Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Der Tag danach...

Erstellt von Kali, 15.10.2004, 19:59 Uhr · 15 Antworten · 2.437 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von dao-lek

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    123

    Re: Der Tag danach...

    und zeigte mit einer einfachen Handbewegung auf die Stelle, an der ihr Herz sitzt.
    Du, Kali, Deine Frau ist eine gaaanz Liebe. Halte sie fest und lasse sie nicht mehr los...
    Ach, was schreibe ich denn da. Weisst Du doch laengst und machst Du eh ...

    Alles Gute fuer Dich und Dein Knie!

    Gruss,
    Dao-Lek

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Der Tag danach...

    Es kommen noch so viele gute Tage - zum gemeinsamen Erleben, zum Reisen, zum problemlosen Spaziergehen. Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben. Beste Grüße and Deine tolle Frau. :-)

  4. #13
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Der Tag danach...

    Zitat Zitat von dao-lek",p="178842
    ...Halte sie fest und lasse sie nicht mehr los...
    Worauf Du Dich verlassen kannst.

    Sie hat einiges geregelt in den vergangenen zwei Tagen, z.T. ein wenig Vergangenheitsbewältigung betrieben. So hat sie ihre Kinder ´abgenabelt´, indem sie ihnen noch einmal eindeutig klar machte, dass diese jetzt erwachsen sind und für sich selbst sorgen müssen. Sie hat noch mal klar gestellt, dass sie ihrer Mutter es nie vergessen könne, dass sie ihr nie die Liebe hat zukommen lassen, die sie sich erhofft hatte,
    Gleichwohl hat sie ´Mitgefühl´ mit ihr, sie trage es ihr nicht mehr nach, das sei für sie nun abgeschlossen.

    Ich werde aus ihr immer noch nicht richtig schlau, denn ihre Fröhlichkeit steht im Widerspruch zu der Traurigkeit, die ich eigentlich erwartet hätte..
    Irgendwie scheint sie froh, dass sie diesen gesellschaftlichen Verpflichtungen entgehen kann, wie da sind:
    • Brautgeldverhandlungen beim jüngsten Sohn
    • Hochzeit des älteren Sohnes
    • Brautgeldverhandlungen bei der Tochter

    Dem jüngsten Sohn hat sie klar gemacht, dass, wenn seine zukünftigen Schwiegereltern in den Brautgeldforderungen zu ünverschämt seien, er die Finger von dem Mädel lassen soll. Ausserdem soll er erst die Schule beenden und sich eine angemessene Arbeit suchen.
    Dem älteren Sohn haben wir die Unterstsützung zugesagt, ein kleines Grundstück zu kaufen, damit er mit dem Haus, in dem sie leben, umziehen kann und sie beide eine feste Bleibe haben - das Gründstück, auf dem sich das Häuschen befindet, wird demnächst für andere Zwecke benötigt.
    Der Tochter hat sie klar gemacht - hat auch mit deren Bräutigam gesprochen -, dass sie bescheiden in ihren Brautgeldvorstellungen sein soll (die Rede ist von 10.000 THB), ihr geht´s nur darum, dass ihre Tochter auch mannsmässig versorgt ist. Gleichzeitig hat sie ihrer Tochter aufgetragen, dass sie von dem Brautgeld der Oma (Suays Mutter) und der Ur-Oma (Grossmutter des Vaters) je 2000 THB tham-bun-mässig zukommen lassen solle.
    Darüber hinaus scheint sie froh, dass wir in diesem Jahr den Unruhen entgehen, die durch die Stimmungsmache der Schwägerin entstanden ist, da wir die beiden Kinder ja nicht mitgebracht hätten (die Sache wurde mir wegen dokumentmässiger Unregelmässigkeiten zu heiss)

    So hatte es doch was Gutes, ohne, dass es vorher so deutlich wurde.
    So ist sie in der Tat, versucht in allem das Positive zu sehen. Und ich werde den Teufel tun, diese ihre positive Grundstimmung durch westliches Analysegebahren zu zerstören.

    Bereiten wir uns auf den Aufenthalt im nächsten Jahr vor, so haben wir auch Zeit, unseren Kram hier in Ruhe zu regeln - und bis dahin wird eine Menge Wasser den Mekhong hinuntergeflossen sein.
    Nichts bleibt so wie es ist - mit dieser Erkenntnis tue ich mich allerdings immer noch sehr schwer.

  5. #14
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.947

    Re: Der Tag danach...

    Normalerweise ist der Lebensmittelpunkt einer Thailänderin ihre Familie - ganz gleich wie weit die auch weg sein mag.

    Hier schöpft sie ihre Kraft, findet ihren Sinn des Lebens, die Quelle jeglicher Freude usw...

    Die schwache Chance eine gewissen „Abnabelung“ bzw. Distanzierung besteht imho nur, wenn es jemand gibt der in der Lage ist, der Frau eine neue Heimat zu geben. Mit Heimat meine ich jetzt nicht das Dach über dem Kopf.

    Und es dürften die aller wenigsten Männer sein, die das schaffen.

    Kali, Respekt !

    Micha

  6. #15
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Der Tag danach...

    @ Micha, :-)

    sehr schöner und guter Beitrag, der in wenigen Worten ausdrückt, was "Sache" ist.

    @ Kali, :-)

    die Beschreibung eurer Beziehung fasziniert mich, ich hoffe dass solches mir auch mal zuteil wird. Ich beneide euch und wünsche alles Gute

  7. #16
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Der Tag danach...

    "Und ich werde den Teufel tun, diese ihre positive Grundstimmung durch westliches Analysegebahren zu zerstören."

    Gilt nicht nur für euere Beziehung

    " Nichts bleibt so wie es ist - mit dieser Erkenntnis tue ich mich allerdings immer noch sehr schwer."

    Es gibt ja auch positive Veränderungen, auch wenn´s im ersten Augenblick nicht danach aussieht !

    Viele Grüße
    Michael

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. 9/11 - 10 Jahre danach
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 11.09.16, 19:04
  2. Heiraten und danach?
    Von Thighlander im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 01.02.08, 19:05
  3. Kartoffelpüree mit Sauerrahm,danach ....
    Von Sammy33 im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.10.07, 16:44
  4. "The Beach - Ko Phi Phi danach"
    Von Maenamstefan im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.07, 12:53
  5. Sprachkurs und danach AE
    Von Pustebacke im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.07, 11:20