Seite 10 von 18 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 179

Das Klischee der Thaifrauen

Erstellt von divedaus, 03.11.2009, 12:38 Uhr · 178 Antworten · 20.144 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Das Klischee der Thaifrauen

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="794012
    heisst dann aber auch die Famillie haette das wahrscheinlich alles nicht wenn die Tochter einen
    Thai geheiratet haette - also würde ich immer denken sie hat wohl eher einen Farang als Versorger gesucht,
    würde immer einen schalen beigeschmack für mich haben.
    Warum? Es gibt auch reiche Thais oder es würde nur etwas länger dauern.

    Es ist ein riesen Unterschied ob man als vermeindlich reicher Farang irgendetwas allein finanziert oder ob jeder seinen Anteil dazu beiträgt.... Das ist eben das System Familie, das den meisten in unserer Ellenbogengesellschaft der Egomanen völlig abgeht....

    In allen Ländern der Erde, auch in Deutschland, heiraten Frauen um sich und ihre Familie (besser) zu versorgen, völlig normal.... ich begreife nicht warum das speziell den den Thais als negativ angelastet wird....

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Das Klischee der Thaifrauen

    In den meissten Faellen wird ein reicher Thai sicherlich keine arme Frau aus dem Isaan heiraten - oder eine mit Kinder, oder eine die mal im Gewerbe war,

    nee ich denke nicht dass das nur thaitypisch ist -
    aber ich für mich wollte unter anderen Grundvorraussetzungen heiraten - und habs auch getan

  4. #93
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Das Klischee der Thaifrauen

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="794031
    nee ich denke nicht dass das nur thaitypisch ist -
    aber ich für mich wollte unter anderen Grundvorraussetzungen heiraten - und habs auch getan
    Nun, ich habe auch nicht geheiratet um die ganze Familie meiner Frau zu versorgen, sondern weil es schlicht und ergreifend gefunkt hat....

    .... ich habe aber kein Problem damit am System Familie teilzunehmen, wohl deshalb weil ich selbst aus einer Großfamilie komme und weiß wie wertvoll eine funktionierende Familie ist. Wenn sich die FDP mit ihren Vorstellungen durchsetzt, wird mittelfristig auch hier in Deutschland für den kleinen Mann nur noch die Familie als soziales Netz bleiben....wohl dem der eine hat.....

  5. #94
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Das Klischee der Thaifrauen

    Das Klischee.
    Der Thaifrauen.

    Tja.
    Sind schon sehr speziell, die Frauen, gelle?
    Und natürlich besonders die Thaifrauen.
    Wer kennt sie schon alle, wer weiss schon um alle Feinheiten?
    Ich schon mal gar nicht.
    Dennoch finde ich die ganzen Diskussionen um die Unterstützung der Familie "Ja" oder "Nein", falls "Ja": "Wieviel" und für "Wen" immer wieder mehr als befremdlich.
    Ein wenig vorherige Auseindersetzung mit der Kultur und den Eigenheiten der Thais sollte man eigentlich schon erwarten dürfen, wenn man eine Beziehung bzw. Heirat beabsichtigt.

    Die permanenten Diskussionen hier und in anderen Threads zeigen aber durchaus Defizite.
    "Geiz ist geil" - ich kenne keinen Mitbürger in meinem Umfeld, dem diese Devise tatsächlich zur Zufriedenheit verholfen hätte.
    Andersherum kenne ich einige, die mit wenig sehr zufrieden auf mich wirken und Beispiel geben.
    Was verspricht sich der Einzelne eigentlich von der hier oft proklamierten Härte(==Geiz)?
    "Kein Pfennig", "Nicht mit mir" und so weiter.
    Wem will er eigentlich beweisen, dass er ein ganz Abgekochter ist und/oder sich nicht abzocken lässt?
    Anderen?
    Nie und nimmer.
    Vermutlich tut er eher etwas für sein eigenes Selbstbewusstsein.
    Und klar: Selbstdarstellung kommt gut in unserem Land, in unserer heutigen Gesellschaft.

