Seite 8 von 64 ErsteErste ... 6789101858 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 636

Brautgeld

Erstellt von Godefroi, 09.06.2006, 16:17 Uhr · 635 Antworten · 59.168 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Tommy

    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    856

    Re: Brautgeld

    Zitat Zitat von resci",p="356596
    Hängt natürlich auch davon ab, ob man als Melkkuh oder als Schwiegersohn angesehen wird.
    Das ist glaube ich der entscheidende Punkt dieser Diskussion!

    Einschränkend muss ich noch sagen, dass meine Famile aus Zentralthailand kommt und ich niemanden aus dem Issan kenne.

    Ist das Brautgeld vielleicht eher Issan-Spezifisch?

    Gruß Tommy

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    ray
    Avatar von ray

    Re: Brautgeld

    Hallo,

    mein dringender Apell: kein Geld nach Thailand!!! -nicht als Brautgeld und schon gar nicht als Unterhalt für Schwiegermütter, die dann alles an die Kinder von arbeitsscheuen Kao-Lao-Säufern weitergeben.

    Ich gebe mein wertvolles (da nicht viel vorhanden) Geld nur im Urlaub in Thailand aus - nur für mich und mein Gspusi :bravo:

    Gruß Ray

  4. #73
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Brautgeld

    Hallo Leute!

    77 Beiträge und keiner hat begriffen um was es bei dem "Brautgeld" eigentlich geht.
    Brautgeld ist der Betrag, der aufgewendet wird, um eine der Brautfamilie entsprechende Hochzeit zu finanzieren. Denn die Hochzeit wird immer von der Familie der Braut ausgerichtet und fällt entsprechend dem sozialen Status der Familie kleiner oder größer aus.
    Einfache Familien haben einfach nicht das Geld um so eine Hochzeit zu bezahlen und es geht natürlich auch um das Ansehen beider Familien. Dies alles wird vorher ausgehandelt. Manchmal ist dies echt nicht einfach für den Bräutigam und dessen Familie. Ich hatte gerade den Fall bei einem Neffen, da mußte überall etwas Geld geliehen werden. Bei reichen Familien geht es vornehmlich um Protzen.

    Das Geld, welches über die Geldgeschenke wieder herein kommt wird dann häufig dem Brautpaar geschenkt. Bei bedeutenden Hochzeiten ist der Betrag meist mehr als die Ausgaben. Bei meiner kleinen ländlichen Hochzeit waren es nur 23,000.- und bezahlt hatte ich 90,000.-

    Gruß Armin

  5. #74
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Brautgeld

    Hallo Armin,

    das heisst dann ja wenn man eine Thailänderin in Deutschland heiratet
    ist auf keinen Fall Brautgeld fällig - oder ?

    Wir haben nur standesamtlich in BKK geheiratet,
    gab natürlich auch kein Brautgeld - wir haben keine feier
    mit Verwandten gemacht - brauch ich mir auch keine Sorgen machen :-)

  6. #75
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Brautgeld

    Armin,

    da sollte man sich doch vielleicht mal Gedanken darüber machen, eine Hochzeitsfeier um einiges kleiner, und dem Geldbeutel entsprechend angepaßt, auszurichten.

    Gruß
    Monta

  7. #76
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Brautgeld

    Zitat Zitat von Armin",p="356703
    77 Beiträge und keiner hat begriffen um was es bei dem "Brautgeld" eigentlich geht.
    Brautgeld ist der Betrag, der aufgewendet wird, um eine der Brautfamilie entsprechende Hochzeit zu finanzieren....
    Brautgeld - sin sod - ist der Betrag, der als Ersatz für den Aufwand für Aufzucht und Pflege ;-D den Eltern als Kosten entstanden war gedacht ist.

    Höhe abhängig von Schicht, Stand - oder so.. Die Milch von adeligen Kühen ist nun mal teurer

    Von daher auch schon mal neckisch als ´Milchgeld´ bezeichnet.

