Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 72

Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

Erstellt von Elia, 07.09.2003, 11:58 Uhr · 71 Antworten · 9.015 Aufrufe

  1. #41
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    Hallo Elia,

    jetzt sind schon ein paar Stunden vergangen und keiner bisher geantwortet. Sind wahrscheinlich alle so baff wie ich. Denke, dass nachdem ich mal den Anfang gemacht habe, wird´s schon losgehen und wenn´s nur darum geht meine Einschätzung zu zerreissen.

    Von einer solchen Situation, wie Du sie beschreibst, habe ich ehrlich gesagt noch nie gehört. Habe auch mal meine Frau gefragt und ihr geht es ebenso. Dachte bisher immer, das es solche "Handgreiflichkeiten" in der Famile - auch gegenüber dem Schwiegervater - nicht gibt.

    Wenn die Situation so verfahren ist, würde ich auch nichts mehr unternehmen um es zu Ändern. Meinen vorhergehenden Vorschlag, den ersten Schritt zu tun, ziehe ich hiermit zurück.

    Auch Deine Frau scheint sich ja mit seinem Verbleib in TH abgefunden zu haben. Ihre Zahlungen an den Sohn sind vermutlich aus ihrer Sicht eine Art Wiedergutmachung für das, was sie als Mutter falsch gemacht hat.

    Eins hat meine Frau noch erzählt:
    Es gab in der Familie vor längerer Zeit einen "vom Weg abgekommenen" Jungen, welcher der Familie auch nur Ärger bereitet hat (bis hin zum Gefängnis). Es wurde dann beschlossen, ihn für 6 Monate in einen Tempel "zu stecken". Man glaubt es kaum - es hat geholfen. Er hat heute sogar eine feste Arbeitsstelle.

    Gruss
    C N X

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    Ja ,Elia ,taetigen Angriff auf den Ersatzvater und dann noch eine mithelfende Frau ,die die Situation vermutlich falsch eingeschaetzt hat ,da waere mir auch der Kragen geplatzt und ich haette Frau und Sohn noch nachtraeglich eine gescheuert.

    Andererseits mal meine pauschale Feststellung :

    Thais gehoeren nach Thailand und ich wuerde selbst nie auf die Idee kommen eine Thai ,mit Ausnahme zu den Ferien ,nach Europa mitzunehmen und dort leben zu lassen.

    Viele Thais verbluehen im herzenskalten Europa ,haben Heimweh und koennen agressiv werden.

    Ich weiss ,dass viele von euch aber ,wegen Arbeit ,
    so etwas machen muessen ,sollten aber die Folgen mit einkalkulieren.

  4. #43
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    Habe tatsächlich den gesamten thread mit Interesse gelesen und viele gute Antworten gefunden.

    Spontan fallen mir zunächst ein paar Dinge ein.

    Da ist zunächst sein eigenes Alter, unter Umständen von den Erzählungen des "goldenen Westens" und seinen eigenen kurzen Erfahrungen geprägt. Oh Mann, er hatte 6 Richtige getippt und dann den Schein verlegt, da sein Alter ihn wieder in die Walachei schickt.

    Als Sohnemann ist er nicht für seine Verwandten zuständig, da, wie wir wissen, die Mädels für die Alten sorgen und nicht die Krönung der Schöpfung. Es wäre ja alles so schön gewesen. Couch und Videos und Chips ohne Ende.

    Seine Mama ist ja auch nicht anders, denn sie bricht ihr "Versprechen", wenn es denn eines gab, mit ihm zusammen nach Thailand zurückzukehren, falls der Härtefall eintritt. Aber sie würde ja selber nicht auf den "goldenen Westen" verzichten wollen. Beweis: sie bleibt und er muss alleine gehen.

    Aber mal davon abgesehen. Ich habe überlegt. Es wird ja oft über die zerrütteten Eheverhältnisse der jungen Thai Mädels in Thailand non-chalant geredet. Und manchmal mit einem gewissen Stolz verkündet, dass sie mich als Farang für etwas Besseres hält.

    Mir ist aufgefallen, dass man leicht die Konsequenzen für die unzähligen Kinder vergisst, die sich daraus ergeben. Die wachsen nämlich in total bescheuerten Verhältnissen auf, und, ich drücke es jetzt mal bewusst zynisch aus: diese sind in der Kombination von Thai Mentalität und unguten familiären Verhältnissen für die Gesellschaft verloren.

