Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 72

Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

Erstellt von Elia, 07.09.2003, 11:58 Uhr · 71 Antworten · 9.020 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    @Elia
    ihr sprecht mir alle drei aus dem Herzen.Und wenn mir einer sagt man könne einen 20-jährigen zusammen mit seiner übrigen
    Familie nicht in Th zurück lassen sowiePeter65,dann bin ich gerne bereit ihm die Adresse des Jungen zu geben.Er kann ihn ja gerne zu sich holen und sich um ihn kümmernn. Viel Spass dabei
    Das habe ich nie gesagt! Wenn Du mein letztes post gelesen hättest wüsstest Du, dass wir genau das tun mit den 2 Söhnen meiner Frau!


    Und so einen tätlichen Angriff eines 17-jährigen habe ich beim letzten Thaiaufenthalt auch erlebt:
    Da ging der Sohn einer Schwester meiner Frau im Zuge der Feierlichkeiten zu Songkran nach ziemlich Alkoholgenuss im Kreise seiner Freunde (die kamen die 3 Tage immer zu uns, da meine Frau dort einen Laden hat u.a. natürlich auch Bier und Whiskey) auf seine eigene Mutter los, und alle haben nur zugesehen.

    Da bin ich dann auch dazwischengefahren und hab´ den Jungen zurückgehalten. Seine Kumpels sind daraufhin auf mich losgegangen, war eine ziemlich heikle Situation. Was mich dann total überrascht hat war, dass mein ´Neffe´ dann seinerseits auf seine Kumpels losgegangen ist und diesen verbot (er war da sowas wie der cheffe der clique) mit mir Händel anzufangen.

    War das sowas wie Respekt vor dem Mann seiner Tante (wo er doch gerade auf seine eigene Mutter losgegangen war)?
    Ich weiss es nicht, wollte nur kurz erzählen, dass ich auch schon einiges an Problemfällen in Thailand gesehen habe, und da nicht mit der rosaroten Brille rangehe.

    Trotzallem Elia, ich denke, Du solltest wenigstens die finanzielle Unterstützung in einem gewissen Grad aufrechterhalten (die paar Euro tun Euch bestimmt nicht halb so weh, wie ansonsten das schlechte Gewissen Deiner Frau).

    Grüsse,
    Peter

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    waldi
    Avatar von waldi

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    genau... recht so

    einen gesunden 20jaehrigen jeden monat geld zu schicken ist genau der richtige weg ihn zu einen unabhaengigen, eigenstaendigen, selbstbewussten menschen zu machen...

    ich haette da mal eine kleine frage:

    will mich einer hier adoptieren?

    gruss, waldi

    P.S. ja, @otto, ich kenne unseren farang status sehr gut in LOS und du hast wie immer mal wieder voellig recht

  4. #53
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    @waldi
    einen gesunden 20jaehrigen jeden monat geld zu schicken ist genau der richtige weg ihn zu einen unabhaengigen, eigenstaendigen, selbstbewussten menschen zu machen...
    Da hast Du natürlich recht.
    Ich meinte das für den Fall eines Schul- oder Universitätsbesuchs, bzw in diesem Fall einer Ausbildung.
    Dann aber sollte eine Unterstützung selbstverständlich sein
    (ist es hier in DL für unsere Kinder ja auch, sollte also genauso für Kinder eurer Frauen gelten).

    Im anderen Fall (der Junge liegt nur auf der faulen Haut) wirds natürlich schwierig. Ich glaube allerdings auch nicht, dass die Mutter mit einer totalen Zahlungsverweigerung glücklich sein würde.
    Du hast doch bestimmt auch eine Mutter Waldi, dann weisst Du doch wie Mütter sind.

    Grüsse,
    Peter

  5. #54
    onnut
    Avatar von onnut

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    wadee otto,waldi,
    der status als farang in thailand verbietet aber keinen spaziergang!
    vor jahren in einer ähnlichen situation habe ich solch einen gemacht,mein stiefsohn als begleitung (damals 18-19).
    glaubt mir,er geht niemals mehr mit mir spazieren.
    die ganze familie wusste bescheid,aber weil er ja gefallen war,hat er sein gesicht nicht verloren!
    onnut

  6. #55
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    @Onnut,
    jetzt mal ehrlich. Haste ihm den Hintern versohlt, damit sein Gesicht in Ordnung bleibt?

  7. #56
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    @Elia

    Herzliches Beileid. Wir haben in der Familie einen gleichartigen Fall. Einziger Unterschied: Wir leben in TH. Der Jüngste, 23 Jahre, Schule Null, meinte auch, es ginge ihm auf unsere Kosten doch recht gut.

    Im April Unfall mit Moped. Null Führerschein. Mama durfte Krankenhaus und Reparatur bezahlen. Ich habe gesagt, das wäre alles nicht passiert wenn er gearbeitet hätte. Mehrere weitere Zwischenfälle, mein Spruch immer der gleiche. Im Laufe der Zeit habe ich auch reichlich Theater gemacht. Es widert einen einfach an, den dick und fett gefressen da liegen zu sehen, Hufe an der Wand vor dem Fernseher. Habe einmal zu meiner Frau gesagt, unsere Hunde seien nützlicher. Er pennte um 13.00 Uhr vor dem laufenden Fernseher und wachte nicht auf, alsjemand kam. Die Hunde bellten wenigstens.

    Jüngst war er in eine Schlägerei verwickelt. Die Gegenseite suchte ihn. Ich: Hätte er gearbeitet, hätte er zu der Zeit im Bett gelegen. Meine Frau brachte ihn zu ihrer Mutter. Mit dem Taxi, versteht sich. Mein Kommentar: Er hätte (die 27 km) auch zu Fuß gehen können.

    Jetzt ist er in BKK. Er muß eine Ausbildung zum Friseur machen. :bravo: Auf Dauer erträgt auch die Mama nicht, wennDu ja eigentlich Recht hast.

    Übrigens: Gibt es da einen Älteren? Unserer verdient 14.000 Baht im Monat. Hat ihn auch alles nicht gekümmert. Bis ich dann gesagt habe, der könne den Dicken ja durchziehen.

  8. #57
    onnut
    Avatar von onnut

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    hey iffi,
    nein nein,gefallen ist er,so auf die leber,oder wars der magen?
    onnut

  9. #58
    Avatar von Elia

    Registriert seit
    17.07.2003
    Beiträge
    98

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    Hallo Uwe

    das hört sich ja alles verdammt ähnlich an.Da meine Frau dem Jungen
    5000Bt monatlich geschickt hat war genug da um sich dick und rund zu fressen.So hat man natürlich keine Lust mehr sich zu bewegen,
    geschweigedenn beim Sport in der Schule mitzumachen.Dann wurde er von den anderen gehänselt weil er dick ist.Das waren schon genug Gründe für ihn nicht mehr in die Schule zu gehen,die Folge der Rausschmiss.
    Und ausserdem ,seine Kumpels im Dorf gehen auch schon lange nicht mehr in die Schule.Da könnte er ja was verpassen während er in der Schule ist.
    Meine Frau weiss das sie Fehler mit ihm gemacht hat,jetzt gilt es den
    Schaden zu begrenzen.Im Februar wenn wir wieder in Th sind gilt es für ihn eine Arbeit zu finden denn er ist dazu selbst nicht in der Lage.Es tut mir weh mit anzusehen wie sich meine Frau für ihn abrackert.Seit er wieder in Th ist lehne ich es ab ihn zu unter stützen.Also musste meine Frau anfangen zu arbeiten.Und dieses Geld
    geht dann nach Thailand.Ich hatte die Hoffnung das wenn meine Frau für
    seinen Unterhalt arbeitet sie ihm auch klarmachen würde wie schwer Geld zu verdienen ist und dass man dafür Leistung bringen muss.Alles
    Fehlanzeige.
    Einen älteren Bruder oder Geschwister hat er nicht,er ist Einzelkind
    was das Ganze noch erschwert.
    Vielleicht kann der Eine oder Andere nachempfinden dass man irgendwann
    an einem Punkt ankommt wo man sich gefühlsmässig aus einer Sache ausklinkt,weil zu viele Grenzen überschritten wurden.Es kommt auch noch dazu dass es nicht das eigene Fleisch und Blut ist und man von daher gar nicht so fühlen kann wie bei eigenen Kindern,auch wenn man seine Frau noch so sehr liebt.Jeder hat das Recht sich selbst zu
    schützen und jeder hat das uneingeschränkte Recht seine eigenen
    Grenzen selbst fest zu legen.
    Natürlich hätte es manch anderer anders angepackt mit dem Jungen.
    Ich habe mein möglichstes getan so gut ich eben konnte

