Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 72

Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

Erstellt von Elia, 07.09.2003, 11:58 Uhr · 71 Antworten · 9.021 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    Ja ,Elia ,ich kenne deine Probleme .
    Ist ja nicht dein Sohn und wenn du ihn vornimmst ,koennte das auch deine Ehe gefaehrden.

    Uebrigends wuerde ich mir aber nie gefallen lassen mich von Kindern in der Oeffentlichkeit anmachen zu lassen.
    Ist eigentlich Thai untuepisch !

    Ich benutze da immer die Ohren ,oder Schwitzkastenmethode ,solange ich noch kann und keinen Schlag in die Eier bekomme.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    hallo elia,

    jetzt wo ich das alles so lese kommt mir eine neue idee bzw. verwendungsmöglichkeit für deinen stiefsohn....
    kostet halt wieder mal ein paar teuro, ist nicht sicher aber ein versuch wert. willst du ihn eventuell nicht verheiraten?
    ein cousin meiner frau auch 20 jahre alt wartet bis er genügend geld hat, die im bestimmte frau zu ehelichen, er wird dann bei den schwiegereltern wohnen und dort arbeiten. ;-D


    gruss

  4. #63
    Avatar von christian

    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    129

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    Hallo Tira!

    Wenn ich solche Überlegungen höre pflege ich zu sagen: "Nur kleine Jungen dürfen träumen!"

    Die Aussage, dann zieht er zu den Schwiegereltern und arbeitet dort sieht in der Realität doch so aus, daß er der Form halber eine Nacht in dem Haus der Schwiegereltern verbringt und dann in dem Haus lebt (mit seiner mia) in dem es im besser geht.

    Christian

  5. #64
    Avatar von christian

    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    129

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    @ Otto!

    Ich mag Deine Art in Thailand zu leben. Sie unterscheidet sich zwar in vielen Dingen drastisch von meiner. Früher bin ich auch oben auf der Ladung eines LKW gereist, aber inzwischen ziehe ich es vor, selbst am Steuer meines Autos die Entscheidung zwischen Leben und Sterben zu übernehmen.

    Risiko für die Ehe durch Stiefsohn(Söhne) in der Ehe! Nachdem meine Ehe fast restlos durch Nichtsznutze draufgegangen ist, sind sie kein Thema mehr bei uns. Wir schweigen sie einfach tot, bzw. sie sind für mich einfach nicht mehr existent. Nach Finanzieung der Schule, der weiterführenden Schule, dem Internat für die nächste, weiterbildenden beruflichen Schule und dem handfesten Ergebnis, daß sie absolut keine Ahnung von dem hatten, was sie angeblich erlernt hatten ( der eine Elektro- und der andere Motor-Technik), ist mir endlich klar geworden, daß ich gegen die Windmühlen der th. Tradition angerannt bin. Einer in der Familie, der Geld verdient ist genug.Davon kann der Rest der Famielie bequem und gut leben. Allerdings: ( und das sollte man nicht übersehen) diese Aussage hat nicht nur Gültigkeit, wenn ein Farang einheiratet, sondern auch wenn ein Thai Geld verdient. So betrachtet geht es uns als Farangs nicht besser oder schlechter als Thais. Für mi8ch ist dies allerdings kein Trost. Ich beabsichtige nicht, weder jetzt oder in Zukunft noch einmal in faule Tagediebe zzu investieren. Ich denke, daß man merkt, daß mir bei diesem Thema die Galle überläuft.

    Beispiele erwünscht, weshalb ich das Geld für die schulische Ausbildung für rausgeschmissen halte?

    Christian

  6. #65
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    Da scheinen ja wirklich die meisten schlechte (sogar sehr schlechte) Erfahrungen mit thailändischen Stiefsöhnen (was ist mit den Mädechen??) gemacht zu haben.
    Die Tests die ich bisher gemacht habe - z.B. mal das Mathematikbuch des einen und seine darin enthaltenen handschriftlichen Aufgabenlösungen durchgesehen (da war ich sehr positiv überrascht wie weit und v.a. tief Mathe dort unterrichtet wird - das war so ca. Stand 11.Klasse Leistungskurs bei uns - und die Lösungen des Jungen waren auch ok, so dass es für mich nach einer recht erfolgreichen Lehre aussieht) - sind alle recht positiv ausgefallen.
    Was ich natürlich keineswegs auf meine Fahne schreiben kann, da mein Einfluss darauf ja so ziemlich gegen 0 tendiert!

    Ich bin nur sehr betroffen, dass anscheinend die meisten hier schlechte Erfahrungen gemacht haben, wo doch Ihre Frauen nicht einmal aus dem Milieu stammen und die damit zumeist verbundene häufige Abwesenheit von den Kindern als Negativposten wegfällt.

    Ich hoffe mir bleibt solches erspart.
    Grüsse,
    Peter

  7. #66
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    Obwohl meine Beobachtungen nur auf eine geringe Anzahl von Personen fußt, denke ich dass Mädchen in Thailand einfach fleißiger in der Schule sind und die Jungen eher verzogen werden, weil nicht genug von ihnen gefordert wird.
    Direkter Vergleich: Jüngerer Stiefsohn und seine Cousine. Letztere ist sehr fleißig in der Schule, er ist zwar auch nicht dumm, zwingt aber lieber Mitschüler seine Hausaufgaben für ihn zu machen.

