Seite 27 von 40 ErsteErste ... 17252627282937 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 393

Bundesrassengesetz ?!

Erstellt von dl2nep, 22.08.2007, 09:07 Uhr · 392 Antworten · 17.831 Aufrufe

  1. #261
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von Samuianer",p="517883
    Fillipinas/os im Hotelbereich und in der Entertainmentindustrie.
    Nicht zu vergessen: Gerade neulich las ich, dass mittlerweile 3.000 Filipinos als Englischlehrer in Thailand arbeiten, nicht zuletzt weil sie billiger (10.000 bis 20.000 Baht im Monat) als Europäer oder Amerikaner sind.

  2.  
    Anzeige
  3. #262
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="517863
    Zitat Zitat von Chak3",p="517851
    Aber nur eine Minderheit der Thais erreicht überhaupt diese Einkommensgrenze, insofern ist diese Möglichkeit recht theoretisch.
    Auch wieder so ein Klischee.
    Fakt ist, dass du selbst in Thailand Geld zum Leben brauchst, um überleben zu können. Ein Sprache ist zum Überleben hingegen sinnvoll, aber nicht überlebenswichtig.

    Ich halte die festgelegte Grenze zwar zum Überleben auf dem ersten Blick für zu hoch, aber grundsätzlich mit Vorsorge sollten 40000 THB für beide Partner zusammen ohnehin ein vernünftiges Minimum darstellen.
    Wieso Klischee? Selbst mit Universitätsabschluss erreicht nur eine Minderheit der Thais Gehälter über 40.000 Baht.
    beider gehälter zusammen zu rechnen ist argumentativ nicht zulässig, da wir ja davon ausgehen, dass der Ehemann nicht ohne weiteres eine Arbeitserlaubnis bekommt.

  4. #263
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von Samuianer",p="517883
    Fuer die billigstlohn Arbeiten (Fischerei, Bauwesen) racken sich schon seit langem Burmesen den Hintern krumm!
    Verstehe den Einwand nicht.
    Es können doch in den Berufen ausländische Arbeiter eingesetzt werden, in denen man nicht genügend Thais findet (also z.B. zu über- oder unterqualifiziert, genereller Mangel in dem Bereich).
    Das ist doch in Ordnung. Ist doch in Deutschland auch mal wieder so, dass man verkrampft Fachkräfte aus dem Ausland sucht (weil alle guten Leute mittlerweile ausgewandert sind).

    Und wenn Burmesen trotzdem einem Thai die Arbeit wegnehmen ist das doch eh illegal.

    Erklär mal...

  5. #264
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="517897

    Verstehe den Einwand nicht.
    Es können doch in den Berufen ausländische Arbeiter eingesetzt werden, in denen man nicht genügend Thais findet (also z.B. zu über- oder unterqualifiziert, genereller Mangel in dem Bereich).
    Jetzt wird es aber laecherlich.

  6. #265
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von Chak3",p="517896
    Wieso Klischee? Selbst mit Universitätsabschluss erreicht nur eine Minderheit der Thais Gehälter über 40.000 Baht.
    Definiere Minderheit.
    Ich meine damit auch eher die Pauschalisierung auf GANZ Thailand.
    Rechne doch mal selber nach.
    Mtl. Durchschnittslohn in ganz Thailand ca. 15000 THB.
    Durchschnitt im Süden ca. 10000 THB, im Isaan teilweise auch darunter. Wenn man jetzt mal die Menschenmassen aus diesen Bereichen betrachtet, dann muss noch ein ganzer Batzen für den Bereich Bangkok übrig bleiben. Auch hier gibt es viele Geringverdiener. Aber eben auch viele, die weit mehr verdienen.
    Ich meine, die ganzen Häuser in den Neubau-Villages sind schließlich nicht umsonst ratzfatz verkauft. Klar, auf Kredit, aber das Geld muss ja auch abbezahlt werden. Und das scheint zu funktionieren.

    Ich kann dir aber keine konkreten Zahlen nennen. Es scheint mir aber zu sein, wie in Europa auch: sehr viele Gering- bis Durchschnittsverdiener und einige Reiche. Wenn man Minderheit mit 49% definiert, gebe ich dir recht.
    Rein zahlenmässig denke ich aber, dass es durcahsu eine gute Million sein wird, die die Grenze überschreitet.

    Bei der Rechnerei fällt mir aber eines auf. Für den Durchschnitts-Farang ist das aber nicht die übliche Zielgruppe. Eine 20jährige, vielleicht noch aus dem Isaan oder dem Süden, wird höchstwahrscheinlich nicht zu den Topverdienern gehören.

    Wenn ich jetzt noch die im diesem Thread angesprochenen schlechten Erfahrungen mit Thaifrauen denke, dann müssten Deutsche eigentlich den thailändischen und deutschen Gesetzgebern dankbar sein, dass sie ein Zusammenleben praktisch in Zukunft verhindern .... und somit auch schlechte Erfahrungen!

    Nur schlecht für diejenigen, die bereits glücklich außerhalb Deutschlands zusammenleben.

