Seite 10 von 41 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 407

Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

Erstellt von bromo, 27.08.2007, 20:12 Uhr · 406 Antworten · 23.393 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Das schreibt einer in einem Land

    dass vor kurzen noch Wahlsieger einer
    Partei "Thai rhak Thai"
    hatte,
    Deutschland versucht wenigstens seine "Ausländer" zu integrieren,
    Thailand will garnicht integrieren,
    dort kann jeder öffentlich die Westler als Farang bezeichnen,
    lass hier mal in der Zeitung alle Südostasiaten als
    SChlitzaugen bezeichnen ... dann schauen wir mal.

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="519486
    Das schreibt einer in einem Land

    dass vor kurzen noch Wahlsieger einer
    Partei "Thai rhak Thai"
    hatte,
    Deutschland versucht wenigstens seine "Ausländer" zu integrieren,
    Thailand will garnicht integrieren,
    dort kann jeder öffentlich die Westler als Farang bezeichnen,
    lass hier mal in der Zeitung alle Südostasiaten als
    SChlitzaugen bezeichnen ... dann schauen wir mal.
    Wir leben in Deutschland mit einem deutschen Recht. Jetzt zu sagen, bei denen ist es ja noch viel schlimmer ist einfach nur kindisch.
    Hier geht es um die Praxis in D und nicht in Th.

    Sioux

  4. #93
    Avatar von Neptun

    Registriert seit
    16.06.2003
    Beiträge
    151

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    [quote="Sioux",p="519480"]Neptun, das ist doch Kaese, was du da schreibst.

    Hier geht es um einen unglaublichen politischen Skandal, und da ist auch nichts daran zu deuteln durch noch so viel Schoenfaerberei.
    Sioux[/quote

    Das ist kein "unglaublicher Skandal", sondern nur eine Voraussetzung für Menschen die in Deutschland leben wollen. In USA, wo meine Cousine mit ihrem Mann lebt, sind die Hürden viel höher, selbst in Thailand werden pro Jahr nur 100 ständige Aufenthaltserlaubnisse pro Land gewährt und man kann nicht einfach ohne eigenes Vermögen bzw. Sprachkenntnisse dort aufhalten, auch dort muss man eine Test machen ( ist jedenfalls mein Wissenstand ).
    Jetzt wird in Deutschland sowas nicht mal verlangt. Man kann sogar als Arbeitsloser eine Ausländerin heiraten und mit Ihr zusammen in Deutschland auf Hartz Basis in den Tag rein leben. Es muss einem doch klar sein, daß wir für solche Menschen doch alle zahlen. Nun ist man ja bereit diese Menschen aufzunehmen und verlangt bloß ein paar Sprachkenntnisse damit die Ausländer und wir Deutsche besser miteinander zurecht kommen. Sie brauchen kein Geld nachweisen oder eine Arbeit wie es in Thailand und vielen anderen Ländern schon längst der Fall ist. Wo ist den da der Skandal bitte???

  5. #94
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Hallo Sioux,

    ich begruesse die Gesetze hier aber auch teilweise,

    es gibt bestimmt einige Herren in D-Land die
    ihre Frauen aus dem Ausland gerne "blöd" lassen wollen,
    manche suchen sich sicher so eine weil ihnen die deutschen
    Frauen allmälich zu intelligent sind

    ich sag einige - nicht jeder.

    Gruss
    Joerg

  6. #95
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    @ Neptun, die Idee, dass Deutsch gelernt werden soll, werden die wenigsten verachten.

    Aber warum muss eine Thailaenderin die einen Deutschen heiratet, Deutschkenntnisse (Pruefung nur vom Goethe Institut anerkannt)vorweisen

    Ein EU-Buerger, der in Deutschland lebt und eine Thailaenderin ehelichen will, hier faellt dieses Gesetz weg.

    Auch zaehlt dieses neue Gesetz( ) nicht fuer alle Auslaender.