  8. #67
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    @Elia

    Es ist schon richtig, wenn Du Deine Unterstützung für ihn einstellst. Ich würde ihn aber pisacken wo immer es geht. Ihm klar machen, daß da so eine kleine Frau für ihn schuften geht und ihm klar machen, wie wenig er eigentlich ein Mann sondern ein fauler Waschlappen ist. Du weißt selbst, wie sehr man das hier mag.

    Für unseren Dicken war alles gesperrt in letzter Zeit. An der Cola hatte er nichts zu suchen, Wasser reicht auch. Eis ebenfalls nicht. Er konnte froh sein Wasser aus dem Kühlschrank nehmen zu dürfen (Wasser kauft meine Frau, Cola ich). Sie müssen lernen, daß alle diese kleinen Annehmlichkeiten für Geld, also Arbeit, zu haben sind und nicht vom Himmel fallen.

    Die Eltern meiner Frau haen ihren Sohn in einem bestimmten Alter auf die eigene Scholle gesetzt. Er bekam ein Stück Land und mußte zusehen, sich dort etwas aufzubauen. Er hat es auch geschafft. Und die Eltern meiner Fau haben dort auch Konsequenz gezeigt. Das sollte eigentlich reichen um zu sehen, daß alles Entgegenkommen seine Grenzen hat.

    Diese Konsequenz ist noch immer eine Eigenbschaft meiner Schwiegermutter. Die jüngere Schwester meiner Frau lebt jetzt dort. Nach ihrer Scheidung haben wir ihr einen Mann in D. gesucht. Nach einem halben Jahr kam sie zurück und wohnt jetzt bei ihrer Mutter. Bei allen anderen hat sie verschi - Du weißt schon. Auch meine Schwiegermutter sagt, wer nicht arbeitet, braucht keinen Luxus. Fernsehen und Kühlschrank ist für Töchterchen nicht, schließlich kostet Strom Geld.

    Wie gesagt, das können auch Thais, nicht nur Farangs.

  9. #68
    Avatar von Elia

    Registriert seit
    17.07.2003
    Beiträge
    98

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    @Uwe

    tja, piesacken wo immer es geht ist halt schwer wenn man hier in D lebt und er in Th.Ausserdem hat das bei ihm keinen Zweck,das habe ich schon gemerkt als er noch hier in D war.Damals musste er zur Strafe im
    Sommer um 6Uhr ins Bett obwohl es bis 10Uhr hell war und die anderen
    Kinder alle noch lange draussen herumtollten.Der Typ kann sowas von Dichtmachen,das glaubst du nicht.Das geht bis an die Grenze zur Selbstzerstörung.Die Augenlieder fallen immer weiter herunter und die Ohren klappen zu,man hat den Eindruck er sei in Trance gefallen.Er hat in so einer Situation mal gesagt:"Zuerst müsse ich tun was er will dann tut er was ich sage".Er geht voll auf Konfrontation auch wenn es zu seinem Nachteil ist.Je länger dieser Thread geht desto klarer wird mir es is mir die Mühe nicht mehr wert.Im vergangenen Februar bin ich wegen ihm das erste Mal nicht mehr mit zur Familie meiner Frau gefahren -wegen ihm.Stattdessen war ich im Norden (Pai ,Maehongson usw.) unterwegs.Es ging mir echt gut damit.
    Grüsse Elia

  10. #69
    Avatar von Graugans

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    61
    Die ersten Sätze Deiner Schilderung sind sehr aufschlussreich. Du hast es versäumt, oder nicht vermocht, die
    lange Zeit unbesetzte Vaterrolle zu übernehmen.Auf die Beweggründe hierfür will ich erst garnicht eingehen.
    Deine Frau sollte Ihrem Sohn klarmachen, dassSie Ihm kein Geld mehr schicken kann, weil Sie keines hat. Und
    wenn Er weiterhin Geld benötigt, soll Er sich an Dich wenden, mit dem Hinweis von Deiner Frau, dass Du es

    w a h r s c h e i n l i c h tun würdest. Und dann solltest Du mit viel Verstand und ein wenig Geduld

    nicht zu viel Geduld für Deine weiteren Zahlungen Bedingungen stellen. Wichtig ist auf jeden Fall, deutlich zu
    machen, dass das Geld von Dir und nur von Dir kommen kann. So k ö n n t e langsam eine Vertrauensbasis ge
    schaffen werden und Eifersucht abgebaut werden. mfG. graugans

  11. #70
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Exclamation

    @Graugans

    Achte bitte mal auf das Datum der Postings. Mitunter sind persönliche Themen die Jahre zurück liegen nicht mehr aktuell.

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sohn meiner Frau mit auf die Steuerkarte
    Von mabio69 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.08.15, 13:57
  2. Visa für meiner Frau Probleme
    Von Ralf6662 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 18.07.10, 06:48
  3. sohn meiner thaifrau 16j einladen (PASS)
    Von biertruckkoenig im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.09, 12:44
  4. Wer macht Probleme in Thailand?
    Von richling im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.05.08, 16:55