Seite 4 von 38 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 373

Brautgeld bereits bei Verlobung?

Erstellt von Daniel24, 27.06.2010, 19:50 Uhr · 372 Antworten · 46.458 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Make, da kann ich nicht widersprechen, finanzielle Schwierigkeiten sind Harmonie nicht gerade zuträglich. Nur wo siehst du da den Zusammenhang mit dem Sinsod? Viel wichtiger als den Schwiegereltern einen großen Bündel Geldscheine zu überreichen ist doch, dass für deren Tochter gut gesorgt wird, finanziell ebenso wie emotional.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von Make Beitrag anzeigen
    Kein Geld=> keine vernünftige Ehe.
    Liebe kann man nunmal nicht essen und liebe ersetzt weder die Heizung im Winter noch das Brot im Magen. Ohne Moos nix los. .
    Kommt vielleicht auch drauf an wo man mit seiner Frau lebt nach der Heirat - hier oder dort.
    Wir haben standesamtlich in BKK geheiratet und leben in D-Land,

    wie ich schon am Anfang schrieb gab es bei uns keine Sinsod Zahlungen oder ähnliches,
    hätte unter der Vorraussetzung nicht geheiratet.
    Aber ihre Eltern wussten auch nicht das sie heiratet,
    "traute" sich nicht es zu erzählen - "Farang" in der Famillie gabs noch nicht.

    Auch gibt es keine monatlichen Überweiseungen nach Thaialnd,
    sie hat dieses Jahr mal ihren Vater 200 Eurfo geschickt - aber das war es in einem Jahr.

    Aber hätte es vor der Ehe geheissen - ich soll für meine Frau was zahlen - na gut
    dann hätte ich nicht geheiratet

  4. #33
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    ....Meine Meinung zu Sinsod, das ist eine archaische Sitte, die vor allem auf dem Lande aufrecht erhalten wird um die Bräutigame zu melken.
    jo,

    iss wohl a game, a big game

  5. #34
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Hallo,

    habe den Thread gerade mal überflogen...

    also, man lernt sich über das Internet kennen, man fliegt nach Thailand und spricht jetzt schon über Hochzeit... geht ja schnell und damit nicht genug, es wird sofort über das Brautgeld diskutiert... hüstel, hüstel, hüstel, es hört sich nach meinem Geschmack schon eine Spur nach Abzocke an und als I-Tüpfelchen nach der Hochzeit ist die Umsiedlung nach Deutschland (mit folgender AE)...

    ...@Daniel24, ihr kommuniziert in englisch, obwohl ihres ja so geeeeeeeeeeht, kann ich mir bildlich vorstellen, wie die Kommunikation läuft, yes, yes und sie verstehen in Wirklichkeit "Bahnhof und Koffer geklaut"... sei mir nicht böse, aber meiner Erfahrung nach, sprechen die meisten Thai´s englisch schlecht, wenn sie nicht die nötige Bildung haben (Uni) und wenn man sie bei den Gesprächen beobachtet, tun sie so als ob sie es verstehen, denn sie würden sich nie die Blösse geben, dass da quasi Zero angekommen ist... sie studiert, aber nicht in BKK, sondern hat ein Buch... äh, was soll das sein? Ein Fernstudium oder was?... Lieber Daniel, bevor Du Dir über Hochzeit Gedanken machst, dann schau mal genau hinter die Kulissen und vielleicht wäre es nicht schlecht sich über die Gebahren des Landes zu informieren... Du weißt doch, man oder auch Frau, kann einem Tourist alles erzählen und ihm des Teufels Großmutter verhökern...

    LG Dune

  6. #35
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776
    Zitat Zitat von Dune Beitrag anzeigen
    ... sie studiert, aber nicht in BKK, sondern hat ein Buch... äh, was soll das sein? Ein Fernstudium oder was?...
    Ziemlich alle Changwats verfügen über eine oder mehrere Universitäten.


  7. #36
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von Silom Beitrag anzeigen
    ....Wird das Finanzielle dem Menschen (Bräutigam) vorgezogen, kann nicht unbedingt von einer Liebesheirat ausgegangen werden.
    hmmm,

    .... iss wohl der logische schluß und weshalb sollte thailänderin gerade auf den unbekannten farang mit ihrer liebe warten

  8. #37
    Godefroi
    Avatar von Godefroi
    Bei manchen Thais gilt oder galt früher die Zeremonie im Heimatdorf als 'eigentliche' Hochzeit, während die staatliche Hochzeit einen geringeren Stellenwert hatte. Deshalb kann es durchaus folgerichtig sein, dass die Eltern bei dieser Verlobungszeremonie schon einen Teil des Sinsod erhalten wollen. Mal aus der Sicht der Eltern gesehen, wäre es ja auch ganz menschlich, sich ein bisschen zu sorgen ob denn der Farang wirklich ehrliche Absichten hat oder die Tochter nicht vielleicht doch irgendwann sitzen lässt - mit dem entsprechenden Schmerz und Gesichtsverlust im Dorf für Tochter und Familie.

