Seite 19 von 20 ErsteErste ... 917181920 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 194

Brautgeld und nötigen Dokumente für Heirat

Erstellt von djangerbali, 09.09.2005, 09:40 Uhr · 193 Antworten · 19.244 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Brautgeld und nötigen Dokumente für Heirat

    @ ptysef,

    ich drücke mich schon klar und verständlich aus. Kannst ja nochmal nachlesen und Dich dann fragen wieso Du es überlesen hast. Ich vermute, weil Du eine solche Denkweise nicht wahrnimmst.

    Was Du da über die Geheimnisse Thailands schreibst ist trotz Kali´s Zustimmung absoluter Schwachsinn. Zum einen wird Dir jeder Mensch normalerweise seine Sicht oder seine Idealvorstellungen erzählen. Das Wissen darüber und den Umgang damit habe ich mir beruflich erwerben müssen und die Umsetzung in die Praxis trainiert.
    Was meine Frau angeht, sie weiss, dass sie "verpflichtet ist", mir absolut korrekt alles zu berichten, was mich auch nur angehen könnte und sie kann das. Wenn mal eine Information etwas spät kommt, weise ich auf den Sinn unserer Lebensgemeinschaft hin und dann ist mal wieder Offenheit für längere Zeit garantiert.

    Mir macht, nicht nur hier, niemand etwas vor. Nichtmal ich selbst... vielleicht der tiefere Grund dafür, dass das auch anderen nicht gelingt. Verschonung vor "Problemen" habe ich mir ausdrücklich verbeten, und da meine Frau weiss, dass ich mit Problemen ziemlich gut umgehen kann, ist das auch grundsätzlich akzeptiert. Da sie nicht sehr viel dabei denken muss, sondern ich das für sie nachvollziehbar erledige und am Ende immer eine Lösung steht. Auch sie hat bei aller Tradition die Vorteile klarer Verhältnisse längst erkannt.

    Ich halte mich aber nicht für die große Ausnahme, sondern mein Puzzle von ptysef vervollständigt sich. Unoffenheit scheint ja bei Dir selbst auch zum Alltag zu gehören, warum dann also nicht in Deinem Umfeld?

    Daraus kannst Du aber keine verallgemeinernden Schlüsse ziehen, das ist eine Problematik, die "in Deinen Kreisen" einfach dazugehört. Meine Leute hier sind wesentlich simpler gestrickt, absolut leicht zu verstehen und noch leichter zu durchschauen. Die gehören noch zu denen, denen beim Lügen "die Nase wackeln" würde.

    Diese Sorte Menschen gibt es in TH offenbar reichlich, ausserhalb von Pattaya...

    Gruss
    mipooh

  2.  
    Anzeige
  3. #182
    Adi
    Avatar von Adi

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    232

    Re: Brautgeld und nötigen Dokumente für Heirat

    Der Threadstarter wollte sich doch nur zum Sinsod erkundigen. Nachdem ich mal den ganzen Thread durchgelesen habe gebe ich doch noch meinen Kommentar dazu ab.

    <Off-Topic>
    Dies ist wieder mal ein Thread der bestätigt, dass die, die hier am lautesten schreien am wenigsten zu sagen haben.
    </Off-Topic>

    Wenn ich beim Thema Sinsod das Gefühl habe eine Frau zu kaufen, also dafür bezahlen muss, mache ich sowieso was falsch - oder vielleicht ist es die falsche Frau?
    Wenn ich aber das Gefühl habe den Eltern eine finanzielle Unterstützung zu geben, die sie verdient haben und auch das gerne mache, bin ich auf dem richtigen weg.

    Es gibt sicher keine allgemeine Regel was den Sinsod anbelangt. Dies sieht sicher von Person und Situation sehr unterschiedlich aus.