    Über was reden wir eigentlich?
    Wer nicht in der Lage ist 5.000 Baht oder weniger aufzubringen, um seiner Frau wenigstens in diesem Falle das Gesicht wahren zu lassen und ihr das Gefühl zu geben, dass sie ihre Familie unterstützt, sollte eben nicht in eine solche Familie einheiraten.
    Der sollte am besten niemals heiraten.
    Denn eine saubere Trennung zwischen "Mir" und "Dir" ist sicher nicht einfach, anstrengend und wenig vertrauenfördernd.
    Da wird - vermutlich - in vielen/einigen Fällen eine Frau geheiratet, die aus finanziellen Beweggründen bereit war, sich selbst zu verkaufen und nun wird von dieser Frau erwartet, dass sie eine in Thailand gängige und nachvollziehbare Praxis vergisst und das Verhalten ihres Mannes als normal verkauft?
    Schon mal überlegt, dass der erwähnte erste Schritt schwierig zu gehen war?
    Aber er ist erfolgt.

    Wir akzeptieren alle, dass unsere Frauen Familienmitglieder der Krankenkasse sind und später einmal Teile unserer Rente bekommen.
    Wohlwissend und ohne schlechtes Gefühl, dass dies von Bekannten und Freunden kritisch gesehen wird, weil ja der Beitrag der Frauen in die Sozialkassen oft eher sehr klein war/ist.
    Dies allerdings belastet das eigene Gewissen weniger, gelle?
    Nun gab und gibt es so etwas wie soziale Absicherung in deser Ausprägung in Thailand nicht.
    Wie bitte schön konnten die Eltern sich auf den Fall der Hilfsbedürftigkeit anders vorbereiten, wie die Kinder aus der Verantwortung nehmen?

    Meine Frau würde gern (weiter) in ihrem Land leben und ich weiss, dass sie ihre Heimat nicht verliess, nur um den Empfang von ein paar Baht an ihre Eltern sicherzustellen.
    Und dann fange ich wegen solcher "Peanuts" an zu diskutieren?
    Sorry, aber das ist für mich lächerlich und ein Zeichen für Bedarf an anderer Stelle.

    Uppps, ist länger geworden als gewollt.
    Mittagspause vorbei.
    Naja, muss man ja nicht lesen ......

    Gruss,
    Strike

  6. #95
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Das Klischee der Thaifrauen

    Ist ja auch ok - für Dich,

    ich wollte und will an diesem System Famillie nicht teilnehmen,
    habs aber auch vor der Hochzeit klargestellt.
    Bin auch nicht so ein Famillienmensch.

    Aber Schwiegermuttern ist soewieso seit 3,5 Jahren tot und
    Schwiegervater daraufhin Moench geworden - und ihre 3 Geschwister versorge ich bestimmt nicht.

    Gruss
    Joerg

  7. #96
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Das Klischee der Thaifrauen

    Zitat Zitat von divedaus",p="791845
    Vielleicht hab ich das etwas schlecht formuliert. Wir haben über ein Jahr in Bahrein zusammen gelebt. Ich war jetzt seit August jeden Monat für eine Woche in Bangkok und unsere Liebe ist wunderschön und wir werden auch heiraten.
    Nur wenn einem ständig erzählt wird, wie schlecht das alles enden wird und das alle Thaifrauen nur Schauspielerinnen sind, da kommen einem einfach mal solch Gedanken.
    Und ich wollte doch nur mal ein paar positive Signale bekommen.
    Okay hat nicht geklappt.
    Hör auf dich, hör nicht auf "die Anderen" und versuche, mit den berühmten kulturell bedingten Unterschieden fertig zu werden. Aus meiner 30-jährigen Erfahrung kann ich nur sagen: 20 Jahre Thaifrauen ist Klasse, 10 Jahre deutsche Frauen vorher war aber auch Klasse.

  8. #97
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Das Klischee der Thaifrauen

    Zitat Zitat von strike",p="794033
    Über was reden wir eigentlich?
    Wer nicht in der Lage ist 5.000 Baht oder weniger aufzubringen, um seiner Frau wenigstens in diesem Falle das Gesicht wahren zu lassen und ihr das Gefühl zu geben, dass sie ihre Familie unterstützt, sollte eben nicht in eine
    Der sollte dass vielleicht vorher lieber absprechen - die Frau ist ja nicht verpflichtet jemanden zu heiraten der sich dem verweigert.

