Seite 24 von 40 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 393

Bundesrassengesetz ?!

Erstellt von dl2nep, 22.08.2007, 09:07 Uhr · 392 Antworten · 17.879 Aufrufe

  1. #231
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    @ Sioux gebe Dir vollkommen recht, dass dieser Thread voll vom Thema abgekommen ist. Werde mich auch zurueckziehen.

    Im Laufe meines Aufenthaltes gibt sowohl Positives als auch Negatives aus Thailand zu berichten. Dies berichtete ich stets in einer neutralen Sichtweise. Leider haeuften sich negative Erlebnisse. Soll aber nicht bedeutet, dass ich auf dieses Land schimpfe, nur die Gefahren anspreche.

    Aber von nun an keine Silbe mehr ueber mein Keyboard ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #232
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitate kcwknarf:

    Wäre ich ein typischer egoistischer rechtstaatlicher denkender Deutscher,
    _______

    Aber wie steht es denn um den Ruf von Deutschen? Mein Schwägerin hatte meine jetzige Frau zu Beginn gewarnt, sich mit einem Deutschen einzulassen. Sie seinen alle Tiger, sagte sie. Und auch bei anderen Bekannten war der Farang an sich eher ein gefürchtetes Wesen (allerdings eher vom Hörensagen ohne eigene Erfahrung). Der Ruf muss ja irgendwo herkommen.

    ________

    Nein, ich lebe in Thailand vor allem meiner Frau zuliebe. Hier hat sie Freundinnen, ihre Familie, ihre gewohnte und liebgewonnene Umgebung und Gewohnheiten. Was würde sie in Deutschland erwarten? Eine Ellenbogengesellschaft, Kälte (damit meine ich nicht nur die Außentemperatur), hohe Lebenshaltungskosten (da zunächst mal eine Arbeitskraft wegfallen würde), Rassenhass und und und...
    ___________________________________________

    Zitatende

    Du könntest doch die warnen, die hier im Forum ihre Visaanfragen, bzgl. ihrer zukünftigen Mias - Übersiedlung zu den " Tigern " nach Dtschl. einstellen..

    Das Wort Tiger ( süa ) im Zusammenhang mit Dtschl.hab ich übrigens noch nie
    in TH gehört. Wird die forensoftware da etwa ein Wort verdrehen ?

    Nochmal was zu deinen " links " bzgl. Zuwanderungsgesetz..

    Hatte dich um links gebeten, da mir schien, das du besser unterrichtet, ein " Wisssender " wärst.

    Zitat # 149:

    " Und darum geht es ja auch beim Rassengesetz. In den zu lernenden 300 Worten sind ja eben "nur" solche Dinge enthakletn wie "Guten Tag". "Ich möchte Brötchen". "
    _____

    Also weisst du auch nicht mehr wie Andere..Für was soll ich denn da rumgoogeln ?!

    Nun werd ich dir mal verraten, warum ich das Beispiel in # 212:
    Güstrow - Stettin - Berlin West gebracht hatte.

    Ganz einfach. Vorstellbar wäre, das ich Russe, Pole oder DDR-ler hätte werden können. Und wie das Schicksal so kam, ist Berlin West bei rausgekommen. Wirst du evtl. nichtmal verstehen, auf was ich hinaus will,
    das brauchen wir auch nicht weiter zu vertiefen..

    Mittwoch gabs den Film " Die Mauer - Berlin 1961, im WDR. Darf dir versichern kcwknarf, das ich zufrieden bin, auf der anderen Seite aufgewachsen zu sein. Wenn ich heute Schulkind wäre und in Berlin in eine Schule mit überwiegendem Ausländeranteil, evtl. noch in einem Problembezirk gehen würde / müsste, dann wäre ich allerdings weniger zufrieden. ( vermutlich ) Ja, so ändern sich die Zeiten.


    Tja..warum der Thread hier nun 39 Seiten hat, wenns gar keine frischen Erkenntnisse, plus Gesetzestext dazu gibt, ist schon erstaunlich, zumal nicht der einzige Thread zu dem Thema, in diesem Forum.

  4. #233
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="517714
    Du könntest doch die warnen, die hier im Forum ihre Visaanfragen, bzgl. ihrer zukünftigen Mias - Übersiedlung zu den " Tigern " nach Dtschl. einstellen.
    Wird in Zukunft ja ohnehin kaum noch möglich sein.
    Vielleicht ist es auch ganz ratsam, wenn man seine eigenen Erfahrungen macht. Mein Schwägerinnen (eine lebt in D, eine in den USA) wollen jedenfalls so schnell wie möglich wieder zurück. Noch ein bisschen Kohle scheffeln (das geht ja z.Z. noch ganz gut im Westen) und dann in Thailand ein besseres Leben führen. Die dazugehörigen Männer kommen übrigens dann mit.