    Nur 2 suspekte Punkte von vielen.

  7. #96
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von Odd",p="519492
    Ein EU-Buerger, der in Deutschland lebt und eine Thailaenderin ehelichen will, hier faellt dieses Gesetz weg.
    Das Schlimme find ich noch, dass die Ausnahme zeigt, dass
    die Gesetzesentwerfer wirklich darüber nachgedacht haben:
    was kann man machen und was nicht?
    Und nach diesem Nachdenken kommt sowas 'raus.

    Ich meine, mit dem Vorwurf 'undurchdacht' kann man sogar
    nicht ankommen...

    Gruss, René

    PS: auch interessant wenn man versucht, diese Ausnahme
    so zu interpretieren, dass es für in D lebende EU Bürger
    eben halt reicht, wenn sie zu Hause Französisch, Englisch
    usw. sprechen

  8. #97
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.506

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    @JoergN

    Gebe ich dir Recht Joerg, aber dafür gibt es ja das Mittel den Integrationskurs vorzuschreiben, wenn keine ausreichenden Sprachkenntnisse vorhanden sind.


    Zitat Zitat von Odd",p="519482
    Dass die Pruefung beim Goethe Institut abgelegt werden muss, ist bekannt. Aber wird auch vorgeschrieben, wo die Kurse besucht werden muessen?
    Das ist m. E. ebenfalls nicht haltbar! Wie Chak3 vorher schonmal geschrieben hat gibt es ja auch noch andere Möglichkeiten wie z. B Sprachstudium oder andere Sprachschulen.

    Es gibt hier internationlae Standards die vergleichbar sind und anerkannt. Wollen die Herrschaften der Botschaft demnächst ein Mädel wegschicken, dass den Visaantrag in perfektem Deutsch vortägt weil das Zertifikat vom Goehte Institut fehlt?!?!?! :kopfhau:

    Bärchen macht in 4 Wochen ihre DSH Abschlussprüfung. Damit hat sie die Studienzulassung an einer deutschen Universität.
    Könnte die Botschaft sie im Falle des Falles abweisen, weil sie kein Zertifikat vom Goethe Institut vorweisen kann???


    phi mee

  9. #98
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Aber Bärchen würde doch als Töchterchen nachgeholt und nicht als Ehefrau. Trifft diese Regelung auch auf Kinder zu die nachgeholt werden wollen? Ich lese die ganze Zeit nur das von Ehefrauen gesprochen wird .

  10. #99
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von Odd",p="519492
    Ein EU-Buerger, der in Deutschland lebt und eine Thailaenderin ehelichen will, hier faellt dieses Gesetz weg.
    Da habt ihr doch schon die Loesung. Das Gesetz verstoesst gegen geltendes EU Recht und wird vom Europaeischen Gerichtshof gekippt, wenn mal jemand ne Klage riskiert.

  11. #100
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.506

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von BinHierNichtDa",p="519501
    Aber Bärchen würde doch als Töchterchen nachgeholt und nicht als Ehefrau. Trifft diese Regelung auch auf Kinder zu die nachgeholt werden wollen? Ich lese die ganze Zeit nur das von Ehefrauen gesprochen wird .
    Nein BHND, ich meinte wenn Bärchen zurück in LOS ist und irgendwann auf die Idee käme einen Farang zu ehelichen.
    War ja auch nur als Beispiel gedacht für die Unsinnigkeit der Regelung.


    phi mee

Seite 10 von 41 ErsteErste ... 8910111220 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gesetzentwurf Ehegattennachzug der Grünen
    Von Samurain im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.05.10, 10:19
  2. Ehegattennachzug Frankreich - Wie ?
    Von Yenz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.10.09, 14:56
  3. AB Hamburg - Ehegattennachzug
    Von Gabriel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.09, 00:10
  4. Ehegattennachzug in Dänemark
    Von singto im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 16:20
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.01.08, 14:24