    Meine Frau ist gleich alt wie ich (33), keine besondere Ausbildung, war nie verheiratet aber hat drei Kinder. Nach den Diskussionen hier wäre in einem solchen Fall keinen Sinsod mehr "fällig". Ich habe aber die Familie mittlerwile recht gut kennengelernt und weiss was von Herzen kommt, und wo eher monetäre Absichten sind. Die Mutter meiner Frau hat in den letzten 10 Jahren auf sehr viel verzichten müssen um sich der Erziehung der Kinder meiner Frau zu widmen. In dieser Situation werde ich bei unserer buddhistischen Hochzeit im nächsten Februar auch gerne und von Herzen einen Sinsod von 100'000 THB der Mutter meiner Frau überreichen. Dieses Geld betrachte ich nicht als "kaufen", sondern als Dank für die geleisteten Arbeit und Einsatz und für das viele worauf sich meine Schwiegermutter verzichten musste. Ich gönne es meiner Schwiegermutter von Herzen, dass sie sich jetzt auch mal was leisten kann, was früher nicht möglich war - und vor allem, dass bei den Arztkosten nicht mehr jeden Baht umgedreht werden muss.

  4. #183
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Brautgeld und nötigen Dokumente für Heirat

    Hallo Adi,
    das ist es was ich in ähnlicher Form ausdrücken wollte. Meine künftige Schwiegermutter ist eine Frau die ich sehr mag aber gesundheitlich durch ihre Diabetes ziemlich angeschlagen ist. Sie kümmert sich nicht nur um die kleine Tochter meiner Verlobten sondern auch um die Kinder ihrer Schwester. Aber auch aus anderen Gründen werde ich ihr ein Sinsot übergeben. Die Höhe werden wir bei meiner jetzigen Reise beraten.
    Meine Schwiegermutter wird sich um die Kleine kümmern, wenn meine künftige Frau bereits in Deutschland sein wird, der Nachzug wird, wie ich unsere Behörden kenn etwas Zeit in Anspruch nehmen.
    Die Familie meiner Verlobten ist recht arm. Mir wird es nicht so weh tun, für sie eine Anerkennung und bestimmt eine Hilfe.

    @Mipooh,
    wir könnten uns in Thailand treffen, bin ja bald 50 Tage dort. Eine einmalige Gelegenheit, auch deine Frau und Familie kennen zu lernen.

    Wingman

  5. #184
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Brautgeld und nötigen Dokumente für Heirat

    Zitat Ptysef aus Post 177 :


    " Nicht nur was dieses Thema angeht,( gemeint ist das Sinsot ) wird man von seiner Frau teilweise wissentlich im Unklaren gelassen bzw. oft wissentlich falsch informiert. Hatten meine in der Vergangenheit auch öfters gemacht.


    Ich habe mich aber inzwischen aus dem oftmals pupertär anmutenden Verhältnis der Partner einer TH/Farang-Beziehung gelöst; pupertär deswegen, weil der Farang meist null Ahnung hat, was wirklich los ist, sich meist wie ein kleiner Junge irgendwas erzählen lässt und diese Weisheiten in sich aufsagt, um sich daraus seine eigenen Weisheiten zu stricken, kann man ja oft genug hier lesen.


    Soll heissen, nicht alles, was "sie" sagt und was man(n) sich noch selbst dazu reimt, ist die einzig richtige Wahrheit. Ich kann auch selbständig meine Erfahrungen und Beobachtungen machen, ich meine damit "wirklich" selbständig, ohne immer unter der Beobachtung (bzw. Fuchtel) meiner Frau zu stehen.


    Es geht auch nicht um meine Frau mit meiner letzten Aussage, es geht darum, dass ein(e) Thai niemals(!) einem Farang gegenüber die Wahrheit und richtiges Insider-Know-How über diverse Angelegenheiten und Regularien innerhalb der TH-Gesellschaft erzählen wird und das auch nicht darf!

    Erst wenn der Farang selbst ein bisschen dahinter geblickt hat, was natürlich nicht mit ein paar Urlauben oder selbst mit Langzeitaufenthalten möglich ist, erst dann beginnt man ein bisschen zu verstehen, was "wirklich" abgeht. "

    Zitatende
    __________

    @ Ptysep,

    vom Gefühl und mehr wie vom Gefühl her, würde ich sagen..da ist was dran was du schreibst. Mache mir selbst seit Jahren so meine Gedanken, speziell wenns allgemein ums Zwischenmenschliche TH / D. geht, ganz speziell, wenn ich vorort in TH. als Urlauber bin, merke ich ja Unterschiede. ( z. B. Mentalitätsunterschiede)

    Die Zweisamkeit in D. und die in TH. ist nicht identisch, jedenfalls nicht aus meiner Sicht, mal rückblickend betrachtet.
    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: ::::::::::::

    Zitat Ptysep :

    " Wenn ich heute mit meiner Frau über was rede und sie merkt, ich habe bereits diverse "Vorkenntnisse", sie argumentiert heute ganz anders als früher, sie weiss mittlerweile, ich "ruu maak" und sie braucht mir nicht mit irgendwelchem Blödsinn zu kommen, nur um das Farang-TH Beziehungsklischee aufrecht zu halten.

