Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Dauer Visum zur Eheschließung in Deutschland

Erstellt von Papayasalat, 16.03.2015, 14:26 Uhr · 52 Antworten · 5.718 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Papayasalat

    Registriert seit
    16.03.2015
    Beiträge
    21

    Dauer Visum zur Eheschließung in Deutschland

    Liebes Forum,

    ich lese hier schon sein langer Zeit mit, ohne selbst etwas zu schreiben, was ich nun und in Zukunft ändern möchte/werde.. Vielen Dank erst einmal für eure vielen Beiträge, aus denen ich bereits vieles erfahren habe.

    Nun meine Frage: Wie lange dauert es aus eurer Erfahrung vom Tag der Antragstellung des "Visums zur Eheschließung", bis das Visum erteilt wird. Ich habe bereits Eintragungen im Forum gefunden, wo berichtet wurde, dass es ca. 2 Wochen dauert.

    Sämtliche Unterlagen (A1, Krankenversicherungsnachweis, Verpflichtungserklärung, etc.) liegen der deutschen Botschaft in BKK vor. Dort wurde meiner Liebsten gesagt, dass es 6-8 Wochen dauert... wie sind da eure Erfahrungen.

    Dazu wurde meine Liebste ausführlich befragt: Wann war ich das 1. Mal in Thailand, wie lange kennen wir uns, wann haben wir uns das 1. Mal getroffen, wann war ich das letzte Mal bei ihr, wie oft schreiben/telefonieren wir etc. Ist das normal, oder wird hier schikaniert? Wird hier einfach nur sorgfältig geabrbeitet oder versucht, eine gewisse Scheinehe zu unterstellen?

    Ich bin schon einmal auf eure Antworten/Erfahrungswerte gespannt.

    LG

    Papayasalat(-Gerneesser)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Nein, das ist normal. Dazu muss man aber auch wissen, dass diese "Neugierde" von thail. Personal der Botschaft "gepflegt" wird (was übrigens im täglichen Umgang von und mit Thais auch üblich ist).
    In Deiner Aufzählung zu den Papieren sehe ich keine "Bestätigung des dt. Standesamtes über die Anmeldung einer Eheschließung". Auch dabei? Eure thail. Papiere werden erstmal zwecks Bestätigung zu den ausstellenden thail. Behörden geschickt, dann sind die amtlichen Übersetzungen beizufügen. Dann macht die Botschaft eine "Überbeglaubigung" und schickt die Sachen (wenn komplett) zum dt. Standesamt. Gleichzeitig geht das Visum an Deine Liebste raus.
    Grundsätzlich und aus eigener Erfahrung kann man auch hier sagen: Beziehungen sind nur Schice, wenn man sie nicht hat. Wir haben den ganzen Bürokratismus über Beglaubigte Thai-Übersetzungen, Deutsch/Thailändische Heirat abwickeln lassen und das Heiratsvisum war nach 20 Tagen auf dem Tisch. Die haben das alles selbst und direkt mit der Botschaft gemacht (sitzen ja auch in der Nähe und sind kompetent).

  4. #3
    Avatar von Papayasalat

    Registriert seit
    16.03.2015
    Beiträge
    21
    Hallo Helli,
    vielen Dank für deine schnelle Antwort.

    Stimmt, hatte ich vergessen aufzuzählen... die "Bescheinigung über die Anmeldung der Eheschließung" des dt. Standesamtes lag natürlich auch vor... und wir haben auch alles über die von dir genannte Anlaufstelle gemacht

    Also ist diese "Neugierde" normal und hat nix mit Unterstellungen/Schikane etc. zu tun...

  5. #4
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Die Interviews auf der Botschaft sind standard und auch voellig berechtigt meiner Meinung nach.

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von Papayasalat Beitrag anzeigen
    Also ist diese "Neugierde" normal und hat nix mit Unterstellungen/Schikane etc. zu tun...
    Das ist auch keine Neugierde des thailändischen Personals sondern soll wohl routinemäßig dazu dienen Scheinehen auszufiltern.

    Sechs bis acht Wochen ist durchaus normal, besser du deine Verlobte stellt sich darauf ein sich in Geduld üben zu müssen.

  7. #6
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Diese 6 bis 8 Wochen resultieren aber eher auf der Dauer, wo die Unterlagen nach Berlin geschickt werden und dann weiter an die jeweilige Ausländerbehörde. Leider auf dem Postweg, nicht per Kurier...

  8. #7
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Nein, die Ausländerbehörden brauchen mancherorts so lange, in Hamburg beispielsweise konnte das bis zu drei Monate dauern. Ich weiß nicht, ob sich das gebessert hat, fürchte aber nicht.

  9. #8
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Naja, die Augsburger Ausländerbehörde hat für den Antrag auf Ehegattennachzug (ich weiß, ist kein Visum zur Eheschließung) keine 2 Wochen gebraucht.

    Da braut wohl jede Stadt/Ausländerbehörde ihr eigenes Süppchen...

  10. #9
    Avatar von Papayasalat

    Registriert seit
    16.03.2015
    Beiträge
    21
    Wieso werden die Unterlagen nach Berlin gesendet? Ich dachte, die gehen ans Bundesverwaltungsamt und werden von dort verteilt... und so wie ich bisher erfahren habe, werden die Unterlagen dorthin per Kurier gesendet... und von dort dann an die zuständigen Ausländerbehörden verteilt.
    Dort habe ich im Vorfeld eine Verpflichtungserklärung abgegeben... beschleunigt das den ganzen Fall vielleicht, denn das wird ja zwingend gefordert und wenn man das nicht hat, dann muß man ja erst einmal zur Ausländerbehörde... wie ich erlesen habe, wird von dort dann das Visum "online" freigegeben und die Deutsche Botschaft in BKK ruft dann die Verlobte an... mal schauen, wie lange es dauert, ich halte euch auf dem Laufenden...
    Vielleicht können andere ja auch mal schreiben, wie lange es gedauert hat von der Beantragung des Visums bis zum "Stempel"... bzw. was noch gefordert wurde und verzögert hat...

  11. #10
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Ich kann nur das wiedergeben, was mir die Ausländerbehörde in Augsburg sagte. Dort wurde mir mitgeteilt, die Visumsanträge gehen nach Berlin (Auswärtige Amt) und werden dann an die Ausländerbehörde weitergeleitet, alles ohne Kurier (ich wollte einen Kurier selber zahlen, damit es schneller geht, dies lehnten sie ab).

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visum zur Eheschließung
    Von Gabriel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 27.09.13, 03:59
  2. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 11.06.11, 12:16
  3. Visum für Praktikum in Deutschland
    Von PengoX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.11, 18:02
  4. Visum zur Arbeitsaufnahme in Restaurant?
    Von Wowi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.05.03, 21:18
  5. Mit Schengen-Visum 1 Jahr in Deutschland
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.04.03, 06:12