Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 113

Der menschliche Makel ...

Erstellt von Ralf_aus_Do, 09.01.2007, 10:25 Uhr · 112 Antworten · 7.625 Aufrufe

  1. #51
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Der menschliche Makel ...

    Zitat Zitat von sunnyboy",p="434444
    Ups, gerade ein déjà vu gehabt :???: , hatten das vor Jahren schon mal hier diskutiert, kamen zum keinem Ergebnis .

    Gab da Argumente à la, wenn ich nach Hause komme benötige ich keine tiefgründigen Unterhaltungen, oder meine Frau kann Schlangen fangen etc. etc..
    Ich argumentiere allerdings heute anders als damals.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Der menschliche Makel ...

    Hallo Chak3,
    ich denke das man von einer angeblich wenig gebildeten Thaifrau viel lernen kann.
    Man muss nur von seinem eigenen Treppchen heruntersteigen.
    Nur ein Beispiel:
    Es gibt Dinge bei diesen Frauen die erahnen wir gar nicht, so gewesen bei der Übergabe mehrerer Computer als Spende an eine Dorfschule.
    Meine begann zu singen als während der kleinen Feier für uns Karaoke veranstaltet wurde.
    Sie begann mit den Kindern zu singen, von der Stimme war ich tief beeindruckt.
    Wie auch immer, die Fähigkeiten eines angeblich wenig gebildeten Menschen verlagern sich nur.
    Oder wie lange hält es ein Bürosesselquäler in Thailand bei der Landarbeit aus?
    Immer eine Sache wie man es betrachtet.
    Hier sind die meisten gut gebildet, viele besitzen Abitur und sind am ende doch arbeitslos .
    Die westliche Arroganz im Punkte Bildung hat keinerlei Grundlage.

  4. #53
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Der menschliche Makel ...

    Zitat Zitat von wingman",p="434468
    Oder wie lange hält es ein Bürosesselquäler in Thailand bei der Landarbeit aus?
    Und umgekehrt?

    Und was für eine Relevanz hat das für eine Beziehung?

  5. #54
    Avatar von Gramol

    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    252

    Re: Der menschliche Makel ...

    Vielschichtige Probleme die einerseits aus Überlegenheitsgefühlen des Partners der hohen sozialen Stellung und minderwertigkeitsgefühlen des Partners mit der geringen sozialen Stellung, andererseits aus Kommunikationsproblemen zwischen den Partnern, die durch die unterschiedliche soziale Stellung hervorgerufen werden könne resultieren.
    Ich habe mir erlaubt, dieses Statement aus Ralfs Eingangsposting zu kopieren, vor allem, um die Diskussion mal wieder auf den Punkt zurück zu führen.
    Dass es unterschiedliche soziale Gruppierungen innerhalb einer Sozialstruktur gibt, steht wohl für jeden, der auch nur einen Augenblick darüber nachdenkt, ausser Frage.
    Nunmehr geht es also darum, begünstigen oder beeinträchtigen wesentliche Unterschiede im Denken und Handeln, im sozialen agieren, der jeweiligen Partner die Zukunftsprognose. Und in diesem Punkt kann ich mich Ampudjini nur anschließen. Ich meine ebenfalls, dass eher eine Übereinstimmung in den Kernfragen ein harmonisches Miteinander ermöglicht...Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. Oder?

  6. #55
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Der menschliche Makel ...

    Hier sind die meisten gut gebildet, viele besitzen Abitur und sind am ende doch arbeitslos .
    , wo ist der Unterschied zu Thailand .

    Verstehe die Argumentation nicht .

    Gruß Sunnyboy

  7. #56
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Der menschliche Makel ...

    Die Argumentationen beruhen auf einer Fiktion. Nämlich der, dass es soziale Schichten gibt. Ist im Grunde gar nicht abzustreiten, denn man sieht das ja, dass es so ist.
    Für mich lediglich ein Ausdruck von Krankheit...
    Die ist auch offensichtlich vorhanden, ist aber lediglich Ausdruck eines Mangels an Gesundheit...

    Dass die Proletarier aller Länder sich nicht vereinigen konnten, lag doch nur daran, dass es Proleten gab, die sich für bessere Proleten gehalten haben und soziale Schichten bilden...

    Da bin ich lieber von Grund auf Prolet und tröste mich damit, dass Diogenes im Fass lebte.