    Aber wer natuerlich vorher mit Geld geprotzt hat in Thailand
    und den Maedel nicht sagt was eigentlich Sache ist - der darf sich nicht wundern.

    und ich rede hier nicht von 5000 Baht sondern von Haeusern, Grundstücken, Reisfeldern
    und und und

  9. #98
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Das Klischee der Thaifrauen

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="794043
    und ich rede hier nicht von 5000 Baht sondern von Haeusern, Grundstücken, Reisfeldern
    und und und
    Nun, so manch einer der sich hierzulande ein Haus gebaut hat, musste feststellen, dass sich dies von der kleinen Rente nicht halten läst oder ist an der Finanzierung gescheitert.

    Jetzt wo noch der riesige Kaufkraftunterschied besteht sich ein kleines Ferien- und Rentendomizil in Thailand zu bauen hat schon etwas reizvolles. Denn eines ist klar. Von dem bisschen Rente das ich bekommen würde, könnte ich, wenn der Kaufkraftunterschied bestehen bleibt, in Thailand gut leben während ich in Deutschland im vom Sozialamt gesponserten Seniorenasysl bei einem Teller Suppe auf einen schnellen Tod hoffend dahinvegetieren müsste. Ein kleines Häuschen im Isaan (immer nur Pattaya ist doch langweilig) mit ein bisschen Land drumrum auf dem man etwas rumpütschern kann ist da bestimmt keine schlechte Alternative...

  10. #99
    Avatar von joerg

    Registriert seit
    08.05.2004
    Beiträge
    162

    Re: Das Klischee der Thaifrauen

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="794043
    Zitat Zitat von strike",p="794033
    Über was reden wir eigentlich?
    Wer nicht in der Lage ist 5.000 Baht oder weniger aufzubringen, um seiner Frau wenigstens in diesem Falle das Gesicht wahren zu lassen und ihr das Gefühl zu geben, dass sie ihre Familie unterstützt, sollte eben nicht in eine
    Der sollte dass vielleicht vorher lieber absprechen - die Frau ist ja nicht verpflichtet jemanden zu heiraten der sich dem verweigert.

    Aber wer natuerlich vorher mit Geld geprotzt hat in Thailand
    und den Maedel nicht sagt was eigentlich Sache ist - der darf sich nicht wundern.

    und ich rede hier nicht von 5000 Baht sondern von Haeusern, Grundstücken, Reisfeldern
    und und und
    ihr müst immer erst mal überdenken , wie hier 5000Bath = 100 Euro , ich kenne Leute die keine 100Euro überhaben...und ich kenne andere da hat die Fam. in Thailand ein Auto hier sind Sie Fußgänger , dort hat die Fam. ein Haus und hier leben die beiden in einer pi..bude !

    ich wäre ja bescheuert hier ein Scheissleben und dort die Fam. wo es angeblich wegen des Gesichtsverlustes so sein muß...

    ich gehe doch nicht dafür arbeiten das da irgendwer ein gutes Leben hat...meine Frau ist übrigens der gleichen Meinung

    und irgendwann sagte ich zu meiner Frau ich will Ihr in Thailand ein Haus/Grundstück schenken , Sie sagte übrigens NEIN :bravo: dazu ..Begründung, wozu , wir leben ja in Deutschland...wen ich wollte könne ich Ihr aber hier ein Haus kaufen , mal schauen ...

  11. #100
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Das Klischee der Thaifrauen

    Zitat Zitat von joerg",p="794050
    ...und ich kenne andere da hat die Fam. in Thailand ein Auto hier sind Sie Fußgänger , dort hat die Fam. ein Haus und hier leben die beiden in einer pi..bude !

    ich wäre ja bescheuert hier ein Scheissleben und dort die Fam. wo es angeblich wegen des Gesichtsverlustes so sein muß...
    ...
    Diese Fälle hatte ich bei meinen Gedanken implizit ausgeschlossen und war mir sicher, dass ich sie nicht extra erwähnen muss.

Seite 10 von 18 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Autowuensche der Thaifrauen
    Von Herrmann im Forum Treffpunkt
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 04.04.08, 19:52
  2. Heute Arte: Klischee und Mythen - Asiatische Frauen
    Von antibes im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.08, 21:54
  3. Thaifrauen und Mettbrötchen
    Von olisch im Forum Essen & Musik
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 29.06.07, 13:30
  4. Klischee "böses"Thailand" für schlimme Jungs
    Von ohlahoppla1 im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.03.07, 11:44