Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

buddhistische Heirat

Erstellt von CNX, 08.08.2003, 09:15 Uhr · 21 Antworten · 3.157 Aufrufe

  1. #1
    CNX
    Avatar von CNX

    buddhistische Heirat

    Wer kann mir näheres über den Stellenwert einer buddhistischen Hochzeit sagen. Wie verbindlich ist sie für eine Thai und die Familie.

    Solange keine standesamtliche Hochzeit erfolgt, hat eine solche Hochzeit doch keine Rechtsverbindlichkeit.

    Gruss
    C N X

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: buddhistische Heirat

    Rechtsverbindlich ist die Budhistische Heirat sicher nicht.

    Aber auf dem Land hat Sie gesellschaftlich einen sehr hohen Stellenwert.

    Was soll man im Einzelnen sonst noch sagen???

  4. #3
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: buddhistische Heirat

    Gerade auf dem Land hilft die buddhistische Hochzeit auch der Familie Gesicht zu waren, wenn die Tochter mit einem Farang zusammenzieht.
    Die Standesamtliche ist in dieser Beziehung gar nicht so wichtig.
    Ach ja, nicht zu vergessen das Sinnsood ( Brautgeld) das ja den Brauteltern zugute kommt

  5. #4
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: buddhistische Heirat

    Deutscher mit Thai buddhistisch verheiratet.
    Sie verlässt ihn nach kurzer Zeit - was verständlich und nachvollziehbar ist.

    Wie wird so etwas bewertet und was sind die Konsequenzen ?

    Gruss
    C N X

  6. #5
    Avatar von conny

    Registriert seit
    27.07.2002
    Beiträge
    896

    Re: buddhistische Heirat

    Zitat Zitat von CNX
    Deutscher mit Thai buddhistisch verheiratet.
    Sie verlässt ihn nach kurzer Zeit - was verständlich und nachvollziehbar ist.

    Wie wird so etwas bewertet und was sind die Konsequenzen ?

    Gruss
    C N X
    Wie sowas bewertet wird ?
    Unterschiedlich - die einen glauben "der Deutsche hat die Frau sitzengelassen" - Andere werden glauben "der Deutsche hat die Frau schlecht behandelt". Kommt immer ganz auf den Standpunkt und die Sichtweise an. Da gibts nichts Grundsätzliches.

    Und Konsequenzen ?
    Wenn du rechtliche Konsequenzen meinst -
    Da die buddistische Heirat keinerlei rechtliche Konsequenzen hat trifft dies ebenso für die Trennung zu.
    Gesellschaftliche Konsequenzen - siehe oben.

    Kommt aber im übrigen auch drauf an, aus welchem Umfeld die Frau stammt (meine jetzt nicht das Barmilieu, sondern die Sichtweise im familiären Umfeld)

    Gruß
    Conny

  7. #6
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: buddhistische Heirat

    Sorry, etwas verspätet...
    Ich denke daß eine schnelle Trennung nach der buddhistischen Hochzeit nicht sehr gerne gesehen wird. Abgesehen von den Spekulationen, an was es gelegen hat - bzw. wieso es passiert ist, oder wer daran Schuld ist - ist es immer ein ganz schlechtes OMEN! Wird unter Umständen auch als karmische Konsequenz gesehen, von etwas herrührend das man in einem früheren Leben total verbockt hat. Es kann unter Umständen sogar als großes (bevorstehendes) Unglück für die ganze Familie gedeutet werden. Umgekehrt wird eine glückliche Heirat und langanhaltende Verbindung als glücksbringend und auch schon mal als finanzielles Glück (im karmischen Sinne) für die ganze Familie gesehen. Wenn ein Farang mit im Spiel ist, bekommt er sicherlich erst mal die Schuld...was nicht verwunderlich ist.

  8. #7
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: buddhistische Heirat

    Also ,die buddhistische Heirat ist ,wie schon geschrieben ,auf dem Land und hier auch besonders im Isaan sehr sehr wichtig.

    Selbst wenn ein Thai eine Mia Neu nimmt wird buddhistisch geheiratet.

    Danach erst darf man gemeinsam ins Bett um die guten Sitten zu waren ,also eine Art " Beischlafgenehmigung ".

    Meistens die ,die im oeffentlichen Dienst arteitet legen Wert auf eine standesamtliche Heirat ,damit die Vorteile auch auf den Ehepartner uebertragen werden.

    Da so eine Heirat spaeter keine Folgen fuer den Mann hat ,bestehen die meisten Thai Frauen bei einem Farang auf eine rechtsgueltige Heirat.

    Viele wurden sowiso schon von ihrem frueheren Thai Ehemann betrogen und mit Kindern sitzengelassen ,ohne einen Pfennig Unterhalt.

    Wer in Thailand lebt und kein Dauer-Visum braucht ,der sollte sowiso nicht standesamtlich heiraten ,denn wenn die Lebenspartnerin "Mucken" macht ,dann kann man leichter abhauen und gerade weil sie dies weis ,verhaelt sie sich dann oft liebenswerter und zuvorkommender.( meine Meinung)

    Gruss

    Otto

  9. #8
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: buddhistische Heirat

    Hallo,

    danke für die Info´s.

    Hier hat sie ihn ja relativ schnell verlassen und ist zurück nach Thailand. Bei dem Typ kann ich sie verstehen.

    Gruss
    C N X

  10. #9
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: buddhistische Heirat

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai
    Also ,die buddhistische Heirat ist ,wie schon geschrieben ,auf dem Land und hier auch besonders im Isaan sehr sehr wichtig.

    Selbst wenn ein Thai eine Mia Neu nimmt wird buddhistisch geheiratet.

    Danach erst darf man gemeinsam ins Bett um die guten Sitten zu waren ,also eine Art " Beischlafgenehmigung ".
    @ Otto-Nongkhai
    Du reduzierst hier also eine buddhistische Hochzeit auf eine Art "Beischlafgenehmigung".
    :bravo:
    Kann man noch niedriger?
    Jinjok

  11. #10
    Avatar von conny

    Registriert seit
    27.07.2002
    Beiträge
    896

    Re: buddhistische Heirat

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai
    .
    Wer in Thailand lebt und kein Dauer-Visum braucht ,der sollte sowiso nicht standesamtlich heiraten ,denn wenn die Lebenspartnerin "Mucken" macht ,dann kann man leichter abhauen und gerade weil sie dies weis ,verhaelt sie sich dann oft liebenswerter und zuvorkommender.( meine Meinung)
    Oh Otto ...
    ... bei der Begründung fehlen mir doch fast die Worte

    Was meinst du denn mit "Mucken" machen

    Viele Grüße
    Conny

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Buddhistische Haussegnung
    Von fauxpas im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.07, 11:50
  2. Wie rechtsverbindlich ist eine buddhistische Heirat?
    Von Uhu33 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.11.05, 18:43
  3. Buddhistische Zeichen
    Von HaveFun im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.09.04, 05:29
  4. Buddhistische Heirat
    Von Stefan642002 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.09.02, 19:04
  5. Buddhistische Linkliste
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.12.00, 00:44