörde nach Ermessen. Neben Fällen mit besonderer Härte wird sie allerdings die Führung der ehelichen Lebensgemeinschaft und die Wahrnehmung des Sorgerechts im Inland durch den ausländischen Ehegatten ebenso zu berücksichtigen haben wie die Integrationschance des Jugendlichen.
    In der Regel wird eine Aufenthaltserlaubnis nur erteilt werden, wenn der ausländische Elternteil über ausreichenden Wohnraum verfügt und der Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln gesichert ist. Möglich ist auch eine Verpflichtungserklärung des deutschen Ehegatten, sofern dadurch der Lebensunterhalt des Kindes gesichert werden kann

  11. #60
    Avatar von Lungkau

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    925

    Re: deutsch lernen...........

    Es gibt m. E. überhaupt kein einziges Argument gegen den Erwerb der Landessprache, es sei denn man hat vor die Person bewußt unmündig und abhängig zu halten und man wenn man verhindern will, dass diese sich weiter entwickelt

    Da ist schon einiges dran

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsch B2 online lernen?
    Von Oni75 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.12, 22:37
  2. Deutsch lernen in LOS
    Von UAL im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.11.07, 04:20
  3. Deutsch lernen
    Von conny im Forum Thaiboard
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.11.02, 14:18
  4. Deutsch lernen
    Von conny im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.09.02, 22:13