    Eine Bekannte, die vor dem Sprachen-Gesetz noch nach Holland auswanderte, langweiligt sich auch schon nach wenigen Monaten - bekommt keinen Job, ist frustriert, sucht sehnnüchtig nach Thaifood und Landsfrauen... denke mal, noch ein paar Jahre, dann ist sie auch wieder hier. Das hatte ich ihr auch so phrophezeit. Aber man hört ja so viel Gutes von Europa....

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="517714
    Das Wort Tiger ( süa ) im Zusammenhang mit Dtschl.hab ich übrigens noch nie
    in TH gehört. Wird die forensoftware da etwa ein Wort verdrehen ?
    Keine Ahnung. Hat mir meine Frau so auf englisch gesagt. Süa = Tiger (engl.) = Tiger (dt.). Daher habe ich mich lange Zeit auch spasseshalber "Thai-GER" gennannt. Jetzt ist nur noch ein "Thai" übrig geblieben.
    Vielleicht ist der Begriff ja nur lokal auf Bangkok begrenzt. Soll jedenfalls für "gefährlich" und "Allesfresser" stehen.

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="517714
    Nun werd ich dir mal verraten, warum ich das Beispiel in # 212:
    Güstrow - Stettin - Berlin West gebracht hatte.
    Sory, stehe immer noch auf dem Schlauch, was du damit in dem Zusammenhang ausdrücken möchtest.
    Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass du früher lieber im Westen zur Schule gegangen bist und heutzutage evtl. eher im Osten der Stadt. Die Zeiten und Gegebenheiten ändern sich halt. Ich fand meine Jugend in der BRD damals auch ganz ok, wenn nicht die Schule gewesen wäre.... Mit dem Wissen von heute hätte ich meine Kindheit aber ganz anders angepackt und wüsste auch, wie man seine Schulzeit erfreulich gestalten kann. Aber dafür ist es nun zu spät.

  5. #234
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Das Tiger-Praedikat hatte ich auch zugeordnet bekommen! ;-D

    Kann ich nur drueber lachen!

    Ein Praedikat, d.h. der Versuch die eigenen Unzulaenglichkeiten zu entschuldigen - dachte du kennst dich mit den Thais und in Thailand gut aus!

    Lebe in Thailand und esse, mit wenigen Ausnahmen, alles was "auf den Tisch" kommt! Habe mich noch NIE nach 'ner Roulade oder so Spezereien gesehnt.

    Deswegen kann ich nicht nachvollziehen warum die, die nach Europa gehen, sich nach ihrem Heimatfood sehnen, "Freunde" gleicher Herkunft suchen, was wollen die da?

    Nur wegen dem Geld - sorry, aber die tun mir leid!

    Wo wir ja mal irgendwo bei Integration waren!

    Wenn ich mir so anschaue was das fuer Leute sind, die im Bavarian Bierhaus, beim Otto's, im Tawan Daeng, im Singha Bierhaus oder im Suan Lum bei Steak, Haxe, Gegrilltem, Sauerkraut und Bier sitzen... dann versteh ich schon... diese Leute brauchen NICHT nach Europa um Geld zum essen und zum leben zu haben, die muessen aus diesem Grund auch keinen Caucasian heiraten!

    Das ist wohl bei Vielen, nicht bei Allen, das Haupt"problem"...!!!!

    Wenn ich aus Udon Nirgendwo komme und dann Erwartungen, stelle, wie "Daheim" jeden Tag mein SomTam, meinen Klebereis, genauso zu bekommen wie die "Lady" das machen kann die jeden Tag mit den Tragkoerben vorbei kommt... dann sind von Anbeginn die "weichen" falsch gestellt und kein fahrplan erstellt!

    Das kann ja nicht gutgehen!

    Kann ja auch nicht nach Frankreich gehen und erwarten das es dort ueberall Koepi, Roggenbrot und Jauersche gibt und alle mit mir in meinem Heimatdialekt konversieren!

  6. #235
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    @Samuianer, von dir verlangt aber niemand Thaikenntnisse um ins Land einreisen zu koennen. Dass du um dort laenger leben zu koennen diese Sprache erlernen musst auch nicht.

    In D ist es eben anders. Das zweite gibt es seit letztem Jahr, das erste ist das Kernthema um das es in dem Thread eigentlich gehen sollte.

