Seite 38 von 41 ErsteErste ... 283637383940 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 407

Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

Erstellt von bromo, 27.08.2007, 20:12 Uhr · 406 Antworten · 23.316 Aufrufe

  1. #371
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    versuch es doch einmal mit sprachvisum.

  2.  
    Anzeige
  3. #372
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von wingman",p="522210
    Alles schön und gut, wie soll sie denn nach deutschland kommen?
    Nach Ehe in LOS und anschliessender Legalisierung dieser Ehe durch deutsche Behörden, wird sie als Deine Frau wohl ein Schengenvisum erhalten.

    Der Nachweis dt. Sprachkenntnisse gilt scheinbar nur für den Visaantrag auf Ehegattennachzug. Ansonsten s.o.

  4. #373
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Die wissen doch auf der botschaft ganz genau das sie nicht nach thailand zurückkehren wird.
    also keine rückkehrwilligkeit erkennbar........chock dee.

  5. #374
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Nun ist die Botschaft fuer diese Gesetzesaenderung zustaendig?

    Leute bleibt auf dem Teppich.

  6. #375
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="522262
    [...]Was will Deutschland eigentlich machen, wenn das Beamen endlich erfunden wird?
    Den Bundestrojaner modifizieren.

  7. #376
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    [mod:4936e1b899="MichaelNoi"]Anleitungen zu illegalem Handeln können hier nicht geduldet werden ! Ich bitte um Verständnis.[/mod:4936e1b899]

    Unmoralisch ist es für mich, Ehegatten das zusammenleben unmöglich zu machen und das vorgehen ist in etwa so "illegal", wie Steuerabschreibungen im gesetzl. Rahmen.
    Unseriös finde ich es, anderen Menschen zu verweigern, was man selbst in Anspruch nimmt.

    Wer wird denn hier geschädigt? Wer versucht denn hier, nur sein Grundrecht wahrzunehmen?

    Worum geht es eigentlich? Doch um das Recht der Ehefrau eines Deutschen mit ihm in Deutschland zu leben.

    Wenn man denn täuschen muss (nicht betrügen), um dieses Ziel zu erreichen, wirft dies lediglich ein schlechtes Bild auf diejenigen, die die neuen Bestimmungen verbrochen haben.

    Gestern konnte ich beobachten, wie die ohne Deutschkenntnisse zugereiste Thaifrau, einen Tag nach dem Einzug, mit der deutschen Nachbarin und ihren Kindern auf der Wiese vor den Haus Ball spielten, herzlich dabei lachten
    und ein kleines Mädchen weinte, als durch die Dunkelheit das Spiel beendet werden musste. - Heute geht´s dann weiter.

    Das nenne ich Integration und zwar in so hohem Maße, daß neu hinzugezogene Deutsche untereinander, so etwas in Kürze niemals hinbekommen würden. Allenfalls mit ner Flasche Schnaps. ;-D

    Bitte auch nicht vergessen, dass die langfristige Aufenthaltserlaubnis mit der Auflage versehen ist, einen Integrations- und Sprachkurs zu besuchen. Nur wird in Deutschland gelernt. Was auch viel nachhaltiger und sinnvoller ist.

  8. #377
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von Paddy",p="522309
    Unmoralisch ist es für mich, Ehegatten das zusammenleben unmöglich zu machen
    :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo:

  9. #378
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von Paddy",p="522309
    Unmoralisch ist es für mich, Ehegatten das zusammenleben unmöglich zu machen
    Unmoralisch? Haelts Du es fuer unmoeglich die Gastsprache zu lernen? Sehe es bei mir. Wenn ich nicht ein paar Brocken Thai koennte, waere ich isoliert.

  10. #379
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von Odd",p="522368
    Zitat Zitat von Paddy",p="522309
    Unmoralisch ist es für mich, Ehegatten das zusammenleben unmöglich zu machen
    Unmoralisch? Haelts Du es fuer unmoeglich die Gastsprache zu lernen? Sehe es bei mir. Wenn ich nicht ein paar Brocken Thai koennte, waere ich isoliert.
    Da hast Du etwas missverstanden. Ich plädiere für eine effiziente Sprachausbildung im Gastland und berufe mich dabei auf eine Aussage des Goethe-Instituts:

    http://www.nittaya.de/viewsource.php?p=521821&id=523692

    Bei den neuen Regelungen handelt es sich um eine Zumutung bis zur Behinderung (und in Einzelfällen Verhinderung) hinsichtlich des Ehevollzugs. Das ist m.E. unmoralisch.

  11. #380
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Ein ähnlicher Fall wurde hier schon angesprochen:
    Deutscher mit Thai verheiratet, er in D lebend, sie in Th., macht noch den Deutsch-Vorbereitungskurs, der 1/2 bis 1 Jahr dauern kann.
    Er möchte gerne seine Ehefrau seiner Familie vorstellen, etc. und möchte dass sie für 3 bis 4 Wochen nach Deutschland kommt und hier Urlaub macht. Natürlich ist vorgesehen, dass sie danach, wieder nach Thailand zurückkehrt, ihre Sprachprüfung am GI absolviert und dann endgültig über die Familienzusammenführung nach Deutschland kommt.

    Es erscheint mir da sehr fraglich, ob sie ein Besuchervisum erhält, da eben auch die Rückkehrwilligkeit fraglich ist. Gleichzeitig verwehrt man einem Ehepaar sich für eine kurze Zeit zu besuchen.

    Wie seht ihr da die Erlangung eines Besuchsvisums?

Seite 38 von 41 ErsteErste ... 283637383940 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gesetzentwurf Ehegattennachzug der Grünen
    Von Samurain im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.05.10, 10:19
  2. Ehegattennachzug Frankreich - Wie ?
    Von Yenz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.10.09, 14:56
  3. AB Hamburg - Ehegattennachzug
    Von Gabriel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.09, 00:10
  4. Ehegattennachzug in Dänemark
    Von singto im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 16:20
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.01.08, 14:24