Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 115

Das leidige Thema: Geld an die Familie schicken

Erstellt von wasabi, 02.06.2014, 08:34 Uhr · 114 Antworten · 10.855 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Meine Frau schickt jeden Monat ca. 500,- nach Hause, also fast ihren gesamten Verdienst.

    Davon werden Strom und Wasser und Kabel-TV von unserem Haus bezahkt.

    Der Rest ist fuer die Mutter und die Rate fuers Auto vom Vater.

    Naechstes Jahr ist das Auto abbezahlt, dann wird das Geld fuer die Uni fuer den kleinen Bruder verwendet.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    isanbear
    Avatar von isanbear
    das ist heftig, wenn man bedenkt das ein Lehrergehalt vor Jahren (250 Euros) schon als genug galt

  4. #13
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Wenn Mann sich mit einer ungleichen Frau (deutlich jünger, attraktiver und wirtschaftlich deutlich schwächer) zusammen tut, ist es imho nur normal dass Mann diese Frau wirtschaftlich unterstützt. Und eine Thailänderin ist imho immer auch ein Teil ihrer Familie. So wie sich im hiesigen Kulturkreis keine Frau von ihren Kindern trennen lässt ("wer mich liebt muss auch meine Kinder lieben"), so wenig kann Mann eine Thailänderin von ihrer Familie trennen. Klar, Ausnahmen wird es immer geben.

  5. #14
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Zitat Zitat von wasabi Beitrag anzeigen
    Habe herausgefunden dass meine Frau seit letztem Monat 100 EUR an Ihre Eltern schickt.
    Verstehe diesen Satz nicht. Wir haben heute Montag, den 2. Juni, erster Werktag des Monats. Ich gehe mal davon aus, dass diesen Monat noch kein Geld überwiesen wurde, also im Monat Mai zum ersten und wahrscheinlich einzigen Mal. Eine Regelmässigkeit kann ich bei einer einmaligen Überweisung beim besten Willen nicht erkennen. Oder hat deine Frau im Mai mehrfach Beträge überwiesen?
    Ansonsten schliesse ich mich der Meinung von @Frankie53 an, vor allem, wenn es "mal wieder um das leidige Thema Geld" geht.

  6. #15
    Avatar von Paedda

    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    661
    Bin auch über die Formulierung von Wasabi gestolpert "habe herausgefunden..." Man sollte doch mit seinem Partner klar über so ein sensibles Thema rden können, oder? Wenn es in Thailand eine Selbstverständlichkeit ist, dass die Kinder die Eltern unterstützen, gilt das denn nicht mehr, wenn die Tochter nach Deutschland auswandert? Ick kann nur von mir ausgehen, aber: 100,- € sind nicht die Welt und von Deiner Partnerin selbst erarbeitet. In meiner Familie (ich weiß, ich habe viel Glück gehabt) arbeiten alle - und keiner hängt faul in der Hängematte ab. In all den Jahren wurden wir nie um Geld gebeten. Aber ich gebe das Geld gerne - und mehr als 100,- € p.M. Aber das hängt doch von der jeweiligen persönlichen Lage ab und ist ein Thema, über das ehrlich in einer Beziehung geredet werden sollte.

  7. #16
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Wie kann man sich darueber aufregen, dass die Frau 100 Euro / monatlich nach Thailand schickt, wenn sie dafuer ja arbeiten geht?

    Tut mir Leid, aber die Aufregung kann ich nicht verstehen.

  8. #17
    wasabi
    Avatar von wasabi
    Hallo Franky, selbst wenn man ausführlich diskutiert kann man verschiedener Ansicht sein und bleiben.

  9. #18
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von wasabi Beitrag anzeigen
    Der Bruder hat keine Zeit und kein Geld - er muss arbeiten und spart Geld für Land bei Hua Hin ...
    Da würd emir ja ein wenig das Messer in der Tasche aufgehen, wenn deine Frau Geld hinschickt und der Bruder nichts beisteuert, weil er für ein Grundstück spart. Ihr hättet doch sicherlich auch gerne ein Grundstück in Hua Hin.

    Bei dir misfallen mir aber auch einige Formulierungen, insbesondere
    für den Rest habe ich zu sorgen (inkl. Urlaub in Thailand).
    Irgendwie klingt das alles nicht so sehr nach dem, was ich unter Eheleuten für normal erachte.

  10. #19
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.524
    Zitat Zitat von wasabi Beitrag anzeigen
    Hallo Franky, selbst wenn man ausführlich diskutiert kann man verschiedener Ansicht sein und bleiben.
    ist schon klar ,ich will mich auch nicht einmischen ,ich meinte ja nur ,wenn deine Frau sich verpflichtet fühlt ihre Familie zu unterstützen ,solltest du ihr das lassen ,denn irgend wie steht sie mitten drin ,und das kann für ihr Seelenleben nicht gut sein.Wenn einer immer irgendetwas heimlich machen muss , ist es bald mit der Beziehung vorbei .

  11. #20
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen

    Irgendwie klingt das alles nicht so sehr nach dem, was ich unter Eheleuten für normal erachte.
    Genau derselbe Gedanke kam mir beim Durchlesen auch.

Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geld für die Familie der Thai Frau
    Von danielontrip im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 18.01.07, 17:47
  2. Geld für die Familie...
    Von joerg im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.02.06, 11:49
  3. regelmässige zahlung an die familie
    Von soi1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 21.06.05, 11:55
  4. Auslöse an die Familie der Braut !!
    Von Dragan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 184
    Letzter Beitrag: 11.01.03, 18:45