    Das Ganze wäre eigentlich wert, einen gesonderten Thread darüber aufzumachen. "

    Zitatende
    __________

    Für evtl. lange, tiefgründige Erklärungen bedarf es Zeit und vorallem MOTIVATION.

    Wobei sich die Frage stellt, inwieweit jemand motiviert ist, trotz SPRACHBARRIERE z.B. , überhaupt bereit ist , etwas zu vermitteln.. ohne sich der Gefahr von Kopfschmerzen auszusetzen..

    Oder anders ausgedrückt...für was, den Gegenüber ( Eheman/ Freund z.B. ) " schlau " zu machen ??!! Wobei eine Beqemlichkeit meines achtens einfliesst, nicht den ungezügelten Mund in den Vordergrund zu stellen..

    ..und nicht wie du schreibst..

    Zitat :

    .. " dass ein(e) Thai niemals(!) einem Farang gegenüber die Wahrheit und richtiges Insider-Know-How über diverse Angelegenheiten und Regularien innerhalb der TH-Gesellschaft erzählen wird und das auch nicht darf! "

    Zitatende
    ___________

    Meine Sicht dazu. Möglich wäre auch deine Sicht, des " kleinen Jungens " gegenüber..

    Unterschwellig hab ich selbst so meine " Ahnungen "..nur mangels thai Sprachkenntnis, ergibt sich für mich kein richtig " rundes Bild " , zumal sich mein " Durchblickpegel " so pö a pö wieder abbaut, wenn ich in D. wieder zurück bin..
    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: ::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Zitat Ptysep:

    " Erst wenn der Farang selbst ein bisschen dahinter geblickt hat, was natürlich nicht mit ein paar Urlauben oder selbst mit Langzeitaufenthalten möglich ist, erst dann beginnt man ein bisschen zu verstehen, was "wirklich" abgeht. "

    Zitatende
    ________

    Seh ich nicht so. Entscheidend für mich wären ausreichende thai Sprachkenntnis und zur richtigen Zeit am richtigen Ort, mit den entsprechenden Leuten zu sein,plus dem passendem Thema, um " weiterzukommen "..bzw. tiefer einzusteigen. gruss.

    Ps.

    Zitat Ptysep :

    " Das Ganze wäre eigentlich wert, einen gesonderten Thread darüber aufzumachen. "
    Zitatende
    ________

    Behalts besser für dich.

    Abschliesssend fällt mir noch ein, wie fatal es wäre, von " falschen Leuten aufgebaut "
    zu werden.. aus welchen Gründen auch immer. Das nennt sich wohl... jemandem einen Floh ins Ohr setzen "..
    Das hat absolut nichts mit dir zutun, sondern ist mir nur gerade durch den Kopf gegangen.

  6. #185
    Avatar von nicknoi

    Registriert seit
    29.05.2003
    Beiträge
    320

    Re: Brautgeld und nötigen Dokumente für Heirat

    wie immer das heikle Thema Brautgeld,

    man gibt was und ich meine für einen Farang tuns immer noch
    100 000 oder drunter, meist folgt hier und da im Laufe der
    Zeit die ein oder andere Unterstützung.
    Wenn ich Thais höre die sich gegenseitig "hochgeilen" was sie
    bekommen haben bzw was manchen Farangs erzählt wird was Bruder
    und Schwester erhalten haben ist einfach lächerlich.

    Jede hat mehr bekommen um ja nicht das Gesicht zu verlieren.

    Zahlt jemand Unsummen wirde er von der Familiy als "reich"
    bewertet und wenn er an die falsche Sippe kommt kann "geerntet"
    werden.

    Viele sind anderen Meinung wie ich wie ich im Forum schon
    mehrfach gelesen habe, es gibt individuelle Unterschiede etc.
    aber unterm Strich ist das so.
    Neulich erst wieder einen Schwachkopf getroffen im Isaan, kauft
    der Family ein Haus als Brautgeld, die monatlichen !! Unterstützungen weit über 300 EU reichten nichtmehr, nun muss ein Motorbike und Auto
    her und der "Verliebte" wird ausgesaugt.

