Seite 1 von 41 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 407

Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

Erstellt von bromo, 27.08.2007, 20:12 Uhr · 406 Antworten · 23.428 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von bromo

    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    143

    Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Ja, jetzt ist es veröffentlicht worden, das neue Zuwanderungsgesetz.
    Wurde ja schon viel diskutiert hier.
    Habe das auch schon mehrfach durchgelesen, schwer da den Überblick zu erhalten.
    Deswegen und wegen der Bedeutung des Themas noch mal den neuen Thread.

    Nach überprüfen der Gesetzesänderung bin ich der Meinung, die ja scheinbar einige mit mir teilen, dass die Deutschkenntnisse nur von Ehegatten von Ausländern verlangt werden.
    Für eine dauernde Niederlassungserlaubnis gilt das dann für alle.

    Liebe Grüße
    Bromo

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Die Botschaft sieht das offenbar bislang anders, ebenso das Goethe-Institut in Bangkok, wobei die daran allerdings auch ein geschäftliches Interesse haben.

  4. #3
    Avatar von Lage

    Registriert seit
    30.09.2003
    Beiträge
    426

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Kann es denn schaden, wenn die nichtdeutschen Ehepartner einen Grundschatz der deutschen Sprache beherschen?

    Gruß Lage

  5. #4
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Nachdem du hier in D sowieso nur noch 6 Monate Aufenthaltsgenehmigung bis zum Ende des Sprachkurses kriegst eruebrigt sich deine Frage wohl @Lage.

    Uebrigens kann dir als einwandernder Akademiker die Kostenuebernahme sogar verweigert werden. Also auch noch selber blechen.

    Sioux

  6. #5
    Avatar von Lage

    Registriert seit
    30.09.2003
    Beiträge
    426

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Es ging doch am Anfang um die vorhandenen Sprachkenntnisse, des einreisenden Ehepartners. Wenn ich mal aus meiem Umkreis sehe, wie der/die nicht deutschspracheger Teil, mit dem nicht heimatsprachlichen Teil der Ehegemeinschaft kommunizet, ist das Scheitern der Beziehung schon vorprogrammiert.
    Ausserdem, vorausgesetz, das Frau/Mann nach der Eheschliessung seinen Lebensmittelpunkt nach Deutschland verlegen möchte, könnte man ja ein kleines bischen Sprachkenntnisse wünschen.

    ( Ich bitte zur Kenntnis zu nehmen, das meine Formulierungen den Grundlagen des Gleichstellungsgesetzes entsprechen. )

    Gruß Lage

  7. #6
    woody
    Avatar von woody

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von Lage",p="518637
    Es ging doch am Anfang um die vorhandenen Sprachkenntnisse, des einreisenden Ehepartners....
    Ja um die Sprachkenntnisse geht es auch. Deshalb ist zu Erlangung des Niederlassungsrechts inzwischen der Integrationskurs zur Pflicht geworden.

    Aber wieso soll der einreisende Ehepartner denn schon dt. Sprachkenntnisse mitbringen? Wem oder was soll das dienlich sein?

  8. #7
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    @Lage, kann in deinem Beitrag leider keine Logik erkennen.
    ERklaer doch mal worin der Sinn besteht, die Sprachkenntnisse in der gleichen Zeit in der sie nach dem alten GEsetz in D erworben werden muessten getrennt vom Partner nun ploetzlich im Ausland erbracht werden muessen.

    Was hat das denn fuer einen Vorteil fuer die Beziehung? Und wieso lernt man deutsch beser im Ausland als in Deutschland?

    Leuchtet mir nicht ein.

    Sioux

  9. #8
    Avatar von Lage

    Registriert seit
    30.09.2003
    Beiträge
    426

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Die Logik entziet sich auch meiner Betrachtung.Aber wenn man sich schon in TH nicht miteinander verständigen kann? Ich will ja auch nur feststellen, das die Erlangung von Sprachkennttnissen wünschenswert ist. Wenn es schon im Heimatland erfolgt, erleichter es die Eingliederung in D.
    Ich hatte das Problem vor längerer Zeit. Meine 3 Brocken Thai und das fehlerhafte Englisch meinenr Frau haben zu einigen Verständnissproblemen geführt. Nach den Integrationskursen ist es dann besser geworden.

    Gruß Lage

  10. #9
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Hmmm....

    Ich meine, Sprachkenntnisse einer Europäschen Sprache (ggf. könnte man sich auf Englisch oder Deutsch beschränken) sollten reichen. Dann würde ein Schuh draus und auch die Probleme mit dem Grenzbeamten sollten damit passé sein. Ich dachte immer, ich lebe mittlerweile in Europa.

    Inwieweit das funktionieren einer Beziehung mit Sprachkenntnissen zu tun hat weis ich nicht, ich denke es kommt auf die Kommunikation Im Allgemeinen an. Ist die gestört (und das kann auch bei gleichsprachlichen Beziehungen der Fall sein) kann es nicht wirklich funktionieren. Gebe Dir soweit recht...

    In unserem Fall versuchen wir beide die Landessprache des Partners zu lernen (hab da leider ein paar Jahre Vorsprung ).

    Grüsse
    Alex

  11. #10
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Deutsch als Vorraussetzung für Ehegattennachzug?

    Zitat Zitat von Lage",p="518649
    ...wenn man sich schon in TH nicht miteinander verständigen kann? ....
    moin lage,

    hat die kommunikation gereicht um im ausland eine dort inländische frau zu heiraten,
    dann geht weitergehende kommunikation in der ehe die behörden einen dreck an,
    iss privat und meine persönliche gestaltungs- ähh koalitionsfreiheit

    mein freund der bundespolizist

    gruss

Seite 1 von 41 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gesetzentwurf Ehegattennachzug der Grünen
    Von Samurain im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.05.10, 10:19
  2. Ehegattennachzug Frankreich - Wie ?
    Von Yenz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.10.09, 14:56
  3. AB Hamburg - Ehegattennachzug
    Von Gabriel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.09, 00:10
  4. Ehegattennachzug in Dänemark
    Von singto im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 16:20
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.01.08, 14:24