    Ist wie bei der Kaltmiete: Nebenkosten werden extra abgerechnet ;-D

  8. #77
    Enrico
    Avatar von Enrico

    Re: Brautgeld

    Also ich habe schon begriffen um was es bei dem Brautgeld geht. Es ist auch nicht so schwer. Ich rede jetzt nur vom Isaan, in anderen Gegenden habe ich noch nicht geheiratet. Also, für eine Thailänderin ist es, ich rede nur von Traditionen, sehr wichtig in eine neue und gute Familie zu heiraten. Das Brautgeld ist eine Entschädigung für die Famile, da sie ein Mitglied verliert was sonst dieverse Versorgungen hätte machen können. Wie gesagt, es ist nur Tradition und wird meist mir bekannt nur Symbolisch so gehandhabt. Da man in Thailand aus Tradition zwischen dem 1.1. und den 28.04. nicht heiratet, konnte ich dieses Jahr im Mai eine Hochzeit nach der anderen erleben. Manasawee und ich haben auch erstmal nur Standesamtlich geheiratet fürs Visum. Jetzt machen wir in Germany alles klar und dann gehts im Dezember nach Thailand und dann steigt die Party. Bei meiner Familie ist klar das es das Brautgeld nur symbolisch zur Feierlichkeit gibt, sie haben es selbst so vorgeschlagen, da ich ihrer Meinung nach schon genug Geld für ihre Tochter ausgegeben habe für Visa und so. Bei meinen letzten Aufenthalt April/Mai war durch eine defekte Karte und einen Unfall für den ich zahlen musste kurzzeitig das Geld alle. Habe ich automatisch Geld geliehen bekommen, aber als ich es zurückzahlen wollte haben sie mich gefragt "Tam Mai?" und habe es bis heute nicht zurück genommen. Das es aber Familien gibt die den Ahnungslosen Farang nur ausnehmen habe ich auch gesehen. Aber in meiner Gegend nicht so oft.

  9. #78
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Brautgeld

    Zitat Zitat von ray",p="356646
    Ich gebe mein wertvolles (da nicht viel vorhanden) Geld nur im Urlaub in Thailand aus - nur für mich und mein Gspusi
    hi ray,

    wenn die im Avatar dein Gspusi ist, dann must du mal sehr wohlhabend gewesen sein ;-D

    resci

  10. #79
    ray
    Avatar von ray

    Re: Brautgeld

    Hallo,

    ...wenn die im Avatar dein Gspusi ist...

    leider nicht, mein Gspusi ist dünn wie eine Zaunlatte und ich muß noch eine Menge investieren bis sie mal so füllig ist wie die in meinem Avatar. Deshalb bin ich ja so eine arme Sau! :O

    Gruß Ray

  11. #80
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Brautgeld

    Zitat Zitat von Monta",p="356706
    Armin,

    da sollte man sich doch vielleicht mal Gedanken darüber machen, eine Hochzeitsfeier um einiges kleiner, und dem Geldbeutel entsprechend angepaßt, auszurichten.

    Gruß
    Monta
    Ja, da hast du sicher Recht, doch sehe ich es auch als Einstandsgeld in eine soziale Gemeinschaft und in ländlichen Gebieten ist es auch als Sicherheitsschutz von Bedeutung.

    @ Joerg N

    das ist richtig, doch solltet du dann auch nicht in Thailand leben.


    @ Kali

    Milchgeld müsste für mich dann allerdings auch sehr hohes gezahlt werden. Ich denke es ist einfach eine schöne Umschreibung für die Kosten die bei der Familie, die die Hochzeit ausrichten entstehen. Und manche machen daraus auch noch richtig Reibach.

    Gruß Armin

Seite 8 von 64 ErsteErste ... 6789101858 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brautgeld 1 300 000 Baht
    Von rickyjames im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 05.07.11, 17:51
  2. brautgeld
    Von donkrawallo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.12.08, 14:12
  3. Brautgeld II
    Von Moonsky im Forum Literarisches
    Antworten: 196
    Letzter Beitrag: 15.02.07, 04:07
  4. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30