    Hier mal zwei Links vom Goetheinstitut.http://www.goethe.de/z/50/commeuro/303.htm
    (Deffinition)

    http://www.goethe.de/lrn/prj/pba/sd1/deindex.htm
    (Test)

    Sioux

  7. #236
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von Sioux",p="517826
    @Samuianer, von dir verlangt aber niemand Thaikenntnisse um ins Land einreisen zu koennen. Dass du um dort laenger leben zu koennen diese Sprache erlernen musst auch nicht.

    In D ist es eben anders. Das zweite gibt es seit letztem Jahr, das erste ist das Kernthema um das es in dem Thread eigentlich gehen sollte.
    Und das ist eben auch der entscheidende Unterschied, den insbesondere kcwknarf nicht begreifen will. So ärgerlich diese neue Regelung auch ist (bin ich doch selbst davon betroffen), so leicht ist doch auch diese Anforderung zu erfüllen im Gegensatz zu den Anforderungen, die Thailand stellt um eine Aufenthaltsgenehmigung zu erlangen, die es dann auch jeweils nur für ein Jahr gibt wohingegen in Deutschland einmal 300 Worte und danach ein Integretationskurs reicht, dafür gibt es erst zwei Jahre, danach unbegrenzten Aufenthalt, egal wie hoch das Familieneinkommen dann ist.
    Was noch entscheidender ist, eine Arbeitserlaubnis gibt es für unsere Ehegattinnen gewissermaßen automatisch und vor allem für alle Berufe, in Thailand herrschen da wesentlich restriktivere Regelungen, die für die Ehemänner oder -frauen von Thailänder in keiner Weise erleichtert werden.

    Da ist es doch abstrus, wenn Deutschland mit Nordkorea verglichen wird, wo wir mit diesen Einreisebestimmungen innerhalb der EU nicht einmal die restriktivesten sind, Thailand aber als das gelobte Land dargestellt wird.

  8. #237
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von Sioux",p="517826
    @Samuianer, von dir verlangt aber niemand Thaikenntnisse um ins Land einreisen zu koennen.
    Einspruch, euer Ehren!

    Von mir wurden bei Antrag auf Daueraufenthaltsgenehmigung, Sprachkenntnisse, Vorlieben fuer die Landeskueche und allgemeine Antworten Thailand generell betreffend, erfragt!

    Das war Januar, 1995 im HQ der Einwanderungsbehoerde in der Soi Suan Plu in Bkkk!

    Einige Wochen, nach der erhaltenen Erlaubnis, tauchte ein Polizist mit hohem Rang in Begleitung seines Fahrers auf Samui an meiner Arbeitstaette auf und wollte sich uebezeugen ob meine Angaben der Wahrheit entsprechen und ob ich tatsaechlich mit meiner Frau zusammenlebe!


    NIX da, dat jibbet aba hier nich!

    Kein Mensch, keine Nation verlangt von nur ein-durchreisenden Personen Sprachkenntnisse des zu besuchenden Landes - nur eben bei ZUWANDERERN! und das ist voellig in Ordnung - ist ja fuer die Peson die diesen Antrag stellt auch VIEL besser, sprachkenntnisse und eine gewisse Kenntniss der ueblichen Gepflogenheiten des jeweilige Landes zu haben!

    Wegen dem Kulturschock und der Integration!

    Das Gleiche war damals mit Australien der Fall, da wurden wir auch befragt ob Sprachkenntnisse, vorhanden sind, wieviel Kapital, einen Buergen... bei der letzten Auswahl wurde uns noch ein Film ueber Immigranten vorgespielt.

    Das waren 2 Faelle, die Einen bluehten auf, die Anderen fuhren frustiert wieder in die Heimat - muss ich da noch elaborieren ws die Unterschiede waren?

    Sind wir doch mal ehrlich, es sind ja nicht "die Tuerken" - 98% sind Wirtschftsfluechtling, wollte nicht sagen Opportunisten oder Vorteilssuchende!

  9. #238
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von Sioux",p="517826
    Hier mal zwei Links vom Goetheinstitut.
    Na, das hat doch mal Hand und Fuß. Jetzt weiß man auch, wie die Tests aussehen.
    Muß erstmal sagen, dass die Fragen durchaus sinnvoll ist. Wenn man die beantworten kann, sollte man schon ganz gut in deutschsprachigen Ländern klarkommen. Aber nicht wundern, wenn in manchen Gegenden "viertel vor Zwölf", mancherorts "dreiviertel Zwölf" und woanders wieder "11:45" gesagt wird. Das streiten sich die Deutschen schon selber drum.
    Und gefühlsmässig 80% der Deutschen sagen und schreiben "besser wie" statt das richtige "besser als". Auch so manche Politiker sprechen kein richtiges Deutsch, aber von Zuwanderern verlangen. Na ja....

