Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 149

... das Recht auf Liebe und Ehe nur den Besserverdienern ...

Erstellt von fanakolo, 15.04.2006, 13:02 Uhr · 148 Antworten · 12.507 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.950

    Re: ... das Recht auf Liebe und Ehe nur den Besserverdienern

    Wer arm ist bleibt allein. Das ist doch vollkommen normal.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: ... das Recht auf Liebe und Ehe nur den Besserverdienern

    @Micha schreibt:
    "Wer arm ist bleibt allein. Das ist doch vollkommen normal."

    Das habe ich nicht gemeint (auch wenn es grundsätzlich oft so stimmt).

    Man kann auch mit der Geldsumme aus ALG 2 eine Ehe führen (wenn beide Partner da mitziehen und nicht wenige haben sogar mit ihrem Fulltime-Job noch nicht einmal soviel).
    Und diesen Menschen soll es nicht gestattet sein, (eine Ausländerin) zu heiraten?

    Gruß
    Monta

  4. #13
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: ... das Recht auf Liebe und Ehe nur den Besserverdienern

    Zitat Zitat von Monta",p="336288
    Was ist z.B. mit einem 55-jährigen, der schon einige Jahre ALG 2 bezieht und nicht die geringste Aussicht auf eine Anstellung hat. Muß der jetzt 10 Jahre bis zu seiner Rente warten? Und was ist, wenn er keine Rente zu erwarten hat, oder sie nur bescheiden ist? Dann wird man bis zum Rest seines Lebens davon ausgeschossen?
    Monta, ich bin auch der Meinung, dass es keine Rolle zu spielen hat, was jemand verdient oder wer er ist, in eine Ehe hat sich der Staat nicht einzumischen.

    Dass du hier das warten auf die Rente ins Spiel bringst, kann man aber auch anders interpretieren.

    Nachdem die Rente nun einmal niedriger als der Lohn ist, werden dann auch viele ab diesem Zeitpunkt den Grenzwert unterschreiten.

    Soll dann der Ehepartner nach langjaehriger Ehe abgeschoben werden?

    Ich denke, das Beispiel macht deutlich, wie menschenverachtend so ein Gesetz ist.

    Und lassen wir uns nicht taeuschen, wenn das in Oesterreich so praktiziert wird, gibt es das bald auch hier in Deutschland.

    Sioux

  5. #14
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: ... das Recht auf Liebe und Ehe nur den Besserverdienern

    @Sioux schreibt:
    "Und lassen wir uns nicht taeuschen, wenn das in Oesterreich so praktiziert wird, gibt es das bald auch hier in Deutschland."

    Ist da nicht (noch) unser Grundgesetz vor? Ja, ich weiß, auch das kann man ändern.
    Ich schließe mich Dir an, es sind menschenverachtende Vorgänge.

    Gruß
    Monta

  6. #15
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: ... das Recht auf Liebe und Ehe nur den Besserverdienern

    Es gab mal eine Zeit in der die Solidarität der Gemeinschaft mit dem Einzelnen groß genug war, so etwas zu ermöglichen. Es war auch lange keine Frage des Geldes, wer oder ob man Gesundheitsleistungen bekam. Ich selbst habe viele Jahre dafür gearbeitet gegen einen Lohn um den mich andere nur belächeln konnten. Es reichte nichtmal für einen kleinen Urlaub und die Arbeit war hart. Wochenenden waren selbstverständlich Arbeitszeit. Um das auszugleichen durften wir unter der Woche in sechs Stunden das tun, was andere in acht nicht taten.
    Die Solidarität wurde nun jahrzehntelang gründlichst demontiert. Mit dem Ergebnis, dass diejenigen,die Arbeit haben diejenigen beäugen, die keine haben. Die Reicheren es selbstverständlich finden, bei Bedarf eine versoffene Leber zu ersetzen, dies aber dem armen Säufer nicht gönnen. Weil sie ja schliesslich die Steuern zahlen und bei der privaten Krankenversicherung sind, dem Antisolidaritätspakt der Wohlhabenderen...
    Meine Meinung:
    Wenn Staaten nicht mehr in der Lage sind, für ein menschenwürdiges Leben aller einzustehen, dann haben sie keine Berechtigung mehr, in dieser Form zu existieren.
    Spätkapitalismus ist nicht unbedingt eine romantische Zeit...
    Menschlichkeit ist nicht sehr gefragt, allenfalls von anderen...
    Recht ist nicht, was uns gerecht erscheint, sondern Paragraphen, die mal dem, mal dem zugute kommen bzw zum Nachteil werden.
    Menschlich ist das alles nicht. Wir sind auf dem besten Weg zum Unmenschen...