    Dass diese Zeremonie deshalb, und auch um im Dorf Tratsch zu vermeiden, zeitnah durchgeführt werden soll, halte ich für durchaus möglich.

    Bleibt noch die Höhe des Sinsod, und die ist wie weiter vorne schon gesagt Verhandlungssache, und auch bei den Modalitäten herrscht soweit ich das bis jetzt gesehen habe grosse Flexibilität und Bandbreite. Deswegen kann man auch all die 'so musst du es machen'-Ratschläge nur als mögliche Optionen, und nicht als alleinige Wahrheiten sehen.

    Mal vorausgesetzt dass Tochter und Eltern anständige Leute sind, sollte man alles offen und mit gegenseitiger Rücksicht besprechen. Man liest hier oft Ratschläge und Meinungen, die den Eindruck eherner Wahrheiten erwecken wollen. So ist die Welt nicht, und Thailand schon gar nicht. Aufeinander Eingehen, Hintergründe verstehen, gegenseitiges Geben und Nehmen, ein bisschen Einsicht dass in anderen Ländern eben andere Sitten herrschen (obwohl man natürlich nicht alles unter diesem Aspekt hinnehmen und gutheissen muss) und das Verständnis dass nichts so heiss gegessen wie gekocht wird sind da eher angemessen.

    Ach ja, wenn wir schon den besten Beitrag im Thread wählen wollen, dann muss wohl Make's Nummer 26 als bis jetzt erleuchtetster Beitrag dieses Threads betrachtet werden.

  9. #38
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von Daniel24 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    über's Internet habe ich vor etwa einem Jahr eine Thai kennengelernt

    Meine Freundin hat mir nun erzählt, dass ich mich bei meinem nächsten Besuch mit ihr verloben sollte (Engagement), da das Dorf das erwartet und ansonsten schlecht über die Familie gesprochen würde... Bei der Verlobung wäre es dann Tradition, ein Geldgeschenk über 50.000 Baht zu machen (+Ring + Halskette aus Gold).

    Laut ihrer Aussage würden bei einer späteren Hochzeit (die nach der deutschen Hochzeit dann irgendwann in Thailand gefeiert werden würde) nochmals Geschanke für die Familie fällig (über 100.000 Baht). Da 100.000 für Thais normal wäre und ich als Farang mehr geben sollte, damit sie ihr Gesicht nicht verliert.

    Daniel
    Du bist 25 Jahre alt und hast die letzten Jahre dein Leben finanziell selbst bestimmt.
    Jetzt willst du dir von einer 20jährigen Internetbekanntschaft sagen lassen, wie du dein Geld für sie und ihre Familie auszugeben hast.

    Herzlichen Glückwunsch, damit hast du dich für den Job als Zahlmeister erfolgreich beworben.

    Sag ihr, dass du dir eine Zukunft mit ihr nach deinen Vorgaben vorstellen kannst. Sollte sie das akzeptieren, kannst du immer noch freiwillig ein Blaudach hinstellen, einen Pickup kaufen und Wasserbüffel inkl. medizinischer Versorgung bezahlen.

  10. #39
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Ich bin jetzt etwas verwirrt, macht man das nun um Tratsch im Dorf zu vermeiden, weil es Tradition ist, weil die Schwiegereltern so nette Menschen sind, um die Absichten des Bräutigams zu prüfen oder "weil es nicht so einfach ist"? All das konnte man hier schon lesen, aber weder, warum man sich bedingungslos den Sitten eines anderen Kulturkreises unterwerfen sollte, noch, warum der Threadstarter bereits bei der Verlobung bezahlen soll.

  11. #40
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt etwas verwirrt, ..... warum man sich bedingungslos den Sitten eines anderen Kulturkreises unterwerfen sollte, .....
    Chak, "Bedingungslos" hatte ich nirgendwo rausgelesen.
    Ansonsten erklaert der Beitrag von Godefroi eigentlich alles.
    Und: es muss nach meinem Verstaendnis niemand fuer etwas bezahlen, wenn er dies nicht wirklich will.
    Man hat alle Freiheiten weiter nach seiner Traumfrau zu suchen.
    Und wenn einem dies sehr wichtig ist, eine, die vor allem nichts kostet.

Seite 4 von 38 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visaantrag bereits Ticketreservierung erf.?
    Von brainy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.08, 13:01
  2. Sperrstunde bereits um 1:00 Uhr?
    Von Mang-gon-Jai im Forum Thailand News
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.12.03, 13:23
  3. Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 18.05.03, 15:57
  4. Verlobung im Isaan
    Von Dr. Locker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.09.02, 11:57