    Ich bin weiterhin der Meinung 100 000 oder weniger und hier und da mal ne Unterstützung alles andere ist in MEINEN Augen Abzocke

    Greetings
    nicknoi

  7. #186
    RalfiFFM
    Avatar von RalfiFFM

    Re: Brautgeld und nötigen Dokumente für Heirat

    @Kali

    Die Madämchen sind manchmal in einer schwierigen Lage, da sie nicht wissen wie unsereiner auf so manches reagiert. Meine hat sich dann geöffnet, als ihr klar war, dass ich den Schnabel halte, beherrscht reagiere (ähm sie beherrscht anknurre), Ihr das Köpfchen nur hinter verschlossener Tür, niemals in Anwesenheit Dritter, wasche und sie keine Angst haben muß, mit dem Koffer vor die Tür gesetzt zu werden. Das hat gedauert und im Verlauf der Zeit einige Flaschen Shampoo mit der besonderen Tiefenreinigungskomponente verbraucht. ;-D

  8. #187
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Brautgeld und nötigen Dokumente für Heirat

    Hallo,
    einer Thaifrau den Kopf vor anderen Leuten zu waschen, davor kann ich nur dringend abraten. Der Orkan ist dir danach sicher ;-D .
    Ebenfalls Probleme ohne ihr wissen mit anderen zu diskutieren und sie erfaehrt es spaeter kann aehnliches ausloesen.
    Aber hier ging es ja um das sogenannte Sinsot.
    Mir wurde jetzt verkuendet da ich bereits das Haus weiter abzahle (meine Verlobte bekommt es dafuer spaeter) faellt kein Sinsot an.
    Bleibt also die Party.
    Allgemein gute Loesung denke ich.

    Wingman

  9. #188
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Brautgeld und nötigen Dokumente für Heirat

    Zitat Zitat von wingman",p="282844
    Hallo,
    einer Thaifrau den Kopf vor anderen Leuten zu waschen, davor kann ich nur dringend abraten. Der Orkan ist dir danach sicher ;-D .
    Wingman
    Jemand anderen in Gesellschaft blos zu stellen ist hier aber auch nicht die feine Art.
    Also, was hast du in Thailand erwartet ?

    m.f.G. Khun_MAC

  10. #189
    Avatar von Pong

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.370

    Re: Brautgeld und nötigen Dokumente für Heirat

    Hallo zusammen,

    bei den ganzen Finanzaufstellungen sollten einige von Euch vielleicht auch mal Ihre Darlehen und Verbindlichkeiten darlegen.

    Ich habe doch bei einigen Freunden hier stark den Eindruck, dass es in erster Linie um ein "Einkaufen" der Damen geht.Daher auch meine These: Je höher der Altersunterschied ist, desto mehr muss auch einmalig und monatlich bezahlt werden. In diesem Zusammenhang von grosser Liebe zu sprechen ist mehr als albern.Bei einem Altersunterschied von über 15 Jahren zwischen Thai-Lady und Falang sollte man eher von einer Vater-Tochter-Beziehung ausgehen als von einer normalen Liebesbeziehung.

    Ich überweise monatlich 150 EUR an meine Schwiegereltern-den Rest muss meine Frau beisteuern durch Arbeiten.

    Stellt doch mal eure Tantieme ein ! Mal sehen wiewiele Thai-Frauen dann noch bei Euch bleiben ? Nur Mut...

    Viele Grüsse
    PONG

  11. #190
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Brautgeld und nötigen Dokumente für Heirat

    Hallo Pong, gehe mal auf die Suchfunktion und suchÄ' einfach mal ein wenig unter den Stichworten Altersunterschied und Unterhalt für die Familie - da wirst du dann schon mal für's erste bedient.

Seite 19 von 20 ErsteErste ... 917181920 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Benötigte Dokumente für Heirat in Bang Rak
    Von Calau im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.02.17, 19:02
  2. Brautgeld
    Von Godefroi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 635
    Letzter Beitrag: 03.07.13, 22:40
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.03.11, 04:44
  4. brautgeld
    Von donkrawallo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.12.08, 14:12