Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 135

Was denkt eine Thai wenn so ein Farang den Kochlöffel "schwingt" ?

Erstellt von John, 30.05.2016, 17:59 Uhr · 134 Antworten · 9.408 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.040
    zwischen meiner Freundin und mir hat sich das ganz zwangslos entwickelt, sie hat mich zuerst bekocht und dann habe ich einfach mal Penne Arabiatta mit großen Shrimps und grünem Pfeffer gekocht. Das kam bei Ihr an, also hat jeder von uns abwechselnd mal was gekocht.

    Natürlich bin ich auf meinem deutschen Kartoffelslat sitzen geblieben (schmeckt nicht) oder meine Käsespätzle auch nicht (Käse, pfui deibel) und ich habe feststellen müssen, dass meine Isaan-Großfamilie eben nicht alles essen kann was der Farang gekocht hat (ganz egal ob ich das meisterlich hinbekommen habe oder nicht) . . .oft musste ich mein Selbstgekochtes auch selbst verspeisen!

    Mein schlimmstes Erlebnis waren meine ersten Pizzas. Aus dem Alfredo. Sie waren meiner Meinung nach exzellent geworden, und dann musste ich zu meinem Schrecken feststellen, daß alle, die Kinder voran, lediglich den Belag von dem Pizzaboden runter klaubten mit ihren (rechten) Fingern. Das habe ich mir strikt verbeten und klar gemacht, entweder es wird die Pizza MIT allem was dran und dabei ist, gegessen, oder es gibt gar nichts. Seitdem ist die eine Hälfte der Familie, die Kinder voran, beleidigt, aber der Schwager und seine Frau lassen keine Gelegenheit aus, mir bei den weiteren Pizzas Gesellschaft zu leisten (auch weil so eine Achtel Pizza als Fingerfood taugt)

    Es kommt wohl ganz auf die Holde an, ob sie Dich kochen lässt. Ich kann mir schon vorstellen daß sie ja am Anfang neugierig sein wird, was Du so am Herd zauberst. Mit einem kannst Du ganz bestimmt nicht auftrumpfen in Thailand, das sind fett-triefende Würste mit genauso fett-triefenden Butter-Saucen. Käsiges, Essig am Salat, pappiges . . dürfte schwer sein, solche Sachen an den Geschmack der komplett anderen Koch-Kultur an zu passen. Kenne aber auch Geschichten von Farang, deren Ehefrauen deutsche Rezepte nachgekocht haben, und es beiden geschmeckt hat, ist also alles ziemlich frei und flexibel zu handhaben.

    Da es sehr wohl männliche Köche in vielen Thai Restaurants gibt, glaube ich nicht an irgendwelche Aversionen gegen Männer die Kochlöffel schwingen. Und zuhause dürfte doch eher die Neugier der Frau siegen, sich vom Farang mal bekochen zu lassen und sehen, was er auftischt

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.083
    Zitat Zitat von John Beitrag anzeigen
    " Ich vermute es ist die Leber, es könnten aber genauso die Nieren oder ein paar überflüssige Gallensteine sein"
    ..operieren sie mich am besten mit ihrer ersten Vermutung, wohl wissend, das sie mich in Einzelteile zerlegen könnten...
    das Herz lassen sie mir aber bitte bis zum Schluß".
    Ach, so abwegig ist das gar nicht, es sei denn man hält Ärzte für Götter in Weiß. Mir wurden als Kind die Polypen entfernt weil ein Arzt vermutete das es meine Atembeschwerden behebt. Das es eine normale Hausstauballergie war, stellte man erst einige Jahre und viele, viele Ärzte später fest Viele Diagnosen basieren auch heute leider noch auf Vermutungen. Also das ist sicherlich keine Eigenheit dieses Forums.

  4. #53
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.474
    [
    ich bin in jeglicher Hinsicht frei,
    das vermute ich auch mal.

    ich habe jetzt alle deine Posts gelesen und entschuldige mich, dass ich überhaupt auf dein Post geantwortet habe,wird sicher nicht mehr vorkommen.

  5. #54
    Avatar von John

    Registriert seit
    22.05.2016
    Beiträge
    331
    @ crazygreg44:

    danke für deine wirklich interessanten Ausführungen, das hilft mir...

    Einige Member konnten mit ihrer gemachten Erfahrung wunderbar dazu beitragen, daß
    ich " küchentechnisch" spekulieren darf .-))

    Es geht also, wer im Thema ist, sollte schreiben, wer nicht im Thema ist, könnte was
    lernen, sofern er nicht lernressistent ist !?

    SACHLICHE Erfahrungen lese ich weiter sehr gerne....
    ansonsten bietet sich für Unwissende zu diesem Thema der "Clownthread" an...ich nix wissen, aber schreiben immer gerne !
    oder einfach mal SCHWEIGEN !

    John

  6. #55
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.539
    Zitat Zitat von John Beitrag anzeigen
    ....................
    ansonsten bietet sich für Unwissende zu diesem Thema der "Clownthread" an ...
    Ich dachte, das ist der Clownsthread.
    Schade, dann muss ich weiter suchen.

  7. #56
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.040
    also ich finde, zu diesem Thema kann man unglaublich viele, unterschiedliche, konträre und abstruse dinge schreiben, denn das macht alleine das Thema her.

    Denn die Geschmäcker sind so verschieden.

    Gerade wenn's um die gute Küche geht, können wir uns trefflich in die Haare geraten.

    deswegen, John, lass gut sein wenn ein paar Zyniker unterwegs sind im Thread, auch ich war nahe daran, etwas diesbezügliches vom Zaum zu lassen.

    gerade von dieser bunten Mischung, leben doch unsere threads.

    Man kann hier jetzt bestimmt noch jahrelang (es gibt ja threads die seit 2002 im nittaya geistern) übers "darf oder soll ich meine Thai-freunde und Frauen bekochen" schreiben.

    Mein englischer Freund rannte mal in Petchaburi in die Küche eines Restaurants und wollte einer Köchin zeigen wie's geht. Sie hat ihm erst mit dem Kochlöffel gedroht, dann hat sie gute Miene zum spiel gemacht und ihn ran gelassen. Ergebnis war nicht so berauschen, nun gab er das aber freimütig selbst zu, Wir alle hatten unseren Spaß und die Köchin ein Erlebnis das sie Ihren Enkelkindern noch erzählen kann

  8. #57
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    In der europäischen Küche wird eine rechte Mahlzeit ja in Gängen aufgetragen, mindestens 3 mit Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise. Was mir nun an der thailändischen Küche sehr gut gefällt ist dass alle Gerichte auf ein Mal aufgetischt werden. Danach nimmt man kreuz und quer was einem schmeckt.

    Hingegen machen viele Farangs den Fehler dass sie von jedem Gericht gleichzeitig etwas auf den Teller beigen und so ein Gemisch herstellen. Das wird von den Thais belächelt weil dann die verschiedenen Gerüche und Geschmäcker nicht unterschieden werden können. Also nur wenig von etwas zum Reis nehmen, genüsslich essen, danach etwas anderes und den Unterschied schmecken. Und eben, sich Zeit lassen.

    Früher gab es noch Geschäftsessen die dauerten 2 Stunden mit allen Gängen, Weisswein und Rotwein bis hin zur Käseplatte, danach Kaffee mit Cognac, Grappa oder Kirsch etc. Dann hat man sich die restlichen paar Stunden im Büro gemütlich zurückgezogen weil nach so einer 'Ladung' an Arbeit nicht mehr zu denken war.

    Heutzutage schlingen die Arbeitskollegen schon das Dessert runter wenn bei mir erst das Schnitzel serviert wird. Oder ich fühle mich gedrängt weil ich erst ein Drittel der Pizza gegessen habe wenn die anderen schon fertig sind. Ausserdem bin ich der einzige der sich noch traut ein Bier zum Essen zu bestellen, die anderen trinken Cola oder stilles Wasser.

    Zum Glück habe ich das hinter mir, bin jetzt pensioniert und habe die beste aller Thai Köchinnen geheiratet. Sie verwöhnt mich schon seit über 30 Jahren. Und ich kann mir Zeit lassen soviel ich will.

  9. #58
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.040
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich dachte, das ist der Clownsthread.
    Schade, dann muss ich weiter suchen.
    Yogi ist immer auf der Suche nach Clown-Partnern. Zirkus Roncalli nimmt uns erst im Fünferpack

  10. #59
    Avatar von John

    Registriert seit
    22.05.2016
    Beiträge
    331
    Hallo waltee,

    mir geht es es ähnlich, auch mir gefällt es wenn zig Gerichte aufgetischt werden und
    man nach Belieben nehmen kann.

    Ich hatte davon gelesen...

    Nun ging ich neulich mit zwei Thais in ein gutes Seefood Restaurant am Beach....
    ich weiß bis heute nicht woher dieser Block mit Stift kam, jedenfalls wurde die
    ziemlich umfangreiche Speisekarte Punkt für Punkt " abgearbeitet", immer
    Wenn etwas gefiel, wurde es auf dem Blöckchen notiert, ganz zum Schluß fragten
    mich die Ladys was ich denn wohl so essen wollte....

    Nachdem auf dem Blöckchen immerhin 8 verschiedene Gerichte + Riesentopf
    Fischsuppe stand, kamen sodann Teller für Teller....der Tisch war zu klein,
    so daß drei Gerichte etwas später nachgereicht wurden...

    So aß ich von allem etwas, und aß so manches was ich mir selbst vermutlich
    nicht bestellt hätte, da nicht immer wissend " was es denn so sein könnte" :-))

    Es dauerte 2 geschlagene Stunden, und ich wurde " stets mundgerecht gefüttert":-))
    fand ich Klasse !

    John

  11. #60
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.040
    Zitat Zitat von waltee Beitrag anzeigen
    In der europäischen Küche wird eine rechte Mahlzeit ja in Gängen aufgetragen, mindestens 3 mit Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise. Was mir nun an der thailändischen Küche sehr gut gefällt ist dass alle Gerichte auf ein Mal aufgetischt werden. Danach nimmt man kreuz und quer was einem schmeckt.

    Hingegen machen viele Farangs den Fehler dass sie von jedem Gericht gleichzeitig etwas auf den Teller beigen und so ein Gemisch herstellen. Das wird von den Thais belächelt weil dann die verschiedenen Gerüche und Geschmäcker nicht unterschieden werden können. Also nur wenig von etwas zum Reis nehmen, genüsslich essen, danach etwas anderes und den Unterschied schmecken. Und eben, sich Zeit lassen.

    Früher gab es noch Geschäftsessen die dauerten 2 Stunden mit allen Gängen, Weisswein und Rotwein bis hin zur Käseplatte, danach Kaffee mit Cognac, Grappa oder Kirsch etc. Dann hat man sich die restlichen paar Stunden im Büro gemütlich zurückgezogen weil nach so einer 'Ladung' an Arbeit nicht mehr zu denken war.

    Heutzutage schlingen die Arbeitskollegen schon das Dessert runter wenn bei mir erst das Schnitzel serviert wird. Oder ich fühle mich gedrängt weil ich erst ein Drittel der Pizza gegessen habe wenn die anderen schon fertig sind. Ausserdem bin ich der einzige der sich noch traut ein Bier zum Essen zu bestellen, die anderen trinken Cola oder stilles Wasser.

    Zum Glück habe ich das hinter mir, bin jetzt pensioniert und habe die beste aller Thai Köchinnen geheiratet. Sie verwöhnt mich schon seit über 30 Jahren. Und ich kann mir Zeit lassen soviel ich will.
    Wo Du das zum Thema bringst !!! Fällt mir ein, waren wir im Elsass, mein Schwager (gerade erst meine Halbschwester geheiratet) hatte zu seiner Schulzeit einen deutsch-französichen Schüleraustausch mitgemacht. Die Gastfamilie wohnte in Paris und hatte im Elsass ein ferienhaus. Es traf sich so, daß wir uns auf diesem Sommersitz trafen (unsere Reisegruppe, Schwager und Schwester, Freund mit Freundin, mein jüngerer Bruder und ich) und dortens von der Familie selbstverständlich zum Essen eingeladen wurden.

    Französisch. Das Familienoberhaupt ist General der Armee. Hat sich was von Tradition? Auch ohne uns Gäste, wäre das Mahl so ausgefallen, man hält es ja so, ist vermögend, lässt sich bedienen.

    Französisch. Es gab, ohne daß ich hier übertreibe, 12 (zwölf(!) Gänge.

    Hatte ich zu meiner Schwester noch gesagt, wir haben's aber auch nicht gerade knapp, Suppe, Vorspeise, Hauptgericht, Nachtisch. Immerhin vier Gänge. Dieses Mahl im Elsass hat mich schwer beeindruckt.

    Dauerte fast drei Stunden, die wie im Flug vergangen sind, denn die Pausen dazwischen waren ja zum Schäkern da !

    . . und gegen Ende gab's Zigarre, Gauloises weiß oder braun, zur Wahl. Ich habe die braune Gauloises genommen und kräftig in die Runde gehustet

    es gibt schon einen Grund, warum "das Leben" auf französich, weibliches Geschlecht hat. "La Vie" wäre als Mann erheblich von diversen Animositäten durchquirllt, und auf deutsch das "Leben" zu einer simplen "Sache" zu machen, sollte uns Deutschen zu denken geben, nicht nur kulinarisch

    *** dies dürft Ihr gerne als meinen Beitrag zu 100 Jahre Verdun und deutsch-französicher Freundschaft zur Kenntnis nehmen

Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 21.11.13, 11:35
  2. Wenn eine Thai ein Auto holen soll...
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 13.03.07, 14:10
  3. Was macht ´ne Thai-Frau so einzigartig??
    Von Thai-Fan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 04.03.05, 09:55