    Der menschliche Makel ist es, den Splitter im Auge des Nachbarn zu sehen während der eigene Balken unbeachtet bleibt. Nennt man auch Brett vorm Kopf, welches beim Snob eben aus Teakholz ist.

  8. #57
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Der menschliche Makel ...

    Zitat Zitat von mipooh",p="434577
    Dass die Proletarier aller Länder sich nicht vereinigen konnten, lag doch nur daran, dass es Proleten gab, die sich für bessere Proleten gehalten haben und soziale Schichten bilden...
    Nun, nicht ganz - die sozialen Schichten haben die "Funktionäre" nicht gebildet, die gab es eindeutig vorher. Sie haben ja versucht sie zu reduzieren bzw. aufzulösen. Das hat aber nicht verhindert, dass sich auch beim "Auflösungsversuch" gewisse Hierarchien gebildet haben. Diese unumgänglichen Hierarchien haben wieder nach und nach grössere Differenzen innerhalb der Reform geschafffen. So dass sehr bald zwar alle gleich waren, nur Manche eben zu sehr gleicher

    Innerhalb einer BEZIEHUNG ist das auch nicht viel anders, auch hier etablieren sich gewisse Machtverhälltisse trotz Toleranz und auch Akzeptanz gegenüber der sozialen "Herkunft" Qualitäten und Qualifikationen, etc, etc.... Sind die Stärken und Schwächen innerhalb einer Beziehung nicht klar definiert, müssen sie ausgefochten werden. Auch hier ändern sich die Regeln: Eine Einstellung die innerhalb der Gesellschaft ein eventuelles Handikap darstellte, kann sich innerhalb einer intimen Beziehung als Vorteil erweisen - und umgekehrt. Emotionale Stärke und allgemeine Liebesfähigkeit bekommt innerhalb einer Beziehung z.B. einen anderen Stellenwert. Was in der Gesellschaft ein eher nutzloses, schlummerndes emotinales Zubehör war, kann sich nun endlich entfalten. Vor Missbrauch oder Machtübernahme innerhalb der Beziehung ist es dennoch nicht ganz sicher. Besonders auf die Dauer gesehen...

    Liebe ist zwar durchaus praktizierbar, aber auf die Dauer (wie so vieles andere Positive) eben leider auch nicht ganz alltagstauglich...

  9. #58
    Avatar von Gramol

    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    252

    Re: Der menschliche Makel ...

    Die Argumentationen beruhen auf einer Fiktion. Nämlich der, dass es soziale Schichten gibt. Ist im Grunde gar nicht abzustreiten, denn man sieht das ja, dass es so ist. Für mich lediglich ein Ausdruck von Krankheit...
    ... ist aber lediglich Ausdruck eines Mangels an Gesundheit...
    Weil es gerade zu unserer Debatte im anderen Thread ( Thema Sozialschmarotzer)passt...
    Einerseits sind soziale Schichten für Dich eine Fiktion, sprich nicht existent und nur eine Idee. Einen Satz später stellst Du fest, sie sind doch in der Realität vorhanden. Das wiederum ist ein Ausdruck der Krankheit, die allerdings lediglich Ausdruck eines Mangels an Gesundheit ist...???

  10. #59
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Der menschliche Makel ...

    Gramol,
    du darfst das jetzt alles nicht so eng sehen ;-D Es gibt hier momentan Leute die sind am abnehmen, am rauchen-aufgeben, was weiss ich noch. Da ergeben sich gewisse nervöse Zustände wie Reizbarkeit, innere Leere und manchmal auch Irrungen und Wirrungen bei der Definition von Zuständen....

  11. #60
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Der menschliche Makel ...

    Quatsch, weder nervös, noch reizbar...
    Ist lediglich mein ganz spezieller Stil einen Gedanken um ein Hindernis herumzuführen...

    Mal zum Mitschreiben. Es ist eine Fiktion, die in der Realität abgebildet ist, da ja nunmal all die Kranken, die an sie glauben sie leben...
    Sie (Gesellschaftsschichten) haben aber ebenso wie deren (die dran glauben) Krankheit keinen sonderlich realen Wert, denn sie (diese Krankheit) besteht ja nur im Fehlen der Einsicht (Gesundheit) in die Wirklichkeit.

    Das Hindernis, um auch das zu erklären, ist die mangelnde Krankheitseinsicht...

Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. menschliche hilfe ... ueberhaupt gefragt ??
    Von altf4 im Forum Thailand News
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.01.05, 06:31