    Grüsse Elia

  10. #59
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    Ich wuerde solche Typen zum Millitaer geben,die suchen immer Freiwillige und die Erziehung dort ist perfekt.
    Entweder er packt es und wird ein Mann ,oder er beisst ins Gras
    und damit ist die Sache erledigt.

  11. #60
    Avatar von Elia

    Registriert seit
    17.07.2003
    Beiträge
    98

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    @Otto

    Was denn,vom romantischen Mekhong so ein hartes Statement?
    Otto du weisst doch dass sowas einigen Leuten gar nicht gefällt
    Aber du weisst sicher auch das du mit deiner klaren Linie bei
    mir an der richtigen Adresse bist.Wenn ich könnte wie ich wollte würde ich ganz andere Geschütze auffahren -aber es ist ja nicht mein Sohn,was mir seitens meiner Frau schon zu verstehen gegeben wurde
    z.B als er noch hier in D war und ständig seine Mutter misachtete,bis es mir einmal zuviel wurde und ich dazwischenging.Nun dann geht es mich auch nichts an wenn er sich jetzt seine Zukunft versaut.Es ärgert mich nur dass jedesmal unser Urlaub dafür herhalten muss
    um das Leben dieses kleinen Fiesslings wieder gradezurücken.Im vergangenen Februar schon blieb meine Frau einen Monat länger
    als ich um eine Schule für ihn zu finden .Das ist gerademal 3Monate
    gut gegangen.
    Das mit dem Militär und mit dem Wat haben wir auch schon ins
    Auge gefasst aber erstens kannst du keinen ins Wat zwingen,und wenn er beim Militär die Freikarte zieht,dann war das auch nichts.Sollte er doch dazu müssen dann verspreche ich dir das er nach 4 Wochen
    davon läuft,er kann nämlich keinerlei Druck aushalten.Ich erinnere mich da da an einen Muttertag vor ein paar Jahren im Dorf meiner Frau
    Alle Eltern und Kinder waren schon in der Aula versammelt um die
    Zeremonie mit guten Vorsätzen und Versprechen an die Mutter fürs
    kommende Jahr,zu beginnen.Nur unser Junge und ein paar seiner Kumpels
    trieben sich irgendwo herum.Als er dan endlich doch noch kam und meine Frau ihn zur Reede stellte,schrie er sie vor allen derart an-
    sie solle ihm gefälligst keinen Druck machen-es war muchsmäuschen still im Saal alle schauten nur auf uns als wenn sie sagen
    wollten:"Farang mai mii kamlang hai Luk-chai tamm dii,dii"
    Was glaubst du wie schwer es mir fiel meine Hand in der Hosentasche zu lassen.
    Also und wenn er beim Militär abhaut dann ist es hier bei uns zu
    Hause auch wieder zu spüren wie bisher auch.Er ist zwar 10000km
    weit weg aber doch über meine Frau mit mir verstrickt bzw. ich mit
    ihm.Man kann es drehen und wenden wie man will,es wird nur besser werden wenn er von sich aus irgendwann merkt wo es im Leben lang
    geht.Nur dann kriegen wir hier Ruhe.

    grüsse Elia

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sohn meiner Frau mit auf die Steuerkarte
    Von mabio69 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.08.15, 13:57
  2. Visa für meiner Frau Probleme
    Von Ralf6662 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 18.07.10, 06:48
  3. sohn meiner thaifrau 16j einladen (PASS)
    Von biertruckkoenig im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.09, 12:44
  4. Wer macht Probleme in Thailand?
    Von richling im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.05.08, 16:55