  7. #16
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.004

    Re: ... das Recht auf Liebe und Ehe nur den Besserverdienern

    Das Heiraten ist ja nicht verboten, nur zusammen hier leben geht nicht, wenn nur eine weitere Last fuer ohnehin ueberlastete Sozialsysteme importiert wird.

    Kann man so und so sehen. Muss man sich halt was einfallen lassen.

  8. #17
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: ... das Recht auf Liebe und Ehe nur den Besserverdienern

    Zur Not a la Bonnie & Clyde...

  9. #18
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: ... das Recht auf Liebe und Ehe nur den Besserverdienern

    Zitat Zitat von Monta",p="336319
    Ist da nicht (noch) unser Grundgesetz vor? Ja, ich weiß, auch das kann man ändern.
    Ich schließe mich Dir an, es sind menschenverachtende Vorgänge.
    Die Forderung nach Sprachkenntnissen bei auslaendischen Ehepartnern und die Heraufsetzung des Ehealters von Auslaendern auf 21 sind doch auch Schritte in diese Richtung.


    Zur Erinnerung:
    Art 6 GG: Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutz der staatlichen Ordnung.
    Pflege und Erziehung der Kinder sind das natuerliche Recht der Eltern und die zuvoerderst ihnen obliegende Pflicht. Ueber ihre Betaetigung wacht die staatliche Gemeinschaft.
    Jede Mutter hat Anspruch auf den Schutz und die Fuersorge der Gemeinschaft.
    Zitatende

    Aendern kann man vieles. Die meisten schreien ja danach. Aber wer die Fundamente einreist,braucht sich nicht zu wundern, wenn das Haus einstuerzt.

    Sioux

  10. #19
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: ... das Recht auf Liebe und Ehe nur den Besserverdienern

    Zitat Zitat von Dieter1",p="336325
    Das Heiraten ist ja nicht verboten, nur zusammen hier leben geht nicht, wenn nur eine weitere Last fuer ohnehin ueberlastete Sozialsysteme importiert wird.

    Kann man so und so sehen. Muss man sich halt was einfallen lassen.
    Gerade Thailaenderinnen gebaeren hier noch ueberdurchschnittlich Kinder.
    Last fuer das Sozialsystem? Sehr kurzfristig gedacht.

    Sioux

  11. #20
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: ... das Recht auf Liebe und Ehe nur den Besserverdienern

    @Dieter1 schreibt:
    "Das Heiraten ist ja nicht verboten, nur zusammen hier leben geht nicht, wenn nur eine weitere Last fuer ohnehin ueberlastete Sozialsysteme importiert wird."

    Soweit sind wir in D (zum Glück) noch nicht.

    Gruß
    Monta

Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Recht auf Waffen?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 230
    Letzter Beitrag: 16.08.12, 16:55
  2. Recht auf Immobilie
    Von ILSBangkok im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.12, 08:36
  3. Liebe, Heuchelei und Missbrauch der Liebe
    Von tomskithai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.03.08, 18:44
  4. Liebe mit dem Herz und Liebe mit dem Verstand
    Von Micha im Forum Literarisches
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.10.03, 20:17