  7. #266
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von Odd",p="517901
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="517897

    Verstehe den Einwand nicht.
    Es können doch in den Berufen ausländische Arbeiter eingesetzt werden, in denen man nicht genügend Thais findet (also z.B. zu über- oder unterqualifiziert, genereller Mangel in dem Bereich).
    Jetzt wird es aber laecherlich.
    Warum? Ernsthafte Frage.
    Es ist doch auch für Deutsche so, dass sie sehr wohl in Thailand arbeiten dürfen, wenn die Tätigkeit keinem Thai die Arbeit wegnimmt. Sollte sich das Gesetz inzwischen geändert haben, möge man mich berichtigen.

    Und das gilt ja auch für Burmesen. Bei meinem Schwiegervater arbeiten zwei Haushälterinnen aus Myanmar. Der Grund: kein Thai wollte den Job machen.

    Und auch wir wollen evtl. eine sogenannte Maid anstellen. Meine Frau meint auch hier, dass so ein Job für Thais mittlerweile zu uninteressant und zu schlecht bezahlt wäre und wir wohl auch jemanden aus Myanmar suchen sollten.

    Bitte also um Erklärung, wo ich den Denkfehler mache.

  8. #267
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="517902
    Zitat Zitat von Chak3",p="517896
    Wieso Klischee? Selbst mit Universitätsabschluss erreicht nur eine Minderheit der Thais Gehälter über 40.000 Baht.
    Definiere Minderheit.
    Ich meine damit auch eher die Pauschalisierung auf GANZ Thailand.
    Rechne doch mal selber nach.
    Mtl. Durchschnittslohn in ganz Thailand ca. 15000 THB.
    Durchschnitt im Süden ca. 10000 THB, im Isaan teilweise auch darunter. Wenn man jetzt mal die Menschenmassen aus diesen Bereichen betrachtet, dann muss noch ein ganzer Batzen für den Bereich Bangkok übrig bleiben. Auch hier gibt es viele Geringverdiener. Aber eben auch viele, die weit mehr verdienen.
    ...
    Ich kann dir aber keine konkreten Zahlen nennen.
    Du sagst es ja selber, wenn auch nicht so deutlich, dass du dir die Zahlen jetzt gerade aus den Fingern gesogen hast resp. sie deinen Vermutungen entstammen.

    Tatsächlich lag das Durchschnittsgehalt im 2. Quartal 2006 bei 8.300 Baht wie man unter http://www.bangkokpost.com/economicreviews.html nachlesen kann, also bei etwas mehr als der Hälfte der von dir genannten Zahl.

    Rein zahlenmässig denke ich aber, dass es durcahsu eine gute Million sein wird, die die Grenze überschreitet.
    Das bedeutet, vorausgesetzt deine Annahme es sei eine Million, 95% überschreiten nicht die Grenze, insofern bestätigst du ja selbst meine Aussage, dass die weit überwiegende Mehrheit diesen Betrag gar nicht erreicht.

  9. #268
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Deine letzten 2 Posts, wirklich.

    Sicherlich verdienen einige Thais in Bangkok sehr vernuenftig. Ich kenne auch zwei liebe Maedchen, die jenseits der 50k verdienen, aber im Managersektor. Der Grossteil traeumt von einem 5 stelligen Bereich. Das Einkommen im Nordosten ist eher bescheiden.

    Das Laecherliche war das herabwuerdige Reden von den "aermeren Auslaendern", dass diese die Arbeit verrichten sollen, weil die Thais 'ueberqualifiziert' seien.

    Arbeitslosenquote. Nimm dir eine Woche Zeit. Fahre durch das Umland der Staedte Khon Kaen, Buriram, Surin oder Ubon.

    Dir wird jeder Tag wie ein Sonntagmorgen in Deutschland vorkommen. Menschen ohne viel Moeglichkeit auf Arbeit.

  10. #269
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="517909
    Warum? Ernsthafte Frage.
    Es ist doch auch für Deutsche so, dass sie sehr wohl in Thailand arbeiten dürfen, wenn die Tätigkeit keinem Thai die Arbeit wegnimmt. Sollte sich das Gesetz inzwischen geändert haben, möge man mich berichtigen.

    Und das gilt ja auch für Burmesen. Bei meinem Schwiegervater arbeiten zwei Haushälterinnen aus Myanmar. Der Grund: kein Thai wollte den Job machen.
    Nein, das Gesetz hat sich nicht geändert, war aber auch noch nie so, wie du es verstehst. Es gibt starre Liste von für Ausländern verbotenen Berufen.

    Hinsichtlich der Burmesen übersiehst du, dass die meisten ohnehin illegal arbeiten.

  11. #270
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von Chak3",p="517911
    Tatsächlich lag das Durchschnittsgehalt im 2. Quartal 2006 bei 8.300 Baht.
    Habe vorhin bewusst mal gegoogelt, um nichts falsches zu sagen. In fast allen Quellen wird die Zahl von ca. 15000 THB (in einigen sogar die exakte Zahl) für das Jahr 2005 gennant. Was ist denn Anfang 2006 passiert, dass die Thais die Hälfte ihres Gehaltes gekürzt wurde?

    Ich würde nie nur einer Quelle glauben, auch wenn sie Bangkok Post heißt. Entweder offizielle oder mehrere unterschiedliche. Medien sind gefährlich.

Seite 27 von 40 ErsteErste ... 17252627282937 ... LetzteLetzte