    Wenn ich sehe, wie in einer gehobenen Thaifamilie der Sohnemann, studierter Elektrotechniker, keinen Job bei der Thai Airways bekommt, weil sein Englisch unzureichend ist, und seine Mama mich in seiner Gegenwart fragt, was man da machen könnte, krieg ich echt den Fön.

    Aber wenn ich dann ein Mädel sehe, welches sich auf Teufel komm heraus in die Arbeit stürzt, welche auch immer, um ihren (Familien)Verhältnissen zu entrinnen (nicht nur den materiellen), aber unter Aufrechterhaltung ihres Unterstützungswillens, dann weiss ich, welches Geschlecht Respekt verdient.

    Aber ich muss gestehen, dass manche männlichen Produkte der Thai-Gesellschaft ein gewisses Mass an Mitleid verdienen. Viele sind nur so gut, wie ihre Prägung und weniger als die Mehrheit schaffen es in die an den "eigenen-Schwanz-fassende" Selbstständigkeit.

    Meine Holde, Personal-Managerin, kann ein Lied davon singen.

    Ja, dies geht durch alle Schichten.

    Nein, ich habe auch keinen Rat zur Hand, sondern möchte lediglich eine gewisse Traurigkeit für manches männliche Geschlecht in Thailand zum Ausdruck bringen.

    Aus meiner Sicht überfordert diese ganze Angelegenheit die Möglichkeiten eines Farangs-Stiefvaters mit manchem Thai-Stief-Sohn in diesem Alter und ich würde mich einfach damit abfinden.

    Nicht frustiert, sondern mit relativ gutem Gewissen: "once upon the time I gave him the choice to his benefit, but he didn´t chose the right one."

    Punkt! Karma.

    Aber trotzdem würde ich die Türe zumindest einen Spalt offen lassen. Es könnte ja sein, dass....

  5. #44
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    Ja ,Iffi ,die Stellung des Mannes in der Thai Gesellschaft ist zum Teil mit schuld.

    Der Mann ist eben ein Macho und die Frau hat gefaelligst zu arbeiten und die Familie zu ernaehren.

    Wenn ein Man versagt ,kann er es sich wenigstens noch im Tempel
    " gut gehen lassen " ,die Frau muss dann eben anschaffen gehen ,oder als weisse Nonne den Moenchen die " Stiefel putzen ".

    Wenn ich also ein Thai Mann waere ,ging es mir besser.

  6. #45
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    @Otto,
    habe den Ausdruck "Macho" schon oft im Zusammenhang mit Thai-Buben gehört. Zu viel des Lobes.

    Ist auch was wahres dran. Aber überleg mal. Ein "Macho" aus Süd-Spanien oder Mexico weiss wenigstens, wo es lang geht. Der weiss nämlich, dass er arbeiten muss um seinen Status aufrecht erhalten zu können.

    Ein feiner aber wichtiger Punkt.

    Nee, manche Thai Jungs sind keine "Machos". Die sind einfach antriebslose und bequeme Gestallten.

    Was meinst du wohl auf welcher Seite ich stehe?

    Der gutaussehende junge Thai-Mann vor einer Go Go Bar, lässig eine Zigarette rauchend im Bewusstsein, dass er die Mädels beherrscht, oder der Jung, der einen Gemüsekarren kombiniert mit einer Bruzel-Küche durch die Beach Road schleppt, aber zu Hause zu seiner Frau sagt: hier sind die Hemden zum bügeln?

  7. #46
    waldi
    Avatar von waldi

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    Thais gehoeren nach Thailand und ich wuerde selbst nie auf die Idee kommen eine Thai ,mit Ausnahme zu den Ferien ,nach Europa mitzunehmen und dort leben zu lassen.
    @ll

    ein sehr weiser satz - ist mir klar, das ich natuerlich mit dieser zustimmung auf ablehnung hier treffe... macht aber nix...

    @iffi hat diesmal ausnahmweise mal mit sehr einfachen worten (auch fuer mein gemuet) sehr gut geantwortet.... und ich stimme ihm zu 100% zu....

    aber leute.... wie kann man einen 20 jaehrigen als kind (mir unverstaendlich) bezeichnen??????????

    tut mir leid... ich ueberquerte als 19jaehriger alleine den broadway und mit 21 war ich das erste mal in bkk..... traut ihr euren kindern nix zu?, ....gebt einfach ihnen manchmal einen richtigen tritt in den arsch, vor allen thais, und ihr werdet sehen, wie sie euch auf einmal respektieren, nicht akzeptieren... das geht als farang gegenueber thais nicht.... aber respekt kann man sich erarbeiten...

    gruss, waldi

  8. #47
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    @Waldi,
    werde mich weiterhin in diesem Sinne bemühen.

    Aber keine Sorge. Selbst wenn ich unverstanden bin, werde ich die Schuld nicht auf andere schieben. sondern nur manchmal eine versuchte Klarstellung in den Raum stellen.

    I hear what you´re saying, aber ich möchte noch hinzufügen, dass es vielleicht manchmal angebracht wäre, erst zu beobachten wie der Ski läuft und erst dann vielleicht korrigierend einzugreifen, anstatt ihn ohne Rücksicht auf die Eigenschaften des Hügels in die Bahn zu zwingen.

    Purzel!

  9. #48
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    gebt einfach ihnen manchmal einen richtigen tritt in den arsch, vor allen thais
    Ja ,waldi ,auch meine Meinung ,aber du kennst ja unseren Status als Farang hier.

    Koennte passieren ,dass der Fuss steckenbleibt und durch eine ploetzliche Drehung des Thai gebrochen wird.

    Kennst du die Strafe die einen Farang trifft wenn er einen Thai schlaegt ? Umgekehrt ist es aber nur Notwehr!

    @Iffi ,ich sehe immer nur Frauen mit den Bruzel-Küchen unterwegs ,Maenner sitzen auf den Mopeds und dirigieren das Ganze.

  10. #49
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    @Otto,
    vielleicht ein typischer Fall von: ich sehe, was ich sehen will.

    In Patty sind Männer mit den Schiebedingern keine Ausnahme. Und ich habe jedes mal ein gutes Gefühl, wenn ich einen solchen sehe. Ist er doch wahrscheinlich einer weniger, der es des Nachts auf mein Anwesen abgesehen hat...

    Nee, Quatsch. Ich bin froh für ihn.

  11. #50
    Avatar von Elia

    Registriert seit
    17.07.2003
    Beiträge
    98

    Re: Der Sohn meiner Frau in Thailand macht Probleme

    @Iffi+Otto*Waldi

    ihr sprecht mir alle drei aus dem Herzen.Und wenn mir einer sagt man könne einen 20-jährigen zusammen mit seiner übrigen
    Familie nicht in Th zurück lassen sowiePeter65,dann bin ich gerne bereit ihm die Adresse des Jungen zu geben.Er kann ihn ja gerne zu sich holen und sich um ihn kümmernn. Viel Spass dabei
    Der Junge hatte alle Möglichkeiten die es gibt hier, er hätte nur etwas cleverer sein müssen und sie nützen.Sicher ist der Umstand dass er von Anfang an keinen Vater hatte und meine Frau ihn immer zu nachsichtig behandelt hatte mitschuld daran,dass er heute der ist der er ist.Ich glaube man kann auch einem Erwachsen noch die
    Verantwortlichkeit seiner Handlungen vor Augen führen.Alles was wir tun hat eine Auswirkung auf unser Morgen.Es kann keiner von mir verlangen bis ans Ende aller Tage alles zu ertragen was er so
    abzieht,auch nicht aus liebe zur Mutter.
    "Jemanden wirklich zu lieben heisst immer bei sich zu bleiben
    und gemeinsam mit dem anderen das eigene Leben zu leben."Ist nicht
    von mir ,ist von Ann-Wilson Schaef.

    Grüsse, Elia

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sohn meiner Frau mit auf die Steuerkarte
    Von mabio69 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.08.15, 13:57
  2. Visa für meiner Frau Probleme
    Von Ralf6662 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 18.07.10, 06:48
  3. sohn meiner thaifrau 16j einladen (PASS)
    Von biertruckkoenig im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.09, 12:44
  4. Wer macht Probleme in Thailand?
    Von richling im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.05.08, 16:55