Seite 22 von 41 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 407

Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

Erstellt von bromo, 27.08.2007, 20:12 Uhr · 406 Antworten · 23.376 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    im prinzip wird nun jede thaifrau zweimal zum deutschbüffeln verdonnert, das erste mal in thailand so sie denn überhaupt im tiefsten isaan eine möglichkeit dazu findet und wenn sie den kurz mit erfolg bestanden hat darf sie hier den 630 stunden kurs belegen.
    nun, danach sollte sie die tageszeitung mit erfolg besorgen können, evtl. sogar lesen können.

    der schwachsinn kennt keine grenzen, besonders nicht hier in göreman. und wer weis was die paragraphenbrüter in berlin noch so drauf haben.
    man sollte sich beeilen seine mia nach deutschland zu bekommen.

  2.  
    Anzeige
  3. #212
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von Loso",p="519946
    Vielleicht auch darum, dass Deutsche auf dem "Heirats-Markt" zukünftig eher die zweite Wahl sind. Es mag zwar von Vorteil sein, wenn eine bestimmte Klientel künftig sagt "go marry German make to many Problem", aber wer weiss.
    Und wer soll zukünftig erste Wahl sein? Andere Länder wie beispielsweise GB machen ihren Bürgern schon lange große Schwierigkeiten die angetraute heim zu holen.

  4. #213
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von Chak3",p="519997
    Andere Länder wie beispielsweise GB machen ihren Bürgern schon lange große Schwierigkeiten die angetraute heim zu holen.
    meinste chak,

    die hatten abber im gegensatz zu der brd noch nie ein problem der 2 pässe
    der zuwanderer, diese sind dann faktisch auch inländer, odder so ;-D

    gruss

  5. #214
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    das goetheinstitut jedenfalls wird ein sich selbst tragendes unternehmen.

  6. #215
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von wingman",p="519996
    ...zum deutschbüffeln verdonnert,...
    Was heißt "verdonnert"?
    Letztlich lernt man die Sprache des Landes, in dem man lebt (leben will) für sich selbst.

  7. #216
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von Loso",p="519946
    ...Vielleicht auch darum, dass Deutsche auf dem "Heirats-Markt" zukünftig eher die zweite Wahl sind. Es mag zwar von Vorteil sein, wenn eine bestimmte Klientel künftig sagt "go marry German make to many Problem",...
    Unabhängig von allem, was zu kritisieren ist.
    Da wird sich wahrscheinlich die Spreu vom Weizen trennen, wenn ein Aufwand vorher zu erbringen ist. Schnellschüsse, wie sie bisher sicher oft der Fall waren, werden nicht mehr zu realisieren sein.

  8. #217
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von Kali",p="519879
    Zitat Zitat von phi mee",p="519877
    [...] Was denkt ihr wie hoch die Erfolgsquote ist?
    Dann würde ich ´ne Kontaktanzeige in Ostfriesland aufgeben - die ha´m wenigstens dieselben Buchstaben
    Die haben aber Glück, die Ostfriesen, dass die keinen Sprachkurs machen müssen. ;-D

  9. #218
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    bisher werden immer nur die stimmen der männlichen farangs laut und wehren sich gegen das erlernen der deutschen sprache. sind denn überhaupt die panrayas (ehefrauen) auch schon von den männern gefragt worden? haben die (zukünftigen) frauen nicht auch ein mitbestimmungsrecht? kann es sein das die frauen sehrwohl deutsch lernen möchten und die männer eigentlich nicht wollen? oder ist den männern jetzt die zeitspanne zwischen dem anfang und der zusammenführung zulange? ich vermute die thaifrauen üben in der hinsicht die längere geduld. oder sollte ich mich da irren?

  10. #219
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von deguenni",p="520010
    ... oder ist den männern jetzt die zeitspanne zwischen dem anfang und der zusammenführung zulange?...
    Sicher ein bedeutender Aspekt bei dat Janze.

  11. #220
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von tira",p="519999
    Zitat Zitat von Chak3",p="519997
    Andere Länder wie beispielsweise GB machen ihren Bürgern schon lange große Schwierigkeiten die angetraute heim zu holen.
    meinste chak,

    die hatten abber im gegensatz zu der brd noch nie ein problem der 2 pässe
    der zuwanderer, diese sind dann faktisch auch inländer, odder so ;-D

    gruss
    Ja, Tira, das meine ich. Ich lese ja auch viel in englischsprachigen Thailandforen, und das ist das durchaus ein Thema, wie schwierig es ist eine Thailänderin nach Hause zu bekommen.

    Was soll da ein zweiter Pass nützen, wie soll die Frau denn an den kommen?

Seite 22 von 41 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gesetzentwurf Ehegattennachzug der Grünen
    Von Samurain im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.05.10, 10:19
  2. Ehegattennachzug Frankreich - Wie ?
    Von Yenz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.10.09, 14:56
  3. AB Hamburg - Ehegattennachzug
    Von Gabriel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.09, 00:10
  4. Ehegattennachzug in Dänemark
    Von singto im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 16:20
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.01.08, 14:24