    Was mir auch beim Beispiel-Test aufgefallen ist:
    "Pommes". Das stammte ja mal ursprünglich aus dem französischen und wird "Pomm" ausgesprochen. Die französisch-ahnungslosen Deutschen machten daraus dann mal Pommes (also auch so ausgesprochen). Ok, lerne die Ausländer dann so und wundern sich dann beim Frankreich-Urlaub, dass sie dort keiner versteht.

    Beim Test Lesen Aufgabe 9, Domain b sollte sich das Goetheinstitut mal anschauen, was sich hinter dem Link verbirgt. In Thailand steht so etwas derzeit auf dem Index.
    Schon amüsant.

    Aber egal. Ich schätze auf jeden Fall, dass ein Thai, der nicht mal die lateinische Schriftzeichen und kein englisch kann einige Jahre benötigt, um den Test zu bestehen. Oder halt Intensivkurs (falls Zeit da ist) in einigen Monaten.
    Diejenigen, die schon englisch verstehen, könnten das evtl. auch in 3 Monaten hinbekommen.

    Ich werde das mal spasseshalber mit meiner Frau durchspielen. Mal sehen, ob sie das mit ihren bisherigen Kenntnissen hinbekommt.

  10. #239
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von Chak3",p="517830
    Und das ist eben auch der entscheidende Unterschied, den insbesondere kcwknarf nicht begreifen will. So ärgerlich diese neue Regelung auch ist (bin ich doch selbst davon betroffen), so leicht ist doch auch diese Anforderung zu erfüllen im Gegensatz zu den Anforderungen, die Thailand stellt um eine Aufenthaltsgenehmigung zu erlangen...
    Das stimmt einfach nicht, was du hier in den Raum stellst.
    Im Grunde benötige ich nur die Heiratsurkunde (und die ist ja auch in Deutschland Voraussetzung).
    Alles andere wurde ja geändert. Ich brauche kein Geld mehr auf der Bank. Das regelmässige Einkommen kann komplett von der in Thailand lebenden Frau stammen.
    Und alles andere (Fotos von der gemeinsamen Wohnstätte etc.) ist auch schnell gemacht. Völlig einfach jetzt!
    Und wenn sich das Gesetz nicht ändert wird das auch die nächsten Jahrzehnte so bleiben.
    Gut, ich muss mich alle 3 Monate auf der Immigration zeigen. Ok, wenn du das als großes Hindernis hinstellst, weil du lieber dauerhaft im Haus bleibst, ok.

    Aber: ich brauche keinen Sprachtest und ich werde nicht gleich schief angeguckt, weil es sich um eine Scheinehe handeln könnte.

    Mit der Arbeitserlaubnis hast du sicherlich recht. Ich finde es aber sehr gut, was die Thais machen. Arbeit zuerst für die Thais. Das senkt die Arbeitslosenquote, fördert die Moral in der Gesellschaft und schürt keinen Fremdenhass.
    Und wenn ich trotdzem arbeiten will, gründe ich halt ein Unternehmen und gebe Thais Arbeit. Wirtschaftlich perfekt durchdacht.

    Aber ich sprach ja nicht von Arbeiten in Deutschland oder Thailand. Was nützt einem z.B. in Deutschland das Recht auf Arbeit, wenn man keine bekommt (oder zumindest keine, die einem Spaß macht)?

    Ich sprach "nur" vom Zusammenleben eines verheirateten Paares. Und das ist - wie ich aufgezeigt habe - in Thailand relativ einfach möglich. In Deutschland vielleicht einfacher, aber erst wenn man die evtl. unmögliche Hürde des Sprachtests durchbrochen hat. Also vielleicht niemals. Und genau das ist doch auch von der Regierung gewollt.

  11. #240
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Bundesrassengesetz ?!

    Zitat Zitat von Chak3",p="517830
    Was noch entscheidender ist, eine Arbeitserlaubnis gibt es für unsere Ehegattinnen gewissermaßen automatisch und vor allem für alle Berufe, in Thailand herrschen da wesentlich restriktivere Regelungen, die für die Ehemänner oder -frauen von Thailänder in keiner Weise erleichtert werden.
    die ehefrauen dürfen sich sogar selbstständig machen, so wie meine panraya(ehefrau). hiermit wird sie auch mit im berufleben integiert. zwangläufig wird da auch deutsch gesprochen. es erleichtert vieles. ich sehe jeden tag das es von vorteil ist. alle gespräche, der schriftverkehr werden ohne fremde unterstützung getätigt. sie ist völlig unabhängig.
    was will man dann noch mehr. sie ist sehr glücklich damit. ohne fleiss kein preis. das erlernte der letzten drei jahre hat sich jetzt schon bezahlt gemacht.

Seite 24 von 40 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte