Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 53

Dauer Visum zur Eheschließung in Deutschland

Erstellt von Papayasalat, 16.03.2015, 14:26 Uhr · 52 Antworten · 5.739 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Papayasalat

    Registriert seit
    16.03.2015
    Beiträge
    21
    @Helli, danke für deinen Hinweis. Ich bin vollkommen dafür, dass die deutsche Sprache für Personen mit Migrations-Hintergrund eine Voraussetzung ist. Allerdings für alle. Ich finde es fürchterlich, wenn man sieht, dass viele türkische Muttis nicht ein Wort Deutsch sprechen, obwohl sie schon seit 15 oder mehr Jahren hier in D leben. Aber im Grunde genommen benötigen die das auch gar nicht, denn im Haus wird nur türkisch gesprochen und die türkischen Frauen kommen eh (fast) nur mit der Familie zusammen... traurig, aber wahr...

    Die Frage, die dabei ja sofort aufkommt; warum müssen wir eigentlich kein Thai lernen, wenn wir nach TH auswandern???

    Ein paar Jahre habe ich zwar noch, aber ich werde meinen Lebensabend definitiv in TH verbringen... und ich werde auch Thai lernen (bin ich auch schon dabei) und es ist im Verhältnis zur deutschen Sprache einfacher, so dass ich mich mit den Einheimischen verständigen kann, denn ich möchte nicht dumm rumsitzen, während die thailändische Familie (vielleicht über mich) redet...

    Wir sollten uns mal selbst an die Nase fassen und darüber nachdenken, was wir unseren Frauen abverlangen... habt ihr das schon mal so betrachtet?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von Papayasalat Beitrag anzeigen
    Wir sollten uns mal selbst an die Nase fassen und darüber nachdenken, was wir unseren Frauen abverlangen... habt ihr das schon mal so betrachtet?
    Es war für mich von vornherein klar, dass ich thailändisch lernen werde/muss...

  4. #23
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von Papayasalat Beitrag anzeigen
    Die Frage, die dabei ja sofort aufkommt; warum müssen wir eigentlich kein Thai lernen, wenn wir nach TH auswandern???
    Das ist eine absolut richtige Frage. Dazu gibt es allerdings drei Dinge anzumerken.
    1. Wenn Du als Pensionär nach TH kommst, bist Du in der Regel in einem Alter, wo Dir das Neuerlernen einer Sprache nicht mehr leicht fällt und
    2. nicht jede Mia möchte, dass der Angetraute alles mitbekommt, was um ihn herum vorgeht und jedes Mal seinen Senf dazu gibt. Das muss noch nicht einmal böse gemeint sein und
    3. die verantwortlichen Schwätzer an den entsprechenden Stellen behaupten doch, dass jeder Thai mit Erfolg Englisch gelernt hat (und sprechen kann). Wozu also das für uns in Wort und Aussprache schwierigere Thai oder Laotisch (Isaan) lernen?

    Lt. Aussage meiner Gemahlsgattin, die lao, thai, englisch und deutsch spricht und bis auf die erste auch schreiben kann, war das Erlernen der beiden europäischen Sprachen nicht so schwierig. Nicht nur, weil sie das Glück hatte, einen Lehrer zu haben, der das sogar konnte, sondern weil es "logische" und nachvollziehbare Regeln dahinter gibt, die sich nicht mit einem kleinen Haken über einem Buchstaben nachträglich wieder ins Gegenteil verändern. Es kommt bei uns nicht auf die auswendig zu lernenden Tonhöhen der Aussprache an um aus einem Hund ein Pferd zu machen. Natürlich ist Grammatik lernen öde, aber ein Hun. bleibt eben ein Hund, hoch oder tief gesprochen.

    Ich selbst bin der Sprache soweit unmächtig, dass ich weiß, was meine Schwiegermutter oder meine Schwägerin (7Jahre Englisch in der Schule - und spricht kein Wort!) von mir wollen. Ich kann Einkaufen gehen, mit dem Nachbarn oder dem Onkel einen Saufen (nach einer halben Flasche LaoKhao kann ich die Sprache perfekt), Essen und Getränke ordern, Bus oder Bahn fahren. Alles kein Problem.

  5. #24
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von xander1977 Beitrag anzeigen
    Es war für mich von vornherein klar, dass ich thailändisch lernen werde/muss...
    Wenn man irgendwo in der Pampa wohnt, ohne das jetzt negativ klingen zu lassen mag das richtig sein, in den Grosstaedten wie Bangkok oder Chiang Mai reicht Englisch voellig aus. Im Geschaeftsleben ist sowieso zu 99% englisch abgesagt sowohl muendlich als auch schriftlich. Da mueht sich kein Auslaender mit Thai ab, ausser er will andere belustigen.

  6. #25
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Wenn man irgendwo in der Pampa wohnt, ohne das jetzt negativ klingen zu lassen mag das richtig sein, in den Grosstaedten wie Bangkok oder Chiang Mai reicht Englisch voellig aus. Im Geschaeftsleben ist sowieso zu 99% englisch abgesagt sowohl muendlich als auch schriftlich. Da mueht sich kein Auslaender mit Thai ab, ausser er will andere belustigen.
    Es gibt allerdings beispielsweise nur sehr wenige Taxifahrer die Englisch sprechen.

  7. #26
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Ich resümiere mal schon etwas den Aufenthalt in 2015: Positiv aufgefallen ist mir, das auch hier in den Tiefen des Isaans mehr Menschen im Dienstleistungssektor(Marktverkäuferin, Fahrkartenverkäuferin und auch in Baumärkten)bemüht sind, Dich in English anzusprechen.Über die Qualität hülle ich mal lächelnd in Schweigen-wohlwissend, daß mein Thai nun auch nicht Hochschulniveau besitzt - ich schätze daher allein das Bemühen.
    Zu meinem Erstaunen wurde ich letztens beim Eisenwarenhändler meines Vertrauens von der Tochter des thai-chinesischen Besitzers in halbwegs passablen Deutsch angesprochen. Auf meine bescheidene Anfrage nach dem woher, kam dann als Antwort: Universität KhonKaen(????)
    Naja-aber familiär tut sich da im Allgemeinen wenig mit Englisch - und Deutsch reduziert sich auf die Worte "Essen" und"Kaputt"was aber im nachfolgend erforderlichen Handeln schon manchmal stundenlanges Agieren notwendig macht.

  8. #27
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Es gibt allerdings beispielsweise nur sehr wenige Taxifahrer die Englisch sprechen.
    Das ist das kleinste Problem. Zum einen rede ich im Taxi sowieso nicht und den gewuenschten Strassennamen hat bis her jeder verstanden.

    Im Zweifel einfach "fahr mal los, ich zeig Dir schon wo ich hin will". Klappt immer.

    Problem ist meistens das wenn man auch nur ein Wort Thai spricht meinen sie man kann das perfekt und quatschen einen die ganze Fahrt ueber voll. Das kann dann richtig nerven. Also im Taxi nie Thai von Strassennamen vielleicht mal abgesehen.

  9. #28
    Avatar von JackMad

    Registriert seit
    16.01.2015
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Papayasalat Beitrag anzeigen
    und ich werde auch Thai lernen (bin ich auch schon dabei) und es ist im Verhältnis zur deutschen Sprache einfacher, so dass ich mich mit den Einheimischen verständigen kann, denn ich möchte nicht dumm rumsitzen, während die thailändische Familie (vielleicht über mich) redet...
    Kann ich auch nur empfehlen, sollte die Frau allerdings was dagegen haben, sollten sofort alle Alarmglocken leuten, denn dann hat sie höchst wahrscheinlich etwas zu verbergen...

  10. #29
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Wenn man irgendwo in der Pampa wohnt, ohne das jetzt negativ klingen zu lassen mag das richtig sein, in den Grosstaedten wie Bangkok oder Chiang Mai reicht Englisch voellig aus. Im Geschaeftsleben ist sowieso zu 99% englisch abgesagt sowohl muendlich als auch schriftlich. Da mueht sich kein Auslaender mit Thai ab, ausser er will andere belustigen.
    Hä? Wo ist im thailändischen Geschäftleben zu 99% english angesagt? Wenn dann überhaupt nur in internationalen Unternehmen und da auch nur in der Führungsebene...

    Der Grund für mich ist, dass ich mich mit meiner Familie unterhalten will und nicht ständig einen Dolmetscher brauche...

    Das "Schulenglisch" in TH kannst eh in die Tonne kloppen...

  11. #30
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von JackMad Beitrag anzeigen
    Kann ich auch nur empfehlen, sollte die Frau allerdings was dagegen haben, sollten sofort alle Alarmglocken leuten, denn dann hat sie höchst wahrscheinlich etwas zu verbergen...
    Kann dem nur zustimmen, meine Frau und auch Familie legt großen Wert darauf das ich thai lerne...

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visum zur Eheschließung
    Von Gabriel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 27.09.13, 03:59
  2. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 11.06.11, 12:16
  3. Visum für Praktikum in Deutschland
    Von PengoX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.11, 18:02
  4. Visum zur Arbeitsaufnahme in Restaurant?
    Von Wowi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.05.03, 21:18
  5. Mit Schengen-Visum 1 Jahr in Deutschland
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.04.03, 06:12