Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 113

Der menschliche Makel ...

Erstellt von Ralf_aus_Do, 09.01.2007, 10:25 Uhr · 112 Antworten · 7.635 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Der menschliche Makel ...

    Nun beschäftigen sich nicht nur Nittaya Treads sondern auch beispielsweise ausgezeichnete Belletristik mit potentiell schwierigen Beziehungen. Phillip Roth beschreibt ja (neben anderen Dingen) m.E. in seinem belletristischen Buch "der menschliche Makel" die beziehung zwischen einem Literaturprofessor und einer Analphabetin.

    Viele der Thai-Deutschen Beziehungen sind u.a. auch durch erhebliche Unterschiede in der sozialen Stellung gekennzeichnet. Ich postuliere das mal so, betone aber sicherheitshalber das Wort ´viele´ ... also nicht alle. Jetzt stellt sich die Frage ob unterschiede in der sozialen Stellung in Beziehungen Probleme aufreißen. Vielschichtige Probleme die einerseits aus Überlegenheitsgefühlen des Partners der hohen sozialen Stellung und minderwertigkeitsgefühlen des Partners mit der geringen sozialen Stellung, andererseits aus Kommunikationsproblemen zwischen den Partnern, die durch die unterschiedliche soziale Stellung hervorgerufen werden könne resultieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Der menschliche Makel ...

    Meine Erfahrung:
    Es KANN sich langfristig ergeben, daß ein Partner permanent unter-, der andere überfordert ist. KANN über Jahre kompensiert werden, KANN dann aber zu einem Vulkanausbruch werden.

  4. #3
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Der menschliche Makel ...

    Ich greife da mal in meinen Fundus.

    Wenn ich den Begriff ´Soziale Stellung´ mal (miss)gebrauchen darf, so hat meine Frau selbst hier in D gegenüber ihrer Verwandtschaft und ehemaligen Nachbarinnen noch einen gewissen Komplex aufgrund ihrer früheren Randposition in ihrer Heimat, der allerdings durch eine relative Sicherheit durch die Beziehung mit mir sich zu relativieren scheint.

  5. #4
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Der menschliche Makel ...

    Mir ist (und ich führe dies hier noch ergänzend anmerken) zugetragen worden, daß eine (eher der thailändischen Mittelschicht angehörenden) Frau über ihre sozal tiefer stehenden thailändischen Geschlechtsgenossin gesagt haben soll

    "Wenn ich in Thailand wäre, würde ich keine Kontakte zu denen pflegen"

  6. #5
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Der menschliche Makel ...

    Ralf,

    scheint mir in Thailand ausgeprägter als in deutschen Landen zu sein.

  7. #6
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Der menschliche Makel ...

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="434204
    [...]"Wenn ich in Thailand wäre, würde ich keine Kontakte zu denen pflegen"
    Nun, Suays kleine Freundin war eine von denen, welche in Thailand immer mit hoch erhobener Nase an ihr vorbeigegangen war, obwohl sie sich von kindheit an kannten.

  8. #7
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Der menschliche Makel ...

    In jeder Beziehung gibt es irgend welche Probleme.

    Ich sehe aber beim Eingangsposting das eigentliche Problem, dass ueberhaupt eine soziale Stellung als etwas reales gesehen wird. In einer Ehe haben Mann und Frau eine ebenbuertige Stellung. Wird das von den Partnern so nicht gelebt ist das Projekt zum Scheitern verurteilt. Eine Hackordnung in einer Ehe lehne ich grundsaetzlich ab.

    Unterschiedliche Sichtweisen, Erfahrungen, Interessen sollten eine Beziehung bereichern.

    Wenn zwei Menschen sich zu aehnlich sind sehe ich darin auch eine Gefahr fuer eine Beziehung. Man hat sich dann irgendwann nix mehr zu sagen.

    Sioux

  9. #8
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Der menschliche Makel ...

    @Sioux,

    mehr bleibt mir da (fast) nicht zu sagen.
    Allerdings muss dieses ernsthafte Bemühen sich auseinanderzusetzen und sich umeinander zu bemühen beiderseits vorhanden sein. Ich kenne ein Beispiel aus einer D/D-Beziehung, wo sich der "intellektuell fortgeschrittenere" Teil ernsthaft um diese Kommunikation bemüht, der andere Teil aber dies mehr oder weniger offen ignoriert und als Quark abtut. Da kann man die Zeit erahnen, die das noch gut geht.

  10. #9
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Der menschliche Makel ...

    Zitat Zitat von Sioux",p="434208
    [...] dass ueberhaupt eine soziale Stellung als etwas reales gesehen wird [...]
    Ich gehe davon aus, daß der soziale Unterschied von beiden Partnern als etwas sehr reales angesehen wird, vom Umfeld beider Partner ganz zu schweigen. Ich habe beispielsweise erlebt, daß der "sozial niederiggestellte" Part einer Beziehung an deren Anfang rumtelefonierte und mit dem hohen Bildungsabschluß des Partners zu rennomieren versuchte.

    War übrigens selbst mal in der deutschen Werbung recht beliebt, die Zahnarztgattin.

  11. #10
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Der menschliche Makel ...

    @Sioux schreibt:
    "Wenn zwei Menschen sich zu aehnlich sind sehe ich darin auch eine Gefahr fuer eine Beziehung. Man hat sich dann irgendwann nix mehr zu sagen."

    Kann aber umgekehrt genau so sein.
    Man geht heute viel eher davon aus, daß (möglichst) große Übereinstimmungen förderlicher sind, als große Unterschiede.
    Das Sprichwort 'Unterschiede ziehen sich an' wurde nicht bestätigt.

Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. menschliche hilfe ... ueberhaupt gefragt ??
    Von altf4 im Forum Thailand News
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.01.05, 06:31